ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0TDI ruckelt (up und zu)

Golf 6 2.0TDI ruckelt (up und zu)

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 16:20

Hallo Forumsfreunde

trotz intensive Suche, konnte ich leider nichts vergleichbares in Forum finden :-)

Daher bitte ich euch um Unterstützung.

Meine Frau fährt ein Golf 6, BJ2009, 2.0TDI mit 110PS.

In März dieses Jahres, nach einem Kaltstart und 20m Fahrstrecke, hat der Golf an der erste Kreuzung in Leerlauf angefangen zu ruckeln, und ging dann aus.

Der Motor konnten wir anschließend nicht mehr startet.

Das Auto haben wir in den benachbarten freien Werkstatt geschoben, wo eine Stunde später mit Starthilfe gestartet wurde.

Kein Fehlercode wurde gespeichert und auch keine Ursache gefunden. Danach, mehrere Monate lang ist das Auto ohne Probleme gestartet und gefahren.

Mitte in Sommer kam nochmals vor, dass beim Motorstart in Leerlauf mit Ruckeln anfing und dann hatte meine Frau den Motor ausgeschaltet. Gleich danach konnte sie den Motor nicht wieder starten, allerdings paar Minuten später startete der Motor problemlos.

Und wieder Monate lange kein Startproblem gehabt

Vor paar Tage wiederholte sich der Fehler, nach Start ruckeln, dann schaltete meine Frau den Motor aus, versucht zuerst erfolglos zu starten und 3 Minuten später läuft der Motor wieder.

Gestern, ging es ähnlich mit dem Unterschied, dass trotz Ruckeln, meine Frau los gefahren ist und ohne Probleme fahren konnte.

Kein Fehlercode wird abgelegt, keine Lampe leuchtet auf. Alle Filter / Öl sind dieses Jahr erneuert worden, die Batterie ist ebenso neu, der Golf hat inzwischen 160TKm, aktuell wird meistens Kurzstrecke gefahren. Software-Update (Abgasskandal) wurde letztes Jahr durchgeführt.

Kennt ihr ein ähnlichen Fall, bzw. was könnte es sein?

Danke euch.

Gruß, R.Gabriel

Ähnliche Themen
12 Antworten

Du hast geschrieben das sich der Motor nach dem abschalten nicht direkt wieder gestartet werden konnte.

Ist nach dem ausschalten und wiedereinschalten der Zündung der Steuergerätetest durchgelaufen, also sind die üblichen Kontrollampen aufgeleuchtet? Hat der Anlasser den Motor gedreht bei Schlüssel auf anlassen, gab es nur ein "KLACK", oder passierte gar nichts?

Wurde das AGR-Ventil schon einmal erneuert?

Sind die Probleme kurz nach dem Kraftstofffilterwechsel aufgetreten?

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 17:16

Hallo Alex,

beim Wiedereinschalten der Zündung läuft der Steuergerätetest durch, und den Anlasser dreht den Motor (laut meiner Frau, die bisjetzt alleine die Erfahrung gemacht hat).

AGR-Ventil wurde nicht erneuert, und die Problemen sind sowohl vor der Kraftstofffilterwechseln als auch nachher aufgetreten.

Gruß,

R.Gabriel

Dann würde ich auf das AGR-Ventil tippen, es könnte sein das die Ventilmechanik defekt ist und das Ventil sich nicht immer korrekt schliesst. Es gelangt dann zu viel Abgas und zu wenig Frischluft in die Zylinder und die Verbrennung wird gestört. Wenn lange genug zu wenig Frischluft angesaugt wird als es für die aktuelle Drehzahl normal wäre gibt es noch die Möglichkeit das darüber ein Fehler erkannt und gespeichert wird (Frischluftmasse zu gering, o.ä.). Dazu müsste der Zustand aber seeehr lange vorliegen und der Motor nicht direkt panisch abgeschaltet werden :-)

Du oder deine Frau könnt beim nächsten Ruckeln mal probieren im Leerlauf mehrfach einen Gasstoß mit ein paar Sekunden Pause jeweils danach zu geben. Zum beschleunigen wird das AGR-Ventil vom Steuergerät sofort komplett geschlossen - sollte es klemmen gelingt es vielleicht es so wieder zu lösen.

Bei deinem 2.0l TDI mit 110PS sollte sich das AGR-Ventil direkt vorn am Saugrohr befinden und nicht wie bei den späteren Motoren ungünstig hinter dem Motor, dort sollte bei dir nur der AGR-Kühler sein. Damit ist der Austausch schnell erledigt und weniger teuer. Ein AGR-Ventil kostet im EK etwa 150€. Die Abschaltklappe direkt darunter sollte bei der Gelegenheit ebenfalls mitgeprüft und gereinigt werden. Sprich die Lage des AGR-Ventils an beim Werkstattangebot wenn es dir zu teuer erscheint.

Klingt stark nach AGR. Bleibt offen. War bei mir ähnlich.

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 12:37

Danke euch sehr!

