ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Hilfe Motor ruckelt und keiner findet den Fehler

Hilfe Motor ruckelt und keiner findet den Fehler

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 18. Januar 2011 um 13:55

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Also habe mir vor kurzem (10 Wochen)für den Winter einen Golf 4 ATM 1.6 Bj. 1999, 101 PS, 134000km gekauft, habe ihn recht günstig bekommen, weil besagtes Problem (Motorruckel im Leerlauf und meist bei so um die 2000 Umdrehungen) bestand.

Nach Probefahrt und überprüfung in einer Werkstatt, die Fehler ausgelesen hat, hiess es: Lamdasonde defekt. Ok alles klar nach Aussagen anderer kein Problem...leider war es ein riesenfehler das Auto trotzdem zu kaufen wie sich mittlerweile rausgestellt hat.

Also ich fang mal an..ich hatte das Auto ca ne Woche und ging also wegen dieser Sonde zu einer Werkstatt um sie wechseln zu lassen. Diese Werkstatt hat auch gesagt zu dem Ruckeln, kein Problem, Lambda aber wir Wechseln sicherheitshalber auch mal die Zündkerzen, dann müsste das Problem weg sein. Da Auto eh schon dort war sind auch gleich noch große Inspektion, Getriebeölwechsel, Kühlflüssigkeit- und Bremsflüssigkeitwechsel und div. Kleinigkeiten durchgeführt worden. Aber als ich das Auto geholt habe war das Ruckelproblem immer noch vorhanden. Die Mechaniker sagten man muss noch die Zündkabel wechseln dann ist 100% alles wieder gut. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, sie hatten sie schon getauscht..mit Gebrauchten...und Auto lief noch schlechter und ging dauernd aus.

Naja ok also weiterer Termin, (eine Woche später) um neue Kabel einbauen zu lassen.

Fehler immernoch da...

Auf einmal fingen die an mit: Zylinderkopf ist kaputt. (wohlgemerkt NACH der Inpektion und nachdem Öl und Wasser usw. getauscht worden ist) Es würde zu viel Wasser fehlen und im Öl ist wasser drin (was ja vorher nicht der Fall war)...bla bla...Kosten 1500€..ich konnts nicht glauben weil es waren keinerlei Anzeichen da, kein Qualm, kein Öl- oder Wasserverlust, keine erhöhte Temp. und nichts. Mir kams komisch und vor allem zu teuer vor,aber naja ich hab eigentlich keine Ahnung von Autos.

Ich hatte gesagt die sollen warten ich muss mal schauen wegen Geld und so, und was passiert? Die bauen einfach alles auseinander, so das ich es machen lassen musste.

Aber nicht für den Preis hab ich mir gedacht.

Also bin ich in ne andere Werkstatt gegangen. Die haben dann die Zylinderkopfdichtung, Wasserpumpe, Ansaugbrücke, Zahnriemen und den ganzen kram gewechselt.

Und siehe da...Ruckeln war immernoch da...

Also der nächste Termin...mittlerweile war Verbrauch so hoch geworden, das ich mit einer Tankfüllung grade mal 320 km weit gekommen bin..

der Mechaniker sagte das liegt daran das noch nichts eingestellt worden ist und er würde jetzt mal die Einspritzdüsen reinigen oder wechseln und irgendwas einstellen und dann müsst alles in Ordnung sein.

Aber naaaaatttüüüürrlich das Ruckeln ist immernoch da.

Diagnose zeigte überhaupt keine Fehler an, er wär jetzt langsam ratlos weil er alles mechanische überprüft hat und alles gut bzw. neu sei.

1 Woche vergangen. Also ich auf zu Werkstatt Nr. 3, da steht das Auto jetzt wieder seit gestern. Die haben wieder Fehler ausgelesen und jetzt zeigt Lambda schon wieder Fehler an. Also die sind jetzt grade wieder dran die ganze Ansaugbrücke und das Zeug weg zu bauen (obwohl alles Neu) und auf Undichtigkeit zu prüfen und was auch immer die noch machen, Also geht der ganze Sch... wieder von vorne los.

Mittlerweile habe ich schon 1100€ investiert in dieses Auto und gebracht hats nur das das Auto viel schlechter läuft als da wo ich es gekauft hatte. Und jetzt kann ich es so nicht mal weiterverkaufen weil das Ruckeln so schlimm ist.

Jetzt meine Frage an euch: was könnte das Problem sein? Motorsteuergerät defekt vielleicht oder? und kann es sein das die mich nur ausnehmen wollen (weil ich ne Frau bin) und es eigentlich nur ne Kleinigkeit ist?

