ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf V TDI 2.0 -- 2 Pumpe-Düse-Elemente defekt

Golf V TDI 2.0 -- 2 Pumpe-Düse-Elemente defekt

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 5. November 2013 um 18:14

Hallo zusammen,

seit ca. 2 Wochen ruckelt mein Golf beim Beschleunigen in den höheren Gängen (ab dem 4. Gang merkt man es, im 5. und 6. Gang sehr stark) im Drehzahlbereich von ca. 1800-2200 U/min, das Ruckeln tritt aber erst auf, wenn der Motor sich etwas erwärmt hat (nach ca. 10km Fahrleistung), nachdem die Drehzahlgrenze von ca. 2200 U/min im jeweiligen Gang erreicht ist, hört das Ruckeln auf und ich kann in dem jeweiligen Gang ganz normal fahren ohne Leistungseinbußen.

Ich habe das Auto heute in der Vertragswerkstatt abgegeben, nach einer Probefahrt lautete eine erste Diagnose "Zweimassenschwungrad" (ZWS). Als ich das Auto aber eben abgeholt habe, war die Diagnose noch schlimmer: nach einer Messung der Pumpe-Düse-Elemente sind wohl die Messwerte von 2 PD-Elementen bei warmgelaufenem Motor außerhalb der Toleranz - bei kaltem Motor sind die Messwerte laut dem VW-Mitarbeiter in Ordnung. Man sagte mir, die beiden PD-Elemente müssten getauscht werden - Materialkosten lägen bei ca. 1300 € (sofern keine Beschädigungen am Zyklinderkopf vorliegen, dann würde es richtig teuer...).

Nun folgende Fragen an euch Profis:

  • Können die schlechten Messwerte der 2 PD-Elemente bei warmem Motor (und letztlich das Ruckeln) durch eine defekte Saugrohrklappe verursacht werden? Ich hatte vor Kurzem ein Problem mit der Saugrohrklappe (Warnleuchte ging an, Fehlerspeicher sagte etwas von "Signal Saugrohrklappe"), allerdings ging die Warnleuchte nach ein paar Tagen wieder aus und kam nicht wieder. Der Werkstatt-Mitarbeiter hat das ausgeschlossen.
  • Da der Fehler nur bei warmem Motor auftritt, würdet ihr auch das ZWS als Fehlerquelle ausschließen?
  • Mich wundert, dass plötzlich 2 PD-Elemente gleichzeitig kaputt gehen...Was haltet ihr davon?

 

Vielen Dank für Eure Antworten im Voraus!

Gruß

Ähnliche Themen
21 Antworten

Welcher 2.0 TDI ist es denn, der mit 140 PS oder der mit 170 PS?

Mit der Saugrohrklappe wird das nichts zu tun haben, deren Funktion findet bei abgestelltem Motor statt.

ZMS auch eher nicht, wenn das kaputt ist, glaubst Du (im Leerlauf) auf einem Massagesessel zu sitzen, bei langsamer Fahrt erinnert es an den Ritt nach Larami...

Das mal 2 davon kaputt gehen ist schon möglich, ich habe das bei meinen Glühkerzen - die gehen auch immer im Verbund kaputt (heißt ja die Glühkerze, Mädchen gehen ja auch immer zu zweit auf´s Klo).

Der Preis für die Elemente ist in meinen Augen zu hoch, das sagt ebay:

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

Hallo, habe bei meinem Golf genau das selbe Probleme . Hast du mittlerweile deine beiden Elemente getauscht ?

Falls ja ist das Problem weg ? Danke schon mal Nick

Zitat:

Original geschrieben von tomold

 

Der Preis für die Elemente ist in meinen Augen zu hoch, das sagt ebay:

http://www.ebay.de/sch/i.html?...

Der Preis für die beiden Elemente ist naklar nicht ganz billig..

allerdings würde ich Persönlich sowas nie bei Eb*y kaufen..

versuche lieber mal ein paar Händler anzufahren und dir verschiedene Angebote zu holen.

