ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf VII 2.0TDI Highline - Gutes/Schlechtes/Vergleich (persönliches Fazit)

Golf VII 2.0TDI Highline - Gutes/Schlechtes/Vergleich (persönliches Fazit)

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 8. Juni 2013 um 14:20

Hallo Zusammen,

ich hab mich schon vor ein paar Wochen durch dieses Forum geschlagen und versucht nach bekannten Mängeln zu suchen, da ich ein Bremsenproblem mit dem neuen Golf VII hatte.

Demotiviert von zu vielen Debatten über Sammelthreads haben ich mich dann dazu hinreißen lassen mein Problem/Fazit nicht darin untergehen zu lassen, sondern es einzeln hier festzuhalten.

Zu meinen Autoerfahrungen (Jahre in Klammern):

Ich hab bisher einen Audi 80 (4), Golf V (4), Golf V GTI (0,5), Audi A3 Sportsback(3), Audi A4 Avant(2) und diesen Golf VII(0,2) als "Langzeitautos" gefahren.

Vorab die Konfiguration:

Golf VII 2.0 TDI - Highline

6-Gang Handschaltung

Konfiguration aus Österreich, somit ohne Xenon

Extras: Komfortpaket, Geschwindigkeitsregelung, Sportfahrwerk, Ergositz, Sitzheizung, autom. abblendender Rückspiegel, Scheibenwischerautomatik, Coming- Leavinghome Funktion, Radio Composition "Media".

Das Gute vorweg:

Die Verarbeitung im Innenraum ist super, der variable Ladeboden ein Traum und die Ambient Beleuchtung lässt das Auto in der Nacht von innen wirklich wie ein high-class Auto aussehen.

Die Power des 150PS Antriebes ist super, die Traktion massiv. Das Gute an dem Audiosystem Composition "Media" (es kommt später noch Schlechtes) ist die Konnektivität: Musik vom Handy kann direkt wieder gegeben werden, der USB Anschluss ist sowohl zum Laden, als auch zur Wiedergabe verfügbar. Mein iPhone kann sogar die Navigationsnachrichten von GoogleMaps über das Audiosystem wiedergeben > hat mich sehr überrascht!

Das Raumkonzept ist auch sehr angenehm - für Fahrer als auch für Mitfahrer (vorne und hinten). Die Verstauungsmöglichkeiten unterhalb von dem Radio z.B. empfinde ich auch als ein Plus. Der Innenraumgeräuschpegel ist absolut i.O. - sehr angenehmes Fahrgefühl. Viel leiser als der alte A3 Sportsback.

Nun das Schlechte:

Fahrwerk ("Sportfahrwerk")

Trotz dem "Sportfahrwerk" muss ich sagen, dass nur die Längsfederungseigenschaften sehr gut sind, ähnlich wie beim Audi A3. Die Dämpfung der Querkräfte ist abscheulich, schwammig und nachschwimmend. Das macht sich vor allem bei der Autobahnfahrt ab 140 km/h bemerkbar. Das Gesamtkonzept des Autos ist wohl eher "unsportlicher" ausgelegt als der A3, aber die Stabilität ist m.E. eher ein Sicherheitsaspekt der sich für mich Gesamtheitlich als negativ herausstellt. Das ist kein Sportfahrwerk.

Audio System (Composition "Media")

Das Audio System hat definitiv seine guten Seiten (vorab schon erwähnt) - was mir unglaublich stinkt, ist, dass die Funktion für "alternativ Frequenzen" nicht funktioniert. Das Radio schafft es nicht auf einer Fahr in München auf dem Mittleren Ring, dass Antenne Bayern ohne Rauschen empfangen wird, geschweige denn auf einer noch längeren Strecke. Wenn ich dann "nach-tunen" möchte muss ich erst einen anderen Sender anklicken und dann wieder auf Antenne Bayern klicken - die neue Freuquenz ist dann tadellos eingestellt.

Weiterhin ist dieses Touchdisplay für die Scrollfunktion ungeeignet. Alles wird sofort selektiert. Ich hab ungefähr 3 mal bei anderen Leuten angerufen, bis ich die Liste final nach unten gescrollt habe.

Licht- & Sicht

Die Scheibenwischerautomatik schaltet in Tunneln nicht ab. Sie läuft einfach durch.

