ForumE21 & E30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. heute nen E30 "gekauft".. paar fragen dazu..

heute nen E30 "gekauft".. paar fragen dazu..

Themenstarteram 17. Januar 2006 um 21:21

Hallo zusammen erstmal!

Hätte mir nie gedacht, dass ich hier nochmal reinschneie.

Ich fahre seit knapp über 3 Jahren.. hatte bis jetzt immer so nette "Halbjahreswagen".. lol

also bis jetzt war in meinem besitz: Ford Escort Kombi, Fiat Uno, VW Golf 2, Seat Marbella, Opel Astra Kombi, VW Golf 2... und jetz muss es mal ein BMW sein :D

Ähnliche Themen
59 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von AudiA62.5TDI

Das liest sich ja wie ein Sachmängelbericht eines Russland Import Lada.

Wart mal, du rechnest Tönungsfolien, eFH, Tachoscheiben, Tuning Scheinwerfer/Blinker/RüLis, Mucke vor und beschwerst dich dann, daß dein Bruder den Kaufpreis nochmal reingesteckt hat?

Wie hohl ist das denn bitte? Ohne den ganzen Plunder, der das Auto eh verunstaltet, würde das Auto genauso gut fahren und du hättest mal locker 1000 Flocken deiner 1200 vorgerechneten gespart.

Aber so kann man ein Auto auch schlecht machen...

Naja, wenn ich mir deine anderen Beiträge angucke, dann schwant mir schon, was du für einer bist....

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 7:25

Zitat:

Original geschrieben von E36 323i Coupe

*Kopfschüttel hoch drei*

Dein Leben und das der Anderen scheint dir wohl nicht viel Wert sein,oder? :(

Ich hatte schon mal bei 170 km/h nen Reifenplatzer hinten rechts.. war ned so schlimm.

Abgesehen davon ist das Ding "ATU-proved". :)

Die lassen solche Schrauben immer drin hat er gemeint, weil die absolut dicht is und auch sonst keine Probleme verursacht.

Immer noch besser als Sommerreifen..

 

Zitat:

Original geschrieben von M3_M30_Steff

Argh!!

Bist du denn des Wahnsinns fette Beute?!?!

Wie kannst du denn so 'ne Krankheit über den e30 stellen?

Okay, bei so 'ner fertigen Hudel wie deiner vielleicht nachvollziehbar, aber bist du schonmal mit 'nem e30 mit ordentlichem Motor+intakter Technik mitgefahren?

Glaube nicht, sonst würdest du nicht mit einem *hust* Fiesta liebäugeln...BLASPHEMIE:D

Im Ernst, fahr mal einen gepflegten 325i Probe, ich glaube (hoffe:D) du vergisst das Pläumchen dann GANZ schnell;)

Sorry, in meinem Bekanntenkreis fährt keiner solche "alten" Autos. Da zählt ja Baujahr 96 schon als alt.

Mein jüngstes Auto war 92.. die meisten so um die 88-89.

Ich würd auch nen gepflegten 325i mit tollen Motor fahren, solang er ne billige Anschaffung (ca. 500 Euro), billige Steuern + Versicherung (gesamt max. 700 Euro pro Jahr) hat, und mir mit 40.000 km pro Jahr nicht die Haare vom Kopf frisst.

Im Endeffekt würde ich jedes "billige" Auto fahren.

Und vor allem viele verschiedene.. eigentlich wollt ich ja niemals nen BMW haben, aber für nen Euro nimmt ma ja alles, ge. *g*

Was braucht der 316i eigentlich? Kommt mir nämlich relativ viel vor... geschätzte 9,5-10 Liter... aber war noch ned tanken.

je nach fahrweise und vor allem bei dem motorzustand koennte der verbrauch durchaus angebracht sein.

mein 318 verbraucht 8-10 liter...

Wenn er die Kiste in den Originalzustand versetzten will, komplett Serie, dann wäre das i.o.! Ich kann nur nicht verstehen wie man ein Auto so verbasteln kann. Nun gut, die Dinger einzubauen macht auch mir spaß, ich würd das bei mir nie machen.

Mein neuer A6 (4F) ist gerade mal 5 Tage alt und bleibt im Auslieferungszustand.

Was ist mit folgendem gemeint?

-------

Na ja, wenn ich mir deine anderen Beiträge angucke, dann schwant mir schon, was du für einer bist....

-------

Mein Bruder ist in einem alter in dem auch ich gerne am Auto gebastelt hätte, bedingt durch Studium kein Geld und Zeit.

Mein Bruder ist beim Bund und will den E30 als Sommerauto aufbauen. Ursprünglich wollte er sich im nächsten Jahr einen 5er oder A6 kaufen. Jetzt muss dieser bis zum nächsten Jahr halten und dann wird der noch mal komplett zerlegt, verzinkt und neu Lackiert. Darum steckt er jetzt so viel Kohle in den Wagen.

