ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV - Pro und Contras in der Anschaffung (speziell für ein Auto und generell für Motorentypen)

Golf IV - Pro und Contras in der Anschaffung (speziell für ein Auto und generell für Motorentypen)

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 16. September 2015 um 9:53

Hallo zusammen,

Zunächst der Hinweis: Das Posting hat zwei Themen, die getrennt sind durch "=" Zeichen. Beides ist für mich sehr wichtig, daher schonmal danke im Voraus.

 

Nach interessanten Tipps zum Thema Golf IV in der Kaufberatung habe ich mir gestern diesen hier angesehen.

 

Der Wagen machte bei der Probefahrt einen guten Eindruck.

Wir haben uns auf einen Kaufpreis von 3.000 € geeinigt, wennich den Wagen nehme.

 

Hier mal die Vorteile, die ich in dem Wagen sehe.

 

+ Scheckheftgepflegtbis Oktober 2014, alle Ölwechsel und Zahnriemen bei 89.000 km.

+ super Ausstattung (Klima, Sitzheizung, Frontlichtwaschanlage, Rückparksensoren)

+ gepflegtes Auto, nur klitzekleine Krater, netter ältere Herr als Verkäufer ==> kein Heizerauto

 

und hier die Nachteile, weshalb ich eure Einschätzung benötige:

 

- kleine Beule unterhalb der Beifahrertüre, aber ohne Lackschaden oder Rost

http://www.directupload.net/file/d/4111/ohk8f3bx_jpg

 

- Spaltmaße an den nachgerüsten Rückleuchten sind groß, ist das ok??

http://www.directupload.net/file/d/4111/vgdepoyb_jpg

 

- Griff an Tür hinter Fahrer geht nicht richtig zu, keine Ahnung woran das liegt.

http://www.directupload.net/file/d/4111/46otv79c_jpg

 

- Tür hinter Fahrer geht nicht so zu, wie die anderen. Sprich: Wenn ich von hinten über das Spaltmass drüber gehen will bleibt man mit der Fingerkuppe hängen. Verkäufer sagt es ist ein unfallfreier Wagen. Was kann es sonst sein?

http://www.directupload.net/file/d/4111/8l4osy7v_jpg

 

Hier zum Vergleich die andere Seite:

http://www.directupload.net/file/d/4111/qemcq7jq_jpg

 

 

Das mit der Türe lässt mir keine Ruhe, auf der anderen Seite ist der Wagen in gutem Zustand und die beiden Türen links sind "in einer Flucht", was auch gegen Unfall spricht.

 

Was meint ihr? Preis ok, wiegen die Vor- die Nachteile auf?

================================================================

 

Abgesehen von diesem Auto war die Empfehlung aus DIESEM Thread der Golf IV mit 8V Motor. Der 16V mit 105 PS und auch Golf mit FSI mit 110 PS wird deutlich öfter angeboten. Sind die denn sooo viel schlechter oder auch vertretbar was die Verlässligkeit angeht?

Auf meiner Beobachtungsliste (weil in der "Nähe") wären:

Nummer 1

Nummer 2

Nummer 3

Nummer 4

Nummer 5

Nummer 6

Welcher spricht euch an, welchen sollte ich lieber direkt sein lassen?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Sehr günstiger Kaufpreis, wenn der Zahnriemen 89.000€ gekostet hat :D

scnr.

Themenstarteram 16. September 2015 um 10:20

Scheinbar sehr detailliert gelesen ;)

Wenn du jetzt noch so detailliert auf die Fragen eingehst küsse ich dir die Füsse :D

naja ist natürlich schwer Ferndiagnosen zu stellen.. Wir haben seit 2007? einen Golf 4 Variant ALH 90PS TDI aus 2004 in Familienbesitz und bis auf einen defekten Heckscheibenwischermotor und Verschleißteile, war an dem Auto rein gar nichts zu machen. Alles perfekt. Ich denke, dass der Wagen - wenn du nicht eine verbastelte Protzkarre aus 27. Hand herraussuchst - eine solide günstige Variante ist.

Was ich nicht verstehe: Was macht ein älterer Herr mit solchen Rückleuchten? Sehen die Spaltmaße auf beiden Seiten so aus oder nur links?

Ich würde die gegen originale tauschen, alleine schon weil sie furchtbar sche*** aussehen :D

Zur Tür: .. schwer zu sagen aber kann es nicht sein, dass die Türgriffproblematik mit der nicht ganz geschlossenen Tür zusammenhängt? Vielleicht Problem im Seilzug oder mit dem Riegel der die Tür verriegelt? Wie hört sich die Tür beim schließen an? ggF beide Seiten vergleichen?

