ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 GTI 8V Zylinderkopf Stehbolzen und Muttern

Golf 2 GTI 8V Zylinderkopf Stehbolzen und Muttern

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 4. Januar 2021 um 23:02

Tag allerseits, und zwar bin ich dabei den Zylinderkopf von einem PF Motor aufzubereiten. Habe ihn gerade erst auseinander gebaut und mir fiel direkt auf, dass die Gewinde sämtlicher Stehbolzen und Muttern (Ventildeckel, Abgaskrümmer, Nockenwellenlagerböcke, etc...) schon ganz schön in die Jahre gekommen sind, also naheliegende Entscheidung: neu machen, kostet ja nicht so viel.

Dabei bin ich allerdings auf das Problem gestoßen, dass man vorallem die von den Lagerböcken nicht mal eben so online findet. Von daher wollte ich wissen, ob jemand genaue Maße von den ganzen Bolzen und Muttern hat, damit ich die über einen Großhandel bestellen kann.

Falls noch Unklarheiten sind, bitte einfach nachfragen, ich vergesse gerne Details.

 

LG Leon

Ähnliche Themen
21 Antworten

hallo

den ganzen krempel gibt`s direkt beim nächsten VW händler

Mfg Kai

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 1:05

Theoretisch schon, ich arbeite tatsächlich auch in ner VW Vertragswerkstatt, allerdings konnten wir dort nicht die genauen größen davon rausfinden und es direkt von VW zu bestellen würde wahrscheinlich das 10-fache von jedem anderen Händler kosten O_o

(Ausmessen wäre nur ne Variante wenn man jemanden hat, der sowas auch genau kann)

Warum willst du die Stehbolzen der Lagerböcke wechseln? Die sind doch normalerweise immer gut. Da würde ich gar nicht rangehen, außer es muss sein. Der Rest ist problemlos zu bekommen. Leider ist das bei mir schon so lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, wo ich die ganzen Teile damals gekauft habe. Aber ich denke, dass ich das alles beim Freundlichen bestellt habe.

Gruß Mathias

Das mit den Stehbolzen für die Lagerböcke sehe ich genauso wie Matze.

 

Ansonsten bekommst Du als Mitarbeiter doch Rabatt auf die Teile. Stehbolzen sind vermutlich RG1 und dürften dann recht günstig sein.

Zitat:

@The_WolfCerberus schrieb am 5. Januar 2021 um 01:05:44 Uhr:

. . . ich arbeite tatsächlich auch in ner VW Vertragswerkstatt, allerdings konnten wir dort nicht die genauen größen davon rausfinden . . .

(Ausmessen wäre nur ne Variante wenn man jemanden hat, der sowas auch genau kann)

Ach du liebe Zeit, das ist ja echt ein Armutszeugnis !

Bist du sicher, daß das eine Vertragswerkstatt ist ? Das kann doch eigentlich jeder Dorfschmied !

Also ich hätt' da ja fast bissl (oder gar reichlich) Angst, denen mein Auto anzuvertrauen . . .

(aber ich hab ja eh 'nen Selberschrauber-BMW ;-) )

https://volkswagen.7zap.com/de/rdw/golf/go/1986-64/1/103-5000/#17

Oder bestell dir 'ne VDD mit Bolzen, dann mußt dir erst gar nicht den Kopf zerbrechen :

https://www.daparto.de/.../2-2176-288?kbaTypeId=3977

Wie oft muß man denn beim Golf die Bolzen der Lagerböcke an-/abschrauben, daß da die Gewinde schon ruiniert sein sollen/können :confused:

Einmal, wenn ein Depp am Werk war.

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 13:23

Ah, super vielen Dank

Dann werde ich die Nummern mal ans Lager weitergeben und schauen was es kostet.

Ich weiß leider selbst nicht weshalb die so aussehen da ich den Kopf samt Nockenwelle etc. gebraucht gekauft habe, damit ich meinen Wagen in der Zeit weiter fahren kann.

Zitat:

@The_WolfCerberus schrieb am 5. Januar 2021 um 13:23:10 Uhr:

 

Ich weiß leider selbst nicht weshalb die so aussehen da ich den Kopf samt Nockenwelle etc. gebraucht gekauft habe,

...dann hat wahrscheinlich irgendwer versucht die Lagerböcke mit Gewalt falsch drauf zu würgen :eek:

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 18:34

Kann sein. Hatte es beim Ausbau auch dass die Muttern über ein paar Gewindeläufe übergesprungen sind, deshalb bin ich schon Stutzig geworden.

Vielleicht hat auch jemand die Lagerböcke in der falschen Reihenfolge rausgenommen und der Druck hat die Gewinde beschädigt, wer weiß das schon. Hauptsache ist dass wieder vernünftige reinkommen ;)

Stell doch bitte mal ein Foto vom Zylinderkopf ein. Die Stehbolzen der Lagerböcke sollten gut sichtbar sein. Schau dir auch die Lagerböcke genau an. Wie sehen die Laufflächen aus? Sind Lagerböcke die mit Gewalt festgezogen worden, wird ein anderer Zylinderkopf unter Umständen die beste Lösung sein.

Gruß

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 18:50

Hab ihn bis auf die Ventile, Ventilfedern etc. schon komplett auseinander. Ich schaffe ihn eh zur "örtlichen" Motorenfirma um ihn genauer untersuchen zu lassen und dann mal schauen was sie dazu sagen.

Hoffentlich hat Dir da keiner Lagerböcke aus einem anderen Zylinderkopf reingemurkst und Dir das Ding dann so verkauft, dass es "komplett" aussieht. Ließ sich die Nockenwelle gut drehen vor dem Zerlegen?

Themenstarteram 5. Januar 2021 um 21:09

Nockenwelle lies sich ganz normal drehen und die Lager sahen 1 zu 1 aus wie die aus meinem Motor. Ich werd die Lagerböcke eh aus meinem jetzigen wiederverwenden, da der erst 135.000km runter hat und noch echt gut aussieht.

Solange die Lagerböcke nicht zwischen verschiedenen Köpfen (also wirklich verschieden...tauschen zwischen 2 PF Köpfen geht NICHT!) getauscht werden, ist alles gut ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 GTI 8V Zylinderkopf Stehbolzen und Muttern