ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Getriebe 4.2 bj.97

Getriebe 4.2 bj.97

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 2. Mai 2013 um 10:49

Hi, ich frage mich immer wieder warum diese Scheiß Automatik Getriebe so empfindlich sind?! Bei nem Schalter hört man nie was von solchen Problemen! Hab nämlich auch dieses behämmerte wellenartige beschleunigen im 4 Gang bei niedriger Drehzahl und so ein leichtes Rauschen beim schaltvorgang... Öl hab ich schon zwei mal gewechselt 1 mal mit Siebchen, danach war's besser! Scheinbar hat jeder irgendwann Probleme mit dem Mimosen haften Getriebe von ZF oder steht ZF für zimlicher Fummel!? Gibt's da nix anderes? Bzw. Stabilere Getriebe??!!!

MfG Tyler Durden

Ähnliche Themen
101 Antworten

Hallo,

Wellenartige Beschleunigung hört sich eher nach defektem OT-Geber oder defektem Kat/Lambdasonde an. Würd erst mal in der richtung suchen.

Betreffs Getriebe: Stabilere Variante wäre das Schaltgetriebe ;)

Gruß

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 14:41

Umbau auf Schaltgetriebe wär aber sicher irre aufwändig, wenn überhaupt machbar?!?

Zitat:

Original geschrieben von Tyler Durden1

Umbau auf Schaltgetriebe wär aber sicher irre aufwändig, wenn überhaupt machbar?!?

Machbar schon, aufwendig auch.

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 15:01

Hab ein A8 4.2 bj.97 5gang was genau für ein Getriebe ist bei mir verbaut?? Kennste dich da aus??

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 15:12

Motor ABZ DNW DTD Aber Getriebe Bezeichnung weiß ich nicht...?

am 2. Mai 2013 um 15:21

Ich war am Montag bei ZF zum Getriebeservice, der sich definitiv gelohnt hat und hab den netten Herrn(Herr Sagert war anderweitig beschäftigt) auch mit einigen Fragen bombadiert. Zum 4HP18 und zum 5HP24. Die vielen Probleme beim 5HP24 resultieren weniger aus einer "Fehlkonstruktion" als aus unsachgemäßem Umgang. Zu hohe Drehmomente die anliegen, schlechte Wartung usw... Klar werden die Getriebe nach gewissen Vorgaben gefertigt, die auch leicht übertroffen werden könnten, aber viele Hersteller wollen einfach nicht die Mehrkosten tragen. Dazu kommt noch, das durch die Bauart der Getriebe oftmals eine Konstruktion mit höherer Haltbarkeit einfach nicht machbar ist. Man bekommt ja in nem Corsa auch keinen V8 im normalen Motorraum eingebaut....und eben so verhält es sich auch beim Getriebe. Die Hersteller kaufen Getriebe ein, die ihre Wünsche erfüllen und fertig ist die Sache, danach wird dann das Auto gebaut und man hat entweder eine gute Wahl getroffen, oder eben auch mal Probleme.

Bei ZF stand auch ein RS6 MTM, nagelneu mit knapp 6TKM auf der Uhr und das Getriebe war praktisch nicht mehr da...so sehr hat der Besitzer das Teil gequält, das ZF ratlos da steht und sich nicht erklären kann, wie ein Getriebe, das für 1200Nm ausgelegt ist sich praktisch in Luft auflösen kann. Das Getriebe wird komplett zerlegt, jedes einzelne Teil auf jeden möglichen Fehler geprüft und dann wird der Fehler behoben oder sogar ein komplett neues Getriebe konstruiert.

Der Monteur sagte mir nur, das er jederzeit ein gutes 3Gang Automatikgetriebe einem 8Gang Automatikgetriebe vorziehen würde, ich denke, das spricht Bände wenn es jemand sagt, der seit 26 Jahren bei ZF und vorher bei einem anderen Automatikgetriebehersteller gearbeitet hat. Das Streben nach mehr Schaltkomfort hat eben auch seine Schattenseiten, nämlich die, das man selbst mit besten Materialien in kleinen Gehäusen nicht mehr die Haltbarkeit erreichen kann wie vorher bei gleichen Vorgaben mit etlichen Gängen weniger.

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 15:35

Was wurde bei dir gemacht? Und was musstest du bezahlen?? Hast du oder irgendjemand ne Ahnung was für ein Getriebe bei mir drin ist??

Ist ein 5HP24.

