ForumE60 & E61
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Georgian BMW M5 Street Drifter Giorgi Tevzadze

Georgian BMW M5 Street Drifter Giorgi Tevzadze

BMW 5er E34
Themenstarteram 21. Febuar 2013 um 12:56

Da regen sich hierzulande einige auf, wenn man mal etwas schneller fährt...:confused:

Das ist der rumänische Ghostrider auf 4 Rädern....keine Ahnung wo das ist, auf jeden Fall hat er Fahrzeugbeherrschung.

http://youtu.be/gpAzXqIcWzc

 

Ähnliche Themen
71 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von gs-599

Für diesen Tod konnte er nichts dafür - der tatsächliche Fahrer, der das Fahrzeug zum Unfall gelenkt hat - hat überlebt und er als Beifahrer ist leider verstorben.

Ich gebe allen Recht dass sein Varverhalten extrem gefährlich war aber für diesen traurigen Todesfall kann ER nichts dafür!!!! Das ist ein großer Unterschied.

Er war mittlerweiler weltweit berühmt - sehr viele Trauergrüße aus verschiedenen Ländern international werden täglich ausgerichtet. Er war seit über 5-6 Jahren beschäftigt mit Drifting etc und hatte nie lebensbedrohliche Unfälle etc gehabt. Er hätte riesen Karierre gemacht und und und.

Ich habe sehr vielen über ihn gelesen und auch viele Interviews gesehen.

Deswegen lasst ihn in Frieden sein - sein Tod ist traurig genug. Egal ob man gläubig ist oder nicht - wir sind alle Menschen und sollten Menschlichkeit nicht verlieren.

Rest in Peace.

Servus

Wer sich mehrere Videos ansieht von diesem Menschen wird sehen, dass er vielleicht bis dato keinen lebensbedrohlichen Unfall hatte aber bei jedem einzelnen seiner Video ein Dutzend solcher verursachen hätte können. Knappe Situationen en masse. Bei den Videos ist ja grösstenteils nicht mal bekannt, da nicht gefilmt, wie zum Beispiel der Gegenverkehr reagiert den er links von sich aus überholt. Also für mich war der Typ DIE Lebensbedrohung schlechthin.

Die Weltberühmtheit hat er wahrscheinlich aufgrund seiner waghalsigen Manöver erfahren. Saubere Drifts sehen meiner Meinung nach ein wenig anders aus. Da gibt's auf Youtube Beispiele genug, vor allem nicht auf öffentlichen Strassen.

Ob er was dafür kann? Meiner Meinung nach muss jeder mit dem Schlimmsten rechnen , der sich in ein Auto mit solchen Typen setzt.

Menschlichkeit hin, Menschlichkeit her. Der georgische Individualverkehr hat ein Problem weniger. So hart dies klingt.

Grüsse vom Abraham

am 26. Juni 2013 um 18:31

Ich würde hier 10 x Danke drücken, wenn ich könnte...

Heute erst wieder in Regensburg gesehen, wie eine junge Frau mit 2 Kindern an der Hand zurück auf den Bürgersteig springen musste, weil solche Jungspuchtis mit ihre voll krasse Mercedes CLK und volle Mucke um die Kurve über den Zebrastreifen gehobelt sind. Zwar nicht so elegant wie jemand der es kann, aber bei weitem viel zu schnell.

Ich musste unweigerlich an diesen Fred hier denken und ob der eine oder andere nicht vielleicht ein paar zu viel von diesen Videos bei Youtube konsumiert hat. Solche Vollhonks...

@Abraham

Die Weltberühmtheit hat er durch seine extreme Fahrzeugbeherschung während Drifting gewonnen, so die internationale Annerkennung. Wenn du saubere Drifts anders siehst - dann ist es eben deine Meinung und ist völlig i.O.

Unfälle hätte sein können - aber er hatte nie einen Unfall und auch nicht die Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner Fahrweise - das ist Fakt.

Trotz allem sollte man manche Äußerungen über einen unglücklich verstorbenen ersparen! Egal was man für Glaubebnsrichtung hat. Der Tod ist schon schlimm genug.

Gruß

am 26. Juni 2013 um 18:46

Zitat:

Original geschrieben von gs-599

...aber er hatte nie einen Unfall und auch nicht die Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner Fahrweise - das ist Fakt.

Das ist Fakt? Und ist belegt durch was? Will jetzt keine Glaubwürdigkeitsdiskussion vom Zaun brechen, aber man sollte vielleicht auch nicht alles für bare Münze nehmen. Um so zu fahren muss man schon ne menge üben und da geht halt auch mal was schief. Und selbst wenn er Glück hatte, kann es bei anderen auf Grund dieses rücksichtlosen Fahrens durchaus geknallt haben. Wird nur keiner aus seinem Kreise zugeben. Oder?

