ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Flügeltüren Audi TT 8N ab BJ 10 / 98 ??? Erfahrungen???

Flügeltüren Audi TT 8N ab BJ 10 / 98 ??? Erfahrungen???

Themenstarteram 31. Mai 2008 um 8:35

Hallo zusammen,

ich fahre nun seit 1 Jahr meinen 2. Audi TT, dieses Mal wurde es das ältere Modell, da ich einmal ordentlich in Tuning investieren wollte :-)

Nach einem Rieger Komplettsatz (Singleframe, Seitenschweller, Kiemenheck, 4 Rohr Duplex Anlage u.v.m.)

Habe ich es nun nach einem Jahr geschafft, mir Flügeltürenscharniere zu kaufen...

Jetzt beginnt schon das Problem...

Das Mädelhat gemeint,sparen zu müssen und hat anstatt LSD Doors für 1500 Euro Lambo Doors von Ebay für 300 Euro gekauft...

Kurz um in der Artikelbeschreibung (der Händler verkauft diese Scharniere für fast alle Autofabrikate u Marken) verspricht er einen "kinderleichten Einbau" "keine Veränderungen an der Karrosserie nötig" und "total Fharzeugspezifisch für TT 8N ab BJ 10 / 98".

Mädel bringt das Autole in die Audi Fachwerkstatt und legt das Ding dem Meister in die Hand...

Fazit:

Anruf nach dem 1.Tag: Mädel das werden 400 Euro 3 Tage Einbau, "passt scho"

Anruf nach dem 3. Tag: Mädel, es werden 800 Euro,denn ich muss sogar das Armaturenbrett abbauen (Hatte ich zwar nirgends gelesen aber gut) ich sagte... weiter machen :-) es werden 1200 Euro

*Mädel im Element--> weitermachen*

Anruf nach dem 4. Tag: "verdammte scheisse, da muss man den Wassertank manipulieren, ich dachte keine Veränderungen am Fzg. seien nötig"... Also LSD Anleitung rausgesucht, Ford Wassertank wird benötigt...

Anruf nach dem 5. Tag: "so eine Kacke hab ich noch nie gesehen, jetzt passen die Scharniere, die Türen gehen nach oben auf und die Justierung passt, aber jetzt passt der Kotflügel nemme..." Mädel ohne Ahnung meint, "dann schneid den blöden Kotflügel eben zurecht" Meister: "ne, dann wird er Instabil".

Telefonat zwischen "Lambodoors Hersteller : Ebay: Off Price Store und meiner Werkstatt...

Stoßdämpfer muss weiter nach hinten, Löcher ins Scharnier bohren, bla bla blub...

Anruf nach dem 6.Tag: "ich schmeiss die scheisse jetzt hin, so ein kack,habe es gemacht wie es der Hersteller gesagt hat und jetzt stoßen die Schreuben an" "ich baus jetzt in Ursprung zurück und hab kein Bock mehr"...

Fazit nach 6 Tagen: Rechnung von 2000 Euro und NICHTS ist gemacht!!!

So, jetzt suche ich natürlich den Schuldigen,

***HIERZU GLEICH: *ich weiss dass man son billigscheiss eigentlich nicht kauft***

1. ist mein Meister zu blöd???

oder: Passen wirklich NUR lsd Scharniere???

Gibt es Erfahrungen mit "no-name" Scharnieren???

 

Danke schonmal im Vorraus.

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zur technischen Frage kann ich glücklicherweise nichts beitragen, weil ich noch nie auf die Idee gekommen bin, Flügeltüren zu verbauen. Lieber hacke ich mir die rechte Hand ab....

 

Aber, und das nimm mir bitte nicht übel, einer gewissen Schadenfreude kann ich mich nicht erwehren!

 

Zur Rechtslage: Da die Werkstatt keine eigene Teile verbaut hat und Dir auch keine Zusicherung gemacht hat, dass es funktionieren wird, wirst Du von dort keine Hilfe zu erwarten haben. Die haben auftragsgemäß ihre Arbeitszeit ja an Deinem Auto verbracht. Ausnahme: Wenn Du einen Werkleistungsvertrag (geht natürlich auch mündlich, Problem ist die Beweislage) hättest, in dem die Ablieferung des funktionsfähigen fertigen Werkes "Umbau auf Flügeltüren unter Verwendung fremder Teile" festgeschrieben ist.