Vllt interessiert dich das (zu deinem Geräusch):

Audi schreibt:

"Kraftschlussprobleme im 4. und 5. Gang, ATF-Pumpe kreischt

Schaden:

Reibbelag der Wandlerkupplung verschlissen

Im fortgeschrittenen Stadium: ATF-Pumpe kreischt im Leerlauf durch eingespülte Belagstücke

Ursache

Wandlerbelag abgelöst oder verschlissen

Erforderliche Maßnahmen:

– Getriebe komplett zerlegen und reinigen, ATF-Ölrohre ersetzen.

– Alle Kupplungen zerlegen und prüfen.

– ATF-Pumpe zerlegen und prüfen.

– Reibbelag der Wandlerkupplung prüfen, ggf. Drehmomentwandler ersetzen

Hinweis

Bei sehr hohen Laufleistungen empfiehlt es sich bei einer Getriebeinstandsetzung den Drehmomentwandler wegen verschlissener Wandlerkupplung grundsätzlich zu ersetzen.

– Bei Verdacht auf starke Verunreinigung Schieberkasten ersetzen (kann nicht gereinigt werden).

– Ersetzen Sie das ATF-Sieb. "

 

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 15:49

Meiner hat 190 tausend gelaufen.... Was kostet der Spaß bei ZF??

Würde nicht direkt zu ZF gehen.

Hab gute Erfahrungen mit denen gemacht. Ein Anruf bei denen schadet nichts. Die haben auch Getriebe zum Austausch auf Lager.

Zitat:

Original geschrieben von vag freak

Würde nicht direkt zu ZF gehen.

Hab gute Erfahrungen mit denen gemacht. Ein Anruf bei denen schadet nichts. Die haben auch Getriebe zum Austausch auf Lager.

Habe mal irgendwo gelesen, dass das Getriebe mit dem Motor "verheiratet" ist und bei einem Wechsel erst neu codiert werden muss. Es wird Getriebespezialisten hier im Forum geben, die das vielleicht bestätigen können. Mein Getriebe (ca. 280.000 km) läuft butterweich und leise. Ich hoffe das bleibt auch so. Das Öl habe ich jetzt zum zweiten Mal gewechselt. Das letzte Mal bei ZF in Dortmund. Dort sagte man mir, dass bei dem Getriebe keine nennenswerten Verschleißanzeichen feststellbar wären.

Kosten weiss ich jetzt nicht so genau. Ich habe aber das Öl vom Diff noch mit wechseln lassen.

Gruß Gerald

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 20:00

Denke das ich das Getriebeöl noch mal wechseln werde so gegen Ende vom Jahr... Davon mal ganz ab, schalten tut meins auch Butter weich, aber vieleicht muss ich mich eh erstmal an ein Automatik Getriebe gewöhnen, hatte sonst immer Schalter, weil der Annahme Meister bei audi ist mit meinem A8 Gefahren und meinte das Getriebe wär ok! Ich denke, ich werde es pflegen und fahren und mal abwarten wie lange es gut geht und bei Bedarf ab zu ZF Dortmund....

hi tyler durden ,

nix mit fummel getriebe

zu wenig service aufen getriebe und viel quälerei sind die urschachen,

habe jetzt bald 480tkm drauf auf dem ersten getriebe von opa erste hand ! dafür 2 neue köpfe spendiert bekommen von freundlichen .....das wars dann, sonst nur verschleisteile

Wandler + Ölpumpe wird dein problem sein dann funtzt er wieder ,

kannst ja mal dein getriebe ausbauen und mit dem T1048 den reibewiederstand vom wandler messen , sollten mindetsens 12 Nm anliegen das du noch nee weile fahren kannst , oder im getriebe unter Messwertblock 07 die WK schlupf anschauen .

gruß matze

 

Zitat:

Original geschrieben von Tyler Durden1

Hi, ich frage mich immer wieder warum diese Scheiß Automatik Getriebe so empfindlich sind?! Bei nem Schalter hört man nie was von solchen Problemen! Hab nämlich auch dieses behämmerte wellenartige beschleunigen im 4 Gang bei niedriger Drehzahl und so ein leichtes Rauschen beim schaltvorgang... Öl hab ich schon zwei mal gewechselt 1 mal mit Siebchen, danach war's besser! Scheinbar hat jeder irgendwann Probleme mit dem Mimosen haften Getriebe von ZF oder steht ZF für zimlicher Fummel!? Gibt's da nix anderes? Bzw. Stabilere Getriebe??!!!

MfG Tyler Durden

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 20:53

Hi matze, ist bei mit ein 5hp24 Getriebe verbaut?! Bin mir nicht ganz sicher.... Glaube Getriebe ausbauen usw. Das überschreitet meine Kompetenz.... Bin da nicht so fit wie du!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen