ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Bj. ab 2005

Ford Mustang Bj. ab 2005

Ford Mustang 5
Themenstarteram 17. Mai 2015 um 17:59

Moin Leute!

Seit längerem spiele ich mit dem Gedanken (oder eher Traum) mir bis zum Oktober zum Studienbeginn einen Ford Mustang zuzulegen.

Da ich ab dann relativ gut verdienen werde, frage ich mich warum ich mir ne kleine, alte Möhre kaufen soll, wenn ich mir auch was angenehmes leisten kann.

Der Mustang ist natürlich mein absoluter Traumwagen, nur bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich mit ihm (auch finanziell) klar komme!

Also ich suche nach einem Mustang des Modells V, sprich ab Bj. 2005. Ich würde mich auch mit einem V6 begnügen, V8 wäre natürlich besser!

1. Kann ich mit <10.000 an einen brauchbaren V6 (oder sogar V8) ab Bj. 2005 denken?

2. 10l Verbrauch bei sparsamer Fahrweise (übe ich schon jetzt dran) realistisch?

3. Sind anfallende Reperaturkosten des Mustangs im Vergleich Audi A3 Bj. 2007 ähnlich oder deutlich höher?

Edit: 4. Würde es sich von den Kosten her lohnen, einen Gebrauchtwagen zu importieren? Da kommen ja Zoll, Steuern, Umbaukosten und die Agentur dazu. Trotzdem eventuell noch kostengünstiger?

Steuern und Versicherung sind mir klar, dabei kommt ja kein großer Unterschied raus.

SuFu habe ich genutzt, aber nicht wirklich aktuelle, passende Antworten gefunden ;/

Würde mich echt riesig über ein paar geile Antworten freuen, Jungs!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo,

Habe mir selbst erst einen v8 gekauft

Nutze ihn als Sonntagsauto.

Mein Verbrauch ist mit viel Stadtverkehr bei Ca.14 Litern.

Es geht aber auch noch mehr, je nach Fahrweise.

Muss aber auch dazu sagen, das ich nicht auf sparsame Fahrweise aus bin. Der v8 will halt immer nen bisschen Ton von sich geben??

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 18:10

Darf ich fragen was du für deinen bezahlt hast und wie alt er zu dem Zeitpunkt war?

Wenn Du importieren willst, dann gib Bescheid. Da kann ich Dir helfen. Dann gibts zumindest keine Agenturkosten.

Bis denne...

Ron

Themenstarteram 17. Mai 2015 um 21:23

Gibts sonst vllt noch einen Mustang Besitzer der mir ein paar Infos beisteuern kann? :=)

Hallo m.m.artist,

 

zu deinen Fragen kann ich dir ein paar Antworten geben:

 

1. mobile.de kann dir da helfen, is mit Sicherheit was dabei für dich!;-)

 

2. bei sparsamer Fahrweise (selbst getestet mit meinem 2007er GT Cabrio, Bayern bis Gardasee im Schnitt 10,4l)

 

3. Wartung hatte ich Zündkerzen und Bremsen, wenns nicht eilt lohnt sich der import der Teile meistens. Trotz Zoll bist du mit $ oft günstiger dran als bei US Teilehändlern in DE! Gilt auch für Tuningteile; Luftfilter, Felgen, etc.

 

4. kann ich dir leider nichts zu sagen

Die Fragen sind einfach zu beantworten:

1. Unter 10.000,-€? Eher nicht.

2. Sobald der Stadtanteil über 10% Liegt, nein. Bin den V8 im Alltag über mehrere Jahre und ca. 1/3 Mix mit 11,5-12,5L gefahren.

3. Wartung ist günstig, auf jeden Fall nicht höher als bei einem 07er A3

4. Auch hier glaube ich nicht das man sparen kann, alleine die ca. 1500,-€ für den Umbau und Einzelabnahme versauen die Rechnung.

Bei den Modelljahren 05-09 ist der V6 keine Alternative zum sparen, weder bei Versicherung, noch Steuer (4.0 vs 4.6) noch beim Sprit. Der V6 hat aber 100 PS weniger und ist vom Charakter her ein "LKW" (Ford Explorer) Motor. Der 4.6L Modular V8 ist zwar keine Offenbarung was sportlichkeit anbelangt, aber es sind Welten Unterschied zum 4.0L V6 und obendrein ist es ein ganz hervorragender und zuverlässiger Motor, letzteres gilt auch für der V6.