Bezüglich vermuteter Unfallschaden:

Wenn der Wagen auf einem Schweller so eine eindeutige Delle aufweist, ist der Wagen schonmal nicht unfallfrei. Vielleicht verschweigt er dir ja doch noch was. Ich würde den netten Herrn mit Faible zu hässlichem Baumarkttuning doch mal fragen seit wann das ist, und wie es dazu gekommen ist.

Ggf kannst du mit einem Lackdichtmessgerät mal schauen ob es sich um den Originallack handelt, wenn nein, ist ein Unfallschaden fix.

edit.. ach was mir gerade noch so in den Sinn kommt. Bei Volvo kann man die Schließweite - keine Ahnung wie ich das beschreiben soll - mit Schrauben im Türfalz justieren.

Themenstarteram 16. September 2015 um 10:33

Der Herr hat den Wagen selbst nur 3 Monate als Übergangswagen genutzt.

Links waren die Maße definitiv anders als rechts, aber beide Türen waren bündig zueinander.

Habe dabei irgendwie ein ungutes Gefühl und nehme emotional immer mehr Abstand von einem Kauf.

Kannst du dir mal die anderen potentiellen Kandidaten ansehen UND (das wäre mir wichtig) eine Aussage zu den verschiedenen Motortypen treffen?

Im Kaufberatungs-Forum fast schon vor dem 110 PS FSI gewarnt, der 105er wurde nicht empfohlen und der 102er als das Non plus Ultra dargestellt.

Mit einer zu erwartenden Laufleistung von ca. 10.000 km und einem Maximalbudget von 4.000 € ist ein TDI wohl keine Option.

Vom ersten oben würde ich die Finger lassen, die komplette Tür wurde ja definitiv mal ausgebaut und dann falsch eingestellt wieder eingesetzt. Dafür (für den Ausbau) wird es (Unfall)Gründe geben? Oder liegt an gescheiterten Reparaturversuch mit dem Griff...Die Spaltmaße der RüLi's gehen (für mich) gar nicht.

Dann unten:

Aus eigener (gefrusteter) Erfahrung:

Nummer 1 + 2 haben bisschen wenig an Ausstattung fürs Geld...

Nummer 2 wäre bei mir raus wegen kaum Ausstattung und vermutlich Rost am Heckklappengriff. Der hat mMn auch mehr runter als angegeben, sieht zumindest für die Laufleistung recht "verbraucht" aus.

Nummer 3 hat kaum Außenbilder, hier ist eventuell Rost zu erwarten. Hatte selbst mehrere solcher Anzeigen abgeklappert, um dann enttäuscht festzustellen, dass nur die Schokoladenseite fotografiert wurde; auch telefonische Vorabauskünfte stimmten mit meiner eigenen Definition von "rostfrei" nicht so überein *g*

Übrigens äußerst interessantes VW Radio; welches ist das?

Nummer 4 hat sich augenscheinlich um sein Auto gekümmert mit den Berichten, was wann gemacht wurde, hier würde ich eher keinen Wartungsstau vermuten (positiv!); allerdings sind eben auch diverse "Tuningteile" verbaut. Wenn das fachgerecht gemacht wurde, ist das ja absolut in Ordnung; wenn nicht, viel Spaß beim Nachvollziehen der Verkabelungen etc...

 

Noch ein Tipp, der mich von manchem Kauf abgehalten hat:

Sieh zu, ob du dir ein Diagnosesystem (zB VCDS) zur Besichtigung leihen kannst; du wirst zu 99% beim Auslesen Fehler finden. War zumindest bei jedem (!) Golf, den ich mir angeguckt hatte, der Fall. Dann kannst du einschätzen, ob die gefundenen Sachen für dich okay sind oder nicht... (zB defekte Lambdasonde etc; auch ggf Mikroschalter bei den Türen usw). Hilft ggf auch beim Verhandeln und die Verkäufer machen dann ein dummes Gesicht, wenn man sie mit Fakten konfrontiert.

Bei Laufleistungen um die 100k km in 2015 wäre ich zusätzlich ebenfalls vorsichtig, das wäre für mich kein Auswahlkriterium. Tachostand ist gerade beim Golf IV so schnell verändert... Und das muss dann noch nichtmal durch den aktuellen Besitzer geschehen sein.

Frag dich mal warum er ihn nur 3 Monate gefahren ist.

Ich würde persönlich würde nicht mehr als 2000€ zahlen. Der Wagen hat definitiv einen Unfall gehabt. Scheint wohl eine Mogelpackung zu sein.

