ForumW169
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Hilfe, was soll ich tun ? Rost bei meinem A160 CDI, Baujahr 2008

Hilfe, was soll ich tun ? Rost bei meinem A160 CDI, Baujahr 2008

Mercedes A-Klasse W169
Themenstarteram 9. November 2010 um 14:09

Hallo,

ich weis nicht mehr was ich machen soll :( . Bin echt am Ende !

Ich habe in der Daimler Niederlassung Ravensburg einen Gebrauchtwagen A160 CDI im April 2010 gekauft. *jungeSterne.

Baujahr 8/2008 mit 24 monatiger Junge Sterne Garantie.

Man hat mir in der Niederlassung gesagt die junge Sterne Garantie ist ähnlich eine Werksgarantie, ich als Frau hatte keine Ahnung.

So vor einer Woche habe ich Rost am Fahrzeug entdeckt, das kann doch nicht wahr sein !!! Bei einem Mercedes welches auch noch so teuer ist !

Die Daimler Niederlassung RV stellt sich stur, die JungeSterne enthält keine Garantie wegen Rost und die Werksgarantie wäre ausgelaufen.

Ich hätte keinerlei Ansprüche gegenüber dem Autohaus !

Die Niederlassung stellt auch keinen Kulanzantrag, dazu wäre Sie nicht verpflichtet. Ich soll dieses Problem direkt mit Mercedes Benz abklären :confused:

Jetzt weis ich nicht was ich machen soll !

Alle Türen sind vom Rost befallen und sogar die Kofferraumtür rostet am unteren Ende.

Ich habe bis jetzt nur von Rost an den Türen gelesen, aber Rost an der Kofferraumtüre noch nicht.

Kann ich das Auto zurückgeben ? Also dem Autohaus RV

Sie haben mir nämlich verschwiegen dass das Auto bei der Aufbereitung gegen Rost behandelt wurde :mad: , hätte ich das gewusst hätte ich den Wagen niemals gekauft !

Wie kann das Fahrzeug gegen Rost behandelt werden und dann wieder ausbrechen ! Die Türen wurden nicht ausgewechselt !

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen ?

Was würdet Ihr tun ?

Warum lässt mich Mercedes so alleine ?

Gruss Katrin ( HelloKitty)

Beste Antwort im Thema

Mal so ne Frage:

- schon nen Mopf, oder nen Fahrzeug von der Halde?

Beim Mopf sollte das Problem beseitigt sein, wenns nun da immernoch vorhanden ist weiß ich nicht was Mercedes die letzten Jahre getan hat?

Andere Frage:

- Mal bei einer anderen Niederlassung/Vertragswerkstatt gewesen?

Mal 2 Aussagen:

- Problem ist erst beseitigt, wenn Türen ausgetauscht!

- Garantieanspruch ist das keiner (da hat die NDL Recht), aber nen Kulanzantrag sollten die dennoch stellen (der wird auch genehmigt), tun die das nicht ist hier ne Nummer:

Zitat:

Daimler AG

Mercedesstraße 137

70327 Stuttgart

Rufnummer: 00 800 9 777 7777

E-Mail: dialog@daimler.com

Da rufste tagsüber mal an, erzählst denen mal was deine NDL da macht und das die sich weigern, sowas hört Mercedes äußerst ungern!

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Plopp..

Die hab'n sicherlich nichts "behandelt", und die Rostbehebung gibbets bei einem "JungenStern" umsonst ;) Habe ich in der 1-en Woche nach dem Kauf gleich reklamiert und gemacht bekommen, ALLES auf Kulanz.

Rücktritt vom Kaufvertrag, Gefahrübergang, blah.. Hmm, ausschliesslich mit einem Anwalt.

am 9. November 2010 um 15:39

Andere Niederlassung und die sollen die Türen überprüfen auf das "W196 Tür-Rost-Problem".

Habe A200 BJ´05 im Oktober ´09 gekauft. Auch Junger Stern.

Alle Türen NEU - nicht Rostbehandelt - wurde auf Kulanz gemacht.

 

Ich hasse es, wenn Werkstätten glauben sie können so mit Frauen umgehen.

