ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Geräusch wie platter Reifen... Unwucht? Radlager? Schlimmer??

Geräusch wie platter Reifen... Unwucht? Radlager? Schlimmer??

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 15. November 2007 um 9:14

guten morgen zusammen!

wollte heute eigentlich den blauen temperaturfühler wechseln, weil ich momentan ein problem habe, dass ich damit zu beheben hoffe, aber dann hat sich frecherweise ein neues problem aufgetan! und dieses äussert sich so:

aus der nähe des hinteren rades taucht ein geräusch auf, dass sich wie ein platter reifen, oder als man über diese kleinen bremswellen fährt, beschreiben lässt. mit zunehmender geschwindigkeit wird auch die frequenz dieses geräuschs schneller.

das geräusch ist unabhängig von der geschwindigkeit, soll heißen es taucht auch bei schrittgeschwindigkeit auf. (radlager schließe ich aus, das hatte ich vor 3 monaten erst und hat sich komplett anders angehört)

- vor 4 wochen hab ich winterschlappen aufgezogen, die den sommer über in der garage gelagert waren (reifen nach 50 km nach zu ziehen hab ich leider versäumt)

- gestern habe ich reifendruck überprüft, wie bei jedem tanken. dabei fing bei gerade diesem reifen das luftgerät der tankstelle an zu spinnen. mal abgelassen auf 1,7 bar, dann wieder auf 2,8 erhöht!!! nach langem kampf habe ich mein ziel, 2,5 bar erreicht. hoffe ich zumindest. vertrauen in diese anlage ist jetzt futsch

- dass irgendein teil am rad schleift konnte ich nach visueller prüfung ausschließen. das geräusch kommt ja auch komischerweise nicht bei jeder radumdrehung auf...

hat sowas schon mal jmd gehabt, bzw. llösungsvorschläge? werde nach feierabend auf jeden fall nochmal den reifendruck an einer anderen tanke prüfen und die räder nachziehen, bin trotzdem dankbar für jeden lösungsansatz und erfahrungsbericht zu diesem problem.

gruß aus´m pott

despe

 

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 15. November 2007 um 9:36

Zitat:

Original geschrieben von Despe

(radlager schließe ich aus, das hatte ich vor 3 monaten erst und hat sich komplett anders angehört)

-gruß aus´m pott

despe

Gehe davon aus, dass Du die Mutter hinten so angezogen hast, das du die Scheibe darunter noch verschieben kannst usw.?

Wenn Du den Wagen hinten aufbockst und das Rad mit der Hand drehst, kommt das geräusch dann auch?

Wie ist das mit dem Geräusch bei Kurvenfahrt?

Bassrolle ist festgebunden? :D :D :D

Themenstarteram 15. November 2007 um 9:47

ob geradeaus oder kurve ist eigentlich egal. geräusch tritt mal mehr, mal weniger stark auf.

bassrolle ist eine bassbox und ist fest verankert. ausserdem sollte sie beim ausrollen in schrittgeschwindigkeit nicht im takt hin- und herhüpfen...

radschrauben hab ich auch schon überlegt, dass die sich mit der zeit losgedengelt haben, weil ich ja leider nciht mehr nachgezogen hab. aber komischerweise ist mir das geräusch erst heute, also nach dem vorfall mit der defekten reifenbefüllungsanlage, aufgefallen...

am 15. November 2007 um 9:51

Zitat:

Original geschrieben von Despe

bassrolle ist eine bassbox und ist fest verankert. ausserdem sollte sie beim ausrollen in schrittgeschwindigkeit nicht im takt hin- und herhüpfen...

War ja nur Spass... :)

Zitat:

radschrauben hab ich auch schon überlegt, dass die sich mit der zeit losgedengelt haben, weil ich ja leider nciht mehr nachgezogen hab. aber komischerweise ist mir das geräusch erst heute, also nach dem vorfall mit der defekten reifenbefüllungsanlage, aufgefallen...

Wenn er aber solche Geräusche macht müsste er ja schon ziemlich platt aussehen.

Themenstarteram 15. November 2007 um 9:58

das ist ja. man sieht gar nix und der reifen ist beim "daumentest" knüppelhart...

deshalb bin ich ja so verwirrt, weil bei einem platten reifen hätte ich mir die mühe mit dem tread gar net machen brauchen. einen fast ganz platten reifen erkenne ich schon...

