ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Getriebeschaden Ford Focus Baujahr 2019 Automatik

Getriebeschaden Ford Focus Baujahr 2019 Automatik

Ford Focus Mk4

Hallo zusammen,

letztes Jahr im Mai 2021 habe ich mir bei einem Gebrauchtwagenhändler einen Ford Focus 1,5 Diesel mit Automatikgetriebe (mit Drehknopf) gekauft. Das Auto ist Baujahr 3/2019 (also gefühlt fast neu ;-) ) und hat nun 88.000 km gelaufen. Letzte Woche hat es stark geruckelt, und das Schraubenschlüssel Symbol leuchtete auf, nach einen Neustart auch noch das Motoren Symbol. Die Ford Werkstatt stellte ein Getriebeschaden fest!

Für mich unfassbar bei einem Auto, noch keine 3 Jahre alt, unter 90 TKM gelaufen. Ford bietet aus meiner Sicht eine lächerliche Kulanz von 30 % an (hätte mit mindestens 50% gerechnet). Der Kostenvoranschlag beträgt 6.300 Euro!! Das Getriebe ist laut Ford sogar wartungsfrei. Damit kann es sich doch auch nur um einen Materialschaden handeln, oder wie seht Ihr das?

Meine Fragen: haben andere auch das Problem mit einem Ford (Focus) gehabt? Würdet ihr eine Getriebereparatur in Betracht ziehen? Hat man rechtlich eine Chance (die ich erstmal nicht sehe :-( )?

Bin für jeden Tipp dankbar. Mit RA drohen wird Ford denke ich nicht beeindrucken…

Für mich war das nun der letzte Ford!!! Never again!!

Vielen Dank und beste Grüße

Ähnliche Themen
36 Antworten

Eins noch.

Bevor du jedes mal zum Ende schreibst Ford Never again und selbigen Käse.

Finde heraus woher das getriebe kommt bzw vll. wissen das hier einige.

Schreibe denen doch mal das dein Ford scheise ist weil nach xx Jahren/xx km das getrieben kaputt ist. Frag die mal nach Kulanz. Die haben es ja auch gebaut.

Scheiß auf deine fast Vollausstattung- selbst ohne ein einziges kreuzchen beim kauf wäre dein getriebe kaputt gegangen.

Im Internet/Youtube gibt's zahlreiche Hinweise das das automatik getrieben so seine Eigenheiten hat- zwecks schaltschlagen und umschaltdauer.

Hast dich vorher informiert?

Hast in Betracht gezogen ein nicht mal 3 Jahre altes Auto mit knapp 90000km sehr viel bewegt wurde?

(Hätt mir deinen NIEMALS geholt- zu viele km- aber deine sache)

Hätte mir so nen Eimer auch nicht geholt,das Getriebe ist ne Gurke und von 2019 sowieso aber dann noch mit 90tkm fast?

Never käme mir so ein Eimer ins Haus,ein Mk4 mit Automatik aber auch neu nicht.

hier sind user deren getriebe am neuwagen nach wenigen km verreckt sind. muss nix mit gebrauchten un x km zu tun haben.

auch hier ist die qualität eher bescheiden.

@RicoLito

Der Focus hat m.w keine km Begrenzung und die 30tkm/jahr mache ich auch ohne Corona

Zitat:

@kaffeeruler schrieb am 26. Februar 2022 um 08:57:48 Uhr:

@RicoLito

Der Focus hat m.w keine km Begrenzung und die 30tkm/jahr mache ich auch ohne Corona

Hab ich nicht gesagt.

Nur das mir die km für Jahre zu viel wären.

Wir haben den Focus 1.0/125/A8.

Nach etwa 4000 Km leuchtete zum ersten Mal der Schraubenschlüssel auf und zwar vom P zu R danach auf D.

In die Werkstatt gefahren... keinen Fehler gefunden resp. auslesen können.

Wenig später nochmals, beim Rangieren von D auf R danach auf P.

Wieder der Schraubenschlüssel und Meldung "Störung Antriebsstrang".

Ford Werkstatt schaute dies nochmals an (ca. 2 Tage) und kam zu dieser Lösung: Schalt-Drehrad auswechseln/ausgewechselt.

Bis jetzt 10'500 Km gefahren und keine Probleme mehr.

Bei der Kulanz würde ich hart aber cool bleiben/reagieren und bei den 50% bleiben.

Machs gut und viel Erfolg beim Handeln!

Zitat:

Eins noch.

Bevor du jedes mal zum Ende schreibst Ford Never again und selbigen Käse.

Finde heraus woher das getriebe kommt bzw vll. wissen das hier einige.

Schreibe denen doch mal das dein Ford scheise ist weil nach xx Jahren/xx km das getrieben kaputt ist. Frag die mal nach Kulanz. Die haben es ja auch gebaut.

Scheiß auf deine fast Vollausstattung- selbst ohne ein einziges kreuzchen beim kauf wäre dein getriebe kaputt gegangen.

