ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 AKL verliert extrem viel Kühlwasser

Golf 4 1.6 AKL verliert extrem viel Kühlwasser

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 22. September 2020 um 20:25

Hallo,

Vorab: Ich weiß dass es zu dem Thema viele Threads gibt, jedoch habe ich über die Suchfunktion nichts passendes gefunden. Aber nun zu meiner Leidensgeschichte:

Ich habe mir im Mai vom Händler einen Golf 4 1.6 mit AKL Motor gekauft. EZ ist 03/1998 und er hat auch "erst" 148.000 km gelaufen. War anfangs eigentlich ganz zufrieden, mir ist bei der Probefahrt leider nicht aufgefallen dass das Thermostat defekt war. Bin also etwa 500km mit defektem Thermostat gefahren und hab während dieser Zeit auch kein Kühlwasser verloren.

Dann fing das mit dem Kühlwasserverlust an. Am Anfang dachte ich es läge am Entlüften oder an falscher Montage. Also nochmal entlüftet und alle Schrauben nachgezogen, aber am Thermostatgehäuse verliert er nichts.

Danach lief die Karre immer schlechter, hatte teilweise auch Ruckeln, Fehlzündungen und Zündaussetzer, also Zündkabel und Zündkerzen erneuert sowie den Luftmassenmesser. Seitdem läuft er wieder. Hat zwar morgens wenns kalt ist selten Startschwierigkeiten, aber beim zweiten Start läuft er sauber.

Was mir auffiel ist das ich wenig weißen "Schlamm" am Öldeckel habe, fahre aber auch viel Kurzstrecke: 8km zur Arbeit, Abends 2km und 2mal die Woche 35km zur Schule.

Mein Öl wird auch nicht mehr, sondern eher minimal weniger. Im Wasserbehälter ist auch kein Öl zu erkennen, nur etwas Schmutz da ich das System nicht gespült habe beim Wechsel des Thermostats.

Habe auch sonst keine "typischen" Merkmale einer Kaputten Zylinderkopfdichtung. Kein weißer Rauch, keine Leistungseinbuße etc. Manchmal "rotzt" er Morgens beim Kaltstart etwas Wasser ausm Auspuff.

Mittlerweile ist die Kühlwasserflasche mein treuester Begleiter. Habe am Sonntag etwa 250ml aufgefüllt und heute morgen war der Behälter wieder Komplett leer. Muss zur Zeit also etwa 2mal die Woche auffüllen. Bin auch nach dem Tausch des LMM 75km am Stück gefahren und hab kaum was verbraucht. Denke langsam in dem Auto spukts.

Parke immer an der Straße und kann keine Wasserpfützen entdecken. Auch wenn ich in der Garage parke und Pappe unterlege bleibt alles trocken. Im Motorraum selbst und unterm Fahrzeug auch keine erkennbaren Lecks oder Ähnliches.

Was noch anzumerken wäre ist Folgendes:

Wenn er Betriebstemperatur hat sinkt der Kühlwasserstand etwas, manchmal auch sehr stark (vorher bei Max, dann zwischen MAX und MIN). Wenn ich dann den Deckel öffne kommt aber logischerweise alles wieder zurück. Manchmal steigt es auch über MAX.

Denkt ihr wirklich meine Zylinderkopfdichtung ist im Eimer und das obwohl vor 3000 km noch alles halbwegs in Ordnung war? Geht das wirklich so schnell?

Oder kann es noch an anderen Sachen liegen?

Wie oben beschrieben: Kein Kühlwasserverlust nach Außen sichtbar

Bin Azubi und hab momentan keine Kohle für teure Werkstattbesuche, kann aber schrauben ;)

Vielen Dank für eure Hilfe

Beste Antwort im Thema

Naja, ich hatte einen Tauschversuch mit einer Nicht-VW-Dichtung gemacht, Kreislauf wieder befüllt und festgestellt, dass es nicht 100% dicht war und am Tempgeber raussuppte.