Ein Vorbesitzer höheren Alters ist meistens ebenfalls kein Kaufargument. In meinen Augen sogar eher negativ zu betrachten, da dieser Typ von Fahrer meist nur Kurzstrecke fährt. Dadurch ist der Verschleiß um ein Vielfaches höher als bei Langstrecken genutzten Fahrzeugen.

Ich würde die Finger davon lassen.

Themenstarteram 16. September 2015 um 10:51

Error: Danke für deine Einschätzung. Ich stimme mit dir überein, dass Nummer 4 der interessantestes ist.

Allerdings meldet sich der Typ seit über einer Woche nicht zurück. Da hatte ich ihn am Telefon und er meinte er sei im Ausland im Urlaub.

Wie kommst du darauf, dass Nummer 2 mehr Laufleistung hat als angegeben? Einfach der äußere Eindruck?

Was Auto Nummer 3 angeht ist das von meinem Büro aus um die Ecke, das ist mit wenig Aufwand zu leisten sich den mal anzusehen. Wenn keine großen Roststellen zu finden sind ist der aus deiner Sicht okay?

Habt ihr ggfs. andere Links / Empfehlungen in NRW, die ich bisher nicht gesehen habe?

Den Wagen aus Wipperfürth habe ich gedanklich gerade beerdigt.

Könnt ihr nochmal auf die Motoren-Thematik eingehen, ihr scheint da sehr fit zu sein.

Edit: Habe oben noch Nummer 5&6 hinzugefügt.

Nummer 2 wegen dem Zustand der Mittelkonsole samt Blenden, kann aber auch einfach schlechte Fotoqualität sein. Sieht so aus, als würde der Softlack schon abblättern, und das tut er in der Regel nicht vom "Nicht-Anfassen".

Da ich bei meinem alle Armaturteile ausgebaut habe, den Softlack runtergeschrubbt habe und die Teile alle neu lackiert habe, maße ich mir da eine gewissen Expertise an *g*. Der Softlack löst sich nämlich tatsächlich nur gut ab, wenn er schon recht alt und abgegrabbelt ist, allein das Alter ist (glaube ich) kein Grund. Ließ sich nämlich wesentlich einfacher abschrubben von den Teilen mit Körperkontakt bei gleichem Alter aller Blenden.

Nummer drei würde ich auf jeden Fall angucken, wenn der in der Nähe steht; nur ~ 100km in eine Richtung fahren wäre es mir nicht wert; das hatte ich (leider) schon hinter mir. Du scheinst ungünstigerweise im gleichen Großraum zu suchen wie ich vor einem halben Jahr, damit sind die (Preis)Probleme die gleichen... *g*

Nummer 5 sieht auch sehr gut aus, ist allerdings Zweitürer (Versicherung teuer).

Motorerfahrung kann ich selbst wenig zu beisteuern, ich bin eher der Elektronikmensch. Habe mich aber selbst für den 1.6er SR (AKL) entschieden, der läuft bei mir selbst mit 235.000 noch super. Wenn aber am Motor was ist, hilft dir da VCDS eigentlich gut weiter; das erkennt auch Fehler, die keine MKL hervorrufen.

Kannst dann auch Kompression, Zündaussetzer etc auslesen...

Wenn noch andere VAG Konzern Fahrzeuge in der Familie sind und man selbst ein bisschen schrauben will, sollte man sich die 400 € Investition tatsächlich überlegen, ist auch im Verkauf in der Bucht sehr wertstabil (VK dann meist um die 370€)

//Edit: Nummer 5 hat den 1.4er Motor, der ist im Anzeigentext anders beschrieben als in der Schnellbeschreibung. Ist mWn nicht so recht frostsicher und finde ich auch ein bisschen untermotorisiert...

Themenstarteram 16. September 2015 um 11:25

Der 1.4er fällt raus, das habe ich schon aus der Kaufberatung gelernt :)

Der Wagen in Königswinter ist vom Büro aus 15 Kilometer weg, das sollte möglich sein.

Nummer 6 steht auch gut da finde ich, ist aber wieder weiter weg.

Was spricht denn gegen Nummer 1 (110 PS Oak) aus Köln - so wie ich auch, "nur" die Ausstattung oder rätst du von FSI mit 110 PS auch ab.

Die Gefahr, dass ich das schrauben anfange ist nicht wirklich gegeben. Mir ist auch klar, ich suche ein 12-13 Jahre altes Auto. Da wird nicht alles sensationell dran sein, aber die Basis einer Besichtigung sollte gut sein.

@ TE

Mal bezüglich empfehlenswerte Motorisierung die Suchfunktion genutzt?

Du bist nicht der Erste der danach fragt.

