ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Getriebeölwechsel Fragen

Getriebeölwechsel Fragen

Opel Astra F
Themenstarteram 27. Dezember 2014 um 10:59

Möchte bei meinen Astra F C14NZ das Getriebeöl wechseln

Da auch die Dichtung des Deckels saut muss i so oder so ran und das schalten wird auch langsam schwerer bestimmt durch den geringen ölverlust am Deckel und es ist mittlerweile schon 23 Jahre dadrinne ^^

Fragen zum Öl

Habe im Netz ne empfehlung gefunden

Castrol SMX-S 75w-85

dieses gibt es nicht mehr das ist jetzt

Castrol Syntras Multivehicle 75w-90 Vollsynthetisch 11 Euro der Liter

jetzt meine Frage kann i das nehmen ? habe Angst das dies zu dünn is und überall raussüppt ???

gibt auch von Liqui Moly 75w-80 das is teilsynthetisch und kostet nur 7 Euro der Liter

Welches würdet ihr empfehlen ???

Neue dichtung werde i mir besorgen und mit Dirko Dichtmasse einkleben

Jemand vllt nen Bild wo ich das öl von oben einfüllen kann

Wo der Deckel und die Kontrollschraube ist weiß ich

Vielen Dank

Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo Gemeinde

Wie steht Ihr einem Getriebeölwechsel beim F13 gegenüber?

Der Astra F ist EZ 12/95 und hat 114tkm runter. Ist ein X16SZ mit 52 kW.

Getriebe ist dicht.

Denke nach 15 Jahren wohl kein Fehler die Brühe mal zu tauschen?!

Wagen soll noch zirka 4 Jahre (oder mehr halten). Substanz ist gut bis auf Kleinkram.

Wenn ja welches und wie viel kommt rein?

Wenn nicht selbst wo dann machen lassen? Opelhändler? Freie?

Gibt’s ggf. hier im Forum nee Anleitung?

Ggf. Erfahrungswerte?

Besten Dank im Voraus

Chris

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Castrol SMX-S SAE 75W-85 ----- 1,6 Liter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Hab ich mit meinem C16NZ auch gemacht.

Ebenfalls mit F13.

Hab genau das Castrol genommen.

Tausch war bei mir auch so bei ca 130tkm.

Habs nur mal pro Forma gemacht und nicht bereut.

Geht recht schnell und kostet nicht viel.

Und schaden tut's erst recht nicht.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Habichnet

Hab ich mit meinem C16NZ auch gemacht.

Ebenfalls mit F13.

Hab genau das Castrol genommen.

Tausch war bei mir auch so bei ca 130tkm.

Habs nur mal pro Forma gemacht und nicht bereut.

Geht recht schnell und kostet nicht viel.

Und schaden tut's erst recht nicht.

Hallo!

 

Da gabs erst einen Beitrag zu im Fernsehen, von wegen wartungsfreie Getriebe. Tu dir und deinem Getriebe den Gefallen und hau die olle Plörre raus.

 

Du benötigst dafür lediglich die Dichtung von Diff.-deckel GÖl (bitte das erwähnte, ist dann besser zu Schalten als beim Originalen) eine Möglichkeit das Fahrzeug Aufzubocken und das Öl aufzufangen.

 

Weini

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Ich hab die alte Dichtung genommen weil ich keine neue da hatte ;)

sauber gemacht, etwas Hylomar drauf und fertig.

Ist bis heute Dicht - glück gehabt ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

am 6. Mai 2010 um 16:33

Hallo, und wie funzt dat bei einem Automatikgetriebe?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Gibts nee Anleitung oder ist das alles selbsterklärend?

Warmes Getriebe ist wohl von Vorteil. ?!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Ich habe das Getriebeöl in Verbindung mit einer neuen Kupplung am Winter Astra meiner Schwester gewechselt. Verwendet habe ich das Castrol Taf-X 75W-90.

 

Bei warmen Getriebe läuft das "dicke" Öl deutlich besser ab. Der Wechsel ist Selbsterklärend, jedoch solltest du unbedingt erst die Einfüllschraube rausdrehen bevor du das alte Öl ablässt.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Klingt plausibel :D

nachher ist die Brühe draußen und oben die Schraube geht nicht auf.

HURRA am Samstag mittag :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

am 9. Mai 2010 um 23:32

hat ein F18 getrieb auch irgendwo eine schraube zum öl nachfüllen, brüderchen meinte die schaltglocke abschrauben und rein giesen nur sind die schrauebn so verzwickt das ich des net fertig gebracht habe des aufzuschrauben .

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

am 10. Mai 2010 um 21:37

Zitat:

Original geschrieben von Talsperre

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Gibts nee Anleitung oder ist das alles selbsterklärend?

Warmes Getriebe ist wohl von Vorteil. ?!

Zunächst mal, Getriebeöl wird nicht warm!! Wenn dann nur minimal ...

Also am besten machst du zuerst die Kontrollschraube hinter der Antriebswelle auf und lässt die Suppe rauslaufen. Danach füllst du oben in der Schraube mit dem hellen Plastikdeckel (wo das Gestänge reingeht) das neue Öl nach. Immer sachte, und warten, bis es unten ankommt. Solange auffüllen bis es unten wieder rausläuft. Mehr nicht!! (würde sonst an der Antriebswelle wieder rauskommen.)

Noch als Tip: Nicht sofort alles reinkippen, immer kleinere Mengen und dann abwarten, nachher läuft das teure Öl in den Ausguß ;)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

am 10. Mai 2010 um 21:39

Zitat:

Original geschrieben von baddieday

hat ein F18 getrieb auch irgendwo eine schraube zum öl nachfüllen, brüderchen meinte die schaltglocke abschrauben und rein giesen nur sind die schrauebn so verzwickt das ich des net fertig gebracht habe des aufzuschrauben .

Wieso die Glocke?! Damit meinst du nicht etwa die Platte untendrunter oder? Das ist nämlich die Glocke. Soweit ich weiß haben alle Getriebe diese 2 Schrauben. Die untere als Kontrolle und die obere zum Einfüllen.

Die untere Schraube könnte man dann auch ruhig mal von den Eisenspänen befreien wenn man sie dann schonmal raus hat ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Getriebeölwechsel Astra f mit F13 Getriebe' überführt.]

Ich hab immer ganz "normales" 75W90 Getriebeöl vom Teiledealer genommen, das hat immer problemlos funktioniert.

Befüllen kannst du von oben, die Entlüftungsschraube raus (das ist die mit der weissen oder schwarzen Kunststoffkappe direkt oben drauf) und dort einfach mit Trichter eintüddeln bis es aus der Kontrollschraubenöffnung läuft. Saubermachen, alle Schrauben rein, Abfahrt.

Ich hab auch sxhon die Syntransöle genommen. Beim F13 wahrscheinlich nicht nötig aber auch kein Fehler. Ich tendier zum Syntrans...Hat übrigens auch der FOH hier im Regal...

Deine Antwort
Ähnliche Themen