ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 vergaser in Golf 2 1.6 EZ

Golf 1 vergaser in Golf 2 1.6 EZ

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 15. September 2011 um 0:53

Hallo!

Ich habe mir einen VW Golf 2 1.6 (Bj. 1991; MKB: EZ) als Daily-Driver gekauft. (Habe meinen GTi zum überholen in Einzelteile zerlegt :D)

Der Golf ist wirklich im guten Zustand, aber der berühmte 2E2 macht Theather:

Der Wagen lief im kalten Zustand sehr unruhig (Glaube die Startautomatik ist hinn) Als er Betriebstemperatur erreicht hatte, hat der Wagen im Leerlauf total Überfettet und ging schließlich aus.

Nach 1 Stunde warten sprang er wieder an.

Dieses spaßige Phänomen wurde immer schlimmer je mehr man mit dem Golf fuhr, stand dieser ne Zeit lang, wurde es besser.

Habe schon alles versucht um den Vergaser wierder flott zu machen:

Großen Rep. Satz verbaut, gereinigt, neue Unterdruckschläuche, neuer Vergaserflansch, per Anleitung von Ruddies-Berlin eingestellt, aber nichts hat geholfen.

Ansonsten sind noch neue Zündkerzen, Verteiler + Finger und Zündkabel verbaut, und Steuerzeiten und ZZP sind auch OK.

Habe den Golf dann vor 3 Wochen in 2 Werkstätten gehabt (dachte ich wäre zu Blöde zum Vergaser einstellen:rolleyes:), die aber auch nichts gefunden haben :(

Nun wollte ich heute Morgen zur Unni und er ist nicht mehr angesprungen...:mad:

Würde am liebsten nen gebrauchten Vergaser drauf kloppen und Ruhe ist, aber hier in Spanien sind die 2Es sehr selten und kaum zu kriegen.

Daher meine Frage:

Könnte ich nen Vergaser von einem golf 1 (wenn ich mir den Vergaserflansch selber baue) auf den golf 2 draufbauen?:confused:

Habe hier noch einen 31-PICT-5 und einen 34-PICT-6 rumliegen vom Golf 1.

Wass meint ihr? Würde das mit gefummel gehen?

Danke schon mal im Voraus :)

Ähnliche Themen
19 Antworten

Du glaubst doch nicht, dass das dann ordentlich läuft?

Wurde am 2E2 schon die Startautomatik ersetzt? Pulldowndose überprüft?

Themenstarteram 19. September 2011 um 23:39

Hallo!

Sorry dass es so lange gedauert hat. Hatte leider keine Zeit.

Klar würde das Ding wie nen Eimer voller Schrauben laufen.

War halt nur eine Schnapsidee weil es den Golf 1 auch als 1600 mit 75 PS gab und der 2E2 mich in den Wahnsinn treibt :rolleyes:

Habe gestern die Startautomatik neu eingebaut (leider ohne erfolg) und die Pull-Down Dose ist auch OK.

Der Golf springt nur mit Vollgas an und wenn ich das Gaspedal loslasse, geht er sofort aus..

 

Was könnte es noch sein? :confused:

 

Danke für die Antwort! :)

Wenn du das Gaspedal durchtrittst, bewirkst das eine Zwangsöffnung der Starterklappe. Insofern gehe ich weiterhin von einem Problem im Zusammenhang mit der Starterklappe aus.

Hast du einen neuen Starterdeckel verbaut? In jedem Fall sollte die Bimetallfeder korrekt eingehangen sein und die elektrische Beheizung des Deckels funktionsfähig sein. Weiterhin sollte der Starterdeckel auf der Markierung stehen.

Mach mal folgendes: Lufigehäuse runter, Stellung der Starterklappe merken (sollte geschlossen sein), nur(!) Zündung an, Starterklappe beobachten, ob sie sich öffnet, wenn sich ein Spalt von gut 5 Millimetern gebildet hat, den Motor starten. Gibt es dann noch die Startprobleme?

Wie schaut es mit der Teillastanreicherung aus? Auch den Schwimmer kontrolliert?

Themenstarteram 21. September 2011 um 23:45

Hallöchen!

Also,

habe mir Heute die Starterklappe vorgenommen und mir ist aufgefallen das diese sich nicht bewegt:confused: Ist immer halb geöffnet obwohl sie aber richtig in der Feder eingehangen ist und so funktionieren müsste.