Glaube einfach man sollte das Ganze nicht so verharmlosen. Es ist und bleibt unverantwortlich, hirnrissig und bescheuert - auch wenn es mit seinem jetzigen Ableben nichts zu tun hat. Das ist wieder ne andere Sache, über die man denken mag wie man will...

Zitat:

Original geschrieben von gs-599

@Abraham

Die Weltberühmtheit hat er durch seine extreme Fahrzeugbeherschung während Drifting gewonnen, so die internationale Annerkennung. Wenn du saubere Drifts anders siehst - dann ist es eben deine Meinung und ist völlig i.O.

Unfälle hätte sein können - aber er hatte nie einen Unfall und auch nicht die Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner Fahrweise - das ist Fakt.

Trotz allem sollte man manche Äußerungen über einen unglücklich verstorbenen ersparen! Egal was man für Glaubebnsrichtung hat. Der Tod ist schon schlimm genug.

Gruß

Weltberühmtheit? Er hatte wohl in einer gewissen Gruppierung (über deren Ideale wir gerne diskutieren könnten) viele "Sympathisanten". Sieh Dir doch bitte verschiedene Videos an. Das war ein Anführer einer Gruppe von "Revoluzzern" die halt irgendwie für Aufsehen sorgten. In einem dieser Videos sieht man übrigens wie diese Gruppe reihenweise aufgrund von Fahrfehlern Fahrzeuge beschädigt.

Dein Faktum zweifel ich mal an. Alleine schon aus dem Grund da für mich als rationell denkenden Menschen so viel Unfung nicht auf öffentlichen Strassen unfallfrei abgehen kann. Sollte es jedoch so gewesen sein, so kann man wohl ohne schlechtes Gewissen behaupten ----> Der hat so oft sein Glück strapaziert, ein Mal musste es um dieses eine Mal eben zu viel sein. Und sei es eben als Beifahrer.

Zu guter Letzt noch das Thema saubere Drifts und Fahrkönnen. Da gibt's auf Youtube einen Fahrer eines Ford Fiesta WRC Cars (wenn ich mich nicht täusche. Man verzeihe mir jetzt die eventuell unrichtige Bezeichnung des Fahrzeuges) Das was dieser Mensch mit dem Auto aufführt sind feine Drifts und eine perfekte Fahrzeugbeherrschung. Vor allem das Ganze noch auf abgesperrter Piste.

Da wirkt der Georgier für mich wie ein Holzhacker im Vergleich zu einem Herzchirurgen.

 

Grüsse vom Abraham

 

@ Neo: Die 10 Danke hab ich mir notiert. :D:D

Zitat:

Original geschrieben von gs-599

@Abraham

Die Weltberühmtheit hat er durch seine extreme Fahrzeugbeherschung während Drifting gewonnen, so die internationale Annerkennung. Wenn du saubere Drifts anders siehst - dann ist es eben deine Meinung und ist völlig i.O.

Unfälle hätte sein können - aber er hatte nie einen Unfall und auch nicht die Verkehrsteilnehmer aufgrund seiner Fahrweise - das ist Fakt.

Trotz allem sollte man manche Äußerungen über einen unglücklich verstorbenen ersparen! Egal was man für Glaubebnsrichtung hat. Der Tod ist schon schlimm genug.

Gruß

Willst du den Idioten jetzt auch noch ein Denkmal errichten !!!!

oder bist du in seinem Fanclub ??

Ich weiß nicht in welcher Welt du lebst, aber wenn ich deinen Text durchlese sagt mir das schon das du nicht die geringste Ahnung von der Materie hast. Was ist das für eine Fahrzeugbeherrschung wenn er wie ein gehirnloser Affe durch den Straßenverkehr ballert ??? und vom driften hast du soviel Ahnung wie eine Kuh vom tauchen, die Drifts sind meistens überzogen und kommen nicht auf den Punkt an.

"er hatte nie einen Unfall" woher weißt du das, warst du immer dabei ?? die Szenen haben sie bestimmt nicht gezeigt. Oft genug ist zu sehen das er über die Gegenfahrbahn kommt und der Gegenverkehr gerade noch bremsen kann. Das es nicht schon viel früher zu einem Unfall gekommen ist grenzt schon an ein Wunder. Das er jetzt bei einem Unfall gestorben ist, würde ich sagen selber schuld, er hat sich ja auch freiwillig da hereingesetzt. Mit solchen Idioten kam man kein Mitleid haben, weil alles was mit Motorsport zu tun hat bringen sie in Verruf und bringen mit Ihren hirnlosen Aktionen nur unnötig andere Menschen in Gefahr.

