ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. hintere Bremsen fest...

hintere Bremsen fest...

Themenstarteram 9. April 2009 um 12:46

servus.

bei meinem FK3(ca.41000km) waren schon zum 2. mal die hinteren bremsen fest. hat gequalmt und die felge war extrem heiß.

das passiert immer im winter oder ende des winters. das nervt langsam!!!

beim tauschen der hinteren bremsbeläge ist dann wieder mal aufgefallen, dass die beläge sehr fest in den führungen eingekeilt waren.

durch überhitzung sind die beläge natürlich wie sand beim ausbauen zerfallen. die beläge hinten waren auch ungleichmäßig abgenutzt.

nicht gerade sondern eher keilförmig. also am innenradius mehr wie außen.

die scheiben sind glückicherweise noch zu gebrauchen.

beim letzten kundendienst wurden die kompletten bremsen gereinigt und die führungen gut mit alu-bzw. kupferspray eingesprüht. ich weiss das, weil ich daneben stand.

trotzdem tritt bei mir das problem mit festen bremsen auf.

ich hab echt keine lust alle 2 monate zum bremsen gangbar machen in die werkstatt zu fahren.

hat jemand schon ähnliche erfahrung gemacht?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Das Problem ist bei mir auch aufgetreten und wurde vom fHH beide Male auf Garantie behoben.

Dabei wurden beim 2. Mal sogar neue Bremsscheiben eingebaut! Leider rosten die im Gegensatz zur

Erstausrüstung ganz fürchterlich!

Ich habe auch den Eindruck, dass zur Vermeidung eventl. Klappergeräusche die Belagträger zu eng

im Sattel sitzen.

Ganz besonders im Winter und seit das Auto nicht mehr täglich bewegt wird tritt das auf.

Im Mai läuft die Garantie aus, da werde ich vorher nochmal checken lassen und auch die "Rostscheiben" reklamieren..

Ja, wurde auf Garantie behoben. Es gibt einen geänderten Satz Klötze mit Scheiben, diese werden komplett erneuert. Zusätzlich wird die Handbremse überprüft und neu eingestellt. Dann sollte endlich Ruhe einkehren. In Kurvenfahrten macht sich das Problem durch Quietschgeräusche bemerkbar. Meistens ganz leise, sodass man das nur vernehmen wird bei geöffneten Fenster und Radio aus.

Vor ca. 3 Wochen ist das gleiche Problem bei uns aufgetaucht.

Aslo ab zum Händler, fest Kuperspray hinein und es funzt wieder, aber eine Dauerlösung ist das definitiv nicht :(

Werde morgen meine Sommeralus aufziehen und nochmal die Situation abchecken, wenn sie noch immer / schon wieder stecken gehts ab zum :)

Dieses Problem ist bei Honda Österreich auch schon länger bekannt und es sollte lt. Kundendienst neue Bremsscheiben + Backen verbaut werden!

Grüße Jörg

Themenstarteram 9. April 2009 um 17:57

danke für die schnellen antworten.

ich dachte schon, ich bin der einzige...

scheinbar liegt das problem tatsächlich bei den klötzen.

ich habe jetzt auch neue bekommen. bin mal gespannt, wie lange das geht.

mfg

Hintere Bremsen !!!

Ich fahre seit Jahren Honda und bei jedem Model hatte ich das Problem mit den Bremsen hinten.

Meine Empfehlung.

Ich baue jede Jahr Ende März die hintern Klötze aus und mache sie Sauber. April ist meistens schon zu spät. Ich habe auch ein ich habe auch an beiden Nasen der Klötze etwas weggeschliffen um Spiel zu bekommen. Seit dem ist Ruhe.

Wenn mein Auto mal länger wie einen Tag steht vermeide ich die Handbremse anzuziehen. Dann rosten sie auch net fest.

Hi,

das Problem mit den einseitig abgefahren und klemmenden Bremsklötzen hinten war bei meinen originalen auch so.

Da ich sie ja selber welchsle habe ich auch die Nasen abgefeilt um mehr "Spiel" zu bekommen und das wirkt Wunder. Keine Probleme mehr.

Leider sind die Mechaniker in der Werkstatt auch nur Ideoten welche die alten aus- und die neuen wieder einbauen.

Da wird sich keiner die Mühe machen irgendwas abzuschleifen, denn immerhin ist das ihr Geschäft von dem sie leben wenn Ihr, die nichts selbst auf die Reihe bekommen am PKW, stänidg teure Ersatzteile (idealerweise Honda) kauft.

Selbst ist der Mann. Das ist doch beim Honda noch alles recht easy weil nur Mechanik vorhanden.