Und ja ich hab versucht so ausführlich wie möglich zu schreiben, ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Ach ja doch...teilweise fühlt es sich beim Fahren so an als ob nicht die volle Leistung erbracht werden kann und als ob 5 ton Gewicht auf dem Auto lasten würden.

Ich wär wirklich froh wenn ihr mir weiterhelfen könntet, mittlerweile bin ich ziemlich verzweifelt und weiss nicht ob diese ganze Rumschrauberei überhaupt gerechtfertigt ist.

Danke im Vorraus

Ähnliche Themen
38 Antworten

Und im Fehlerspeicher steht absolut nix drin?

Wurde der Doppeltemperaturgeber mittlerweile auch schon getauscht?

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 14:40

ja als erstes stand Lambda macht nichts, beim zweiten mal auch, beim dritten mal NACH dem Austausch stand gar nichts mehr drin. und Gestern beim vierten mal stand wohl Lambdawert oder wie des heisst irgendwas mit 9. Und ja Temperaturirgendwas ist auch gewechselt worden. Und irgendwas mit Lüfter war auch noch.

Welcher Motor -(kennbuchstabe)?

Baujahr?

Bei welchen Werkstätten warst denn? Freie, Kette, VW?

Nachtrag: Daten stehen ja oben! Übersehen.

am 18. Januar 2011 um 15:00

wurden die einspritzdüsen geprüt? ob die richtig takten?

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 15:01

Motorkennbuchstabe? keine Ahnung wo steht das? im Schein? den hat grad die Werkstatt. Es ist ein 1,6 l Benziner mit 74 kw, Bj. 01/99 und bei VW war ich nicht, das waren immer nur freie Werkstätten.

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 15:03

Ja Einspritzdüsen sind auch überprüft worden, wenn nicht sogar ganz gewechselt, weiss ich nicht genau ob es mittlerweile neue sind oder nicht.

Die Daten hattest Du schon in Deinem ersten Post genannt. Hatte ich übersehen. Motorkennbuchstabe (MKB) ist ATM.

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 15:10

Ah ok, wie gesagt ich kenn mich da echt null aus :-)

Zitat:

Original geschrieben von Wendtland

Motorkennbuchstabe (MKB) ist ATM.

Das kann nicht stimmen.

Irgendwie bin ich heut etwas neben der Spur.......

 

MKB findest Du auf der ersten Seite Deines Serviceheftes oder auf einem Aufkleber unter der Kofferraummatte. 

ATM ist kein MKB. Meintest Du Automatik?

Themenstarteram 18. Januar 2011 um 15:34

ja Automatik ist er. Und da ich weder Serviceheft noch Auto da hab, kann ich mit diesen Buchstaben leider nicht weiterhelfen.

Tausend Sachen schon geprüft und getauscht ist natürlich ne super Ausgangslage. ;)

Mich hat jetzt beim lesen gewundert, dass da nach dem Tausch der Zündkabel es nochmal schlechter geworden ist. Hat da schonmal jemand geprüft ob das Motorsteuergerät Aussetzer mitzählt? Kompression geprüft worden? Da sind viele Dinge trotzdem noch unerledigt, obwohl schon mehrere Werkstätten dran waren.

Wo hast du dein Auto denn bisher überall reparieren lassen? Also nicht namentlich, sondern war es ne große Werkstattkette oder ne normale freie Werkstatt?

Servus Leutz und TE,

 

manchmal sind es auch die kleinen Dinge, welche einem die Nerven auffressen können. Siehe z.B. hier: Klickst du

Ist zwar ein Seat Toledo, aber die 1L Modelle wurden ja auch bis 99 gebaut und die Motoren sind ja eigentlich identisch. Vielleicht hilft mein Link dem TE ja weiter??

Ansonsten bitte nicht zu sehr mit mir Meckern wenn es nicht stimmen sollte. ;-)

Mfg Bomber

am 18. Januar 2011 um 17:56

LMM ,Drosselklappe gereinigt worden ?? und der Besagte Kühlmitteltemperatursensor den würde ich einfach mal proforma tauschen der ist nicht teuer und das kannst du selber machen .Wenn der nicht passt und es wird zum beispiel zu Fett eingespritzt kann es auch dazu führen das deine Lamda im fehlerspeicher angezeigt wird weil einfach falsche Werte geliefert werden bei den Sachen die getauscht wurden kann es nur noch eine ganz banale sein da bin ich mir sicher .Wenn es Wirklich die Düsen sind oder die Zündanlage währe dieser Fehler sicher nicht nur bei einer bestimmten Drezahl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Hilfe Motor ruckelt und keiner findet den Fehler