ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Geräusche beim überfahren von Gullideckeln

Geräusche beim überfahren von Gullideckeln

BMW 3er E46
Themenstarteram 4. Mai 2013 um 20:39

Hi zusammen,

zum Problem direkt.

Seit paar tagen macht mein Auto ein dumpfes Geräusch wenn ich über Gullideckel oder unebene Fahrbahn fahre. Es kommt von hinten rechts und hört sich so an ob Metall an Metall gegen knallt.

Hatte so ein ähnliches Problem bei meinem e36 . In diesem Fall waren es Harte Gummis? die nach der Zeit sich verbraucht haben. Ich kenne aber die genauere Beizeichnung nicht. Könntet ihr mir sagen ob ich das gleiche Problem jetzt bei meinem Auto habe und wie diese Gummis heißen?

 

Das Auto ist von 99 und hat fast 200.000 km drauf. Ich könnte es mir vorstellen das es das ist.

 

Danke sehr

 

Ähnliche Themen
39 Antworten

Wahrscheinlich ist ein ausgerissenes Stuetzlager #8 die Ursache fuer das Geklapper bei Dir.

33 52 1 092 362 Stützlager 28,75 EUR (aktuell bei BMW, brutto)

Die waren bei meinem schon ein paar mal defekt, die originalen ab Werk waren schon bei 70tkm ausgerissen :mad:

(Ich glaube ich habe jetzt den 4ten Satz drin ...).

Zitat:

Original geschrieben von wbf325i

Wahrscheinlich ist ein ausgerissenes Stuetzlager #8 die Ursache fuer das Geklapper bei Dir.

33 52 1 092 362 Stützlager 28,75 EUR (aktuell bei BMW, brutto)

Die waren bei meinem schon ein paar mal defekt, die originalen ab Werk waren schon bei 70tkm ausgerissen :mad:

(Ich glaube ich habe jetzt den 4ten Satz drin ...).

Wäre spontan auch mein Tip.

Themenstarteram 4. Mai 2013 um 21:17

Das Geräusch ist echt so ob ich im Kofferraum 2 Gullideckel aufeinander treffen

Genau, die Kolbenstange des Dämpfers wird mit dem Stützlager in der Aufnahme verschraubt. Wenn dieses Lager porös ist, dann enstehen solche Geräusche (durch die wackeldenen Schrauben am Blech).

Themenstarteram 4. Mai 2013 um 21:28

Kann man das selber wechseln ? Wenn ja wie kompliziert ist es ? Oder gibt es irgendwo eine Anleitung ?

Danke

Zitat:

Original geschrieben von Iverson

Kann man das selber wechseln ? Wenn ja wie kompliziert ist es ? Oder gibt es irgendwo eine Anleitung ?

Danke

Schau nach im Anhang..., geht "ruck zuck".;)

Gib Rückmeldung, falls das die Ursache war.

Themenstarteram 4. Mai 2013 um 21:37

geht ruck zuck hahaha ich mag diese positive Einstellung :D

Zitat:

Original geschrieben von Iverson

geht ruck zuck hahaha ich mag diese positive Einstellung :D

...gelacht wird nach dem Tausch....:D:D

Also, ich habe dazu immer die Daempfer komplett aus gebaut:

* Die zwei Bundmuttern am Stuetzlager oben loesen und komplett abschrauben

* Dann unten die Schraube am Achsschenkel loesen und komplett rausschrauben

Dann hat man den Daempfer in der Hand und kann ihn aus dem Radhaus ausfaedeln.

Nun kann man auf der Werkbank die Stuetzlager an den Daempfern voellig stressfrei tauschen :)

Der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge (mit neuer Dichtung!).

Das geht, wie beschrieben, auch auf der Strasse ohne weitere Hilfsmittel und allein!

Ich hab seinerzeit die Lager getauscht (nicht auf der Strasse), ohne die Räder abzunehmen....bescheuert, ich weiß, aber zum besseren Verständnis, ich hatte meine Felgenschlösser nicht zur Hand...peinlich, peinlich..:D:D:D

@Bruder_Tuck

Bei meiner oben beschriebenen Vorgehensweise waren auch die Raeder dran und auf denen stand das Fzg. auch die ganze Zeit bei dem erforderlichen Prozedere dazu!

PS: Es ist im Uebrigen auch voellig sinnfrei, bei jedem Beitrag, auf den man antwortet, unbedingt die letzte Antwort im vollen Wortlaut zu zitieren!

Wenn Du darauf verzichtest (siehe hier), mach ich`s vielleicht auch (dort war es auch die letzte Antwort). Aber nur vielleicht, ich glaube, ich mach`s eher nicht!!;)

@Bruder_Tuck

Wo hatte ich dort, bitte, den vollen Wortlaut dazu komplett zitiert :confused: (sh. Deinen Link, oben in Deinem Beitrag, dazu!).

Ich mag zwar manchmal "vergesslich" sein inzwischen, aber komplett senil bin ich deshalb noch lange nicht :)

Lieber wbf325,

Dich in Verbindung mit greisenhaft (senil) zu bringen, diesen Zusammenhang hast Du Dir jetzt wohl ganz spontan erdacht. Auch in der Vergangenheit ist bei keinem meiner Beiträge auch nur ansatzweise herauszulesen, Dich damit in Verbindung zu setzen.

Aber, ich schlage Dir folgende bzw. zukünftige Vorgehensweise bzgl. meines Zitierens vorher geschriebener Beiträge vor. Ich werde nicht mehr den vollen Wortlaut dazu komplett in meine Antwort aufnehmen, aber Teile davon werde ich, Dein Einverständis vorausgesetzt, als Grundlage meiner Antworten verwenden. D'accord??

Lassen wir es dabei bewenden und widmen uns der Technik (hilft allen), Sprachakrobatik ist doch hier eher fehl am Platz...;)

Liebe Grüße

Bruder_Tuck

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Geräusche beim überfahren von Gullideckeln