Ein anderer Punkt ist, dass die Coming-Home & Leaving-Home Funktion so gut wie nicht funktioniert. Ich denke beide Punkte hängen mit dem Sensor im Rückspiegel zusammen, welcher wohl einfach nur schlecht ist. Diese Funktionen z.B. waren bei den Audi Modellen tadellos sehr gut. Erst deswegen wollte ich diese Funktionen auch hinzukonfiguriert haben - leider scheint VW mit der Tochterfirma nicht zu sprechen.

Ergositz

Ich hab den anderen Sitz nicht getestet, aber bei KEINEM Auto hat mir nach 1,5 Stunden Autfahrt der Hintern (Gesäßknochen) wehgetan. Die Massagefunktion ist für mich so-la-la. Kann man machen, muss man aber nicht.

Kofferraum

Der Kofferraumöffner, schnappt teilweise so schnell zurück, dass er einem auf die Finger klopft.

Auto-Hold-Funktion

Da muss man wirklich mit dem "Rollen" aufpassen. Die springt nämlich erst an, wenn der PKW steht und man im Stand die Bremse betätigt hat - dieses Problem haben andere auch.

DER HAMMER - BREMSE ZIEHT IN EINE RICHTUNG

Mein Auto ist mit einem Bremsendefekt ausgeliefert worden. Beim Bremsen hat der Golf nach links gezogen. Die Werkstatt hat mir das auch nicht geglaubt und bei der Testfahrt habe ich es einem Lehrling, einem Meister und dem Verkaufsleiter zeigen müssen, bis man mir geglaubt hat - das mag wohl nichts mit VW zu tuen haben, jedoch mit der Werkstatt.

Man hat sich dann auch dran gemacht, den Fehler zu beheben.

Reklamation > Werkstatt > erster Versuch: Entlüftung der Bremsen.

Hab den Anruf erhalten, das es jetzt wieder gehen würde, es war Luft im Bremssystem, alles draußen, sollte passen. Das war leider nicht der Fall. Auf der Autobahn bei 140 km/h gebremst, zieht nach Links.

Reklamation > Werkstatt > zweiter Versuch: Bremsschläuche tauschen

Hab den Anruf erhalten, das es jetzt wieder gehen würde, sollte passen. Das war leider wieder nicht der Fall. Auf der Autobahn bei 140 km/h gebremst, zieht nach Links.

Reklamation > Werkstatt > dritter Versuch: Scheiben und Sattel tauschen

Siehe da, es wurde besser.

So genau konnte mir keine sagen, was defekt war. Man musste nur die gesamte Bremsanlage tauschen und schon hat es geklappt. Ich hoffe man erkennt hier den Sarkasmus.

Mein Gesamtfazit:

Ich glaube diese Fahrzeuge werden nicht richtig getestet, weil ich mir das anders einfach nicht vorstellen kann, wie man zu so einem Schrott kommt. Listenpreis liegt ohne Rabatte bei ca. 29.000 €.

Noch eine Frage, warum muss man "neue" Teile verbauen, wenn man die schon m.E. perfekte Konfiguration vom Audi A3 nehmen könnte und diese einfach in die nächste Golf Variante verbaut. Zu Zeiten des Modularen Querbaukastens sind die Plattformen eh alle die gleichen für die Mechanik und in welche Form von Plastikteilen ich die Sensoren gieße/einbaue, kann doch wirklich egal sein. Wahrscheinlich hat da der Einkauf wieder ein "bauähnliches" "günstigeres" Teil gefunden, eingekauft und verbaut.

Über so etwas könnte ich mich nicht nur aufregen, sondern rege ich mich immens darüber auf. Hier das Angebot auch an VW: Wenn Ihr Autos getestet haben wollt - ich fahre monatlich 4000km gebt mir Eure Autos und Ihr baut nicht so viel schmarrn ein oder Ihr wisst zumindest, dass ihr es absichtlich verbockt habt.

Viele Grüße

Max

Ähnliche Themen
85 Antworten

Abgesehen vom Fahrwerk, ich habe DCC also kein Vergleich mit SF möglich, kann ich keine der Negativmeldungen bestätigen ;)

Bist du Mercedes oder Kia Verkäufer? :)

Gruß Castro

@max:

Deine Feststellungen möchte ich nicht alle anzweifeln; aber vor allem Deine Schlußfolgerungen.

