ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 SR AKL springt an und geht wieder aus

Golf 4 1.6 SR AKL springt an und geht wieder aus

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 15. Dezember 2020 um 18:05

Hallo an alle

Habe einen Golf 4 1,6 SR von Baujahr 98 mit mechanischer Drosselklappe

Als ich ihn gekauft hatte lief er wunderbar.

Dann stank er extrem , wie eine gezündete Feuerwerksrackete. Ursache war nach dem Fehlerspeicherauslesen der LMM.

Diesen habe ich erneuert und er lief wieder wie gewohnt.

Nun habe ich aber das Problem , dass er bei jedem Versuch anspringt aber unmittelbar wieder ausgeht.

Auch eine höhere Drehzahl halten direkt nach zünden des Motors funktioniert nicht mehr .

Nun meine Frage :

Könnte es am LMM Stecker liegen , z.b durch einen Kabelbruch am Stecker ? Ziehe ich den Stecker ab sollte er ja laufen ohne wieder auszugehen aber das klappt nicht . Stecke ich in etwas fester wieder auf den LMM auf . Funktioniert es ab und zu.

Könnte es aber auch eventuell ein Unterdruckschlauch sein ? Hatte mal einen BMW 36 gehabt der das selbe Sympthom aufwies und bei dem waren die Unterdruckschläuche gerissen.

Ich habe eben gelesen , dass ein Schlauch von der Ansaugbrücke zur Drosselklappe oder zum KGE geht , der gerne kaputt geht mit dem Alter. Könnte es damit etwas auf sich haben?

Ich danke im Vorraus auf eure Hilfe :)

Ähnliche Themen
20 Antworten

Klingt irgendwie nach Wegfahrsperre. Geht die Lampe aus, bevor du startest? Bzw. leuchtet sie wieder auf?

Hast du den Ersatzschlüssel mal probiert?

Hast du den FS mal ausgelesen?

Themenstarteram 15. Dezember 2020 um 18:48

Wegfahrsperre ist es nicht . Kein leuchtendes Symbol und beim Ersatzschlüssel genau dasselbe.

FS wurde vor dem Tausch der LMM gemacht. Fehler war ein Problem mit dem LMM.

Hatte gerade erst genauer gelesen. Wenn es besser geht, wenn du auf den Stecker drückst, ist meiner Meinung nach der Fehler auch dort zu suchen. Die Leitung kann im Stecker ab sein und man sieht es nicht. Durch drücken bekommt der Stecker wieder Kontakt. Hatte ich schon mal an einem Stecker vom Raddrehzahlsensor.

Themenstarteram 16. Dezember 2020 um 13:21

Also würdest du auf einen kabelbruch im Stecker hindeuten ? War zunächst auch mein Gedanke welchen ich heute noch kontrollieren werde .

Da aber die Sympthome auch bei meinem BMW damals waren und die Ursache , gerissene Unterdruckschläuche waren , schließe ich sowas nie aus :D

Werde später mal Berichten

Mit den Schläuchen könnte auch sein, aber ein kleiner Riss verursacht meist umrunden Motorlauf. Dass er gleich ausgeht, ist schon komisch. Kannst ja die Schläuche mit kontrollieren. Das kann ich jetzt nicht wirklich einschätzen. Aber der Stecker bleibt für mich, auf Grund deiner Beschreibung, Hauptverdächtiger.

Themenstarteram 16. Dezember 2020 um 22:50

Also ich habe einige Sachen rausfinden können :

-Die Schläuche haben keine Risse

-Der Öleinfüllstutzen sifft unten ein wenig.

-Die Kabel am Stecker sind alle in ordnung ( bis zum Y-Zweig zum dicken Kabel )

-> Habe den Luftfilterkasten demontiert , die Batterie abgeklemmt , Schläuche geprüft und alles mal gereinigt .

Der Luftbalg ist auch noch in Ordnung . Lediglich ein leichter Ölfilm war zu erkennen. Diesen dann gereinigt.

Die kleine Verbindung zum Ölfüllstutzen hat auf der Innenseite eine Verkockung . Sollte aber keine weiteren Ursachen beiführen.

Jetzt läuft er wieder ganz normal . Bin mal gespannt ob das morgen Früh auch der Fall sein wird .

Ich vermute , dass das Abklemmen der Batterie was damit zu tun hat . Sicher bin ich mir da aber nicht.

Am besten Fehlerspeicher erneut auslesen. Könnte auch sein, dass der Motor nicht genug Sprit bekommt (Benzindruck).

Läuft der Motor mit abgezogenem LMM-Stecker evtl. besser, hat der LMM ein Problem.

Ist hier aber auch viel Rätselraten. Die Unterdruckverstellung in der Ansaugbrücke könnte auch ne Macke haben. Oder die Drosselklappe, oder, oder.

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 15:13

Also ich habe weitere Erkenntnisse .

Die Drosselklappe regelt beim starten des Motors .

Der Lmm ist neu von Hitachi . Also Erstausrüsterqualität.

Wenn man ihn startet riecht man viel Sprit .

Also läuft er zu Fett.