Klingt für mich sehr plausibel, allerdings zwei Sachen kann ich mir nicht erklären:

1. wenn AGR-Ventil klemmt, warum springt der Motor gleich nach dem Ausschalten nicht an, startet aber paar Minuten später problemlos

2. wird bei fehlerhafte AGR-Ventil kein Fehler abgespeichert

Besten Dank noch mal.

Gruß,

R.Gabriel

zu 1) Wenn die Zündung ein paar mal ein- und ausgeschaltet wird erfolgt ja mehrfach eine Ansteuerung die das Ventil normalerweise schliesst. Ebenso ist es denkbar das sich das Ventil abhängig von der Temperatur verklemmt/löst, da können dann vielleicht schon wenige Minuten ausreichen.

zu 2) Die Rückmeldung vom AGR-Ventil spiegelt nur die Bewegung des Antriebsmotors vom Ventil wieder, aber je nach Fehlerfall nicht zwangsläufig ob sich das Ventil mitbewegt - weil da noch Mechanik dazwischen ist die nicht mitüberwacht wird. Sowie siehe oben.

... es ist eine Ferndiagnose. Du auch probieren die Abschaltklappe und das AGR-Ventil zu reinigen, bei deinem Motor sollte das verhältnismässig einfach zu erreichen sein.Ein AGR-Problem kommt recht häufig vor.

Themenstarteram 9. Januar 2021 um 23:04

Hallo zusammen,

ich möchte kurz hier meine Erfahrungen schildern.

Zuerst habe ich in einem VW-Werkstatt den Austausch der AGR- Ventil angefragt. Mir wurde erklärt, dass der AGR-Ventil nur zusammen mit den AGR-Kühler ausgetauscht werden kann. Kosten 1500€. Dabei habe ich die Lage der AGR-Ventil angesprochen. Der Service-Mitarbeiter sagte mir aber, dass der AGR-Ventil hinten der Motor ist, und nicht vorne am Saugrohr, daher nur von unten zugänglich.

In 2 freie Werkstätte habe ich ebenso angefragt, da wurde mir der AGR- Ventilaustausch mit ca. 450€ abgeschätzt. Einer der Werkstattsleiter sagte mir aber, dass er nicht glaubt dass der AGR-Ventil der Grund des Problems ist.

Eine dritte freie Werkstatt hatte sich das Auto näher angeschaut. Anschließend wurde mir von unten , hinter der Motor, die Abgasklappe der AGR-Kühler gezeigt und erklärt, dass es blockiert ist und die würden mir den AGR-Kühler zusammen mit dem Ventil austauschen. Dafür sind es 5,5 Stunden Arbeitzeit vorgegeben, Kosten ca. 950€.

Mein Motor ist der 2.0TDI 110PS (CBDC).

Wie ist eure Meinung dazu?

Mach mal bitte ein Foto von deinem Motor welches den Teil abbildet wie im angefügten Beispielbild. Die Kunststoffabdeckung kannst Du nach oben abziehen und anschliessend wieder draufstecken.

Motor
Themenstarteram 11. Januar 2021 um 23:14

Hallo Alex,

hier das Bild dazu.

Danke im Voraus für die Unterstützung.

Img-20210111

Ich habe es mal in deinem Bild farblich markiert:

rot - AGR-Ventil (nur der zugehörige AGR-Kühler befindet sich auf der Rückseite des Motors)

blau - Abschaltklappe (auch als Drosselklappe bezeichnet).

Der AGR-Kühler wächst auch irgendwann zu, dann wird der Durchsatz zu gering. Das verursacht aber meiner Meinung nach kein Ruckeln. Daher würde ich den wegen dem Aufwand und weil das hier nur eine Vermutung zur Diagnose ist erstmal drin lassen, ausser es wurde wirklich dort händisch festgestellt das die Klappe am AGR-Kühler klemmt. Diese Klappe leitet die Abgase durch den Kühler oder daran vorbei. Ob sich die Klappe bewegt oder nicht kann das Steuergerät nicht erkennen.

Die Aussage der VW-Werkstatt ist falsch, bei deinem Motor können die Baugruppen auch einzeln ausgetauscht werden. Wenn nur vorn das AGR gewechselt wird fände ich die Angebote mit 450€ noch akzeptabel. Vielleicht wären auch die Werkstätten für eine genauere Diagnose interessant da die immerhin wissen wo das AGR-Ventil ist. :-)

110ps-motor

Ich würde auch mal ne kompetente Werkstatt mit der Fehlerdiagnos beauftragen, vlt. verabschiedet sich auch ein Injektor. Einfach ins Blaue hinein irgendwelche Komponenten zu tauschen, kann schnell sehr teuer werden, lösen aber unter Umständen das Problem nicht.

Wurde erst einmal einen Rücklaufmengentest der Injektoren durchführen.

 

Anschließend schauen, ob die Kraftstoffpumpe überhaupt anläuft. Die harkt auch gerne mal.

 

AGR kann man leicht prüfen. Einfach den Ansaugstutzen vom AGR kurzzeitig vorne verschließen.

 

Springt er an, ist es das AGR...

 

Tippe aber auf einen Injektor...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf 6 2.0TDI ruckelt (up und zu)