Im Internet/Youtube gibt's zahlreiche Hinweise das das automatik getrieben so seine Eigenheiten hat- zwecks schaltschlagen und umschaltdauer.

Hast dich vorher informiert?

Hast in Betracht gezogen ein nicht mal 3 Jahre altes Auto mit knapp 90000km sehr viel bewegt wurde?

(Hätt mir deinen NIEMALS geholt- zu viele km- aber deine sache)

Erstmal: Ford??? Never again!!! Ist meine persönliche Meinung. Und das kannst du doch gerne überlesen ;-), trotzdem Danke auch für deinen Beitrag.

 

Aber der Wagen hat nun 88.000 km drauf genau. Gekauft mit 58.000 km. Ein Auto (speziell einen Diesel!), 2 Jahre alt mit 58.000 km finde ich absolut ok (wenn nicht sogar sehr gut :-) )! Da ich selber zwischen 30 TKM und 35 TKM im Jahr fahre, sind die 90 TKM nach etwa 3 Jahren zu erklären. Hatte damit bei anderen Marken noch nie Probleme!

 

Danke weiterhin Euch.

 

Ich hoffe auf Montag auf eine Antwort von einer Werkstatt, die Getriebe repariert ob es bei dem Getriebe auch geht. Die geben nach Reparatur 1 Jahr Garantie laut deren Seite. Bin mal gespannt, was die zu dem Fall meinen.

Zitat:

@Naxos schrieb am 26. Februar 2022 um 10:41:01 Uhr:

Zitat:

Eins noch.

Bevor du jedes mal zum Ende schreibst Ford Never again und selbigen Käse.

Finde heraus woher das getriebe kommt bzw vll. wissen das hier einige.

Schreibe denen doch mal das dein Ford scheise ist weil nach xx Jahren/xx km das getrieben kaputt ist. Frag die mal nach Kulanz. Die haben es ja auch gebaut.

Scheiß auf deine fast Vollausstattung- selbst ohne ein einziges kreuzchen beim kauf wäre dein getriebe kaputt gegangen.

Im Internet/Youtube gibt's zahlreiche Hinweise das das automatik getrieben so seine Eigenheiten hat- zwecks schaltschlagen und umschaltdauer.

Hast dich vorher informiert?

Hast in Betracht gezogen ein nicht mal 3 Jahre altes Auto mit knapp 90000km sehr viel bewegt wurde?

(Hätt mir deinen NIEMALS geholt- zu viele km- aber deine sache)

Erstmal: Ford??? Never again!!! Ist meine persönliche Meinung. Und das kannst du doch gerne überlesen ;-), trotzdem Danke auch für deinen Beitrag.

Aber der Wagen hat nun 88.000 km drauf genau. Gekauft mit 58.000 km. Ein Auto (speziell einen Diesel!), 2 Jahre alt mit 58.000 km finde ich absolut ok (wenn nicht sogar sehr gut :-) )! Da ich selber zwischen 30 TKM und 35 TKM im Jahr fahre, sind die 90 TKM nach etwa 3 Jahren zu erklären. Hatte damit bei anderen Marken noch nie Probleme!

Danke weiterhin Euch.

Ich hoffe auf Montag auf eine Antwort von einer Werkstatt, die Getriebe repariert ob es bei dem Getriebe auch geht. Die geben nach Reparatur 1 Jahr Garantie laut deren Seite. Bin mal gespannt, was die zu dem Fall meinen.

Ohne dein Auto gesehen zu haben, oder das Getriebe geöffnet zu haben können die dir auch nur maximal den Preis für ein Tauschgetriebe melden.

Außer die kennen den Fehler blind, was bei dem Getriebe auf Grund des Alters eher nicht sein wird.

Zitat:

@Naxos schrieb am 26. Februar 2022 um 10:41:01 Uhr:

Zitat:

Eins noch.

Bevor du jedes mal zum Ende schreibst Ford Never again und selbigen Käse.

Finde heraus woher das getriebe kommt bzw vll. wissen das hier einige.

Schreibe denen doch mal das dein Ford scheise ist weil nach xx Jahren/xx km das getrieben kaputt ist. Frag die mal nach Kulanz. Die haben es ja auch gebaut.

Scheiß auf deine fast Vollausstattung- selbst ohne ein einziges kreuzchen beim kauf wäre dein getriebe kaputt gegangen.

Im Internet/Youtube gibt's zahlreiche Hinweise das das automatik getrieben so seine Eigenheiten hat- zwecks schaltschlagen und umschaltdauer.

Hast dich vorher informiert?

Hast in Betracht gezogen ein nicht mal 3 Jahre altes Auto mit knapp 90000km sehr viel bewegt wurde?

(Hätt mir deinen NIEMALS geholt- zu viele km- aber deine sache)

Erstmal: Ford??? Never again!!! Ist meine persönliche Meinung. Und das kannst du doch gerne überlesen ;-), trotzdem Danke auch für deinen Beitrag.