Was er sonst noch vor hat weis ich nicht

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 17:31

Zitat:

Original geschrieben von AudiA62.5TDI

Jetzt muss dieser bis zum nächsten Jahr halten und dann wird der noch mal komplett zerlegt, verzinkt und neu Lackiert. Darum steckt er jetzt so viel Kohle in den Wagen.

Ich fahr dir auch nen Wagen ohne Beifahrerseitenscheibe (mit Ghetto-Mülltüte drin) und handflächen-großen Rostlöchern und Ölverlust von 1 Liter / 450 km ein Jahr lang. :) bzw. hab ich schon gemacht... okay, des fenster war noch ganz.. und es waren auch nur 6 monate.. [ein hoch auf den fiat uno] aber du weisst was ich damit mein.

Das ist eigentlich alles überflüssiger Luxus, den sich dein Bruder da leistet, finde ich.

Lieber die Kohle auf die Seite fürs "tolle" Auto.

 

Zitat:

je nach fahrweise und vor allem bei dem motorzustand koennte der verbrauch durchaus angebracht sein.

mein 318 verbraucht 8-10 liter...

hossa! lol, mein Golf 2 mit 90 PS hat bei selber Fahrweise nur 6,7 Liter gebraucht. Irgendwie krass der Unterschied.

oh und irgendwie fehlt dem bmw der 6. gang. :(

 

nochwas:

wo greif ich bei dem bmw am besten die masse fürs radio ab?

und welche farbe hat das kabel? weil bei mir hat die vorbesitzerin alle kabel einfach rausgerissen... durfte alles wieder verlängern. nur masse hab ich als übergangslösung von der heckscheibenheizung genommen... jetz muss ma sich entscheiden ob heckscheibenheizung oder radio... wenn heizung an, dann gehts radio aus ;)

gruß

yo-chi

Hey das kenn ich irgendwoher, wir mussten bei mein Bruders E30 einen völlig neuen Kabelbaum anfertigen. Alles voller Lüsterklemmen und 3M Klemmen, das war auch spaßig.

Ich habe es genau so gemacht, Geld auf die Seite gelegt und mir letztes Jahr einen neuen A6 3,0TDI quattro mit Tip-Tronic geleistet (finanziert natürlich)

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

Sorry, in meinem Bekanntenkreis fährt keiner solche "alten" Autos. Da zählt ja Baujahr 96 schon als alt.

Mein jüngstes Auto war 92.. die meisten so um die 88-89.

Sowas nennt man Gruppenzwang;):D

Aber gut, muß ja jeder selbst entscheiden was sein Fahrzeug für Kriterien haben muss, und Geschmäcker sind ja sowieso...gottseidank...

Themenstarteram 25. Januar 2006 um 20:42

Zitat:

Original geschrieben von M3_M30_Steff

Sowas nennt man Gruppenzwang;):D

Aber gut, muß ja jeder selbst entscheiden was sein Fahrzeug für Kriterien haben muss, und Geschmäcker sind ja sowieso...gottseidank...

Die wissen halt ned was gut is.. bzw. was Spass macht. :)

 

oh ich hab vorhin getankt... 8,1 Liter / 100 km.

Geht eigentlich. Für des, dass der ne halbe Stunde im Leerlauf getickert hat, ist eigentlich ganz gut.

Diese Tankanzeige ist irgendwie total beschissen. :)

Themenstarteram 27. Januar 2006 um 7:38

lol... hab mich gestern festgefahren, hehe.. :)

Bei uns aufm Sportplatz auf ner Straße, die eine reine Eisplatte war, einfach mal in der Kurve mutwillig voll aufs Gas gelatscht.. man will ja wissen wie so ein Hecktriebler im Winter reagiert.

(und das möglichst nicht im normalen Straßenverkehr, sondern das will ich früher wissen, also wenn kein anderes Auto in der Nähe ist)

hossa... heck kommt.. versuch von gegenlenken versagt... 180° grad drehung und steck mit dem linken vorderrad im acker fest und die karosse liegt vorne links voll im schnee auf.

Durfte den einen Kilometer heimlaufen (da Handy Akku leer.. immer dann wenn mans braucht. arg), Dad + Schaufel holen. bissl gegraben, Fussmatten unter Hinterreifen und Dad auf die Heckklappe. Zack, draussen. ;)

ich glaub die schaufel bleibt ab sofort im auto.

er hat kein Wort gesagt. ned mal "was machstn da wieder fürn scheiss" oder so... gar nix.. LOL.