Mein FK2 wird jetzt nen Jahr alt und hat 22000km runter. Bremsen sahen noch aus wie neu, als ich im November die Winterreifen aufgezogen habe. Ich habe echt Schiss, was mich im Frühling erwarten wird, wenn ich die Sommerschluffen wieder aufstecke. HAt schon jemand Erfahrungen mit dem Facelift MJ2009 gemacht?

Bei meinem ersten FK3 waren die Belege noch bei 50k knapp aber noch in Ordnung.

Jetz mit 4t km, sehen die Belege bei dem facelift FK3 noch wie neu aus.

Ich bremse aber kaum :P

Ich war heute wegen Bremsgeruch an der hinteren Bremse (Fahrerseite) bei meiner Werkstatt (KM-Stand 52000)und siehe da der Bremssattel war fest.Bremsscheiben und Bremsbeläge mussten getauscht werden.Kostenpunkt 342 Euro.da hab ich ganz schön geschluckt.Mein Werkstattmeister hat es selber gemacht und meinte nur noch Schrott was die Autohersteller heute bauen .Da denke ich genauso siehe Aktuelle Rückrufe weltweit.Nur noch Massenproduktion und immer höhere Stückzahlen da bleibt halt die Qualität auf der Strecke.Früher war eifach die Qualität noch besser .

Bei mir wurden heute die Bremsen ersetzt - auf Garantie - und das nicht nur hinten, sondern auch vorne! Ich habe nicht schlecht gestaunt. Bremsen rundum, Scheiben sowie Beläge, nach nur 12.500 km...

Waren einseitig eingelaufen.

Beim Vorgänger Civic EP2 das gleiche Problem... Rechtzeitig zerlegen, reinigen und die Führungsnasen der Beläge etwas abschleifen.

Die sind auch besonders rostanfällig. Auch das Antiquietschblech auf der Rückseite zerbröselt vor Rost. Kupferpaste auf die Rückseite ist in jedem Fall gut. Im Bremssattel sind Edelstahlbleche in der Führung, da rostet nichts. Aber eben die Beläge. Die Passung ist auch viel zu stramm, etwas Dreck und Wasser, schon rosten sie und gehen fest.

Andere Hersteller hätten das auch... Aber bestimmt nicht so extrem wie der Civic. Aus meiner Sicht ist eine jährliche Inspektion weniger für den Motor wichtig, als vielmehr für das gängig machen der Bremsen hinten. Aber wer gern schraubt, kann das locker selbst erledigen, bevor die hinteren Bremsscheiben ruiniert sind.

Symptome - Quietschen und Schleifgeräusche beim Rollen und sachten Bremsen sind in der Tiefgarage bei offenen Fenster gut zu hören. Sonst kaum. Und der Verbrauch geht in die Höhe.

Das Problem mit den hinteren Bremsen (Fahrerseite!) habe ich auch, leider keine Garantie mehr. Linke Bremse saß immer fest. Habe dann die Beläge gewechselt und alles schön mit Kupferpaste eingeschmiert, weil ich dachte, wie auch schon die Vorgänger hier beschrieben haben, das die Beläge extrem fest in den Führungen sitzen. Nach ein paar km Probefahrt war dann nix mehr warm an den Bremsen, also dachte ich das das problem behoben sei; dem war aber nicht.

Kurz daraufhin habe ich festgestellt, das die Bremsen nur festsitzen, wenn ich das Auto mit Handbremse geparkt habe. Hier oben im Norden ist das ja kein Problem mit Bergen :-)

Also scheint das ganze nur auf die Handbremse zu wirken, das danach der Sattel festsitzt. Beim normalen Bremsen, egal wie stark ist dies noch nicht vorgekommen, das die Beläge festsitzen. So scheint die Ursache des Problems doch an einer anderen Stelle zu sitzen. Möglich das nur bei der Handbremse der Fehler zu suchen ist.

ALLE mit Problemen bei den Bremsen sofort zu Händler!

Riefen/Rost an den Scheiben und komische Flecken auf den Scheiben sowie Scheren, Quietschen und Rattern ist NICHT NORMAL und MUSS auf Garantie behoben werden.

Das ist ein Serienproblem und wenn Honda es nicht komplett übernimmt müsst ihr auf eurer Recht beharren. Wer nachgibt bleibt über.

Genau das Gleiche gilt für den abgeriebenen Lack unter der Fensterdichtleiste vorne oben, die schlagenden oder knauernden Stoßdämpfer und Probleme mit dem Radio!

Bernhard

und woher weist du das?

Deine Antwort
Ähnliche Themen