In meinen Augen muss es keine VW Dichtung sein, die eigentlich ein paar Cent kostet, aber mit obszönen Gewinn verkauft wird, aber die passt halt. Muss jeder selbst wissen, ob er eine andere austestet und riskiert, den Kreislauf wieder wegen Dichtungstausch auszumachen zu müssen...

Kreislauf würde ich eigentlich auch nur deswegen komplett ablassen, weil du schon x-male Wasser nachgekippt hast und dann der ganze Dreck mal rauskommt und du wieder eine unverdünnte G12 Füllung hast.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Meiner verliert zur Zeit auch etwas Kühlwasser am oberen Flansch. Der ist rechts am Zylinderkopf, die Brühe sammelt sich dann oben auf dem Getriebe und verdampft, sobald der Motor warm ist. Auf den Boden tropft bei mit erst etwas, wenn er ein paar Tage gestanden hat, und auch das war jetzt im Sommer immer ruckzuck verdunstet.

Moin Jonas!

Gab es keine Garantie oder wenigstens Gewährleistung vom Händler?

Wie alt ist die Wasserpumpe?

Kühlwassertemperatur passt?

Kühlsystem mal abdrücken lassen, wirklich nicht teuer.

Themenstarteram 22. September 2020 um 20:57

Habe 1 Jahr Gewährleistung auf Motor und Getriebe laut Händler. Hab jedoch keinen richtigen Kaufvertrag, sondern nur ne Art Rechnung. Abdrücken werde ich nächsten Monat wohl machen müssen. Wasserpumpe und Zahnriemen sind noch nicht so alt, hab das genaue Alter grade nicht im Kopf. Kühlwassertemperatur passt. Ist sowohl im Display als auch über vcds lite immer maximal 90°.

Denke nicht dass meiner an dem Flansch was verliert, Getriebe ist noch "dreckig". Hab ihn auch aufgebockt, laufen lassen und im Motorraum bzw unter dem Fahrzeug geschaut aber nichts gefunden

Hmm, bei dem Verlust ist der Kühlwasserdeckel wohl eher unwahrscheinlich. Wie sieht es mit dem Ausgleichsbehälter selbst aus?

Themenstarteram 22. September 2020 um 21:22

Wie könnte ich den denn testen? Sind keine Risse oder so drin. Wenn der Motor aus ist hört man auch ein leichtes Zischen wenn der Druck wieder entweicht sofern er natürlich vorher auf Betriebstemperatur war. Auch der Sensor funktioniert noch. Sobald ich das Kabel abziehe leuchtet das Kühlwasser-lämpchen.

Denkt ihr also die ZKD ist unwahrscheinlich?

Leider kein Plan, wie Du den Ausgleichsbehälter testen kannst. Außen trocken?

ZKD? Sieht eigentlich nicht danach aus,denke ich. Nach dem Abdrückenwissen wir mehr. Irgendwann kann auch der Kühler mal durchgegammelt sein.

Themenstarteram 22. September 2020 um 21:43

Mein Kühler sieht noch ganz gut aus. Hab den auch schon abgesucht und nur in der Mitte ganz unten am Rand was gefunden. Sieht aber so aus als wären es nur die Kühlrippen, da dort nichts austritt wenn der Motor läuft und die Lüfter an sind.

Zitat:

@Jonas_fw schrieb am 22. September 2020 um 21:22:16 Uhr:

Wenn der Motor aus ist hört man auch ein leichtes Zischen wenn der Druck wieder entweicht

Der Druck sollte eigentlich erst entweichen, wenn er zu groß ist. Vielleicht kannst Du das Geräusch lokalisieren?

