ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Gerüchte um den zukünftigen BT Motor

Gerüchte um den zukünftigen BT Motor

Harley-Davidson FLSTC Softail Heritage Classic
Themenstarteram 2. Juni 2016 um 14:08

Hi Folks,

nach entsprechenden Recherchen gibt es teilweise halbwegs bestätigte Gerüchte wie denn der neue BT-Motor für 2017 angelegt sein wird, der den 103er und auch den 110er ersetzen soll.

1. 107 cbi (scheinbar ziemlich sicher)

2. 4 Ventile pro Zylinder und damit neuer Kopf (auch ziemlich sicher)

3. Ölgekühlt im Zylinderkopfbereich (dann wird wohl ein Ölkühler bei allen Modellen Serie werden)

4. Etwas schlankere Zylinder

5. Der CAM-Bereich ist neu konstruiert (kein Wunder, wenn man jetzt 8 Ventile ansteuern möchte). Es scheint noch nicht ganz klar, ob es 1, 3 oder 4 Cams werden.

6. Alle Modelle mit Ausgleichswellen.

Ach ja, das Wichtigste zuletzt, es soll auch ein neues Hupencover geben... :eek:

Es bleibt spannend !

Gruß Michel

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 31. Oktober 2016 um 10:12

Laut neuester MOTORRAD hat der Milwaukee Eight (M8) leider nicht die von Harley versprochene Leistung.

Harley Werksangabe in D: 90 PS bei 5.100 1/min und 150 Nm bei 3.250 1/min

Es waren bei MOTORRAD bisher insgesamt drei M8 auf dem Prüfstand:

1. Messung 79.5 PS und 132 Nm (Road King)

2. Messung 83 PS und 140 Nm (Road King)

3. Messung 80 PS und 134 Nm (Street Glide)

Die Redaktion hatte nach der 1. Messung bei Harley (Importeur) angefragt und dann die Road King mit 83 PS und 140 Nm bekommen (2. Messung).

Also, selbst auf Nachfrage haben die wohl keinen stärkeren Motor liefern können. Man muss jetzt (vorsichtig) davon ausgehen, dass mit Euro 4 und Luft/Ölkühlung (alle 3 getesteten Möps waren damit ausgerüstet) einfach nicht mehr drin ist. Wie es mit den teilwassergekühlten E-Glides und Ultras aussieht, wird sich zeigen.

Also überlegt Euch gut, falls ihr vorhabt einen M8 zu kaufen. Das sind mitunter bis zu 12% weniger Leistung als angegeben. Das wäre sicher eine erheblicher Mangel, wenn sich das so am Markt bestätigen sollte und Harley bei den Angaben bleibt.

Gruß Michel

100 weitere Antworten
Ähnliche Themen
100 Antworten

Also mein Anspruch ist ganz leicht zu erfüllen. Ich möchte nur das geliefert bekommen, was ich bestellt und bezahlt habe.

Der Lieferant wird sicher auch nicht akzeptieren wenn ich einfach 10 oder 12% weniger bezahle als vereinbart.

Das gilt auch für HD.

 

Themenstarteram 1. November 2016 um 9:28

Genau so isses Adsche !

Gruß Michel

In der "Töff", schweizer Motorrad Magazin wurde in der Ausgabe 11/16 folgendes Leistungsdiagramm veröffentlicht.

Sg-leistungsvergleich-103-107

Na, da seh ich ja mit meiner 2015 SG gar nicht schlecht aus. Neues Mapping gemacht und die Kurve sieht aus wie bei dem M8er.

Pepe

Übrigens:

ACHTUNG: "S" ist vorbei...

S-Day Aktionstag am 18.11.2016 ab 14.00 Uhr in der Harley-Factory Frankfurt

Wegen der ab 1.1.2017 geltenden Euro 4 Abgasnorm sind die letzten Modelle der FatBoy S, Slim S, Low Rider S, Breakout CVO sowie Night Rod Special im Oktober gebaut worden. Wir haben uns ein Sonderkontingent gesichert, um allen, die zum Produktionsende noch eine der letzten Maschinen haben wollen, diesen Wunsch auch erfüllen zu können. Die Night Rod Special wird von uns zusätzlich als Final Edition aufgelegt mit einer Limitierung auf maximal 50 Bikes.

Wer mehr wissen möchte kommt am 18.11.2016 ab 14.00 Uhr zum S-Day Aktionstag und informiert sich über die Besonderheiten wie Zulassung bis Jahresende 2016, Sonderfinanzierung, Wintereinlagerung etc.

Gruß SCOPE

am 1. November 2016 um 19:39

Gerüchte sind dazu da, sie zu streuen. Hier ein Bild vom neuen Hupen-Cover:

Zitat:

@FM500 schrieb am 1. November 2016 um 08:34:50 Uhr:

Also mein Anspruch ist ganz leicht zu erfüllen. Ich möchte nur das geliefert bekommen, was ich bestellt und bezahlt habe.

Der Lieferant wird sicher auch nicht akzeptieren wenn ich einfach 10 oder 12% weniger bezahle als vereinbart.

