ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Geräuschdämmung Ford Focus Turnier 2.0 TDCI FL

Geräuschdämmung Ford Focus Turnier 2.0 TDCI FL

Themenstarteram 29. April 2009 um 14:41

hallo,

hier folgt der 2.Teil der Geräuschdämmung meines FoFo.

Der erste Teil wurde im Beitrag 'Focus 2.0 TDCI Fazit nach 6 Wochen vorgestellt.Dort wurden

Türen,Seitenteile,Radkästen und Ersatzradmulde gedämmt.

Jetzt habe ich noch den Wasserkasten und die Heckklappe verkleidet.

Die Anleitung zur Dämmung des Wasserkastens hat Forumsmitglied hoschiking bereits im Thema Ford Focus MK2 Motordämmung beschrieben.Ich beschränke mich hier nur auf die Bilder.

An der Heckklappe wurden die Blechflächen und der Instrumententräger mit Bitumenmatten beklebt.

Die Verkleidung habe ich zur Blechseite mit Schaumstoff gedämmt.

Fazit: der Motor hört sich jetzt weiter entfernt an.

die Rollgeräusche (auch bei Regen) sind durch die Dämmung deutlich reduziert worden.

In der Summe ist der FoFo jetzt akustisch in die Mittelklasse aufgestiegen.

Bei Bedarf ist auch mal eine 'Hörprobe' möglich (Großraum Stuttgart)

Materialaufwand : ca.15 Bitumenmatten 20x50cm Conrad Electronic, 1 Schaumstoffdämmatte 50x100cm

auch von Conrad

Zeitaufwand: ca. 2 Samstagvormittage mit anschliessendem Muskelkater.

Besonderen Dank nochmals an Hoschiking für seine fundierten Tips.

Gruß

Focus-Tom

Beste Antwort im Thema

Hallo hoschiking, hallo Focus-Tom :)

 

Heute Abend hab auch ich es gewagt das nagelneue Auto ein wenig zu zerpflücken um es leiser zu bekommen :)

Hier die Bilder-Einbaustory !

Anders als zum Beispiel Focus-Tom habe ich jedoch zusätzlich gleich den gesamten Radkasten von innen mit dem teuren aber wirksamen Schaumstoff von Conrad überzogen, statt ihn nur mit Bitumenstreifen zu bekleben. Die Heckklappe ist großzügig mit Bitumen gedämmt und die Hohlräume sind soweit möglich mit dem Noppenschaumstoff ausgestopft. Leider hab ich jetzt ein Problem mit der Innenverkleidung. Zwei der Schnapper wollen nicht mehr einrasten :-( An der Dämmung kann es nicht liegen, so eng gehts immer noch nicht zu. Muss ich morgen noch mal ran.

Zum Positiven : Wenn man jetzt die Heckklappe zuwirft klingt das wirklich wie eine Tresortür ! Vollkommen dumpf und mercedes-like ! :D Auch das Geräusch wenn man von außen gegen das Blech klopft ist kein Vergleich mehr zu vorher !

Beim Fahren hört man innerorts von hinten gar nichts mehr ! Erst bei 100 Sachen vernimmt man wieder etwas von hinten, aber vorne rauscht es dann schon bedeutend lauter ! Bin echt sehr begeistert :)

Morgen kommt dann der Wasserkasten an die Reihe ! Wenn das so viel bringt wie ich hier immer lese kann ich echt zufrieden sein :D

Leider beginnt es im Auto auf der Beifahrerseite zusehends irgendwo zu knistern....hab noch keinen Schimmer wo das herkommt ! Schwierig zu fahren und da zu lauschen ! ;)

+1
143 weitere Antworten
Ähnliche Themen
143 Antworten

Benziner sind allerdings allesamt deutlich weniger ab Werk gedämmt als die Diesel !

Nicht was die Fahrgeräusche von den Rädern angeht, aber sehr wohl vom Motor her !

Ja ich muss auch dazusagen dass ich bei Geräuschen etwas penibel bin, ich habe auch meine PCs auf ein Minimum in der Lautstärke gesekt.

Aber bei der ersten Regen/Gewitterfahrt wurde mir echt Angst und Bange, so laut hat es von Windschutzscheibe, Dach und Radkästen getrommelt... Bei schönem Wetter kann man es natürlich gut im Focus aushalten, auch auf der Autobahn.

Ich bin ja etwas schockiert von dem Thema hier

Ich mag Autos die schön Leise sind... SMART geht so lala... Kangoo und Twingo reinste Blechschüsseln und Mercedes E Klasse von 96 total silent ... Focus Turnier. keine Ahnung bisher.

