ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Frage zur neuen Reifendruckkontrollanzeige

Frage zur neuen Reifendruckkontrollanzeige

BMW 3er F31
Themenstarteram 25. Juli 2014 um 8:07

Mal ne Frage zu der neuen Reifendruckkontrollanzeige.

Ich habe seit 1 Woche einen neuen 320d touring. Gestern wollte ich einmal den Luftdruck der Reifen an der Tanke kontrollieren. Lt. BMW müssen vorne 2,2 und hinten 2,4 bar rein (225/35 R18). Ich halte es immer so, dass ich 0,2 bar mehr in die Reifen fülle. Also habe ich vorne 2,4 und hinten 2,6 bar eingefüllt. Der Wagen stand ca. 4 Stunden vor dem Befüllen in der Sonne. Außentemperatur ca. 28 Grad. Nach dem Befüllen der Reifen habe ich einen Reset des Reifendruckkontrollsystems gemacht, um dem System den neuen Reifendruck anzulernen. Dauerte echt 5 Minuten und eine Strecke nach Hause über die AB von ca. 8 KM! Nach dem Reset zeigte die Anzeige vorne 2,4 und hinten 2,6 bar an. Nach ca. 35 KM kurz vor Zuhause zeigte die Anzeige dann vorne links 2,5, vorne rechts 2,6, hinten rechts 2,8 und hinten links 2,7 bar an!

Heute morgen, kalte Reifen dann folgende Anzeige: vorne rechts 2,2, vorne links 2,2, hinten rechts 2,4, hinten rechts 2,4. Nach dann wieder 35 KM zu Arbeit rechts 2,3, vorne links 2,4, hinten rechts 2,6, hinten rechts 2,5.

Ist das normal, dass die Werte so schwanken? Mir ist klar, dass die Luft in einem warmen Reifen sich ausdehnt und den Luftdruck erhöht. Aber derartige unterschiedliche Werte? Müsste dann der Luftdruck in den Reifen sich nicht gleichmäßig erhöhen? Welcher Luftdruck stimmt den nun?

Früher haste die Anzeige nicht gehabt, bist an die Tanke gefahren, hast den Luftdruck überprüft (i.d.R. hat er gestimmt) und bist von dannen gefahren. Vielleicht nächsten Tag nochmal hin zum Nachprüfen und gut war es. Der Luftdruck stimmte bei mir zu 98%. Und jetzt diese besch... Anzeige, die nur Geld kostet. Danke EU!

Beste Antwort im Thema

Im Control Display kommt die Meldung mit rot,grün, gelb und im Bordcomputer sieht man bei mir den Druck... keine Ahnung, wie das bei Rambello ist...

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten

Ich habe auch das neue Funksytem, aber nur die einfache Anzeige mit "4 grünen Reifen" und bisher keinerlei "Probleme".

Alarm käme meines Wissens nach nur, wenn der Druck kn einem Reifen um 20% abgefallen ist.

Dann wird der grüne Reifen orange.

Meine Frau und ich finden das (zugegeben teuere) System (man hat ja 8 Reifen und 8 leer werdende Batterien darin ...) schon gut.

Viele "Autofahrer" kümmern sich nämlich herzlich wenig um ihren Reifendruck ...

Stell Dir vor, man fährt schnell, macht plötzlich die "Ackernummer", weil man einen Druckabfall nicht merkt ...

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 8:33

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Ich habe auch das neue Funksytem, aber nur die einfache Anzeige mit "4 grünen Reifen" und bisher keinerlei "Probleme".

Alarm käme meines Wissens nach nur, wenn der Druck kn einem Reifen um 20% abgefallen ist.

Dann wird der grüne Reifen orange.

Meine Frau und ich finden das (zugegeben teuere) System (man hat ja 8 Reifen und 8 leer werdende Batterien darin ...) schon gut.

Stell Dir vor, Du fährst schnell, machst plötzlich die "Ackernummer", weil Du einen Druckabfall nicht merkst ...

Du hast schon recht. Vom Prinzip ist das System schon gut. Aber es müsste halt einen gleichmäßigeren Luftdruck anzeigen und nicht ständig wechseln. Das verwirrt doch nur. Die Öltemperaturanzeige steigt und fällt ja auch nicht ständig.

Aber der Reifendruck wechselt doch ständig:

Je wärmer der Reifen, um so höher der Luftdruck und bei Mischbereifung kann sich das dann sogar unterschiedlich auswirken auf der vorderen und hinteren Achse.

Darum muss es doch einen unterschiedlichen Druck anzeigen, je nachdem, ob der Reifendruck morgens oder Mittags, vor der Fahrt oder nach ein paar km gemessen wird.

Der Unterschied von 0,1 bar ist der Rundung auf eine Nachkommastelle zu schulden. Wenn der eine Reifen 2,54 bar hat und der andere 2,56, dann werden halt 2,5 und 2,6 bar angezeigt.

Mir hätte das alte System vollkommen genügt: Messung der Rotation und bei Abweichungen gab es eine Warnmeldung. Da hätte schon bei allen Reifen gleichzeitig und gleichmäßig die Luft entweichen müssen, damit Probleme mit den Reifen übersehen werden. Gut wäre dieses System, wenn es auch die Beladung bemerken würde und entsprechend warnt, dass man mit zu wenig oder zu viel Luft fährt.

am 25. Juli 2014 um 9:28

Zitat:

Original geschrieben von DUEW

Aber der Reifendruck wechselt doch ständig:

Je wärmer der Reifen, um so höher der Luftdruck und bei Mischbereifung kann sich das dann sogar unterschiedlich auswirken auf der vorderen und hinteren Achse.