Davon Teile selber mitzunehmen halte ich sowieso nicht viel, ich gehe ja auch nicht zum Schlachter und nehme mein Schwein selber mit.

hallo,

wieviel Kilometer hat er runter ?? das ruckeln kann vielerlei gründe habe . . . was wenn du für das tauschen der zwei pde 1300 eus auf den tisch legst und dann waren sie es nicht ??

was für ein Motor ist drinnen - der 140ps oder der 170 PS ??

wurde bei dem wagen schon mal der dieselfilter gewechselt ?? nen häufiger grund . . .

agr Ventil . . . verkokkt - zu - oder teilweise noch geöffnet - oder hängend beim beschleunigen . . .

saugrohrklappe ok ??

luftmassenmesser ??

 

nur weil die pde mal nen bissel aus der tolleranz liegen . . . es ist die frage wie weit sie aus der tolleranz sind . . .

Guten morgen,

Ich muss das hier mal wieder wiederbeleben..

Hab ein Golf 5 2.0l TDI-PD / 103KW BKD.. mittlerweile 166000 gelaufen...

Zuerst hatte ich dieses Ruckeln wenn ich an der Ampel stand mit getretener Kupplung (motor warm).

Jetzt tritt das Ruckeln auch immer wieder auf, wenn ich zwischen 1500 und 2500 u/min untertourig beschleunige.. das ist echt nicht so schön...

War bei VW die haben mal die Ventile für Pumpe-Düse-Einheit geprüft.

raus kam:

Zylinder1: -1.55 mg/H

Zylinder2: -1.27 mg/H

Zylinder3: 2.99 mg/H

Zylinder4: -0.19 mg/H

Toleranz ist von: -2.8 bis 2.8

mein :) meinte ich brauch eine PD Einheit. Ist es damit getan?

Hab auch schon 2x Aral Ultimate Diesel getankt... hat sich leider nichts verbessert :D

Danke und Gruß,

Kim

Zitat:

Original geschrieben von ks18419

Guten morgen,

Ich muss das hier mal wieder wiederbeleben..

Hab ein Golf 5 2.0l TDI-PD / 103KW BKD.. mittlerweile 166000 gelaufen...

Zuerst hatte ich dieses Ruckeln wenn ich an der Ampel stand mit getretener Kupplung (motor warm).

Jetzt tritt das Ruckeln auch immer wieder auf, wenn ich zwischen 1500 und 2500 u/min untertourig beschleunige.. das ist echt nicht so schön...

War bei VW die haben mal die Ventile für Pumpe-Düse-Einheit geprüft.

raus kam:

Zylinder1: -1.55 mg/H

Zylinder2: -1.27 mg/H

Zylinder3: 2.99 mg/H

Zylinder4: -0.19 mg/H

Toleranz ist von: -2.8 bis 2.8

mein :) meinte ich brauch eine PD Einheit. Ist es damit getan?

Hab auch schon 2x Aral Ultimate Diesel getankt... hat sich leider nichts verbessert :D

Danke und Gruß,

Kim

ich glaub da nicht dran . . .

Was könnte es noch sein?

Kann ich das AGR-Ventil/Saugrohrklappe/LMM irgendwie selbst überprüfen ob es Verkokt ist?

Auto ist durchgehend Scheckheftgepflegt bei VW.

man soltle vielleicht auch mal ne messfahrt bzgl des luftmassenmessers machen . . . oder gegebenenfalls aus einem baugleichen Modell mal austasuchen und versuchen ob es mit dem anderen dann besser ist . . .

ich hatte auch ein sporadisches ruckeln beim 140 PS . . . nach anderen Sachen habe ich den luftmassenmesser ausgebaut und eine dreiviertel stunde in alkohl eingelgt . . . zwischendurch immer mal schön geschwenkt . . . seit dem sind wir nun schon ein paar tausend Kilometer gefahren und es ist nicht wieder aufgetreten . . .

manchmal reicht das reinigen nicht aus, so haben ich gelesen - und man sollte es mal mit dem tausch versuchen . . .

