ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Umbau 1.8 AGN auf 1.8T AGU Klappe die 10te

Golf 4 Umbau 1.8 AGN auf 1.8T AGU Klappe die 10te

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 13. Juli 2015 um 11:06

Hallo zusammen,

auch ich möchte mich in die Höhle des Löwen werfen und plane gerade einen Umbau auf 1.8t

Folgende Daten kann ich bisher geben..:

IST Fahrzeug: Golf 4 1.8 MKB: AGN BJ.: 98, kein Can, Gas via Seilzug

SOLL Fahrzeug (bzw. Motor): AGU aus einem Audi A3 BJ.: 2002, hatte Can und E-Gas

zum Technikpaket gehört unter anderen, Motor + Anbauteile, Getriebe, Kabelbaum, Motorsteuergerät,

Antriebswellen, LLK, 200 Zellen Kat (komplette Auspuffanlage), Motorhalter etc.

 

Soweit erst mal dazu, da die Grundbasis mein 1.8er sehr ähnlich dem des 1.8T ist, ist mechanisch gesehen der Umbau das kleinere Übel. Mich macht derzeit mehr sorgen, das Problem E-Gas - Seilzug.

Der muss ich bei mir jetzt auf EGas umbauen oder kann ich ab Ansaugbrücke alles von meinem Motor übernehmen, wenn ja muss aber die Programmierung geändert werden?

Was muss sonst noch an der Programmierung verändert werden? Kann ich das Motorsteuergerät ohne weiteres mit meinem nicht Can Bus System verwenden?

Mir macht der geplante Umbau etwas sorgen, bin froh wenn ich es hinter mir habe, aber dennoch freue ich mich sehr. Reicht für den 1.8t eine 280er Bremsanlage (aus einem V5 Spenderfahrzeug).

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Sicher das der AGU wirklich E-Gas hat?

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 11:30

Er ist aus Baujahr 2002, daher gehe ich von aus das er egas hat, hole ihn leider ist dieses Wochenende. Ich mache mich eben mal beim Verkäufer schlau.

Zitat:

@leviii schrieb am 13. Juli 2015 um 11:30:32 Uhr:

Er ist aus Baujahr 2002, daher gehe ich von aus das er egas hat,

Dann wird es wohl kein AGU Motor sein.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 16:49

Es hat sich nun herausgestellt, der Verkäufer hat sich vertan, es ist ein AUM Motor. Kann mir jemand sagen ob dieser zuverlässig ist? Erfahrungen sind gern gesehen. :)

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 16:50

Zitat:

@leviii schrieb am 13. Juli 2015 um 11:06:37 Uhr:

Hallo zusammen,

auch ich möchte mich in die Höhle des Löwen werfen und plane gerade einen Umbau auf 1.8t

Folgende Daten kann ich bisher geben..:

IST Fahrzeug: Golf 4 1.8 MKB: AGN BJ.: 98, kein Can, Gas via Seilzug

SOLL Fahrzeug (bzw. Motor): AGU #edit# AUM aus einem Audi A3 BJ.: 2002, hatte Can und E-Gas

zum Technikpaket gehört unter anderen, Motor + Anbauteile, Getriebe, Kabelbaum, Motorsteuergerät,

Antriebswellen, LLK, 200 Zellen Kat (komplette Auspuffanlage), Motorhalter etc.

 

Soweit erst mal dazu, da die Grundbasis mein 1.8er sehr ähnlich dem des 1.8T ist, ist mechanisch gesehen der Umbau das kleinere Übel. Mich macht derzeit mehr sorgen, das Problem E-Gas - Seilzug.

Der muss ich bei mir jetzt auf EGas umbauen oder kann ich ab Ansaugbrücke alles von meinem Motor übernehmen, wenn ja muss aber die Programmierung geändert werden?

Was muss sonst noch an der Programmierung verändert werden? Kann ich das Motorsteuergerät ohne weiteres mit meinem nicht Can Bus System verwenden?

Mir macht der geplante Umbau etwas sorgen, bin froh wenn ich es hinter mir habe, aber dennoch freue ich mich sehr. Reicht für den 1.8t eine 280er Bremsanlage (aus einem V5 Spenderfahrzeug).

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Warum hältst nicht Ausschau nach nem AGU Motor?

Vereinfacht den Umbau aufgrund Gasbetätigung per Seilzug doch ungemein.

Ansonsten ist der Verkauf des bisherigen Fahrzeugs und Erwerb eines ebensolchen mit Wunschmotorisierung sicher nervenschonender.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 17:46

Naja, weil ich dieses komplett Paket in dem Umfang und für den Preis nicht nochmal finden werde. :) also meine dk werde ich nicht weiterhin nutzen können? Oder kann man das im Steuergerät ändern? Noch etwas auf was ich achten muss?

Du brauchst ein passenden tacho.

Mit deinem kommst du nicht weit, am besten den aus dem Spenderfz. wobei ich nicht glaub das er vom gehäuse passen wird.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 19:35

Warum benötige ich den Tacho? Die wfs kann ich ja anpassen.

Zitat:

@leviii schrieb am 13. Juli 2015 um 17:46:02 Uhr:

Naja, weil ich dieses komplett Paket in dem Umfang und für den Preis nicht nochmal finden werde.

Den ganzen Aufwand wegen 25 PS Mehrleistung an einem 17 Jahre alten Fahrzeug würde ich mir aber nochmal überlegen.

Viel Glück.

Themenstarteram 13. Juli 2015 um 20:47

Ich weis, ich habe jedoch viel Geld und Zeit in das Auto gesteckt, ich weis einfach was ich an ihm habe. Das einzige was an meinem Auto nicht funktioniert ist die Heckscheiben Heizung, aber das kann ich auch wieder reparieren. :)

Zitat:

@leviii schrieb am 13. Juli 2015 um 19:35:17 Uhr:

Warum benötige ich den Tacho? Die wfs kann ich ja anpassen.

Nein das geht nicht.

Dein tacho wird ein immo 1 sein, der Spender ist ein immo3 .

Heißt deinTacho UND die WFS des Spenders

passen nicht zueinander und können auch nicht zueinander angelernt werden.

Themenstarteram 14. Juli 2015 um 1:09

An Baujahr 98 wurden soweit ich weis Immo 2 wfs verbaut? Und Immo 3 ist soweit mir auch bekannt ist, abwärts kompatibel zu Immo 2. Des weiteren ist mir gerade nicht klar was mein Tacho und mein Schlüssel mit dem Motor zu tun haben?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 Umbau 1.8 AGN auf 1.8T AGU Klappe die 10te