Ich habe Heute doch noch einen zweiten Vergaser bekommen:D

Brachte aber nichts denn ich habe genau die gleichen Probleme...

Er Startete und ging sofort aus wenn ich nicht mit dem Gas spielte; worauf ich mir die 3 Punt-Dose etwas genauer angeschaut habe:

Der Stößel zieht sich gleich nach dem Starten zurück so dass eine Lücke zwischen Stößel und Drosellklappensteller gibt (Auf einmal dieses Phänomen bei beiden Vergasern :rolleyes:)

Habe versucht hinten an der 3 Punkt-Dose den Stößel weiter raus zu fahren, ( ist ein wenig herraus gekommen) es bleibt aber trotzdem eine kleine lücke zurück. Diese habe ich mit herraus drehen der Schraube die auf dem Stößel tippt kompensiert, und siehe da, er hatte dann 1000 rpm Leerlauf so das er überhaupt erstmal läuft.

Scheint als ob die Drosselklappe der 1. Stufe zu weit geschlossen war:confused:

Zusammenfassung:

1.Starterklappe ist immer halb geöffnet obwohl der Starterdeckel neu ist und richtig verbaut ist.

2.Auto sprang dann nach "einstellen" des Stößels und der Schraube an, läuft aber sehr unrund, hat Zündaussetzer und irgendwie läuft er zu fett..

Bin ratlos..

Möchte nicht umbedingt das jetzt so lassen :( , denn normalerweise sollte der leerlauf nur an der 3 Punkt-Dose eingestellt werden, oder?

Nochmal alle neuteile: Vergaser Rep. Satz und Flansch, Verteiler Kappe + Finger, Zündkerzen und Kabel, ZZP ist OK und Steuerzeiten auch.

Zündspule hat 12 V, und am Stecker vom Hallgeber kommen auch 12 v an und trozdem aussetzer..

Sorry das ich so nerve, aber habe langsam kein Spaß mehr am Auto..

Danke nochmal Rocket2 für die Tipps.. Läuft ja wenigstens schon :)

PS: Schwimmer ist OK.

Habe halt nur probleme im Leerlauf und das er etwas durstig ist.

Zitat:

Original geschrieben von vwbug70

...

habe mir Heute die Starterklappe vorgenommen und mir ist aufgefallen das diese sich nicht bewegt:confused: Ist immer halb geöffnet obwohl sie aber richtig in der Feder eingehangen ist und so funktionieren müsste.

Das ist nicht ok. Wenn kalt, dann MUSS die Starterklappe mindestens fast geschlosen sein. Wenn warm, offen. Reparieren.

Zitat:

Ich habe Heute doch noch einen zweiten Vergaser bekommen

Brachte aber nichts denn ich habe genau die gleichen Probleme...

Er Startete und ging sofort aus wenn ich nicht mit dem Gas spielte;

Keine Ahnung, was der andere Vergaser vielleicht für Probleme mitbringt. Hier geht es um den ersten.

Zitat:

worauf ich mir die 3 Punt-Dose etwas genauer angeschaut habe:

Der Stößel zieht sich gleich nach dem Starten zurück so dass eine Lücke zwischen Stößel und Drosellklappensteller gibt (Auf einmal dieses Phänomen bei beiden Vergasern :rolleyes:)

Ist VÖLLIG korrekt so! Das muss so sein.

Zitat:

Habe versucht hinten an der 3 Punkt-Dose den Stößel weiter raus zu fahren, ( ist ein wenig herraus gekommen) es bleibt aber trotzdem eine kleine lücke zurück. Diese habe ich mit herraus drehen der Schraube die auf dem Stößel tippt kompensiert, und siehe da, er hatte dann 1000 rpm Leerlauf so das er überhaupt erstmal läuft.

Scheint als ob die Drosselklappe der 1. Stufe zu weit geschlossen war:confused:

Das war keine schlaue Idee. Du hast neben der Warmleerlaufdrehzahl auch die Kaltleerlaufdrehzahl verstellt. Rückgängig machen!

hast du n kat???

wenn nicht, dann könnt ich dir ne neue alternative anbieten.

ohne jeglichen unterdruck schnickschnack

Themenstarteram 23. September 2011 um 8:59

Hallo!

Also, es scheint alle OK zu sein, nur er will einfach nicht im Leerlauf laufen...

Alternative? Ja bitte!!!

Themenstarteram 23. September 2011 um 9:00

PS: Habe kein Kat.