Der aktuelle Audi A3 ist konstruktiv genauso neu wie der Golf7; da gibt es keinen Unterschied. Welche 'perfekte' Konfiguration hätte man denn übernehmen sollen? Die des x-Fach nachgebesserten und mittlerweile veralteten A3 8P, der sich in den Vergleichstests nicht einmal gegen den Golf6 durchsetzen konnte? Das wäre ja ein Armutszeugnis.

- Thema Fahrwerk

Ich fahre einen 6er GTi und GTD. Wenn ich möchte auch sehr flott, so dass eigentlich kein normaler Mensch mehr mitfahren möchte. Ich bin die Tage einen 2.0 TDI G7 mit Sportfahrwerk gefahren. Und konnte performance-technisch keine großen Unterschiede feststellen. Im Gegenteil die Vorderachse arbeitet sogar besser als im Golf6 und um Welten besser als beim von Dir gelobten 8P A3.

- Thema Bremse

Die zählt wohl zu den besten oder der besten im Markt in der Kompaktwagenklasse. Was bei Dir aufgetreten ist, könnte z.B. ein Materialfehler im Bremsbelag sein. Was hätte da die alte Bremse des A3 geholfen?

Es kann auch eine ganz banale Ursache sein: unterschiedlicher Reifendruck...

Warum bist Du nicht beim Audi geblieben, wenn der so gut war?

Irgendwie ähneln sich alle G7 Kritiken: sie sind sehr oft einmalig und meist nicht nachvollziehbar/ reproduzierbar...

TE vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.

Ich interpretiere daraus, dass sich jemand mit seinem Fahrzeug auseinandergesetzt und einige Dinge festgestellt hat, die nicht so funktionieren, wie sie sollten.

@Castro

Hin und wieder finde ich die ein oder andere Bemerkung von dir zu einem kritischen Beitrag einfach unnötig.

Du musst die Ehre von VW nicht retten;)

Geht dein Radio jetzt eigentlich? :cool: (rehtorische Frage;) )

Bei mir festigt sich so langsam die Meinung, dass hier nicht die kleinste Kritik am Golf 7 geduldet wird,

das muss doch nicht sein.

In meinen jetzigen Skoda hab ich übrigens auch ein Problem mit dem Sitz, wenn mit dem Ar... zu weit an der Lehne sitze, tun mir auch die Gesäßknochen weh, nur ein paar cm weiter vorne und ich habe über Stunden keine Probleme.

Einiges (Sensoren, Radio) kannst du ja noch tauschen lassen;)

mr. technik, was willst du mit deinem Schlusssatz sagen?

Einzelschicksal oder alles was nicht in Massen auftritt, sind Fehlinterpretationen eines einzelnen Unwissenden und damit nicht vorhanden?

(Ernst gemeinte Frage)

Ein wirklicher konstruktiver Fehler muss für mich in Massen und reproduzierbar auftreten. Alles andere ist nicht der Rede wert. Was hatten wir denn hier schon alles: klappernde G7, funktionsloser Autohold und und...mein Regensensor im G6 spinnt auch manchmal; dann dreh ich ihn auf '0' und wieder retour und dann paßt es wieder...deshalb würde ich hier aber nie einen Thread aufmachen.

Die Dinge, die hier manchmal nicht funktionieren, fallen entweder in den Bereich 'Qualitätsschwankung', die es überall gibt; subjektive Wahrnehmung oder Fehlbedienung.

Ich habe hier bisher noch nicht den Hauch einer Sache entdeckt, die mich davon abgehalten hätte, den G7 GTi zu bestellen. Und ja, ich war einer derer, die den G6 in den Himmel gelobt haben und für den ein 7er eigentlich gar nicht so in Frage kam. Und wie ist es jetzt, wo der GTi draußen ist?

Das ist für mich eines der -Sorry- geilsten Fahrzeuge auf dem deutschen Markt...

Allein die hier genannte Kritik des Fahrwerks, ist für mich ein schlechter Witz.

Wenn ein Golf, ein A3 und eine A-Klasse mit 135 km/h durch die ISO-Wedelgasse gehen, dann kann keiner dieser Wagen ein schlechtes Fanrwerk haben. Dem Golf wird durch die Bank weg das beste Fahrwerk in der Kombination Komfort/ Sportlichkeit attestiert und das deckt sich auch mit meinen Eindrücken.

Wenn dieser Punkt des Beitrags schon so eklatant von der Realität 'abweicht', dann muss ich den Sinn des gesamten Beitrags in Frage stellen...