Themenstarteram 22. September 2020 um 21:56

Kommt definitiv vom Ausgleichsbehälter. Als ich die Zündkerzen gewechselt habe zischte es leicht aus dem Behälter als der Motor abgekühlt ist. Er hat zu dem Zeitpunkt etwa 1h in der Garage gestanden. War aber nur ganz leise zu hören und auch nicht dauerhaft

Themenstarteram 22. September 2020 um 23:34

Musste ja heute morgen den Ausgleichsbehälter fast komplett wieder auffüllen und hab grade wieder nachgeschaut. Bis jetzt ist noch genau so viel Kühlwasser drin wie vorher. Bin etwa 8km zur Arbeit gefahren, 10km in meiner Pause, 8km nach Hause , 2km zu Freunden hin und zurück.

Wenn es die ZKD wäre müsste ich ja konstant Wasser verlieren, oder nicht? ??

...während der Fahrt, ja. Wobei es mit kaltem Motor mehr ist als mit warmem Motor.

Gibt doch nur zwei Möglichkeiten...

- entweder Kopfdichtung oder Leck im Zylinderboden (unwahrscheinlich), dann wanderts durch den Auspuff weg; solltest bei der Menge dann eine gut sichtbare weiße Fahne hinter dir herziehen; ggf mal einen Kumpel bitten, hinter einem her zu fahren und zu beobachten

- oder das Kühlsystem ist undicht, dann suppt es irgendwo raus. Mein Favorit wäre auch hier der Kühlwasserflansch rechts am Motorblock, hatte ich selbst schon bei zwei verschiedenen AKL Motoren. Je nachdem, wie der Spalt ist, suppt es nicht zwangsweise aufs Getriebe...

Ich würde einfach mal den Motor 10 Min laufen lassen und vorne alles ableuchten; beim Kühlwasserflansch waren bei mir gut sichtbare Flecken auf dem Boden.

Würde auch die Fehlerursache schnellstens finden, denn wenn du so in dem Zustand weiter fährst, leidet möglicherweise deine Kopfdichtung wegen ungenügender Kühlung und geht dann auch hops und das wäre dann ggf ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Themenstarteram 23. September 2020 um 15:09

Okay, danke für den Tipp. Werde am Wochenende nochmal alles absuchen und dann berichten. Hatte ihn ja schonmal ein paar Minuten laufen lassen und damals keine Wasserflecken gefunden. Er verbraucht auch sehr unregelmäßig Kühlwasser, also nicht bei jeder Fahrt.

Themenstarteram 23. September 2020 um 18:41

Zitat:

@error126 schrieb am 23. September 2020 um 13:02:40 Uhr:

 

- oder das Kühlsystem ist undicht, dann suppt es irgendwo raus. Mein Favorit wäre auch hier der Kühlwasserflansch rechts am Motorblock, hatte ich selbst schon bei zwei verschiedenen AKL Motoren. Je nachdem, wie der Spalt ist, suppt es nicht zwangsweise aufs Getriebe...

Habe heute nochmal nachgeschaut und hab wirklich rosa farbene Verkrustungen um den Flansch. Ist mir das letzte mal nicht aufgefallen.

Scheint aber nur zu sein wenn er richtig heiß wird, also nicht immer bei Kurzstrecke. Auch mein Getriebe zeigt mittlerweile Spuren.

Wie aufwendig ist es denn so einen Flansch zu wechseln?

Flansch
Flansch und Getriebe

Hallo,tippe auch auf den Flansch. Hatte die gleichen Symptome. Allerdings am Golf 3GT. Fuhr in richtig warm das Druck im Kühlsystem entsteht und hielt dann bei laufendem Motor Kamera richtung Flansch. Im Video sah man dann wie es tropfte! Besorgte mir ein neuen Flansch. Weiß zwar nicht wie es am Golf 4 ist, aber an meinem 3er waren es zwei Schrauben und das teil war ab. War zwar etwas fummelei, weil dort noch ein halter von eimem kabelstrang mit fest war, aber nach einer Stunde war alles aus und wieder eingebaut. An dem alten Flansch war die Dichtung total defekt, was wohl den Wasserverlust erklärte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Golf 4 1.6 AKL verliert extrem viel Kühlwasser