Darum muss es doch einen unterschiedlichen Druck anzeigen, je nachdem, ob der Reifendruck morgens oder Mittags, vor der Fahrt oder nach ein paar km gemessen wird.

Der Unterschied von 0,1 bar ist der Rundung auf eine Nachkommastelle zu schulden. Wenn der eine Reifen 2,54 bar hat und der andere 2,56, dann werden halt 2,5 und 2,6 bar angezeigt.

Sehe ich genauso! Die Anzeige ist eben verdammt genau. Und wie schon beschrieben wurde vom TE, hat er ja bei warmen Verhältnissen gemessen. Ist ja kein Wunder... Früher sagte man ja schon immer, mit warmen Reifen keinen Luftdruck messen... und warme Außentemperaturen wirken nunmal auch auf den Reifendruck ein.

Von wegen "Öltemperatur" gab es hier im Forum auch schon Diskussionen... die Anzeige bleibt einfach nur "gleich" aber schwanken tut die Temperatur sehr wohl zwischen bestimmt 10 Grad +/- je nach Fahrweise... wenn jetzt aber gleich der Zeiger ausschlagen würde, ginge evtl. der Fahrer immer davon aus, dass er besser nicht so schnell fahren sollte, weil das Öl zu warm wird... darum wird er "in der Mitte" gehalten, bis der "Normbereich" verlassen wird. So war jedenfalls das Fazit damals in der Diskussion.

Wenn das bei einem Reifendruckkontrollsystem dann allerdings auch so anzeigen würde.... ich weiß ja nicht... ich finde den exakten Luftdruck besser! Ist mir lieber! Wenn ich eben ne kurvige Strecke sehr flott gefahren bin, sehe ich ja an den Werten, wie er sich erhöht hat und denke mir nichts besonderes dabei... ich wünsche mir bei meinem F31 von 2012 z.B. diese "genaue" Überwachung... ich hab leider nur die 4 Grünen Reifen... und da erkenne ich erst einen Druckverlust, wenn dieser DEUTLICH vorhanden ist, weil der Abrollumfang an einem Reifen deutlich abgenommen hat...

Sollte man mal testen: Wenn man immer im Kreis fährt, ob danach der Druck auf einer Seite ansteigt.

:D

"Weil der Abrollumfang deutlich abgenommen hat" ???

Nein, der Druck wird doch jetzt echt gemessen, und der hat deutlich abgenommen!

oder er ist auf einer Achse zu Unterschiedlich zw. links und rechts, bspw. nach Tausch eines Reifens

Nein, weil die Reifen aussen heißer werden als innen auf Grund der höheren Belastung ... ;)

am 25. Juli 2014 um 9:47

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

"Weil der Abrollumfang deutlich abgenommen hat" ???

Nein, der Druck wird doch jetzt echt gemessen, und der hat deutlich abgenommen!

Hättest du meinen ganzen Post gelesen, wüsstest du, dass ich das "alte" System habe und dort wird der Abrollumfang berechnet, der bei einem "platteren" Reifen nun mal geringer ist, weshalb er dann, wenn er zu gering wird eine Warnung ausgibt, dass es einen Reifendruckverlust gibt!

Dies hatte ich schon 2 mal. Und jeweils einen Platten gehabt ;(

Sorry, als Rentner hat man halt manchmal wenig Zeit ...

am 25. Juli 2014 um 9:54

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

Sorry, als Rentner hat man halt manchmal wenig Zeit ...

:-) kein Problem dachte mir schon, dass du das überlesen hattest :-)

Ja ja die Rentner... keine Zeit was ordentlich durchzulesen und beim Einkaufen im Supermarkt zu "Hauptverkehrszeit" auch noch vordrängeln...

;):D

(SCHERZ!!!)

Ha ........................................................................................................................................Ha

Zitat:

Original geschrieben von Athlonkilla

Zitat:

Original geschrieben von Rambello

"Weil der Abrollumfang deutlich abgenommen hat" ???

Nein, der Druck wird doch jetzt echt gemessen, und der hat deutlich abgenommen!

Hättest du meinen ganzen Post gelesen, wüsstest du, dass ich das "alte" System habe und dort wird der Abrollumfang berechnet, der bei einem "platteren" Reifen nun mal geringer ist, weshalb er dann, wenn er zu gering wird eine Warnung ausgibt, dass es einen Reifendruckverlust gibt!

Dies hatte ich schon 2 mal. Und jeweils einen Platten gehabt ;(

Hallo Athlonkilla!

Also ich hab bei meinem 2/2013er auch das "alte" System. Gleich mal zu Beginn hatte ich mir nen Nagel eingefahren. Als das System schrie und ich sofort zur Tanke abgebogen bin habe ich mal optisch gar nichts gesehen bzw. bemerkt. Erst als ich den Luftdruck an allen vier Reifen überprüfte wusste ich, welcher Reifen hinüber war. Den Nagel zu finden hat dann noch etwas gedauert. Will sagen, dass bei mir das System ziemlich schnell den unterschiedlichen Abrollumfang gemeldet hat. BTW hat mir die ganze GEschichte natürlich genügt und ich brauch das genau nicht mehr.

Ganz toll war auch als mir der Händler von Sommer auf Winter umgerüstet hat (verschiedener Luftdruck) und nach ca. 5km Fahrt das System schon wieder geschrien hat. Im ersten Moment dachte ich natürlich wieder an nen kaputten Reifen. Wie sich dann herausgestellt hat (auf die Idee kam ich nur, da ich ja vorher schon mal nen Reifenschaden hatte und danach selbst das Kontrollsystem neu initialisiert hatte), hat man beim Händler einfach vergessen die Winterreifen neu zu initialisieren. Ganz toll!!

Gruß aus Wien

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Frage zur neuen Reifendruckkontrollanzeige