Kann man nicht einfach in Betracht ziehen, dass ein einzlner Golf 7 eben diese Fehler aufweist?

Das macht ja den Golf an sich nicht schlecht!

Nur für den Einzelnen, der ein "Montagsauto" erwischt hat, ist es halt sehr schwer hier bei MT, speziell im Golf Bereich, auf Ursachenforschung zu gehen.

Noch mal allgemein:

Es nimmt sich jemand die Zeit und schreibt einen sehr ausführlichen Bericht und gleich in den ersten Antwort wird er gefragt, ob er KIA Händler ist, was soll man da als TE denken?

Ich finde die schärfe der Kritik ist nicht nötig.

Man könnte ja fragen welche Radgröße fährt er, welchen Luftdruck, evtl. anfügen, dass der A3 ursprünglich ja zu hart ausgelgt war und etwas weicher ja nicht unsportlich sein muss usw.

Wie so oft, der Ton macht halt die Musik.

Das ist mir halt jetzt schon so oft aufgefallen und hier in diesem Thread wollte ich es mir einfach mal von der Seele schreiben... und ich muss mich vom Huck Boxkampf ablenken;)

Das war von meiner Seite gar nicht böse gemeint...

Mich nervt es aber, dass hier mittlerweile jeder 2. Bericht ist:

"Oh mein Gott, mein Golf macht dies oder dies nicht etc."

Ich will hier einfach ne gute Zeit verbringen, viele Bilder und Eindrücke sammeln...

Klar kann man sich auch über Probleme austauschen...aber dieses aus ner Mücke nen Elefant machen.

Ich erwarte entgegen der Werbung von VW keinen perfekten Golf. Für mich ist der Golf super so wie er ist...und da müsste am Gesamtkonzept schon grundlegend was schief gehen, dass ich dem Wagen den Rücken kehre...

 

Zitat:

Original geschrieben von rußwolke7

Bei mir festigt sich so langsam die Meinung, dass hier nicht die kleinste Kritik am Golf 7 geduldet wird,

das muss doch nicht sein.

Hallo. "Kleinste Kritik"? Einfach nur mal etwas genauer und differenzierter hinschauen, dann müsstest auch du in deiner Milde erkennen:

Wer in seinem "Gesamtfazit" zu einer Probefahrt schreibt:

Zitat:

Ich glaube diese Fahrzeuge werden nicht richtig getestet, weil ich mir das anders einfach nicht vorstellen kann, wie man zu so einem Schrott kommt.

macht sich imho unglaubwürdig in seiner technischen Urteilskraft, weil er offenbar versucht, den eigenen Mangel an technisch differenziertem Sachverstand durch unsachliche Technikpöbelei ("Schrott") ersetzen zu können. So etwas entlarvt und disqualifiziert jeden Möchtegernkritiker, und zwar egal ob dies VW, Opel, irgendeinen Franzosen, Italiener oder sonstwen betrifft. Ich finde, das muss man sagen dürfen, ohne sich gleich die Markenbrille vorwerfen lassen zu müssen.

Sachliche, d.h. faktenbezogene Kritik ist dagegen auch bei VW Modellen natürlich angebracht und wird in diesem G7 Forum nach meinen bisherigen Leseerfahrungen auch grundsätzlich gut aufgenommen, wenn objektiv nachvollziehbar dargelegt. Aber dann bitte nicht so dämlich platt ("Schrott") oder imho so plump unglaubhaft wie einseitig ziehende Bremsen ("DER HAMMER"). Für Kindereien ist ein technisches Fachforum imho die falsche Plattform.

MfG, GTD.

Weiterhin ist dieses Touchdisplay für die Scrollfunktion ungeeignet. Alles wird sofort selektiert. Ich hab ungefähr 3 mal bei anderen Leuten angerufen, bis ich die Liste final nach unten gescrollt habe.

Fette Finger?

Licht- & Sicht

Die Scheibenwischerautomatik schaltet in Tunneln nicht ab. Sie läuft einfach durch.

Einmal nach hoch drücken den Hebel nicht 2mal. Wenn die Scheibe angespritzt wird wischt er nochmal drüber wird ja nicht gleich trocken auf den ersten paar Metern im Tunnel.

Ein anderer Punkt ist, dass die Coming-Home & Leaving-Home Funktion so gut wie nicht funktioniert. Ich denke beide Punkte hängen mit dem Sensor im Rückspiegel zusammen, welcher wohl einfach nur schlecht ist.