ARSCHLÖCHER.

Mercedes lässt dich nicht alleine - es ist nur deine Werkstatt.

 

Themenstarteram 9. November 2010 um 15:54

Die Niederlassung meint in der JungeSterne Garantie wäre Rost nicht inbegriffen und lässt mich alleine und schickt mich nach Sindelfingen zu Daimler.

Finde es eine Frechheit von dieser Niederlassung.

Vorallem wie kann Rost auf der Kofferraum Klappe entsehen , also an der 5 Tür :confused: .

welche Niederlassung kann ich zwingen den Rost zu beheben ?

Ist jede Niederlassunng hierzu verpflichtet gemäß Mercedes Zentrale ?

Gruss

Wir haben auch vor wenigen Wochen 4 neue Türen bekommen plus neue Heckklappe bei einem A200 Autotronik Bj. 2005/junge Sterne.

Sowie im letzten Jahr bei unserem R320CDI lang 4matik BJ 2006 (keine junge Sterne) zwei neue Türen, eine repariert und Heckklappe repariert. Alles jeweils inkl. Lackangleich und kostenlosem Leihwagen.

Keinen Ct. bezahlt für die ganze Sache.

Da waren dann sogar überall neue verbesserte Gummidichtungen dran und an der Heckklappe der A-Klasse eine neue Chromgriffleiste.

Zuerst würde ich mich darauf berufen, dass die Dir wissentlich ein verrostetes Auto verkauft haben. Dieser Rost entsteht nicht von Null in 6 Monaten. Also lag der Mangel beim Kauf bereits vor. Zudem MUSS eine NL diese Thematik kennen.

Haben sie auch die vorgeschriebenen Services im Serviceheft abgestempelt hast Du sie an den E....: Da haben sie ja bestätigt, dass sie die Rostuntersuchungen gemacht haben. Folglich waren sie entweder rostblind und unfähig, oder es wurde nicht durchgeführt aber angekreuzt und in Rechnung gestellt (egal ob dem Vorbesitzer oder Dir).

Und das ist eine Steilvorlage für jeden RA und auch interessant für die hausinterne QS bei MB.

 

Andere NLs sind da sehr viel kulanter und freundlicher wie z.B. die in Göttingen (leider wohl zu weit weg für Dich)

Ich würde in folgender Reihenfolge vorgehen:

Bei anderer NL vorsprechen und um Hilfe bitten.

Wenn das nicht hilft: Parallel über einen Rechtsanwalt Deine NL anschreiben...

und einen Brief an das Customer Carecenter - entweder in Niederlanden, oder Berlin anschreiben (dort werden auch die Kulanzfälle entschieden).

Adressen: Sufu hier nutzen - wurde schon oft geschrieben.

Gruß und viel Erfolg

kappa9

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Die Niederlassung meint in der JungeSterne Garantie wäre Rost nicht inbegriffen und lässt mich alleine und schickt mich nach Sindelfingen zu Daimler.

Finde es eine Frechheit von dieser Niederlassung.

Vorallem wie kann Rost auf der Kofferraum Klappe entsehen , also an der 5 Tür :confused: .

welche Niederlassung kann ich zwingen den Rost zu beheben ?

Ist jede Niederlassunng hierzu verpflichtet gemäß Mercedes Zentrale ?

Gruss

Versuch es auf jeden Fall in einer anderen Niederlassung. Komischerweise reagieren nicht alle NLs gleich. Hier im südlichen D kann ich Dir die NL Böblingen-Hulb empfehlen. Hatte dort schon 3 MBs zur Rostkur, die allesamt zu 100% Kulanz gerichtet wurden.

Im Grunde wundert es mich, dass Dich Deine NL so abschmettert. Das hat mit Junge Sterne Garantie nix mehr zu tun. Es gibt bei MB auch interne Schreiben, dass die Rostkulanz bei einwandfrei gepflegtem Scheckheft bis zu 8 Jahren nach EZ zu gewähren ist. Warum es die eine NL durchkriegt aber die Andere nicht, ist mir schleierhaft. Ergo: auf jeden Fall eine andere NL versuchen. Wenn die nicht wollen, hilft nur noch laut werden und am besten wenn der Laden gerade voll ist.