Am besten du nimmst ein Video von denen und gehst mal da mit zu Uwe Alzen, Olaf Mantay, Striezel Stuck, Walther Röhrl usw. ..... und fragst was die davon halten. Was meinst du was du da zu hören kriegst. Alle die mit Motorsport zu tun haben fahren auf öffentlichen Straßen anständig und lassen sich durch solche Idioten nicht provozieren.

Das ist ein sehr zweifelhafter Weltruhm bei dem der echte Motorsport mit Füssen getreten wird.

"Fast" jeder hat in dieser Sache eine gute nachvollziehbare Meinung abgegeben.

Nichts desto trotz möchte ich an dieser Stelle noch eine mir bekannte und angewandte, wichtige Weisheit

erwähnen, dass man nämlich nicht schlecht über einen Verstorbenen reden soll!!!

Das Er einen Unfall mit Beteiligung unschuldiger hätte, könnte, würde verursachen spielt ab jetzt

wohl kaum mehr eine Rolle. Denn es ist nicht dazu gekommen und wird auch von nun an nicht mehr dazu kommen können. Fakt!

Und mal ganz ehrlich, sind wir nicht alle Menschen und besitzen gute und schlechte Eigenschaften.

Dieser Mensch war fahrerisch gesehen schlecht, aufgrund seiner Unachtsamkeit anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber.

Vielleicht aber nett und hilfsbereit während er nicht hinterm Steuer saß.

Manch einer hingegen führt sein Fahrzeug defensiv, vorbildlich , sprich perfekt angepasst an die StVO.

Dafür wendet er Gewalt gegen seine Familie an oder begeht andere Straftaten die nur schwer von außen ersichtlich sind.

Wenn dieser stirbt und dann noch eines unnatürlichen Todes wird er umheult und als ein verlorener Übermensch betrachtet.

Warum also redet ihr schlecht über Menschen von denen ihr nichts wisst?

Der junge Mann war kein 10x Vergewaltiger, Todschläger, Räuber oder Mörder.

Deshalb verurteile ich manche Aussagen auch als sehr unbarmherzig.

Zitat:

Original geschrieben von Hansi901

....Nichts desto trotz möchte ich an dieser Stelle noch eine mir bekannte und angewandte, wichtige Weisheit...

Da kenne ich auch eine Weisheit, sogar aus der Bibel:

Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um (Jesus Sirach 3, 27, Lutherbibel).

Hat mir meine Mutter schon immer als Kind gesagt...

 

Zitat:

Original geschrieben von Hansi901

Nichts desto trotz möchte ich an dieser Stelle noch eine mir bekannte und angewandte, wichtige Weisheit

erwähnen, dass man nämlich nicht schlecht über einen Verstorbenen reden soll!!!

Genau um das geht es! Ob er die Drifts sauber hingelegt hat oder nicht - möchte ich hier nicht ausdiskutieren.

Mich hat es tierisch aufgeregt manche solch Aussagen über einen verstorbenen Menschen zu lesen.

Meiner Meinung nach über einen Verstorbenen schlecht und beleidigend zu reden - das können nur hirnlose Affen tun, die keine Menschlichkeit, Glauben, Verstand oder sonst etwas besitzen.

Gruß

Zur kompletten Heroisierung fehlt jetzt wohl nur noch die Meldung:

Er ist während der Ausübung seiner liebsten Tätigkeit gestorben.

Dies ist jetzt von mir (einem der hirnlosen Affen) die letzte Meldung in diesem Thread.

Meiner Meinung ist sowieso alles gesagt. Jedem Menschen steht es zu eine mehr oder weniger positive Tätigkeit mehr oder weniger positiv zu bewerten, egal ob diese Person unter den Lebenden weilt oder über den Jordan geschritten ist. Dumme Aktionen bleiben dumm, selbst von "weltberühmten" Personen ausgeführt.

Genauso verhält es sich mit dem Thema Mitleid, Beileid. Es sollte jedem überlassen bleiben,

wer mit diesen Empfindungen "beschenkt" wird.

 

Grüsse vom Abraham

Professionelles schönes berühmtes driften = KenBlock

Alles abgesperrt und "sicher", zumindest für nicht teilnehmende ;)

Ich denke, über diese Video wurde nun genug gesprochen. Zumal hier überhaupt kein technisches Problem vorliegt...

Ich schließe hier ab, bevor es noch emotionaler wird.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E60 & E61
  7. Georgian BMW M5 Street Drifter Giorgi Tevzadze