ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Habe 3 Probleme an meinem Mondeo MK 2, Bj. 1996, 1.8 l & 115 PS

Habe 3 Probleme an meinem Mondeo MK 2, Bj. 1996, 1.8 l & 115 PS

Themenstarteram 28. Oktober 2006 um 16:52

Hallo, brauch eine bestätigung für meine Fehlerdiagnose bzw. einen Tip woran es noch liegen könnte(aber nicht lachen, falls ich zu sehr daneben liege).

Problem 1:

Wenn es drausen etwas kälter ist, springt er morgens oder eben nach längerer Standzeit normal an, nachdem dann aber ein paar Meter gefahren wurden und die Kupplung getreten wird, sinkt die Drehzahl und er geht aus (kann es durch "spielen" mit dem Gaspedal umgehen). Nach erneutem Neustart ist das Problem bis zum nächsten Tag weg. Könnte der Leerlaufregler das Problem versursachen?

Problem 2:

Im Innenraum wird es nie richtig warm. Erst dauert es eine ewigkeit bis etwas warme Luft kommt. Und wärend einer Autobahnfahrt letztes Jahr ist mir aufgefallen das nach etwa 200 Km Distanz, einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 160-180 Km/h und etwa 5 Grad Außentemperatur das Gebläse immer wieder in Regelmäßigen Abständen abgeschaltet hat und für kurze Zeit nur kalte Luft kam. Würde auf das Thermostat tippen. Richtig?

Problem 3:

Die Abgaswerte passen auch nicht. Zu "fettig" soll das Gemisch sein. Co ist im Leerlauf und erhöhtem Leerlauf zu hoch. Außerdem passt der Nox-Wert nicht - glaub ich zu hoch - weiß es nicht genau.

Hat das Thermostat eigentlich einfluß auf das Luft/Sprit-Gemisch?

Würde ja in eine Werkstatt gehen, nach meinem letzten besuch dort wurde ich aber über 1000 Euro ärmer und würde den Fehler gerne eingrenzen bevor ich für die Suche dort bezahlen muß bzw. möchte den/die Fehler möglichst selbst beheben.

Würde mich über antworten freuen, auch wenn ihr mir "nur" bei einem Problem helfen könnt.

Mfg

Ähnliche Themen
8 Antworten

Problem 1: Kompressionsmessung machen lassen... Hydrostößelproblem! Siehe meine HP.

Problem 2: Thermostat wechseln...

Problem 3: Kaltlaufregelung bleibt aktiv, Motor läuft dadurch natürlich zu fett. Sollte sich nach dem Tausch des Thermostaten erledigen. (Wenn Motortemp.fühler i.O.)

MfG

Hallo,

@Johnes. es müssen nicht immer die Hydros kaputt sein :-)

Gruß michi

das thermostat im kühlsystem macht gerne mal unsinn! war bei mir auch, nach wechsel (recht einfach, teil kostet etwa 18€) ungeahnte heizleistung.

bei mir war anfang der woche der lmm hin. sehr schlechter leerlauf, tierischer gestank hinten raus.

ein diagnose-interface kostet nicht die welt und man kann einige interessante werte sehen ohne direkt zu ford fahren zu müssen.

wechsel die werkstatt. es muss ja nicht immer ford sein ;)=

Es kündigt sich aber zu 95% so an!

Wenn man es früh genug erkennt, spart es einem ca. 800€ Reparaturkosten!

Zudem ist das LLRV z.B. auf meiner HP auch noch vermerkt! Unter Motorprobs zusätzlich noch einiges anders... LMM unter anderem!

Wenn das Problem auch bei warmen Motor auftritt, tippe ich nicht unbedingt auf verbrennende Ventile... Solange es nur bei kaltem Motor so ist, ist es sehr häufig das alte Zetec-Problem!

Habe gerade mit einem Kumpel an seinem Wagen den Kopf gewechselt! Drei Ventile hatten einen Einschnitt wie mit einem Schneidbrenner. Sein Wagen ging auch nur aus, wenn der Motor kalr war und er nur ein kleines Stück gefahren war! (Bis zu seiner Ecke wo er am Stop-Schild bremsen muss!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Es kündigt sich aber zu 95% so an!

Wenn man es früh genug erkennt, spart es einem ca. 800€ Reparaturkosten!

Zudem ist das LLRV z.B. auf meiner HP auch noch vermerkt! Unter Motorprobs zusätzlich noch einiges anders... LMM unter anderem!

Wenn das Problem auch bei warmen Motor auftritt, tippe ich nicht unbedingt auf verbrennende Ventile... Solange es nur bei kaltem Motor so ist, ist es sehr häufig das alte Zetec-Problem!

Habe gerade mit einem Kumpel an seinem Wagen den Kopf gewechselt! Drei Ventile hatten einen Einschnitt wie mit einem Schneidbrenner. Sein Wagen ging auch nur aus, wenn der Motor kalr war und er nur ein kleines Stück gefahren war! (Bis zu seiner Ecke wo er am Stop-Schild bremsen muss!)

MfG

Was kosten denn ersatzteile für dieses Prob so? Ein Kumpel (1.8L Zetec, BJ95) hat ein ähnliches Problem, diverse Ursachen haben wir überprüft und konnten sie ausschließen. Bleibt nur noch das "alte leiden der zetec" als Ursache übrig.