Themenstarteram 16. September 2015 um 12:02

Habe die schon sehrwohl genutzt, aber die Diskussion ist teilweise auch sehr subjektiv.

Habe eben Rückmeldung von dem Auto aus Königswinter bekommen. Er hat noch ein Bild mit einem kleinen Schaden am Radkasten hochgeladen.

Der Verkäufer heißt C. Ferrari - was immer mir das sagen soll :D

Also die Laufleistungen bei allen Fahrzeugen scheinen mir doch sehr fragwürdig.

Ein 13 Jahre altes Auto mit einem KM-Stand unter 150.000Km aus 2 oder 3 Hand ist nicht gerade vertrauenswürdig.

So wie es aussieht stehen die Fahrzeuge im ländlichen Bereich zum Verkauf, da ist es doch schon auffällig.

Schaue dir am besten Fahrzeuge an, welche Checkheft gepflegt wurden, frage den Verkäufer ob er ein Problem damit hat, wenn du den Vorbesitzer anrufst und ganz wichtig eventuell die Werkstätten anrufen bei dem das Fahrzeug gewartet wurde.

Themenstarteram 16. September 2015 um 12:37

Also Nummer 2 ist komplett raus. Er rief mich gerade an und sagte mir, der Zahnriemen sei noch nicht gemacht worden.

Ist ein NoGo.

Was die Laufleistung angeht: 10.000km pro Jahr ist doch ne normale Laufleistung für Benziner oder nicht?

Königswinter ist 15km von Bonn entfernt, da wohnen Telekomiker und Postler gerne (mini-Pendler).

Ich schaue mir gleich den in Königswinter an. Noch Tipps, was ich konkret fragen sollte?

Zitat:

@BigRoddi schrieb am 16. September 2015 um 11:25:35 Uhr:

Was spricht denn gegen Nummer 1 (110 PS Oak) aus Köln - so wie ich auch, "nur" die Ausstattung oder rätst du von FSI mit 110 PS auch ab.

Die Scheinwerferabdeckungen vorn, die getönten Scheiben und die schwarz lackierten Felgen sowie das Discoradio... nein, Spaß beiseite, der ist vom sichtbaren Zustand auch definitiv eine Besichtigung wert. Wäre mir persönlich subjektiv zu schwarz, das 4-Speichen-Lenkrad mag ich nicht...

Sind aber alles keine rationalen Gründe.

Motor kann ich nichts zu sagen, aber wenn vom FSI abgeraten wird, muss man gucken, was dran ist und ggf ein bisschen Reparaturgeld mit einplanen?

(//halb OT: fahre auch einen Passat B6 mit dem "Problemmotor" BMR 170 PS PD 2.0 TDI... bis jetzt lief der auch gut, da ich den länger fahren will, muss ich mich aber mit dem Gedanken an einen irgendwann fälligen Zylinderkopftausch anfreunden... )

Ist halt die Frage, ob sich das dann lohnt oder man (rein statistisch) sicherer sein will...

Nummer 6 könnte sein, dass da die Bremsen (Scheiben) irgendwann kommen, sieht zumindest auf den Bildern schon recht rostig aus, die Angelegenheit.

Generell ist mir auch eine detailliertere Beschreibung wie bei Nummer 4 sicher, als dann so ein Dreizeiler (wenn überhaupt) dahingerotzt, da kann man dann schon eher Wartungsstau vermuten. Wenn ich meine Kiste(n) privat verkaufen wollte, würde ich mir auch Mühe mit einer gescheiten Zustandsbeschreibung geben, wenn man das nicht macht --> Faulheit, würde ich auch eine Tendenz zum Schluren bei der Wartung unterstellen.

Ist aber alles sehr "hätte, wenn und aber"; am Ende hilft ja doch nur hinfahren, angucken, Fehlerspeicher auslesen und dann entscheiden.

Zitat:

@BigRoddi schrieb am 16. September 2015 um 12:37:12 Uhr:

Königswinter ist 15km von Bonn entfernt, da wohnen Telekomiker und Postler gerne (mini-Pendler).

Nur die älteren Herrschaften, die jungen ziehen nach St. Augustin, Troisdorf und Hennef *g* :>

Zitat:

@BigRoddi schrieb am 16. September 2015 um 12:37:12 Uhr:

Ich schaue mir gleich den in Königswinter an. Noch Tipps, was ich konkret fragen sollte?

Das Übliche... was ist mit Bremsen, Kupplung, Zahnriemen etc

Kupplung ist ja neu, aber 3 Jahre mit insgesamt 6000 km? was ist denn da los gewesen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV - Pro und Contras in der Anschaffung (speziell für ein Auto und generell für Motorentypen)