Für Coming Home muss es dunkel sein!! Leaving Home muss manuell aktiviert werden ( Betriebsanleitung lesen!!!)

 

Ich hab den anderen Sitz nicht getestet, aber bei KEINEM Auto hat mir nach 1,5 Stunden Autfahrt der Hintern (Gesäßknochen) wehgetan. Die Massagefunktion ist für mich so-la-la. Kann man machen, muss man aber nicht.

Dann gib den Ziegelstein vom Sitz weg - dann tut auch nix mehr weh! Oder machst du den Fehler den hier einige Nörgler auch machen und sitzt zwischen den Vordersitzen am Schaltknauf?

 

Der Kofferraumöffner, schnappt teilweise so schnell zurück, dass er einem auf die Finger klopft.

Sehe es als Angriff des Autos auf deine Person. Der Golf lässt sich auch nicht alles gefallen und bremst zufleiß in eine Richtung und versucht dir die Finger ab zu schnappen

Auto-Hold-Funktion

Da muss man wirklich mit dem "Rollen" aufpassen. Die springt nämlich erst an, wenn der PKW steht und man im Stand die Bremse betätigt hat - dieses Problem haben andere auch.

Was erwartest du ? Das Auto-Hold riecht wann du stehen bleiben willst und wann du noch weiter rollen willst?? Wie hast du den bei deinen anderen Autos abgebremst ? hast du dich auch auf die Gunst Gottes verlassen, dass das Auto schon stehen bleiben wird? Wer mit AutoHold nicht umgehen kann (schafft sogar meine Katze) Muss einiges im Leben nachholen. besonders wenn man die eigene Unfähigkeit dann noch in Kritik gegenüber dieser Sache ausdrückt

Die Kritik wäre vielleicht glaubhaft, wenn er den Golf nicht mit dem A3 verglichen hätte, 2 Autos mit noch mehr identischer Technik wird es wohl kaum geben.

@ zeriel

user beschreibt sein sitzgefühl der sitze und du schreibst...

...Dann gib den Ziegelstein vom Sitz weg - dann tut auch nix mehr weh! Oder machst du den Fehler den hier einige Nörgler auch machen und sitzt zwischen den Vordersitzen am Schaltknauf?

ein solcher ziegelstein hat dich wohl am kopf getroffen was? oder wars nen steinschlag der unverhofft traf? mit solchen kommentaren kannst du in der stammkneipe protzen oder bei dieter bohlen, aber bitte nicht hier!

Der Kofferraumöffner, schnappt teilweise so schnell zurück, dass er einem auf die Finger klopft.

Sehe es als Angriff des Autos auf deine Person. Der Golf lässt sich auch nicht alles gefallen und bremst zufleiß in eine Richtung und versucht dir die Finger ab zu schnappen

sagmal..spinnst du? ich sehe das mal als angriff auf eine echte kritik. oder anders gesagt, provokation und forums trolling! was sol lder scheiss? nur weil er deinen heiss geliebten G7 kritisiert oder was?

das ding ist unpraktisch! da gibts NICHTS drann zu rütteln!

Zitat:

Original geschrieben von mr. technik

Allein die hier genannte Kritik des Fahrwerks, ist für mich ein schlechter Witz.

Wenn ein Golf, ein A3 und eine A-Klasse mit 135 km/h durch die ISO-Wedelgasse gehen, dann kann keiner dieser Wagen ein schlechtes Fanrwerk haben. Dem Golf wird durch die Bank weg das beste Fahrwerk in der Kombination Komfort/ Sportlichkeit attestiert und das deckt sich auch mit meinen Eindrücken.

Wenn dieser Punkt des Beitrags schon so eklatant von der Realität 'abweicht', dann muss ich den Sinn des gesamten Beitrags in Frage stellen...

genau...und zwar von der vw-werkszeitung "autobild"!

ich bin die karre auch schon gefahren undmuss sagen, das fahrwerk ist von dem, was beschrieben wird, weiiiiit weg!

den super komfort und die sportlichkeit mancher beschriebener modelle, erreicht der reale golf-7 nicht! das fahrwerk ist genauso stössig und rumpelig wie viele andere auch. ein spitzenfahrwerk ist das keines wegs!

die AB berichtet oft über ein fahrwerk, das einer S-Klasse gleich kommt. die ernüchterung kommt beim fahren!