PS: wie schwierig bzw aufwändig ist der wechsel beim Zetec?

Hatte bisher nur mal einen von zwei Köpfen vom Duratec runter, da sieht die geschichte bisschen anders aus.

Würde übrigens gut passen, bin grad beim motorschrauben richtig warmgeworden... Kopfdichtung bei nem kumpel seinen Astra F gewechselt... jetzt will ich mal wieder nen Mondeo Motor zerlegen :rolleyes: :D :D

Zitat:

Original geschrieben von MondeoRider

Was kosten denn ersatzteile für dieses Prob so? Ein Kumpel (1.8L Zetec, BJ95) hat ein ähnliches Problem, diverse Ursachen haben wir überprüft und konnten sie ausschließen. Bleibt nur noch das "alte leiden der zetec" als Ursache übrig.

PS: wie schwierig bzw aufwändig ist der wechsel beim Zetec?

Hatte bisher nur mal einen von zwei Köpfen vom Duratec runter, da sieht die geschichte bisschen anders aus.

Würde übrigens gut passen, bin grad beim motorschrauben richtig warmgeworden... Kopfdichtung bei nem kumpel seinen Astra F gewechselt... jetzt will ich mal wieder nen Mondeo Motor zerlegen :rolleyes: :D :D

Für einen kompletten Revisionssatz für einen 16V-Kopf zahlt man um 450€-550€ mit allem drum und dran.

Neue Hydros, Ventile und Zahnriemen und Rollen (kann man gleich mit machen!) Wenn der Wagen noch lange laufen soll, gleich schauen ob die WaPu noch ein Plastikflügelrad hat! (Ersetzen!)

Ggf. sollte sich nach einem neuen Kopf umgeschaut werden! Könnte günstiger kommen, diesen zu überholen! Ist auch von der Arbeit her viel weniger (Hydros & neue Ventile einschleifen entfällt! Spart auch das Geld für diese Teile!)

Es sollen bei dem Ersatzkopf die Ventile ausgebaut (Sortieren! Nicht den Ausbauort vertauschen!) und die Schäfte, sowie die Ventilführung gereinigt/poliert werden. Die Hydros mit Motorreiniger gründlich spülen...

Die Ventile und Führungen nach dem Polieren mit Alkohol/Spiritus von Politurrückständen befreien! (wichtig!)

(Die Hydros mit frischem Motoröl durchspülen! Am besten mit warmen! ~ 50°C / Mit Spritze lässt sich das durchdrücken.)

Neue Ventilschaftdichtungen einsetzen und Kopf wieder zusammensetzen. (Natürlich die Ventile/Hydros wieder an dem Platz montieren wo sie waren!!!! Am besten ein Kasten mit 16 Fächern nehmen! Diesen beschriften!)

Der neue Kopf sollte max. 150€ kosten. Ehr weniger! Habe 80€ für einen neuen bezahlt. Neue Schaftdichtungen ca. 60€ Kopfdichtung ca. 20€, Dann Zahnriemensatz und neue Pumpe ca. 150-220€. Damit wäre der Motor fast wie neu! Wenn der Riemen noch nicht so alt ist, kann man diesen auch drinne lassen!

Vorgehensweise:

  • Kompression messen!
  • Kopf ab! (Begutachten! Ventile verkokelt? Risse/Brandspuren?)
  • Bei den Zylindern wo der Kolben noch nicht in OT ist, etwas Diesel einfüllen um zu schauen ob die Kolbenringe dicht sind! (Bleibt das Öl min. 3 Minuten im Zylinder sind die Kolbenringe noch nicht durch! Je länger das Diesel-Öl steht, je besser!) Motor etwas weiter drehen und restliche Zylinder prüfen.
  • Prüfungen erfolgreich? Neuen Kopf besorgen... (ohne Nockenwellen gibt es ggf. Rabatt! Hast ja selber welche!)
  • neuen Kopf prüfen... wenn i.O. dann...
  • alle anderen nötigen Teile besorgen!

Viel Spass beim basteln!

MfG

hallo johanes

wo bekommst du einen neuen kopf für 80€ her ?

gruß frank

Weiß nicht ob johanes gut handeln kann, oder die Richtigen Leute kennt!

Ich habe den Kopf vom Verwerter geholt. Ohne Nockenwellen, Hydros und Anbauteile! Nur Kopf und Ventile!

Alles andere hat man sowieso in gutem Zustand selber. Warum also kaufen?

Zudem gibt dir fast jeder Schrotti Rabatt, wenn du das Teil auf dem Hof selber ausbaust!

Da ich oft einiges wegbauen muss um an die Teile zu kommen dir ich brauche, gebe ich diese gleich an der Theke ab, und der Schrotti legt diese sich in sein Regal. Spart ihm auch wieder arbeit und dadurch Geld! Dadurch lässt sich gut mit ihm handeln!
Leg ihm was hin was er gut verkaufen kann und du kannst wunderbar handeln!
Um den Kopf zu kriegen, muss DK runter, Krümmer müssen ab. LLRV, Nocken, Sensoren, Einspritzventile, und, und, und... Einiges was öfters über den Tisch geht! (z.B. DK bzw. Poti, LLRV und Nockensensor!)

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Habe 3 Probleme an meinem Mondeo MK 2, Bj. 1996, 1.8 l & 115 PS