Aber so wie man das hier sieht kommt es so vor als wäre es wie beim Twingo.. Dämmung vergessen beim zusammenbauen... dabei wird doch oft Sounddesign gemacht und die ganzen Türverkleidungen etc. dienen der Schalldämmung. Beim Focus scheinbar nicht sondern eher Twingo Feeling?!

Zitat:

Beim Focus scheinbar nicht sondern eher Twingo Feeling?!

Meine Nachbarin hat den 99er Twingo. Die Wagen sind nicht vergleichbar.

Wieso, ist der Focus etwa noch lauter? xD

Hallo,

auch ich möchte meinen Focus (2009, Facelift, Kombi, Diesel) dämmen.

Mein Ziel ist keine Klangverbesserung des Radios sondern eine Reduzierung der Fahrgeräusche.

Dabei möchte ich den Aufwand in einem überschaubaren Rahmen halten und nicht jeden Winkel mit Dämmstoffen auskleiden.

Ich habe hier schon einiges gelesen, trotzdem würde ich gerne zu meinem Vorhaben einige frische Meinungen lesen. Gerne bin ich für Vorschläge offen.

Trennwand zwischen Motor und Cockpit:

Werksseitig ist weitgehend ein Dämmfilz verklebt. Im Motorraum gibt es keine Stellen an die ich Problemlos heran käme.

Offen wäre noch der obere Bereich, nahe der Scheibenwischer.

Beispiel: Trennwand Motor

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: ganzflächig, einlagig

Kofferraumboden:

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Beispiel: Kofferraum 1 und Kofferraum 2

Kofferraum – Seitenwände:

Sind zum Teil werkseitig mit Schaumstoff ausgekleidet.

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Beispiel: Kofferraum 3

Kofferraum – Radkasten:

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: ganzflächig, einlagig

Beispiel: Kofferraum 4

Kofferraumklappe (wird nur evtl. gemacht):

Geplantes Material: Alubutyl (Schaumstoff zum Füllen der Hohlräume??)

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Beispiel: Kofferraum 5

Radhausschalen hinten:

Diese sind aus Filz gefertigt. Ich möchte sie ausbauen und mit auf der Rückseite (also die Seite die zur Karosserie zeigt, nicht zu den Reifen) mit Dämmmaterial bekleben.

Geplantes Material: Alubutyl, Bitumen, Filz oder Schaumstoff

Verarbeitung: ganzflächig, einlagig

Problem: Habe Bedenken wegen Feuchtigkeit bei Filz / Schaumstoff

Radhausschalen vorne:

Diese sind aus Kunststoff gefertigt. Ich möchte sie ausbauen und mit auf der Rückseite (also die Seite die zur Karosserie zeigt, nicht zu den Reifen) mit Dämmmaterial bekleben.

Geplantes Material: Alubutyl, Bitumen, Filz oder Schaumstoff

Verarbeitung: ganzflächig, einlagig

Problem: Habe Bedenken wegen Feuchtigkeit bei Filz / Schaumstoff

Radhauskasten hinten (wird nur evtl. gemacht):

Evtl. nach dem Ausbau der Radhausschalen bekleben?!

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Beispiel: Radhaus hinten

Radhauskasten vorne (wird nur evtl. gemacht):

Evtl. nach dem Ausbau der Radhausschalen bekleben?!

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Türen (werden eher nicht gemacht):

Dämmen nur an der Außenwand.

Geplantes Material: Alubutyl

Verarbeitung: streifenweise (50% Deckung), einlagig

Allgemeines:

Wo kann man bedenkenlos Schaumstoff einbringen (Türen? …)? Muss ich Bedenken wegen Feuchtigkeit haben?

Bitte keine überteuerten Produkte, so gut diese auch sind, empfehlen

Macht es ggf. Sinn irgendwo diese Antischall-Pasten zu nutzen?!

 

Ich freue mich auf Antworten und Anregungen - natürlich auch über Verbesserungen meiner bisherigen Gedanken...

am 13. August 2013 um 10:23

Schon mal vielen dank an alle Beteiligten für die Tipps.

Ich werde nach der Arbeit gleich mal zum Conrad tigern und diese Schallschutzverkleidung besorgen.

Alubutyl habe ich noch rumliegen. Ich bin gespannt was es bringt.

Ich hatte vor dem 1,6er Focus einen 2000er Punto und dessen Motor war viel leiser.

Das Motorgeräusch ist eigentlich mein Hauptkritikpunkt an dem Focus.

Ich werde berichten.

Gruß Markus

huhu,

ich bräuchte für mein Ford Focus 1.6 Ti-Vct, Baujahr 2005 auch einen Motorhaubendämmung,

hätte wer einen Link oder Bilder dazu wo ich es mir kaufen könnte?! :)

bilder dazu wären optimal :P

brauchen einen z.b. für meine Motorhaube

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Geräuschdämmung Ford Focus Turnier 2.0 TDCI FL