Ist ein 1.6 EZ (in DE der RF)

Gruß!

Zitat:

Original geschrieben von Rocket2

Zitat:

Original geschrieben von vwbug70

...

habe mir Heute die Starterklappe vorgenommen und mir ist aufgefallen das diese sich nicht bewegt:confused: Ist immer halb geöffnet obwohl sie aber richtig in der Feder eingehangen ist und so funktionieren müsste.

Das ist nicht ok. Wenn kalt, dann MUSS die Starterklappe mindestens fast geschlosen sein. Wenn warm, offen. Reparieren.

Sag mal, warum ignorierst du eigentlich die wahrscheinliche Ursache? Verstehe dich nicht.

Themenstarteram 23. September 2011 um 17:02

Hallo!

Der Vergaser funktioniert 1A..

Staterklappe arbeitet wieder (Plastikteil war gebrochen)

Wenn kalt -> Klappe fast zu.

Wenn warm -> Offen.

Habe alle Schrauben wieder wie vorher eingestellt.

Stößel arbeitet auch korrekt.

Vergaser arbeitet, aber nur wenn ich nich vom Gas gehe, er hat einfach kein Standgas..

War heute wieder beim Mechaniker, der meinte es ist alles OK und er könne sich auch nicht erklären warum der Wagen kein Leerlauf hat..

Kenne mitlerweile die Anleitung von Ruddies fast auswendig.. und warum sollte ich etwas ignorieren wenn ich doch will das der Golf wieder läuft:confused:

Gruß

Wie verhält sich die Starterklappe denn jetzt?

Zitat:

Original geschrieben von Rocket2

...

Wie schaut es mit der Teillastanreicherung aus?

Themenstarteram 23. September 2011 um 17:22

Also,

Staterklappe ist im kalten zustand fast zu (hat einen kleinen spalt)

Wenn ich den Motor laufen lasse, öffnet diese mit steigender Temperatur.

Müsste doch OK sein.

Teillast (sorry, hatte ich übersehen) funktioniert eig. auch.

Düse spritzt beim Gas geben ein.

Der Wagen verhält sich jetzt so:

Wenn ich starte, geht er kurz auf 1500 und sofort wieder aus. Er läuft dann nicht sonder er "Zündet" kurz. Wenn ich dann mit dem Gas spiele funktioniert er, wenn ich das Pedal aber loslasse, geht er aus.

Zitat:

Original geschrieben von vwbug70

Also,

Staterklappe ist im kalten zustand fast zu (hat einen kleinen spalt)

Wenn ich den Motor laufen lasse, öffnet diese mit steigender Temperatur.

Müsste doch OK sein.

Teillast (sorry, hatte ich übersehen) funktioniert eig. auch.

Düse spritzt beim Gas geben ein.

Der Wagen verhält sich jetzt so:

Wenn ich starte, geht er kurz auf 1500 und sofort wieder aus. Er läuft dann nicht sonder er "Zündet" kurz. Wenn ich dann mit dem Gas spiele funktioniert er, wenn ich das Pedal aber loslasse, geht er aus.

Das ist die Beschleunigerpumpe, nicht die TLA, welche seitlich sitzt (Teil Nummer 32). Die Teillstanreicherung lässt sich schwer prüfen, eigentlich muss man sie auch erneuern, wenn einmal ausgebaut. Es könnte auch mit dem Schwimmer, der Schwimmernadel oder einer verstopften Luftdüse zu tun haben.

Themenstarteram 23. September 2011 um 23:29

ER LÄUFT!!!!!!!!!!!!!!:D:D:D:D:D:D:D:D

Der Vorbesitzer hatte mal Kühlerdicht in den Wasserkreislauf gekippt so dass die Schläuche vom Dehnstoffelement fast dicht waren und die Drosselklappe von der 1. Stufe hatte 1,6 mm

Spiel, also, war diese zu weit geschlossen.

Habe diese dann auf 5 mm eingestellt (laut Ruddies) und siehe da, 1200 rpm Leerlauf bei kalten und 850 rpm Leerlauf bei warmen Motor.

Funktioniert also alles wieder :D

@Rocket2

Tausend Dank! Ohne deine Hilfe hätte ich die anderen Fehler wahrscheinlich übersehen und der Golf würde jetzt immer noch nich laufen.

Danke, Danke und Danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 1 vergaser in Golf 2 1.6 EZ