Gruss, benello

das ist eine heisse Nummer, kann dir aber die NL in >Leutkirch empfehlen. Dort bin ich seit 10 Jahren sehr gut aufgehoben. Laß dich dort beraten, bleib freundlich und direkt. Die beiden Kundendienstberater stehen dir sicher kompetent zur Seite.

Mal so ne Frage:

- schon nen Mopf, oder nen Fahrzeug von der Halde?

Beim Mopf sollte das Problem beseitigt sein, wenns nun da immernoch vorhanden ist weiß ich nicht was Mercedes die letzten Jahre getan hat?

Andere Frage:

- Mal bei einer anderen Niederlassung/Vertragswerkstatt gewesen?

Mal 2 Aussagen:

- Problem ist erst beseitigt, wenn Türen ausgetauscht!

- Garantieanspruch ist das keiner (da hat die NDL Recht), aber nen Kulanzantrag sollten die dennoch stellen (der wird auch genehmigt), tun die das nicht ist hier ne Nummer:

Zitat:

Daimler AG

Mercedesstraße 137

70327 Stuttgart

Rufnummer: 00 800 9 777 7777

E-Mail: dialog@daimler.com

Da rufste tagsüber mal an, erzählst denen mal was deine NDL da macht und das die sich weigern, sowas hört Mercedes äußerst ungern!

muß dich korrigieren. Die hören sowas sehr gerne, denn nur dann kann man diese Vorgehensweise abstellen. Wenn die Zentrale richtig durchgreift, rollen in RV einige Köpfe..............

Sag ich doch, direkt gemeldet im Kundencenter bei Mercedes, die kümmern sich dann direkt mit der NDL darum was da läuft oder eben nicht.

Themenstarteram 9. November 2010 um 22:53

ES IST EINE MOPF A KLASSE :mad:

Ich finde es einfach eine Frechheit wie mit mir umgegangen wurde.

Vor dem Kauf richtig auf Freundlich getan, ja wir machen das und wir machen dies, machen Sie sich keine Sorgen bla bla.

Und nach dem Sie das Geld erhalten haben bzw. der Verkäufer seine Provision kennen die mich nicht mehr.

Die Niederlassung in RV hätte wenigstens einen Kulanzantrag stellen können bzw. einiges einleiten können da ich mich als Frau mit Autos überhaupt nicht auskenne und das wussten Sie.

Ich hab dem Verkäufer damals gesagt dass ich ein zuverlässiges Fahrzeug brauche und nicht eines mit ständigen Defekten !

Ich werde morgen der Zentrale bescheid geben, ich rufe da an bzw. schreib denen einen Brief.

Aber ich bin nicht die Einzige, vor mir stand eine Herr mit Kind der ebenfalls Probleme mit seinem A Klasse BlueEfficieny, Baujahr 2009.

Er ist auf der Autobahn liegen geblieben ! Motor gab den Geist auf !

Es gab irgendein Problem an der Abgasanlage usw. weis nemme genau um was es da ging. Irgendwas mit dem Rückventil ...

Auf jeden Fall wurde der Kunde agressiver als der Meister Ihm die schuld gab und 50 % Beteiligung an der Rechnung wollte.

Da tickte er fast aus und entschuldigte sich bei mir , er wäre maßlos über Mercedes enttäuscht !

Was ist den nur noch los mit Mercedes ?

Gruss Katrin

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

ES IST EINE MOPF A KLASSE :mad:

Eine der ersten vielleicht mit Türen von der Halde?

Machst du bitte mal Fotos von den betroffenen Stellen, vom Auto insgesamt und von der Heckklappe,

sowie der Griffleiste an der Heckklappe, dann sehen wir weiter obs nen Mopf ist.

Das Erstzulassungsdatum wäre genauso interessant.

 

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Ich finde es einfach eine Frechheit wie mit mir umgegangen wurde.

Vor dem Kauf richtig auf Freundlich getan, ja wir machen das und wir machen dies, machen Sie sich keine Sorgen bla bla.

Und nach dem Sie das Geld erhalten haben bzw. der Verkäufer seine Provision kennen die mich nicht mehr.

Ist das nicht immer so?

Kunde der reklamiert macht arbeit, Kunde der arbeit macht ist unbeliebt ;)

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Die Niederlassung in RV hätte wenigstens einen Kulanzantrag stellen können bzw. einiges einleiten können da ich mich als Frau mit Autos überhaupt nicht auskenne und das wussten Sie.

Da geb ich dir Recht, das hätten sie auch gemusst, ist auch von Mercedes vorgeschrieben, denn die Werkstatt kann nicht über Annahme oder Ablehnung des Kulanzantrags entscheiden.

Letzteres ist allerdings kein Grund da irgendwas zu erwarten, wie im Gesetz, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ;)

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Ich hab dem Verkäufer damals gesagt dass ich ein zuverlässiges Fahrzeug brauche und nicht eines mit ständigen Defekten !

Aber ich bin nicht die Einzige, vor mir stand eine Herr mit Kind der ebenfalls Probleme mit seinem A Klasse BlueEfficieny, Baujahr 2009.

Er ist auf der Autobahn liegen geblieben ! Motor gab den Geist auf !

Es gab irgendein Problem an der Abgasanlage usw. weis nemme genau um was es da ging. Irgendwas mit dem Rückventil ...

Ah ja, ständige Defekte hmm is lese hier ehrlich gesagt von KEINEM Defekt, es ist ein Mangel und bei anderen Herstellern zahlst du den selbst,

oder bleibst einfach nur drauf sitzen, daher kannst dich schon mal freuen Mercedes zu fahren.

Natürlich sollte es nicht sein, aber es ist nun mal Fakt.

Das an nem Auto mal was kaputt geht, gerade was Abgasrückführventile angeht, speziell beim Diesel immer problematisch, herstellerübergreifend!

Das nun mit deiner Anrostung gleichzusetzen oder als Bestätigung zu sehen das ja jede A-Klasse ständig defekt ist unterstütze ich hier mal nicht.

Wie in der Werkstatt mit den Kunden umgegangen wird ist ein anderes Thema, bzw. ein Thema fürs Kundencenter in Maastricht,

ohne Info können die nicht tätig werden.

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Ich werde morgen der Zentrale bescheid geben, ich rufe da an bzw. schreib denen einen Brief.

Ruf an, geht schneller.... freundlich bleiben und vor allem sachlich!

Den namend es Meisters solltest du wissen ;)

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Auf jeden Fall wurde der Kunde agressiver als der Meister Ihm die schuld gab und 50 % Beteiligung an der Rechnung wollte.

BJ2009, Werksgarantie, dem hätte ich was erzählt, bzw. vor Ort direkt die Nummer von Maastricht rausgekramt....

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Da tickte er fast aus und entschuldigte sich bei mir , er wäre maßlos über Mercedes enttäuscht !

Was ist den nur noch los mit Mercedes ?

Auch wieder ein Trugschluss, von der Werkstatt direkt auf den gesamten Hersteller zu schließen,

das sind wohl die schwarzen Schafe, oder eher die paar Werkstattmeister welche keine Lust auf solche Sachen haben

und das Bild in den Keller ziehen, es kann durchaus sein, dass wenn du dir einen anderen Werkstattmeister suchst, der die

Sache ganz anders angeht!

Ich für meinen Teil habe nach mehreren unbefriedigenden Werkstattbesuchen (1 Bsp. Auto morgens hingebracht zum Bremsen

und Inspektion machen, alles organisiert damit ich keinen Leihwagen brauchte, komme nachmittags wieder, wurde das Auto nicht bewegt,

keiner hatte mit mir telefoniert, nix, auf Nachfrage hieß es dann salopp: "Wir hatten keine Zeit, kommen Sie doch morgen noch mal wieder."

Ich bin gegangen, der Laden hat mich nicht wieder gesehen, seitdem fahre ich zu ner kleineren Vertragswerkstatt ein paar Kilometer weiter, die Leute sind engagiert und freundlich so wie man das erwartet.