 

so, jetz erstmal duschen und in die arbeit fahren.

gruß

yo-chi

wenn sowas mit gegenverkehr passiert, hoert der spass auf...

hab mal auf der landstrasse den e46 323i gedreht...2 minuten spaeter kam mir dann der linienbus entgegen. da hoert der spass wieder auf.

von da an wurden solche experimente nachts auf firmenparkplaetzen absolviert...da lernt man das auto auch kennen, ohne gefahr fuer andere.

Themenstarteram 11. Febuar 2006 um 17:47

So... melde mich mal wieder mit nem kurzen Zwischenbericht.

hab den BMW jetzt seit genau 3 Wochen und 2.000 km.

-> 269.800 km aufm tacho jetz

die nockenwelle macht immer noch ihre lustigen spielchen und lässt mich nicht kurzzeitig schneller als 170, bzw. dauerhaft nicht schneller als 140-150 fahren ohne zu zicken.

aber macht nix.. fahr ich halt 140 laut tacho.. gps meint, es sind 133... passt.

tickert immer noch wie ein diesel vor sich hin. selbst ne ladung spiritus im tank hat da nichts dran verändert.

der sound is "leerer" geworden.. hört sich an wie wenn man ohne kat fahren würde.. schätz mal des loch im ESD is größer geworden. naja.. egal.

auf schnee und eis zu fahren ist zeitweise sehr anstrengend, da der bmw rundum nur noch knapp 2mm profil drauf hat. also nem vollgaser darfst des auto nicht geben, der setzts an baum..

- driften aufm leeren verschneiten parkplatz macht irrsinnig spass

- nach ner stunde stadtfahrt stinkt die kupplung weil man dauernd im 2. oder 3. gang anfahren muss damit die räder nicht wegdrehen..

- groooooßer kofferraum. super! (im winter bissl kleiner.. lol)

- frisst anstandslos spiritus

- bräuchte dringend nen 6. und nen 7. gang...

- bei -10°C rausgehen, anmachen, ne minute auf drehzahlbegrenzer halten, einsteigen, warm drinnen, losfahren. geil!

- hab diese plastikscheisse unten an der front verloren.. liegt vielleicht doch zu tief für den ganzen schnee ;)

 

zu den 190 euro anschaffung, reparaturen und anmeldung sind keine weiteren kosten dazu gekommen.

fazit: braves auto. gemütlich. :)

der fiesta is auch schon fast fertig.. nur noch vorne spur einstellen lassen und tachowelle wechseln dann wäre der auch bereit.

Zitat:

Der Kaufpreis lag bei 1200€ und die Teile kosten 1238€, eine Wertverdoppellung.

Sowas kann ich nur bestätigen, wenn jemand nen e30 über längere Zeit fahren will, der mussden Kaufpreis idR mindestens nochmal reinstecken. Bei mir sah das wie folgt aus:

2500€ Anschaffungspreis

- neuer Innenraumteppich Anthrazit

- original Sportsitze ebenfalls Top Zustand

- Mittelkonsole vorderer Teil

- Abdeckung unter Lenkrad

- Fußleisten

- Euro2 Umrüstung

- M Schaltknauf beleuchtet

- Radio

- Ambientlicht

- Ölwechsel

- neue Bremsscheiben, Klötze

- Querlenker

- Hinterachsgummis neu

- Alarmanlage + ZV

- Navi

+viele viele Stunden Zeitaufwenidge Arbeit für Felgen polieren etc, eigentlich unbezahlbar

Ich schreibe mal keine genauen Preise, aber es übersteigt den Anschaffungspreis locker.

Wenn ich jetzt noch die Kosten für den Unterhalt, Versicherung, Sprit, diverse Polituren, Kleinigkeiten wie neue Scheinwerferbirnen ringsum, Pflegemittel etc rechne ......

Hinzu kommt das er neu lackiert werden muss, das Rot sieht nach 16 Jahren (trotz guter Polierarbeit) halt nich mehr so gut aus.

Fazit:

Ein e30 ist also nur ein günstiges auto wenn man ihn verkommen lässt. Ich sag immer "Anschaffungspreis wie ein alter Golf, Unterhalt wie ein neuer Porsche"

P.S. Es gibt kein e30 Coupe ......

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

...selbst ne ladung spiritus im tank hat da nichts dran verändert.

*rofl*

also entweder willst du uns verarschen oder du hast einen weg...

Probier's doch mal mit Nitroverdünnung:D

Ich fass es nicht...

www.wie-mach-ich-meinen-e30-am-schnellsten-kaputt.de

Ich frage mich gerade wer die schlimmeren e30 Fahrer sind, Leute wie "yo-chi" die ihren E30 total verkommen lassen - oder diejenigen die ihren E30 total verprollen mit Lufthutzen tribials, Klarglasrückleuchten/scheinwerfern,2m hohen Heckflügeln etc.......

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. heute nen E30 "gekauft".. paar fragen dazu..