ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. großes Problem...!!!

großes Problem...!!!

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 17:19

Hallo Jungs und vielleicht auch Mädels,

hab da ein riesiges Problem (was ich jetzt mal als Stichpunkte angebe), wo ich was vermute.

Aber dennoch würd ich gern mal von euch hören, was es sein könnte, und zwar:

- blauer Qualm aus dem AUspuff

- schaumiger Ventildeckelverschluss (der schwarze deckel)

- Klang wie ein Traktor (wirklich wie: tuk tuk tuk <- klingt blöd aber so ist es)

- ruckeln in jedem Gang

- eigenartig hoher Kühlwasserverbrauch

- eigenartig hoher Ölverbrauch (Öl wird mit in Motor verbrannt... ich schätze mal dadurch der blaue Qualm :-) )

- da war noch was, fällt mir aber grad nicht ein

Ich vermute ja eine defekte Zylinderkopfdichtung, aber was kann es noch sein???

Für Hilfe wäre ich echt dankbar....

Gruß,

 

mocoer

Beste Antwort im Thema

Ne aussagekräfige Überschrift würde vllt. helfen... Au man...

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Nichts was dir die Kopfdichtung erspart. Mußt den eh aufmachen. Wüsst allerdings auch nicht was es sonst sein soll. Vielleicht was weggebrannt aber nicht gleich ans schlimmste denken!

Würde auf jeden Fall wenn der kopf runter ist die Ventielschaftdichtungen machen.

Wird zu 99% die ZKD sein, ist ja aber je nach Motor nicht son Drama.

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 17:34

naja, ich hab einen C20NE drin.

Also ihr sagt, dass es wirklich die ZKD ist. ABer was anderes kanns nicht noch zusätzlich sein?

Ne aussagekräfige Überschrift würde vllt. helfen... Au man...

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 17:44

was sollte man denn deiner Meinung nach reinschreiben? Blauer QUalm, Hilfe?!?!?!?!

tut mir ja leid....

Besser jedenfalls als der Mist... Vllt. "Blauer Qualm... ZKD?"

Kompressionstest sollte auf jeden Fall die Kopfdichtung bestätigen. Kannste aber auch gleich machen, die Anzeichen sind eindeutig.

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 17:50

Dann danke ich dir/euch für die Antworten.

Und wenn demnächst wieder ein Problemchen an meiner Hildegard auftaucht, dann hau ich dich um mit der aussagekräftigsten Überschrift, die du jemals gelesen hast.

Wenn jemandem noch etwas einfällt, dann bitte schreibt schreibt schreibt...

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 18:28

Noch eine Frage...

Was ist besser: Reparieren lassen oder selber machen?

Weil hab grad mal so ein wenig im Internet gesucht und da haben sich Tore aufgetan, die mich ein wenig schockiert haben...

Warum muss eine ZKD über 60 Euro kosten?

Was kostet die Reperatur rund in einer freien KFZ Werkstatt?

ZKD kostet im billigen Zubehörhandel 20€... Schrauben nochmal 20, Deckeldichtung etc.

Material würde ich mal um 120-150€ ansetzen. Gibt evtl auch komplettkits, wo alles dabei ist. Nur noch ne WaPu holen und schick.

-->Bei solchen Sachen, wenn auch nicht sonderlich kompliziert sollte dir schon ein Schrauber an der Seite stehn, der sowas schonmal gemacht hat. Erfahrungsgemäss tauchen immerwieder Problemchen auf, die man so besser und Kostengünstiger aus der Welt schaffen kann.

Preis einfach mal anfragen...?

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 18:48

Und was meinst du, kann man mit dem Auto in diesem Zustand noch rund 40km fahren?

Muss es in meine Heimatstadt bringen.

ne freie werkstatt macht dir sowas für um die 500€ aber dann richtig mit planen usw.

es sollte auf jeden fall jemand bei sein der schon mal in nen motor reingeschaut hat,

es kann ja auch was anderes sein, und der motor tod sein.

aber mal ne andere frage: wie bekommt man nen 2l ne tod? ist doch der bauernmotor schlechthin.

Wenn du vorher nachm Öl guckst und genug Wasser drin ist, sollten die 40km kein Problem sein, fahr halt bissl soft, dann geht das.

Themenstarteram 3. Dezember 2008 um 18:59

um die 500 EUro???

da kann ich ja gleich nen anderen gebrauchten Motor holen, der weniger auf der Uhr hat als meiner (rund 200tkm) und den einbauen!

Also brauch ich folgendes für das Zylinderkopfdichtungsproblem:

- die Dichtung unten vom Motorblock zu ZK

- die obere Dichtung vom ZK zum ZKD

- neue Bolzen

- Dichtmittel

- was noch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen