ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. motor geht beim fahren aus

motor geht beim fahren aus

Themenstarteram 21. Januar 2006 um 18:27

hi - kann mir jemand weiterhelfen?

ich hab das problem dass der motor immer nach 50 - 60km fahrt ausgeht als ob ich kein benizin mehr hätte

also dann stehe ich immer und die sporty springt absolut nicht an - erst nach 10 bis 15 minuten watezeit lässt sie sich wieder starten und danach läuft sie ewig. zumindest bis zum nächsten mal wo ich sie kalt starte dann beginnt obiges beschriebene szenario von vorne.

ich bin echt überfragt - vor weihnachten war ich in den staaten und der hd dealer vom atlantic county store sagte mir es würde das ignition module (zündbox) sein. allerdings habe ich schon einen test durchgeführt (am stand laufen lassen und mit heissluftföhn künstliche überhitzung simulieren) und ich glaube nicht dass es das ist.

was kann das bloss noch sein? mein km stand beträgt 54000

bitte helft mir denn ich möchte im frühjahr auch wieder reibungslos fahren

kanns vom tank oder vergaser auch kommen?

Ähnliche Themen
12 Antworten

vielleicht die tankentlüftung ?

am 21. Januar 2006 um 19:47

tippe auch auf die tankentlueftung.....schraub das naeschste mal wenn sie ausgeht den tankdeckel ab....wenn hoerbar luft reinstroemt weisst du was los ist.

Motor geht aus

 

Hallo,

was für ein Baujahr hast Du denn?

Würde ebenfalls auf das Zündmodul auf der rechten Seite (Kurbelwelle ) tippen, da diese bei den Baujahren 1998-2000

genau die von Dir beschriebenen Probleme verursachen.

Habe selber eine Sporty mit dem besagten Problem in meiner Werkstatt gehabt,keiner wußte woran es liegt wobei wir das Modul dann letztendlich ausgetauscht haben und das mopped danach wieder einwandfrei lief.

Mangelnde Spritversorgung aufgrund fehlender Tankentlüftung erscheint unwahrscheinlich, da hierbei der Motor wesentlich früher ausgehen müsste.

Gruß sven

Themenstarteram 21. Januar 2006 um 20:34

Baujahr

 

meine ist genau so eins - nähmlich modellbaujahr 1999

tankentlüftung hat man mir in der werkstatt auch schon gesagt - ist es aber definitiv nicht weil ich hab mal unterm fahren den tankdeckel aufgeschraubt kurz bevor sie ausgegangen ist - nur hats nichts gebracht und als ich gestanden bin auch mal man hört keine luft einströmen.

aber bitte beschreib mal deine probleme deteilliert was du gehabt hast bevor ihr des zündmodul getauscht habt

Hi

Habe das Problem in der letzten Saison auch gehabt ,bei mir war es ein Relais.Fahr allerdings eine Road King.

Gruss Gritlie

am 22. Januar 2006 um 15:29

CHECK ERSTMAL WARUM SIE NICHT LÄUFT :

Läuft sie vielleicht zu fett (choke öffnet nicht zu 100%)?

Hat sie vielleicht noch solche Überlastungsrelais (wie bei alten Shovels) die öffnen über bimetall und schliessen nach einer gewissen zeit wieder.

Vielleicht tilt auch dein Killschalter...einfach mal überbrücken.

Luftfilter ab und gucken ob sie noch sprit einspritzt.Wenn du keine beschleunigerpumpe hast dann schwimmerkammer ab und gucken ob sprit drin ist.

Wenn kein sprit kommt dann schwimmerkammer ab und prüfen ob das schwimmernadelventil klemmt (evtl. von aussen mit schraubendreherknauf gegen klopfen)

Schau nach,wenn du den benzinhahn öffnest (schlauch steckt nicht am vergaser) ob genug sprit fliesst (danach das gleiche am Hahn OHNE schlauch drauf.

Kerzen raus,in die stecker tun und gewinde an masse halten (BEIDE kerzen bei elektronik) -STARTEN...Funke kommt?

wenn nicht testen ,ob die zündspule 12V vom zündschloss bekommt.Wenn keine spannung anliegt kabel von Bat. + an zündspule +.Nochmal starten.

Springt sie an dann a) zündschloss und b) Killschalter überbrücken.

Wenn 12V an zündspule und sie trotzdem nicht anspringt dann zündspule und kabel und stecker tauschen...wenn auch nichts bringt steuerteil der elektronik tauschen.

Sollte sie immer noch nicht laufen prüfe die kompression.

am 22. Januar 2006 um 15:53

Hallo

Geht der anlasser bei diese störung ?

sonst könnte es den schräg lagen sensor sein

dieser unterbricht die strom zufuhr wenn dein moped

am boden herunterfällt , dieser schalter kann auch defekt sein oder einen wackel haben

Fred

Themenstarteram 22. Januar 2006 um 16:07

der anlasser geht immer sie springt nur nicht an erst nach 15min gehts wieder

also heute hab ich wieder ein wenig geschraubt - ich weis nicht ob das normal ist deshalb wollte ich mal nachfragen

ich hab die sporty am stand laufen lassen und das zündmodul herausgeklappt und sie ist sofort abgestorben selbst wenn man das modul nur ein wenig herauszieht stirbt sie ab

ich muss sagen ich bin in elektrischen dingen nicht sehr bewandert aber normalerweise müsste sie ja trotzdem weiterlaufen oder?

es besteht ja keine verbindung zum rotor der dahinter sitzt - es geht ja nur der kabelstrang nach unten weg der die zündung reguliert

oder?

ich bin für jede hilfe dankbar

cult91nov

Zündung

 

Hallo,

habe einen Freund mit einer 99er Sporty. Er hatte in der Saison 2005 genau das gleiche Problem. Letztendlich war die Zündspule defekt. nach ca. 50-100km stellte das Teil wegen Überhitzung die Funktion ein. Nach Abkühlung startete das Moped ohne Probleme erneut. Nach Austausch der Zündspule nie mehr Probleme gehabt !

Hnau

motor geht aus

 

Hallo Allerseits,

ich fahre eine Softtail FLSTN und hatte so ein ähnliches Problem auch schon zwei mal. Ging einfach aus!!!

Beim 1.mal war ein Kabel aus einem Kabelschuh herausgerutscht die sich unter dem Tank an der Sicherungsleiste befinden. Es war so, dass ein Kabel ständig auf "Zug" war und sich durch die Viberation des Mopeds herausgearbeitet hat. Manchmal war Kontakt da, manchmal aber auch nicht!!

Beim 2.mal hatte ich einen Kabelbruch im Hauptscheinwerfer. Ein Kabel hat mir einen Kurzschluss auf die Masse verursacht. Darauf hin ist mir die Sicherung herausgesprungen und es lief nichts mehr. Je nach dem, ob es die Masse berührt hat, oder nicht.

Es muss nicht immer gleich ein grosses technisches Problem dahinter stecken, ..... viel Spass beim suchen

Gruss Stefan

am 24. Januar 2006 um 13:14

Hallo cult91nov, oder wie Du sonst genannt werden willst,

ich hatte das gleiche Problem. Ich fahre ne 883-er Sporty BJ. 2002. Die hab ich erst im Juni 2005 gekauft (zum Glück beim Händler und deswegen Gewährleistung) und ab September ging das los. Bei mir fing es aber erst mit Fehlzündungen an und dann war nach wenigen 100 Metern Schluß. Nach 10 - 15 min. Wartezeit lief sie dann wieder.

Einmal wollte sie gar nicht mehr, ich also Kerzenstecker abgezogen und siehe da, der Stecker (Kontakt) war vom Kabel wegen Oxidation abgerissen. Hab das dann notdürftig repariert. In der darauffolgenden Woche zum Freundlichen. Untersuchung ergab: Ein Massekabel (entweder von der Zündspule oder dem Zündmodul) war ab und wurde erneuert. Natürlich drängte ich auch darauf, daß die beschädigten Zündkabel auch erneuert wurden.

Seitdem ist Ruhe, hab keine Probleme mehr gehabt.

Gruß Stefan

Themenstarteram 24. Januar 2006 um 21:53

das problem mit den zündkabeln ist auch bei mir bekannt - der austausch vom original zündschuh löst das problem nicht wirklich lang (wirst du nächstes jahr auch wieder tauschen) entweder du legst dir die metall zündschuhe auf lager und tauscht sie bei bedarf - müssen nicht original sein bekommst du bei jedem autozübehörhändler um peanuts) - wirklich dauerhaft löst das problem nur neue zündkabel so ferro spiral diger z.b. von accel vom custom chrome denn bei denen isoliert der zündschuh besser ab so dass keine feuchtigkeit hineinkommt

für mein problem hab ich mir schon einen schlachtplan überlegt

1. wollte tank sowieso herunternehmen um benzinfilter zu wechseln und tank zu reinigen (hatte im vergaser beim ablassen leichten staub)

2. neue zündspule von crane

3. fahren und schauen obs wieder normal läuft

4. wenn nicht - dann neues crane zündmodul

aber beim herumbauen kanns ja durchaus sein dass ich auch auf ein heruntergegangenes massekabel oder ähnliches draufkomme

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. motor geht beim fahren aus