und wenn die kisten mit volldampf durch die ISO wedelgasse gehen, und ESP an ist, wird das können des fahrwerks bei weitem weniger beansprucht. mich würde interessieren, was die fahrwerke machen (egal welche marke) wenn das ESP aus ist. ESP rettet hier nämlich seeehr viele und vieles! und lässt so manches besser aussehen als es wirklich ist!

allgeimein zum G7 fidne ich eigentlich, das das auto total überbewertet ist. kein super auto, und auch kein grandios schlechtes fahrzeug! liegt auf der höhe der zeit und bringt nichts schlimmes mitsich. ein massenfahrzeug, ein allerwelts auto. punkt! egal obs der billigste golf-7 ist oder ein GTi oder sonns twas.

- es stimmt wirklich, das man 0,0 kritik an einen G7 üben darf. da sehen die leute auch gern mal über das gelogene kofferraumvolumen hinweg! 315liter sind es. 380 liter sagt VW...nur das die reserveradmulde eingerechnet wurde und der MINI doppelte boden, steht nirgends.

der kofferraum ist eine lachnummer für ein auto in dieser grösse! schaut euch ältere autos an. die waren kleiner und hatten mehr oder genauso viel platz!

- ist euch nie aufgefallen, das man die beine seeeeehr weit ausstrecken muss um auszusteigen? ich bin 1,74m gross und muss meine beine weit strecken. und komme dennoch an den türschweller drann mit meinen beinen!

- golfemblem als kofferraum-öffner. danke. das ding ist unpraktisch. "design lass sein!" trifft hier zu!

- türpappen links und rechts: schliessen optisch unharmonisch mit dem amaturenträger ab. schauts euch an...sieht zum ko...en aus. 1. stimmt die höhe nicht im übergang, 2. passt die form in keinster weise zusammen!

- dreiecks-fenster vorne. schlecht zu reinigen und optisch wirklich daneben!

- ungleiche spaltmaße bei den amaturenverkleidungen an der tachoeinheit.

- die 0815 sitze bieten wenig seitenhalt.

das amaturenbrett spiegelt bis auf 50% höhe in der windschutzscheibe. sehr toll an sonnigen tagen und wenn die sonne mal im falschen winkel aufschlägt....

- als beifahrer kannste vorne zwar gut sitzen. aber deinen linken fuss kannste nicht mal bequem anstellen (etwas heranziehen), weil der fuß dann unten links ans plastik stösst. man muss schon mit gestreckten beinen sitzen!

- der platz hinten geht in ordnung. aber SOOOO viel wie die liebe AB immer berichtet, ist das auch nicht! die füße stehen dicht zusammen. kniefreiheit ist ok.

- zierblenden sind aus plastik mit einem kunstoss funier überzogen. kann man in der mittelkonsole bewundern, wenn man das kleine fach auffährt. das lässt sich auch recht leicht "abkniepeln". mal sehen wann die ersten kommen, denen das zeugs wieder abfällt oder abblättert.

- der g7 in dem ich mit fahre, hat im wagenhimmel eine beige-farbene mittelkonsole mit licht etc. und mittendrinne schwarzer klavierlack. das sieht einfach grottig aus!

- der 1.6liter diesel motor (105ps) ist zwar gierig am gas bis tempo 100 und durchaus sparsam zu fahren, im unteren drehzahlbereich aber dröhnig und lustlos. im standgas laufruhig und leise. hört man den von draussen, ist der sogar sehr unauffällig. .......bis man aufs gas tritt und anfährt. ich sag nur, dumpf und laut.

- ab etwa 140kmh müht sich der motor aber mit der beschleunigung ab. da wurde auf sparsame fahrt wert gelegt und entsprechend übersetzt im getriebe.

- wer mal ganz ohne die VW brille sich das auto ansieht, wird sehen das VW nicht das nonplusultra ist!

- bei anderen herstellern wird IMMER bemängelt, wenn autos viele knöpfe auf dem lenkrad haben! dieses modell ist überfrachtet mit knöpfen. in der AB hab ich das allerdings noch gelesen!

- Bildschirm der Media-anlage und navi, ist viel zu tief! wurde auch noch nie bemängelt, ausser bei anderen herstellern. oder es wurde dem G7 freundlich verziehen. das ding sitzt einfach unpassend!

ich habe bilder angehangen und bitte drum, sich deise auch anzusehen. spaltmaße sind produktionsbedingt immer unterschiedlich. und die hersteller liefern zum test grundsätzlich "bessere" autos.

und um es klar zu stellen, ich will hier NICHT den G7 oder VW in den dreck ziehen, sondern einfach mal kritisieren, was meiner meinung nach nicht ok ist oder besser sein kann. besonders gegenüber der lobhudelei der AB.