Darauf hin habe ich mal den Stecker des Nockenwellensensors abgezogen und erneut versucht . Ohne Erfolg.

Ein weiteres Teil , laut einem der sich etwas auskennt , könnte der Benzindruckregler sein

Meine Vermutung ist nun , dass er zu viel Sprit bekommt aber die richtige Luftmenge und daher zwar anspringt aber direkt wieder ausgeht , da zu viel Kraftstoff im Brennraum sich befindet .

Liege ich da richtig mit meiner Theorie ?

Themenstarteram 29. Dezember 2020 um 15:15

Sobald der Motor warm is , durch mehrmaliges starten , läuft er . Sobald man ihn danach wieder ausschaltet und erneut startet , Springt er ohne weiteres wieder an .

Nur im Kaltstart macht er Probleme.

Einen tester habe ich leider nicht und da ich ihn nicht zum Laufen bekomme , kann ich auch nicht zu einer Werkstatt fahren , um ihn auslesen zu lassen .

Wenn der Motor nur im kalten oder warmen Zustand Probleme macht, könnte auch der Temperaturfühler fürs Steuergerät spinnen. Es vermittelt dem STG falsche Temperaturen und so wird ggf. falsch eingespritzt.

Auch diese Werte kann man mit VCDS oder anderem Tester auslesen. Die Tmperaturwerte sollten plausibel sein. Sind es draußen 5 Grad und der Motor ist kalt, kann das Kühlwasser keine 60 Grad z.B. haben.

Die andere Theorie mit dem Benzindruckspeicher könnte auch stimmen. Wenn der Motor gelaufen ist und er springt kurz danach problemlos an, steht der Druck noch. Startet der Motor nach ein paar Stunden nicht, ist der Benzindruck weg, wenn der Speicher den Druck nicht hält.

Zu viel Benzin im Brennraum kann ich mir nicht vorstellen, dann würde der Motor "ersaufen" und wenn der dann anspringt, müsste der anfangs stark qualmen wegen dem überschüssigen Benzin.

Ist halt von der Ferne und ohne Tester schwer zu beurteilen. Dafür bräuchte man schon ein paar Parameter.

Zitat:

@DerKerner schrieb am 29. Dezember 2020 um 15:15:25 Uhr:

Sobald der Motor warm is , durch mehrmaliges starten , läuft er . Sobald man ihn danach wieder ausschaltet und erneut startet , Springt er ohne weiteres wieder an .

Nur im Kaltstart macht er Probleme.

Einen tester habe ich leider nicht und da ich ihn nicht zum Laufen bekomme , kann ich auch nicht zu einer Werkstatt fahren , um ihn auslesen zu lassen .

Ich verstehe nicht. Oben schreibst du nach mehrmaligem Starten läuft er und ganz unten schreibst du, dass du nicht zur Werkstatt fahren kannst, weil er nicht läuft.

Themenstarteram 30. Dezember 2020 um 15:19

Als ich geschrieben hatte , dass er nach mehrmaligem Versuch anspringt , war noch der Billig LMM verbaut .

Habe vor 2 Tagen einen LMM aus Erstausrüsterqualität gekauft . Seit dem geht nichts mehr . Aber hab beim Billig lmm mindestens 30 mal Starten müssen , bis er mal ansprang .

Ich wäre ja bereit mir einen Handtester zu kaufen , aber leider steht bei allen ein mindest Baujahr von 2000 dabei .

Hätte da jemand nen günstigen , der auch für mein Baujahr funktioniert?

Du kannst dir auch einen VCDS User aus deiner Nähe suchen, der dir den Fehlerspeicher mal ausliest. Mittlerweile dürften da einige Fehler aufgelaufen sein, durch Abwürgen und Orgeln.

Hast du mal getestet, ob der Motor einigermaßen normal läuft, wenn der LMM Stecker abgezogen ist? Wenn ja, muss da ein Problem vorliegen, ggf. ist der erste LMM defekt und der neue evtl. falsch. Gibt ja viele Varianten.

Teste das mal, vielleicht kommst du so weiter.

Themenstarteram 30. Dezember 2020 um 20:10

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 30. Dezember 2020 um 16:18:23 Uhr:

Du kannst dir auch einen VCDS User aus deiner Nähe suchen, der dir den Fehlerspeicher mal ausliest. Mittlerweile dürften da einige Fehler aufgelaufen sein, durch Abwürgen und Orgeln.

Hast du mal getestet, ob der Motor einigermaßen normal läuft, wenn der LMM Stecker abgezogen ist? Wenn ja, muss da ein Problem vorliegen, ggf. ist der erste LMM defekt und der neue evtl. falsch. Gibt ja viele Varianten.

Teste das mal, vielleicht kommst du so weiter.

Wenn ich den Stecker vom LMM abziehe , ändert sich nichts .

Habe jemanden gefunden , der aber erst nach Silvester Zeit findet .

Bin mal gespannt , welche Fehler auftreten.

Ist halt ärgerlich . Hab den Wagen erst seit 2 Monaten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 SR AKL springt an und geht wieder aus