--> Der Kunde ist König und hat die Wahl, Werkstattbindung gibt es auch bei Garantiesachen bei Mercedes NICHT!

Ich muss der Themenstarterin mal etwas Mut machen und damit auch das hier entstandene schiefe Bild wieder geradeziehen, nachdem ich unsere beiden Elche ( 1x MOPF EZ 09/2008 mit 8000km + 1 x MOPF EZ 09/2009 mit 15000km) durch diesen Thread aufgeschreckt auf einer Hebebühne einer Rostsuche unterzogen habe:

Ergebnis: absolut NICHTS!

Muss wohl eine Ausnahme sein bzw. wer weiß in welchem Teil der Nordsee die Kiste mal gestanden hat?

Zitat:

Original geschrieben von klappohr

Ich muss der Themenstarterin mal etwas Mut machen und damit auch das hier entstandene schiefe Bild wieder geradeziehen, nachdem ich unsere beiden Elche ( 1x MOPF EZ 09/2008 mit 8000km + 1 x MOPF EZ 09/2009 mit 15000km) durch diesen Thread aufgeschreckt auf einer Hebebühne einer Rostsuche unterzogen habe:

Ergebnis: absolut NICHTS!

Muss wohl eine Ausnahme sein bzw. wer weiß in welchem Teil der Nordsee die Kiste mal gestanden hat?

Wie gesagt, ich vermute es handelt sich gar nicht um einen Mopf, sondern lediglich um ein Baujahr 2008 Fahrzeug, Zitat:

Zitat:

Frühling 2008: Facelift der Modellreihe, erhältlich seit Juni 2008

Daher hätte ich gern mal Fotos....

Zitat:

Original geschrieben von HelloKittyGirl

Ich finde es einfach eine Frechheit wie mit mir umgegangen wurde.

Vor dem Kauf richtig auf Freundlich getan, ja wir machen das und wir machen dies, machen Sie sich keine Sorgen bla bla.

Und nach dem Sie das Geld erhalten haben bzw. der Verkäufer seine Provision kennen die mich nicht mehr.

Die Niederlassung in RV hätte wenigstens einen Kulanzantrag stellen können bzw. einiges einleiten können da ich mich als Frau mit Autos überhaupt nicht auskenne und das wussten Sie.

Ich hab dem Verkäufer damals gesagt dass ich ein zuverlässiges Fahrzeug brauche und nicht eines mit ständigen Defekten !

 

Gruss Katrin

Da hättest du denen auch gleich sagen können:

"Ich habe überhaupt keine Ahnung, zieht mich mal über den längsten Tisch den ihr in der Verkaufshalle stehen habt";)

Wer ein äußerst zuverlässiges und problemfreies Auto sucht, sieht sich bei BMW um. Habe Ich auch gemacht. Hatte vorher einen Mercedes. Wenn man hier auf Motortalk mal A/B Klasse Forum und BMW 1er/3er Forum vergleicht sieht man sehr schnell dass Mercedes einem mehr oder weniger Neuschrott verkauft. Rost beispielsweise ist bei BMW überhaupt kein Thema. Der BMW 320i z.B. hat im AutoBild 100.000km Langzeittest einen Note 1 bekommen [Der A170CDI eine 3-]. Der aktuelle 2 Liter Diesel ist für den großteil der Leute vom Fach derzeit das beste 4 Zylinder Dieseltriebwerk der Welt. Die Qualität der 3 Liter 6 Zylinder BMW Benziner ist seit jeher über jeden Zweifel erhaben.

Back to topic: Mach dir bei einem 2008er Fahrzeug keine Sorgen. Auf Rostbefall bekommst du in diesem Fall sicher alles auf Kulanz getauscht. Bist eben nur an einen schmierigen Verkäufer in einer drittklassigen Niederlassung geraten. Mercedes als Hersteller ist noch nicht so tief gesunken ein gerade mal 2 jahre junges Auto aus ihrer Produktion als "alt" zu definieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W169
  7. Hilfe, was soll ich tun ? Rost bei meinem A160 CDI, Baujahr 2008