Es hat sich wahrscheinlich die Reifendecke durch den Überdruck gelöst. Messe die Rundheit des Reifens. Aufbocken und drehen. Dabei einen Schraubendreher auf einem festen Anschlag an die Lauffläche halten. Dann siehst du den Schlag.

am 15. November 2007 um 10:54

Tausch doch mal das hintere Rad gegen ein Sommerrad (oder gegen das Reserverad). Wenn das Geräusch dann weg ist, hat der Reifen einen Schaden.

Vielleicht den Sommer über stehend gelagert und nen Standplatten bekommen?

Oder Schraube, Nagel, sonstiger Fremdkörper im Reifen eingefahren?

Themenstarteram 15. November 2007 um 11:02

reifen lagere ich liegend. daran kann´s wohl nciht liegen. war ja auch 4 wochen lang okay. wenn es daher kommen würde, hätte ich ja schon eher was hören müssen.

fremdkörper habe ich nicht entdecken können.

dass sich die reifendecke durch den überdruck gestern gelöst hat, könnte eine mögliche ursache sein - klingt zumindest gar nicht so abwägig. ist ja auch erst nach besagtem vorfall beim reifendruck prüfen aufgetreten.

hoffe der reifen ist dann noch reparabel und ich muss nciht 2 neue kaufen... aber meinem meinem glück sind wohl neue schlappen fällig

:rolleyes:

am 15. November 2007 um 11:05

Sind das runderneuerte Winterreifen?

Der Reifen kann nicht repariert werden.

Themenstarteram 15. November 2007 um 11:36

nein, sind aber schon 2-3 jahre alt und müssten wohl eh nächstes jahr getauscht werden...

wenn es wirklcih so sein sollte, tausch ich von vorn nach hinten und hol mir für vorne einen satz neue... aber ist ja noch nicht gesagt, dass es wirklcih daran liegt

am 15. November 2007 um 11:49

Zitat:

Original geschrieben von Despe

 

... tausch ich von vorn nach hinten und hol mir für vorne einen satz neue... aber ist ja noch nicht gesagt, dass es wirklcih daran liegt

 

Falls du neue brauchst, gehören die neuen aber egal bei welcher Antriebsart grundsätzlich nach hinten. Wegen der Fahrstabilität.

Themenstarteram 15. November 2007 um 12:04

das neue reifen grundsätzlich nach hinten gehören, stimmt so nun auch wieder nicht. spurstabilität, da geb ich dir recht, ist bei neuen reifen auf der HA deutlich besser. aber da ich fast ausschließlich stadtverkehr fahre und im winter und bei den spritpreisen eh gemäßigter unterwegs bin, macht es mehr sinn, die älteren nach hinten zu verlegen um sie dort zu schonen. will ja nicht nächsten herbst wieder neue kaufen...

Zitat:

Original geschrieben von Despe

das neue reifen grundsätzlich nach hinten gehören, stimmt so nun auch wieder nicht. spurstabilität, da geb ich dir recht, ist bei neuen reifen auf der HA deutlich besser. aber da ich fast ausschließlich stadtverkehr fahre und im winter und bei den spritpreisen eh gemäßigter unterwegs bin, macht es mehr sinn, die älteren nach hinten zu verlegen um sie dort zu schonen. will ja nicht nächsten herbst wieder neue kaufen...

Also ich mach ja immer die älteren nach vorne, damit sie sich endlich abfahren, hinten ist ja so gut wie kein Verschleiss. Sonst hab ich nachher steinharte uralte Reifen mit fast vollem Profil, ist ja auch irgendwie sinnlos...

Was ich schonmal am Corrado meiner Eltern hatte: Hinten war ein Stoßdämpfer kaputt und der Reifen hat dann auf der Lauffläche am Umfang solche Auswaschungen bekommen. Der Reifen war dann übertrieben in etwa so rung wie eine Kartoffel. Das ging dann auch mit entsprechenden Geräuschen einher.

Themenstarteram 15. November 2007 um 15:21

stoßdämpfer wäre auch ne möglichkeit. bei den straßenverhältnissen hier wäre es kein wunder, wenn einer das zeitliche segnet.

hoffe aber nicht, dass es das ist. hoffe immer noch auf eine simple unwucht oder meinetwegen auch einen defekten reifen. auf jeden fall etwas, was sich schnell lösen lässt...

werde das ergebnis hier auf jeden fall posten, wenn bekannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Geräusch wie platter Reifen... Unwucht? Radlager? Schlimmer??