Hallo m.m.artist,

ich habe mir vor ca. 1 Jahr einen Mustang V6, BJ 2005 geholt.

Und ich bin damit zufrieden.

Habe damals 10.500€ dafür bezahlt.

Beim Verbrauch sind es bei mir ca. 11-12L bei 70% außerorts / 30% innerorts.

Wobei ich sagen muss, dass ich ihn schon gemütlich fahre.

Habe damals auch einen V8 Probe gefahren. Ist natürlich ein Unterschied.

Auch wenn die Kosten (Verbrauch etc.) nicht ins Gewicht fallen, ist jedoch die Anschaffung teurer.

Also ich kann sagen, dass ich mit meinem V6 zufrieden bin.

Denn ich wollte das Auto wegen der Optik. Und 213PS sind ja auch mehr als die meisten Verkehrsteilnehmer haben. :)

Aber wissen / entscheiden muss das jeder für sich.

Themenstarteram 19. Mai 2015 um 18:03

Hey Leute, danke für eure antworten!

Ich hab mich jetzt noch stärker in das Auto verliebt und werde wohl demnächst ein paar Händler nach Angeboten durchsuchen. Wenn ein passabler Anschaffungspreis dabei ist, steht dem Traum wohl kaum noch was im wege! *-*

Falls jemand von euch noch n paar Details zu dem Auto hat, bin ich trotzdem noch dankbar!

Achte auf :

andere Felgen sind im Brief eingetragen ?

Auspuffanlage Original / wenn anders , eingetragen im Brief ?

Tunes eingespielt ?

EX Mietwagen erkennst du an der Schutzleiste mitte der Türen .

V6 , nimm ein Premium mit My Color , kein Deluxe .

Schau auf die Batterie , sollte eine gute verbaut sein .

Keine Billigreifen .

Wartungskosten sind gering , die Haltbarkeit ist enorm .

Winterreifen und ein Fahrsicherheitstraining sind Sinnvoll.

Der Spaßfaktor ist immer hoch !

Stimmt, V6 mit Premium ist nicht unerheblich, die Basisversion hat kein ABS!

Was sind denn sonst eigentlich die Hauptunterschiede zwischen Deluxe und Premium, außer ABS?

6 fach elektrisch verstellbarer Fahrersitz

16 X 7 polierte Alus

Radio Shaker 500

ABS mit TCS gab es beim V6 nur als Extra .

Ob verbaut erkennt man am TCS Schalter .

Den Premium erkennst du im Normalfall wenn nichts umgebaut

worden ist an der Batterie / Öldruckanzeige .

Fahre unseren als Spaßauto zwischendurch am Wochenende. Momentanverbrauch liegt bei etwa 18 L auf 100 (man will ja was vom Sound haben).

10.000 sind glaub ich etwas niedrig angesetzt, für einen V6 aber denke ich nicht unmöglich.

Freunde haben jenen A3 und die Reperaturkosten sind ähnlich, viele Teile kann man selbst austauschen da die Technik und allgemeine Verarbeitung, nunja altmodisch ist was aber an vielen Stellen die Erreichbarkeit vereinfacht. Es gibt im Internet einige US Händler die auch nach Deutschland liefern und die Teile sind günstiger als wenn sie über ne Werkstatt bestellst (die oftmals bei eben jenen Händler kaufen und dann noch etwas drauf packen ;))

Wie auch schon gesagt achte darauf ob alle Änderungen eingetragen sind insbesondere die welche notwendig waren für die deutsche Zulassung (Bremsabnahme, rote Blinker (evtl. gegen gelbe LEDs getauscht)) und die oftmals durchgeführten Änderungen der Vorbesitzer (Tieferlegung, Endrohre, Anbauteile wie Hutzen, Spoiler, Shelbyteile).

Generell sollte die Anschaffung eines Mustang m.E. finanziell nicht auf Kante genäht sein. Einige Dinge lassen sich sicher kostengünstig bewerkstelligen aber hier und sollte man einen Exoten-Bonus einplanen.

Verbrauchsmäßig ist so ziemlich alles drin. Bin gerade 3000km durch Italien, Österreich und Schweiz (max. 130 km/h) mit knapp 10l gefahren. 15-18l sind aber auch kein Problem ;) Der V8 ist m.E. die Seele des Mustang. Darauf würde ich nicht verzichten wollen, zunal der V6 im Vergleich nicht so viel einspart. Aber das ist nur meine Meinung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Ford Mustang Bj. ab 2005