Hallo,

wie wäre es denn mal mit einer Messfahrt mit z.b. VCDS? Da kann man bestimmt schonmal mehr sehen und sagen.

Aus welchem Raum kommst du denn?

Hallo,

Ich komme aus dem Raum Berlin-Potsdam.

Das mit dem Bremsenreiniger werde ich mal Probieren.. Schaden kann das ja nichts? Hatte mal an meinem AUDI TT einen defekten LMM das fühlte sich so ähnlich an. Nur bei dem TT trat das halt nicht im Leerlauf auf...

naja beim diesel fühlt es sich sicher anderst an . . .aber am ende geht's auch um die luftanteil Berechnung die der Verbrennung zugeführt wird - bzw. wieviel menge an diesel eingepritzt wird . . .

das mit dem bremsenreiniger habe ich auch gelesen . . . ich hab jedoch ein altes kleines glas genommen - bis zur hälfte mit reinem alkohl gefüllt und dann den luftmassenmesesr reingestellt . . .

seit nunmehr ein paar tausend Kilometern kein Problem mehr . . . ja man könnte vielelicht sogar überlegen - ob man so eine Reinigung aller 30 000 Kilometer vornimmt . . .

zuvor hatte ich gewechselt den differenzdrucksensor - der sicher auch wenn kein fehler hinterlegt war meiner Meinung nach schon mal nach nen paar jahren gewechselt werden kann . . .

gereinigt habe ich ebenfalls die saugrohrklappe und das agr ventil . . . eine drecksarbeit wirklich !

ich persönlich glaube - das es einen Regelkreis zusammenhang zwischen agr saugrohrklappe luftmassenmesser und differenzdrucksensor kommt . . .

ein sterbender differenzdrucksensro könnte somit eine zu häufiges freibrennen einleiten . . . dafür werden einspritzzeiten verschoben

ein agr ventiel bedingt sich mit der saugrohrklappe . . .

damit bei allen dingen der Motor immer noch rund läuft und die richtigen sauerstoffmengen - bzw. somit richtigen einspritzmengen zur verfügung stehen müssen eben auch die luftmassenwerte dazu passen . . .

alles ist sicher sehr komplex und spitz aufeinander abgestimmt - das der Motor eben eine hervorragend Leistung bringt - andererseits aber möglichst wenig verbracht . . .

 

Also Zusammenfassend...

Erst probier ich den LMM zu reinigen.. wenn sich dann nicht verbessert..

Den Rest Reinigen/Tauschen.. ist ja alles günstiger als so ein PD-Element -.-

Wenn dann immer noch nichts besser ist... PD-Element?

Hatte immer Benziner.. und nur ganz wenig Probleme..

Der Golf frisst mir die Haare vom Kopf :D

Zitat:

Original geschrieben von ks18419

 

Der Golf frisst mir die Haare vom Kopf :D

was man so hört sollteste froh sein das de kein golf 6 hast ;-)

ausserdem waren die pumpe düse noch richtige Motoren . . . und nicht der kram was 40 jahre lang schon irgendwo vorsich hin lief . . .

ich persönlich würde einem pumpe düse den vorzug geben vor cr . . .

dein 140 PS pd tdi im golf ist an und für sich ein guter Motor wirklich . . . hast du mit dpf oder ohne ??

was war denn schon kaputt an deinem golf ?

Naja.. Beide Xenon-Scheinwerfer (ohne unfall).

Ventil vom Klimakompressor ist defekt.

Dann das PD-Element oder was auch immer..

Jetzt kommt auch noch iwas vom Getriebe.

Steh an der Ampel 1. Gang eingelegt kupplung komplett durchgedrückt

Auto fährt nach vorne...(nicht immer).Manchmal bekomm ich kein Rückwärtsgang rein.

Und wenn ich vom 2. in den 3. Schalte und die Kupplung kommen

Lasse macht es merkwürdige surrende Geräusche..

Bin Hellauf zufrieden mit meinem VW :)...

Hab den mit DPF

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf V TDI 2.0 -- 2 Pumpe-Düse-Elemente defekt