Aber der Wagen hat nun 88.000 km drauf genau. Gekauft mit 58.000 km. Ein Auto (speziell einen Diesel!), 2 Jahre alt mit 58.000 km finde ich absolut ok (wenn nicht sogar sehr gut :-) )! Da ich selber zwischen 30 TKM und 35 TKM im Jahr fahre, sind die 90 TKM nach etwa 3 Jahren zu erklären. Hatte damit bei anderen Marken noch nie Probleme!

Danke weiterhin Euch.

Ich hoffe auf Montag auf eine Antwort von einer Werkstatt, die Getriebe repariert ob es bei dem Getriebe auch geht. Die geben nach Reparatur 1 Jahr Garantie laut deren Seite. Bin mal gespannt, was die zu dem Fall meinen.

Ich würde das Thema Gewährleistung noch nicht aufgeben. Ich glaube nicht, dass sich der Händler da so komplett rausreden kann.

Im Zweifelsfall mal eine günstige bzw. Kostenlose Erstberatung beim Anwalt bspw. online einholen.

Habe immer mehr den Eindruck, falsche Fa. gewählt zu haben.

Zitat:

@AntiFord schrieb am 26. Februar 2022 um 15:35:53 Uhr:

Habe immer mehr den Eindruck, falsche Fa. gewählt zu haben.

Das hilft den TE jetzt aber ganz dolle!

Zitat:

@odenwaelder22 schrieb am 26. Februar 2022 um 08:55:11 Uhr:

hier sind user deren getriebe am neuwagen nach wenigen km verreckt sind. muss nix mit gebrauchten un x km zu tun haben.

auch hier ist die qualität eher bescheiden.

Mit 29 km bockte er wie sau, neu gekauft. Der jetzige schaltet tadellos. Meine familienkutsche cmax 150 ps eco bj. 10 2015 schaltet nach der getriebespülung besser wie neu

Zitat:

@Naxos schrieb am 26. Februar 2022 um 00:00:10 Uhr:

Klar, weiß man nicht wie ein Auto vorher gefahren wurde. Aber einen Neuwagen als Privatperson ist ja schon eine Nummer. Der Ford Focus mit der Ausstattung hat einen Listenpreis von fast 40 TEUR (laut Konfigurator, ist fast alles drin was geht… ). Das legt man ja nicht mal so eben auf den Tisch.

Danke Euch weiterhin für Eure Hinweise!

Ford??? Never again!!!

Ich muss bei der Aussage etwas schmunzeln... Ein Arbeitskollege hat von seinem Vater einen Mercedes mit vollausstattung geschenkt bekommen. Er fand den Wagen scheiße, und ist so gefahren, dass er kaputt geht... Genauer gesagt mit kaltem Motor, und hohen Drehzahlen, auf die nahegelegene Autobahn... Nur weil du nicht mal eben 40k auf den Tisch legst, und auf deine Sachen aufpasst, heißt es nicht, dass andere es auch so machen... ;)

Zitat:

@RicoLito schrieb am 26. Februar 2022 um 07:09:24 Uhr:

Hast in Betracht gezogen ein nicht mal 3 Jahre altes Auto mit knapp 90000km sehr viel bewegt wurde?

(Hätt mir deinen NIEMALS geholt- zu viele km- aber deine sache)

Das sind Sätze und berechnungen, die ich wohl niemals verstehen werde...

3 Jahre sind nicht viel, und 90.000km sind nicht viel... In Kombination heißt es nur, dass der Wagen in der kurzen zeit überdurchschnittlich viel gefahren wurde. Es ist ein Zeichen, dass es sich höchstwahrscheinlich um ein Langstreckenfahrzeug handelt. Dies ist sogar ein Kaufargument... Durch die "vielen" Kilometer hat er einen Wertverlust, aber einen relativ geringen Verschleiß, also ein gutes Preis/Leistungs Verhältnis.

Nimmt man mal eine andere Rechnung, und kauft sich ein 10 Jahre altes Auto, mit "nur" 90.000km... Hier freuen sich einige, weil der Wagen nur so wenig gefahren wurde... Das es sich hierbei um ein Kurzstreckenfahrzeug handeln könnte scheint nicht zu interessieren.

Rosenmontag… natürlich keine Antwort hier im Rheinland ;-)… hoffen wir mal das der Dienstag diesmal hier gearbeitet wird.

Ford… nie mehr ;-)

Zitat:

@MvM schrieb am 27. Februar 2022 um 04:29:34 Uhr:

Er fand den Wagen scheiße, und ist so gefahren, dass er kaputt geht... Genauer gesagt mit kaltem Motor, und hohen Drehzahlen, auf die nahegelegene Autobahn... Nur weil du nicht mal eben 40k auf den Tisch legst, und auf deine Sachen aufpasst, heißt es nicht, dass andere es auch so machen.

Darum meine Meinung:

Keinen Gebrauchtwagen kaufen. Zu oft werden die nur nach dem Motto "solange ich ihn fahre, wird er schon halten" bewegt, was man hier oft auch herauslesen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Getriebeschaden Ford Focus Baujahr 2019 Automatik