...und nein, an meinem benz gefällt mir das eine oder andere auch nicht!

Innentuere-links-img-2282
Wagenhimmel-img-2286
Lenkrad-knoepfe-monitor-zu-tief-img-2288
+4

@ Mave

 

Dafür, dass Du VW nicht "durch den Dreck" ziehen wolltest, ist Dir das aber ganz gut gelungen. ;)

 

Das ganze Palaver um ein "persönliches Fazit" des TE, kann ich schlecht nachvollziehen. Eine subjektive Betrachtung, muß weder die allgemeine Zustimmung finden, noch "richtig", vollständig oder nachvollziehbar sein. 

 

Bei einer derart heterogenen Mitgliedschaft, wie in einem Freizeit- und Hobbyforum, muß es einfach "gute und schlechte" Autos geben. Letztlich liegen Erwartungshaltung, Anspruch, Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Herstellern und auch die Gewichtung und Betrachtungsweise, was eigentlich ein "gutes" Fahrzeug ausmacht, auf einem zu unterschiedlichen Nievau. 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Gummihoeker

@ Mave

Dafür, dass Du VW nicht "durch den Dreck" ziehen wolltest, ist Dir das aber ganz gut gelungen. ;)

Das ganze Palaver um ein "persönliches Fazit" des TE, kann ich schlecht nachvollziehen. Eine subjektive Betrachtung, muß weder die allgemeine Zustimmung finden, noch "richtig", vollständig oder nachvollziehbar sein. 

Bei einer derart heterogenen Mitgliedschaft, wie in einem Freizeit- und Hobbyforum, muß es einfach "gute und schlechte" Autos geben. Letztlich liegen Erwartungshaltung, Anspruch, Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Herstellern und auch die Gewichtung und Betrachtungsweise, was eigentlich ein "gutes" Fahrzeug ausmacht, auf einem zu unterschiedlichen Nievau. 

nun, ich stimme dir da zu. bis auf den ersten punkt. es geht mir nicht drum, vw ode rden G7 schlecht zu machen. ich ahbe das anhand von bildern auch belegt.

denk mal bitte nur an den ausstieg vorne. personen mit kurzen beinen wie meine frau, bzw kleinere leute (und ich bin 1,74m gross) werden sich freuen, über dreckige beine und hosen. das machen andere hersteller besser!

sowas liest man in der AB oder AMS nicht. warum? weil die tester mit 1,95m alle recht gross sind und lange beine haben. der "normale" mensch ist eben kleiner.

was ein gutes und ein schlechtes auto ist, liegt immer im betrachtungswinkel der jeweiligen person.

der G7 ist kein schlechtes auto!!! aber der G7 hat auch viele kleine baustellen.

ich war so frei hab anhand meiner erfahrungen einen testbericht gemacht. dort bin ich auf das auto näher eingegangen.

im vorfeld habe ich aber schon hier geschrieben, das ich genau die kritischen stelle ansprechen werde!

Zitat:

Original geschrieben von mr. technik

Allein die hier genannte Kritik des Fahrwerks, ist für mich ein schlechter Witz.

Wenn ein Golf, ein A3 und eine A-Klasse mit 135 km/h durch die ISO-Wedelgasse gehen, dann kann keiner dieser Wagen ein schlechtes Fanrwerk haben. Dem Golf wird durch die Bank weg das beste Fahrwerk in der Kombination Komfort/ Sportlichkeit attestiert und das deckt sich auch mit meinen Eindrücken.

Wenn dieser Punkt des Beitrags schon so eklatant von der Realität 'abweicht', dann muss ich den Sinn des gesamten Beitrags in Frage stellen...

Hallo,

es gibt eben auch Menschen, die ein schlechtes Exemplar erwischt haben. So einfach ist das.

Und dann liegt es an VW, das so hinzubekommen, das der Wert des Fahrzeuges in reellem Verhältnis zum Preis liegt.

Oder den Besitzer ganz einfach zufriedenstellt.

Ist doch ganz einfach, oder?

Grüße VC

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Golf VII 2.0TDI Highline - Gutes/Schlechtes/Vergleich (persönliches Fazit)