Leute, lasst Euch doch nicht von Zahlen so beeindrucken.

M. E. sind die Spitzenwerte, die auf so einem Prüfstand gemessen werden ohnehin sehr theoretisch.

Ob ein Bike bei 5.600 rpm 3 PS mehr abgeben kann oder nicht, finde ich völlig egal, da man ohnehin (fast) nie in diesem Drehzahlbereich fährt und wenn, dann höchstens für wenige Sekunden.

Viel wichtiger finde ich, dass der Büffelrücken schon bei niedrigen Drehzahlen hoch ansetzt, denn davon hat man im täglichen Fahrbetrieb immer etwas.

Auch wird am Prüfstand meist nur eine Vollastmessung durchgeführt.

Wie oft und wie lange fahrt Ihr mit Vollgas ???

Zitat:

@B-Michel schrieb am 31. Oktober 2016 um 18:32:49 Uhr:

Nein, beide Angaben, sowohl die von MOTORRAD als auch die auf der Harley Homepage, entsprechen der Leistung an der Kurbelwelle. Das erklärt diese erheblichen Abweichungen also nicht.

Direkt an der Kurbelwelle oder an der Kupplung messen, kann man normalerweise nicht. Um Leistungsmessungen vergleichen zu können, muss man auch berücksichtigen, wie die Verlustleistungen ermittelt wurden. Da kommt es (neben vielen anderen Parametern) z. B. schon auf Profil und Luftdruck des Hinterreifens an und ob jemand während des Prüfstandslaufs auf dem Bike sitzt oder nicht. Dazu kommen dann noch unterschiedliche Normen, wie Klimakorrekturen vorgenommen werden usw..

Muss jetzt jeder für sich selbst entscheiden, ob man wissenschaftlich fundiert ermittelt Leistungsangaben "kauft" oder nicht evtl. doch ein Motorrad, dessen Qualität im täglichen Fahrbetrieb bewertet wird.

Gruß

D.Mon

Zitat:

@Haroldius schrieb am 1. November 2016 um 19:39:06 Uhr:

Gerüchte sind dazu da, sie zu streuen. Hier ein Bild vom neuen Hupen-Cover:

Hupen-Cover

Back to the future ;).

Und, was die überaus schmerzlich fehlende Leistung angeht:

Wenn in Amiland die Leistung eines Motors bestimmt wird, wird das nach SAE-Vorgaben gemacht. Und dann hat der Motor keine Nebenaggregate dran, er läuft ohne LiMa, Wasserpumpe, kontinuierlich zu versorgende Elektronik (ECU, BCM usf.) und Elektrik (Benzinpumpe ohne Ruckdämpfer- u. Kupplungsgeraffel etc. Nur nackter Motor, denn alles was er braucht, bekommt er von außen zugeführt, und muss nicht selber dafür sorgen!

Und dann bleibt (Oh Wunder ;)) tats. nicht wenig mehr Leistung am Kurbelwellenstumpf über.

Und, ehrlich gesagt, sind die meisten doch schon mit der vorhandenen Leistung völlig überfordert, denn zum "cruisen" reichen 20PS :D.

Grüße

Uli

Themenstarteram 2. November 2016 um 9:37

Zitat:

@D.Mon schrieb am 2. November 2016 um 06:05:05 Uhr:

 

Muss jetzt jeder für sich selbst entscheiden, ob man wissenschaftlich fundiert ermittelt Leistungsangaben "kauft" oder nicht evtl. doch ein Motorrad, dessen Qualität im täglichen Fahrbetrieb bewertet wird.

Gruß

D.Mon

Nun bin ich doch etwas überrascht, wie manche hier über Motorradhersteller denken, die die versprochenen Leistungsangaben (PS und Drehmoment) nicht mal annähernd erreichen. Warum macht HD Deutschland dann nicht korrekte Angaben und alles wäre gut ? Niemand kann sich beschweren, alle sind zufrieden. Oder hat hier jemand vielleicht doch ein Interesse an zu optimistischen Daten, vorallem wenn man den Wettbewerb betrachtet ?

Da soll man mal locker drüber hinwegsehen, wenn 10-12 % Leistung fehlen ? Is nich so schlimm, Umwelt gut, Euro 4 gut, alles gut. Das bisschen fehlende Leistung merkt der "doofe" und sowieso heillos überforderte Fahrer schon nicht, er hat seinen gefühlten "Büffelrücken" und überhaupt wird ja niemand dadurch geschädigt. Soll man sich wirklich so übers Ohr hauen lassen ? Habt ihr mal darüber nachgedacht, warum HD auf seine USA-Homepage keine Leistung angibt ? :rolleyes:

Muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden, wie er damit als Verbraucher umgehen möchte. Wie würdet ihr darüber denken, wenn ihr eine neue Heizung kauft und diese um 10-12 % weniger effizient wäre als angeboten. Dann auch so nachsichtig ?

Übrigens muss ich doch die Fahrzeugleistung bei der Versicherung angeben, theoretisch bezahle ich vielleicht mehr als notwendig ?

@Uli: Die Leistung wurde auf einem Dynojet-Prüfstand ermittelt mit Fahrgestell und Geraffel dran. Siehe hier. ;)

Gruß Michel

Sorry, aber auch ich nehme die Entschuldigungen für das Verhalten von HD nicht an.

Ein neues Motorrad sollte als technisches Gerät mit zugesicherten Spezifikationen und Leistungsangaben schließlich mehr als nur den Vergleich mit einer Maß auf dem Oktoberfest standhalten.....

Zitat:

@B-Michel schrieb am 2. November 2016 um 09:37:21 Uhr:

Habt ihr mal darüber nachgedacht, warum HD auf seine USA-Homepage keine Leistung angibt?

Das macht in den USA fast niemand. In den Unterlagen zu meinen Fahrzeugen steht nur 3.5 Liter V6 und 5.4 Liter V8. Fertig. Leistungsangaben muss man sich ergoogeln und findet sie, wenn man Pech hat, überhaupt nirgends.

Bin allerdings mit dir einer Meinung - wenn Werte veröffentlicht werden, dann sollen sie auch korrekt sein.

Zitat:

@FM500 schrieb am 2. November 2016 um 09:42:48 Uhr:

Sorry, aber auch ich nehme die Entschuldigungen für das Verhalten von HD nicht an.

Ein neues Motorrad sollte als technisches Gerät mit zugesicherten Spezifikationen und Leistungsangaben schließlich mehr als nur den Vergleich mit einer Maß auf dem Oktoberfest standhalten.....

Deswegen glauben wir ja auch die Verbrauchs- und Emissionsangaben der Kfz-Hersteller ;):rolleyes:

Ich denke, dann dürften wir fast alle Autos usw. zurückgeben. Denn da stimmt vom Verbrauch bis über die Emissionen so gut wir gar nix. Und ob sich je einer die Mühe gemacht hat an seinem Auto, die angegebenen Leistungsdaten mittels Prüfstand zu überprüfen, mag ich zu bezweifeln. Beim Moped ist das natürlich Standard.

Aber ich denke, es reicht schon mal, wenn ihr eure Harleys zurück gibt und euch was anderes kauft... nen Tretroller...

Zitat:

@B-Michel schrieb am 2. November 2016 um 09:37:21 Uhr:

Habt ihr mal darüber nachgedacht, warum HD auf seine USA-Homepage keine Leistung angibt ? :rolleyes:

Vermutlich aus dem gleichen Grund, warum es auch RollsRoyce nicht macht: Weil es total egal ist.

 

Zitat:

@B-Michel schrieb am 2. November 2016 um 09:37:21 Uhr:

Nun bin ich doch etwas überrascht, wie manche hier über Motorradhersteller denken, die die versprochenen Leistungsangaben (PS und Drehmoment) nicht mal annähernd erreichen. Warum macht HD Deutschland dann nicht korrekte Angaben und alles wäre gut ? Niemand kann sich beschweren, alle sind zufrieden. Oder hat hier jemand vielleicht doch ein Interesse an zu optimistischen Daten, vorallem wenn man den Wettbewerb betrachtet ?

Da soll man mal locker drüber hinwegsehen, wenn 10-12 % Leistung fehlen ? Is nich so schlimm, Umwelt gut, Euro 4 gut, alles gut. Das bisschen fehlende Leistung merkt der "doofe" und sowieso heillos überforderte Fahrer schon nicht, er hat seinen gefühlten "Büffelrücken" und überhaupt wird ja niemand dadurch geschädigt. Soll man sich wirklich so übers Ohr hauen lassen ?

Es gibt sehr sehr sehr viele Motorradhersteller (und auch PKW-Hersteller), die mehr Leistung angeben, als sie tatsächlich liefern.

Gerade auch einige europäische Marken sind dafür bekannt.

Wenn sich dort jemand aufregen würde, dass seine Panigale statt versprochener 200PS "nur" 190 abgibt oder die "Super-Naked" statt versprochener 180PS im Prospekt auf dem Prüfstand nicht einmal 170PS schafft (KTM 1290SDR), könnte ich es ja noch irgendwie verstehen, schliesslich geht es dort um Performance.

Aber bei einem Cruiser?! Lächerlich.

Wichtig ist, ob der Motor im relevanten Drehzahlbereich genug / mehr Schmackes hat.

Hat er das, ist es mir doch total egal, ob er die Papierform erreicht oder nicht.

Ich hab auch bei meinem 110er keine Ahnung, ob er die Werksangabe packt. Ist mir auch total egal.

Der Motor hat ordentlichen Druck genau da, wo ich ihn haben will.

Fertig.

PS: Im Anhang das Hupencover vom M8. Gefällt. ;)

M8
Themenstarteram 2. November 2016 um 14:36

Wer noch nicht weiss, was er sich zu Weihnachten wünschen soll...

Klick mich

;)

Gruß Michel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. Gerüchte um den zukünftigen BT Motor