ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV bekam neue Batterie in der VW-Werkstatt. Welche Arbeitspositionen kommen auf?

Golf IV bekam neue Batterie in der VW-Werkstatt. Welche Arbeitspositionen kommen auf?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 15:27

Hallo, ich musste meine Batterie wechseln lassen. In der Vertragswerkstatt wurde das gemacht.

In der Rechnung kommen nun zwei Positionen für die Arbeiten auf:

- Batterie wechseln (soll angeblich das vorbereiten der neuen Batterie sein, wie Kälteschutz, Pole fetten, Anschlusskasten aufsetzen)

- Batterie Ein- und ausbauen

Alles natürlich nicht ganz billig. Die Erklärung der Werkstatt war, dass diese Positionen automatisch aufkommen, weil von VW so vorgegeben. Nach längere Diskussion hat man die eine Position "Batterie wechseln" gestrichen bzw. zu 0 Euro berechnet.

Irgendwie scheint man da Geld schneiden zu wollen. Für 45 Euro (2.Position) kann man doch wohl die Batterie de- und neu montieren, oder?

Bitte keine Thematisierung, warum ich das in der Werkstatt habe machen lassen. Nächstes Mal wird es sowieso wohl nicht mehr geben. Das Wägelchen ist schon Bj. 98. Da sollten Batterie und Auto gleichzeitig das Zeitliche segnen. Bzw. mache ich das dann selbst.

Viele Grüße

Manfred

Beste Antwort im Thema

Ganz ehrlich ... du hast zuwenig bezahlt!

Du hast schon (sicherlich mehrfach?) schlechte Erfahrungen mit dieser Fachwerkstatt gemacht und gehst für eine 0815-Arbeit trotzdem noch dahin. Manchen ist eben nicht mehr zu helfen ...

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Dann brauchen wir ja nicht mehr die Köpfe zum Qualmen bringen. :)

Ich finde ganz ehrlich schon die 45 € zu viel dafür. Wie lange braucht das denn? 10 Minuten maximal?

Zumal der Preis einer solchen Batterie beim Freundlichen ja bestimmt kein Freundschaftspreis ist.

Da würde ich den Wechsel, der ja beim G IV leicht zu bewerkstelligen ist, als Service erwarten!

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 17:17

Zitat:

@FranziskaW schrieb am 29. Oktober 2020 um 16:56:00 Uhr:

Zumal der Preis einer solchen Batterie beim Freundlichen ja bestimmt kein Freundschaftspreis ist.

Da würde ich den Wechsel, der ja beim G IV leicht zu bewerkstelligen ist, als Service erwarten!

Ja, im Geld machen sind die groß. Allein schon Schrauben für 1,20 das Stück zu berechnen. Oder Öl für über 30 Euro pro Liter.

Batterie hatte man zuerst 2x berechnet: einmal zu 109 und das zweite Mal zu 136 Euro. Bei der Neuerstellung war dann die billigere weg. Aber die Nummer war die gleiche wie beim letzten Mal sechs Jahre zuvor. Nur dort gab es damals bei der selben Werkstatt nur eine Position. Die Erklärung war schon hanebüchen.

Qualität = Rechnungsprüfung müsste man wohl auch extra bezahlen.

Gruß

Manfred

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 17:19

Zitat:

@JulHa schrieb am 29. Oktober 2020 um 16:22:55 Uhr:

Ich finde ganz ehrlich schon die 45 € zu viel dafür. Wie lange braucht das denn? 10 Minuten maximal?

Also ich würde dafür mehr (aber nicht viel) brauchen. Aber mir fehlt auch die Routine.

Was soll das ganze Gejammer denn jetzt noch bringen?

Du wusstest, das es nicht günstig ist, eine popelige Batterie in der Markenwerkstatt zu ordern. Wenn man schlau ist, lässt man sich die Kosten zuvor auflisten. Jetzt ist das Kind im Brunnen.

Themenstarteram 29. Oktober 2020 um 17:26

Zitat:

@Golfschlosser schrieb am 29. Oktober 2020 um 15:38:39 Uhr:

Dann brauchen wir ja nicht mehr die Köpfe zum Qualmen bringen. :)

Dass es andere Möglichkeiten gibt ist mir schon klar. Dafür braucht man aber den Kopf nicht qualmen lassen.

Mich würde halt mal interessieren, ob andere auch diese Erfahrung gemacht haben. Und wo man evt. die Beschreibung der Positionen nachlesen kann. Weder VW Kundenservice noch die Werkstatt konnten (wollten?) mir dazu etwas in die Hand geben. Wäre doch so einfach gewesen. Und die Erklärungen mit Pole fetten, Kälteschutz entfernen (die sparen wohl im Lager an der Heizung) und Anschlüsse herrichten, kamen mir wie Verar.... eines Laien vor. Weil man eben nicht dahinter blicken lässt.

Moin Manfred und willkommen bei MT!

Hab zum Vergleich mal meine VW-Rg. von 2013 rausgesucht.

Aus- und Einbau Batterie wurde mit 0 € gelistet, nur Kosten Batterie + MwSt..

Das war alles.

Muss aber dazu sagen, dass ich in diesem VW-Betrieb einen großartigen Service-Berater hatte, der anständig zu seinen Kunden war.

Mich wundert etws, dass kein Komplettangebot gemacht wurde. Gibt doch auch für ältere VW diese Economy-Parts. Preise kpl. inkl. Einbau.

Ganz ehrlich ... du hast zuwenig bezahlt!

Du hast schon (sicherlich mehrfach?) schlechte Erfahrungen mit dieser Fachwerkstatt gemacht und gehst für eine 0815-Arbeit trotzdem noch dahin. Manchen ist eben nicht mehr zu helfen ...

Ich muss hier auch den Kopf schütteln! Mittlerweile sollte jedem VW-Fahrer bekannt sein, dass die VAG-Werkstatt immer teurer als eine freie Werkstatt ist. Und trotzdem: die müssen davon leben und somit auch Geld verdienen!

Dass es da Lohnspannen von 0 bis 100€ gibt, ist auch nix neues. Vorher fragen hilft da und man kann dann immer noch zu ATU...;-)

Es ist wie dem reinen Fehlerspeicher Auslesen: manche Wersktätten machen das für Lau, andere nehmen auch mal 50€ dafür. Die einen wechseln ne Glühbirne für nen 5er in die Kaffeekasse, andere wiederum berechnen 30€ dafür.

Freie Marktwirtschaft bedeutet das und der Kunde hat das Recht zu vergleichen und sich ne andere Werkstatt zu suchen.

Gute Fahrt...

Themenstarteram 30. Oktober 2020 um 13:14

Zitat:

@Wendtland schrieb am 29. Oktober 2020 um 18:05:23 Uhr:

Moin Manfred und willkommen bei MT!

Hab zum Vergleich mal meine VW-Rg. von 2013 rausgesucht.

Aus- und Einbau Batterie wurde mit 0 € gelistet, nur Kosten Batterie + MwSt..

Das war alles.

Muss aber dazu sagen, dass ich in diesem VW-Betrieb einen großartigen Service-Berater hatte, der anständig zu seinen Kunden war.

Mich wundert etws, dass kein Komplettangebot gemacht wurde. Gibt doch auch für ältere VW diese Economy-Parts. Preise kpl. inkl. Einbau.

Moin Moin! Vielen Dank für die Begrüßung!

Toll, dass sich jemand findet, der mit konkreten Bezug zum Thema beiträgt.

Ja, hätte ich mal machen sollen. Aber der Fall trat so eben auf. Was an Angeboten läuft, bin ich nicht so drauf, weil ich nicht jeden Tag da reinschaue. Weil mit diesen Werbegedöns für die Smart-Reparaturen habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht. Versprochen wird viel. Wenns aber denn drauf ankommt, kommt nichts raus. Allerdings hat man für die Standardsachen, Inspektion und Filtertausch, Angebotspreise berechnet. Und eine Autowäsche war auch mit dabei. Naja vielleicht aus Corona-Prophylaxe (nein, gab es schon immer dazu).

Et gah uns wol up unse olen dage

Manfred

Themenstarteram 30. Oktober 2020 um 13:17

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 29. Oktober 2020 um 21:46:59 Uhr:

Ich muss hier auch den Kopf schütteln! Mittlerweile sollte jedem VW-Fahrer bekannt sein, dass die VAG-Werkstatt immer teurer als eine freie Werkstatt ist. Und trotzdem: die müssen davon leben und somit auch Geld verdienen!

Dass es da Lohnspannen von 0 bis 100€ gibt, ist auch nix neues. Vorher fragen hilft da und man kann dann immer noch zu ATU...;-)

Es ist wie dem reinen Fehlerspeicher Auslesen: manche Wersktätten machen das für Lau, andere nehmen auch mal 50€ dafür. Die einen wechseln ne Glühbirne für nen 5er in die Kaffeekasse, andere wiederum berechnen 30€ dafür.

Freie Marktwirtschaft bedeutet das und der Kunde hat das Recht zu vergleichen und sich ne andere Werkstatt zu suchen.

Gute Fahrt...

Zu ATU würde ich nur im Notfall gehen. Dort hat man mir beim Einbau eines neuen Auspuffes die "Japanerschrauben" vermurkst. Und dann war das Auspuffrohr nicht richtig mittig im Tunnel unter dem Boden. War allerdings ein Honda Accord. Da war alles geschraubt.

Ich bin auch kein Freund von ATU, aber ne Batterie sollten die unfallfrei einbauen können...

Zumal diese dort rund 60€ plus Einbau kostet. Ich denke, mit 80€ ist man da dabei. Man darf sich dort halt nichts anderes andrehen lassen! Gerne kommen die mit ner neuen Frontscheibe oder Bremsschläuchen um die Ecke, weil die Mechniker dort immer angehalten sind, zusätzliche Arbeiten und Material zu verkaufen.

Aber egal, deine Batterie ist drin und gut ist.

Wenn man keinen extralangen 13-er Schlüssel hat ist ein Selbsteinbau unmöglich, ich vermute, daran hat es beim TS gefehlt. Einen 10-er Maulschlüssel dagegen dürfte ein Autobesitzer schon selbst haben, mehr ist nicht vonnöten...........

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf IV bekam neue Batterie in der VW-Werkstatt. Welche Arbeitspositionen kommen auf?