ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 2.0 TDI Zylinderkopf demontieren

Golf 5 2.0 TDI Zylinderkopf demontieren

VW Golf 5 (1K1/2/3)

Guten Abend,

haben einen Golf 5 2.0 TDI mit erheblicher Laufleistung und einem Problem mit dem Zylinderkopf in der Garage. Der Motor geht noch richtig gut, drückt aber zunehmen ins Kühlsystem. Im Ausgleichsbehälter sind leichte Blasen bei laufender Maschine sichtbar.

Vor ca 100.000 km wurde der BKD Kopf schon mal gewechselt, der Riß halt. Damals lief Wasser in den Zylinder.

Zur Frage: wollte diemal selbst nachsehen, vielleicht ist es nur die Dichtung. Erwin-Anleitung liegt vor. Werde aber nicht ganz daraus schlau, was am Abgasstrang vor Abnehmen des Kopfs alles ab muss: bleibt der Lader samt Hosenrohr am Kopf dran und wird der Abgasstrang tatsächlich erst an der Doppelschelle getrennt?

Gruß Wulf

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

@BC107 schrieb am 28. Oktober 2020 um 20:57:53 Uhr:

Werde aber nicht ganz daraus schlau, was am Abgasstrang vor Abnehmen des Kopfs alles ab muss: bleibt der Lader samt Hosenrohr am Kopf dran und wird der Abgasstrang tatsächlich erst an der Doppelschelle getrennt?

Neeeiiin!

Der Abgasstrang wird gleich am Lader getrennt, mit dieser omminösen V Schelle. Ich würde auch den Lader vom ZK trennen. Ich weiß nicht, ob der Komplett überhaupt aus dem Motorraum hupft.

Die Klemmschelle ist die Pos. 2, Pos. 3 die entsprechende Dichtung:

https://volkswagen.7zap.com/.../

Ok danke, werde es kommende Woche probieren. Die Schelle habe ich schon gesehen, liegt ziemlich unzugänglich.

Mal sehen, vielleicht geht die Trennung vor dem Lader.

Den Lader kann man dran lassen und die Schraube von der Schelle geht von unten mit einem Inbus leicht zu lösen . Die Schelle selber mit nem Schraubendreher und einem Hammer locker klopfen .

Also ehe man aus Spass, nur um mal nach der Dichtung zu schauen, den Zylinderkopf runternimmt, würde ich den AGR Kühler mal aus dem Kühlkreislauf nehmen.

Die Laderschelle lies sich doch einfach lösen, danke für den Tipp mit dem Losklopfen.

Dachte erst, der sehr frühe Golf5 (Bj.2003) hätte noch gar keinen AGR-Kühler. Die ich zuvor sah, waren in Fzg-Längsrichtung an der Motor-Stirnseite montiert. Hat er doch, hinten quer an der Abgasseite. Werde den mal abdrücken.

Mein Sohn, der den Golf fährt, sagte dass der zuletzt beim Anlassen kurz blockte. Sieht dann eher nicht nach AGR Kühlerleck aus.

Muss aber mal dumm fragen: in Erwin stand nichts davon dass man unter der ZK-Haube weiteres abbauen muss: aber wo sind die ZK-Schrauben? Die 10 größeren Inbus sind es sicher nicht.

Golf5 2.0 TDI Zylinderkopf

Da muß die Schwinghebelachse und der Lagerrahmen noch abgebaut werden um an die ZK Schrauben zu kommen .

Verschraubung Schwinghebelachse

– Lösen Sie die Kontermuttern der Einstellschrauben -A- und schrauben Sie die Einstellschrauben soweit heraus, bis der jeweilige Schwinghebel auf der Stößelfeder der Pumpe-Düse-Einheit aufliegt.

– Drehen Sie die Schrauben -4, 1 und 5- heraus und lösen Sie nachfolgend die Schrauben -2 und 3- gleichmäßig abwechselnd.

– Bauen Sie die Schwinghebelachse aus.

– Drehen Sie die oberen Befestigungsschrauben des hinteren Zahnriemenschutzes heraus.

 

Lösen Sie die übrigen 15 Schrauben des Lagerrahmens gleichmäßig von außen nach innen.

– Drehen Sie die Ausdrückschrauben SW15 des Rahmen -T10262- von Hand entgegen dem Uhrzeigersinn bis zum Anschlag heraus.

– Setzen Sie den Rahmen -T10262- wie gezeigt auf den Lagerrahmen auf und ziehen Sie die Befestigungsschrauben SW10 mit 10 Nm fest.

N15-10161

 

Aufsetzen des Rahmen -T10262-.

– Drehen Sie die Ausdrückschrauben von Hand im Uhrzeigersinn bis zur Auflage auf den Zylinderkopfschrauben.

– Drehen sie nun die Ausdrückschrauben in der auf den Schraubenköpfen eingeprägten Reihenfolge 1...4 gleichmäßig herein, bis sich der Lagerrahmen vom Zylinderkopf löst.

– Nehmen Sie den Lagerrahmen heraus.

– Nehmen Sie die Nockenwellen heraus.

Themenstarteram 1. November 2020 um 9:59

Ja stimmt, hinter dem lapidaren Verweis

"Bauen Sie die Schwinghebelachse und die inneren Befestigungsschrauben des Lagerrahmens aus. ? Seite 64" steht der Text, hatte ich überlesen. Mann, was sind die Maschinen heutzutage kompliziert.

Heutzutage? Der ist von 2003 :):D

Zitat:

@Knato schrieb am 1. November 2020 um 10:27:49 Uhr:

Heutzutage? Der ist von 2003 :):D

Trotzdem eine komplexe, moderne Maschine. Die Zahl 2003 wird da nichts ändern

mgor hatte wohl Recht mit seiner Bemerkung: der Kopf ist draußen. ZK und Dichtung sahen "leider" gut aus.

Also nochmal richtig (!) Druck auf den AGR-Kühler gegeben, jetzt kommt man ja perfekt ran :-).

Und siege da, es zischelt kaum vernehmbar aus dem AGR-Rohranschluss.

Wer's schon mal gesehen hat: sehen so Wasserspuren im AGR-Rohr aus?

Ein Trost immerhin, mit 110Tkm seit letztem Riemenwechsel war die Aktion nicht ganz umsonst. Und der Kühler läßt sich jetzt auch bequem tauschen. Man hat den ja im Einbauzustand praktisch nicht gesehen. Bin gespannt, ob wir die Maschine wieder lauffähig zusammenbekommen.

Druckanschluss-agr-kuehler-k
Golf5-agr-kuehler-ausgang-k

Der Diesel läuft wieder, alles dicht und kein Überdruck im Kühlwasserkreislauf mehr. Puh, nie wieder einen Turbo zerlegen.

Ich dachte mir schon, weil der beim Starten geblockt wurde (Wasser?), das irgendwas schief sein könnte aber zum Glück nicht. Dann sag ich an dieser Stelle Glückwunsch für die gelungene OP.

Danke. Ja, da war sicher Wasser im Brennraum. Dachte erst, das wegen des nach hinten zur Abgasseite gekippten Motors es kaum über den AGR Kühler kommen könnte, das war aber falsch. Das Wasser findet einen Weg.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 2.0 TDI Zylinderkopf demontieren