 

Beim ebay-shop kannst Du es ja mal versuchen. Viel Glück....

 

Grüße

Markus

Themenstarteram 31. Mai 2008 um 14:00

Mal meinen Herzlichen Dank fur die Meinung...

Ich denke, von einer Klage wegen Betrug werde ich (WENN am Montag bewiesen ist, dass die Einbauschwierigkeiten wirklich nicht am Meister liegen) nicht absehen können.

Am Montag wird durch DEKRA bewertet ob die Schwierigkeit nun am Billighändler liegt, oder ob mein Meister sich einfach überschätzt hat...

Wenn ich in eine Meisterwerkstatt gehe (zu Zweit versteht sich) und vom Meister persönlich gesagt bekomme, "das bekommen wir ganz sicher hin", gehe ich davon aus, dass er weiss, wovon er spricht...

*Ich muss nochmal erwähnen, ich stecke gerne Kritik ein, dass man keine Billigscharniere kauft, dennoch bin ich dankbar über Erfahrungsberichte...*

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Audi_Dream

 

Am Montag wird durch DEKRA bewertet ob die Schwierigkeit nun am Billighändler liegt, oder ob mein Meister sich einfach überschätzt hat...

Wenn ich in eine Meisterwerkstatt gehe (zu Zweit versteht sich) und vom Meister persönlich gesagt bekomme, "das bekommen wir ganz sicher hin", gehe ich davon aus, dass er weiss, wovon er spricht...

 

Gruß

Wenn Du Zeugen hast und die Zusicherung vom Meister, dass das definitiv klappen wird, dann bist Du m. E. in einer ganz guten Situation. Wenn dann nämlich die DEKRA feststellt, dass der Einbau grundsätzlich hätte klappen müssen, wurde die Leistung der Werkstatt nicht erbracht. Dann wirst Du auch sicher nicht (oder nicht voll) bezahlen müssen. Denn dann wurde der Werkleistungsvertrag ja nicht erfüllt. Das Werk hat einen Mangel bzw. wurde nicht erbracht. Professioneller Rechtsrat wird dann aber wohl unumgänglich sein, denn ich habe eine grobe Ahnung, wie der Meister reagieren wird, wenn Du ihm sagst, dass er wegen Nichterfüllung des Vertrages keinen Cent von Dir erhält..... ;)

 

Wenn die DEKRA feststellt, dass es an den Teilen lag, wird es aber schwieriger, denn Du wirst Wort für Wort durch das ebay-Angebot durchgehen müssen und anhand des Textes beweisen müssen, dass Du vorsätzlich geleimt wurdest. Das ist meist schon schwer genug. Und wenn Du dann den Anspruch dem Grunde nach zugesprochen hättest, müsstest Du ihn ja auch noch der Höhe nach durchsetzen. Solche Firmen sind dann oft ganz schnell in Insolvenz und Du schaust........ wohin? Genau!

 

Viel Glück und Grüße

 

Markus

 

was ist nun rausgekommen???

Themenstarteram 2. Juli 2008 um 23:16

Hallo zusammen,

also "raus gekommen" ist folgendes:

KAUFT NIE LSD IMITATE, SIE SIND BULLSHIT!!!

Neben der Tatsache, dass ich im Allgemeinen mit meiner Werkstatt nicht zufrieden bin, muss ich aber einfach eingestehen, dass diese Scharniere definitiv nicht passen konnten, es wurden Bilder gemacht (im eingebauten Zustand) KATASTROPHE: Wenn man die Türen nach oben gestellt hat, und der Kotflügel montiert war, hat es ihn TROTZ NACHBEARBEITUNG 2 cm weggedrückt...

Nun wird der Höllenbetrag (für NICHTS) beim E-bay Verkäufer wieder eingeklagt.

Denn die Scharniere wurden ausdrücklich für dieses Fahrzeug (incl. Baujahr) verkauft.

Fazit, bitte kauft LSD und kein E-bay-Imitat-Müll...

und - mein Auto fliegt erst mal nicht mit :-) ...

Gruß

Zudem haben die Scharniere garantiert kein Gutachten dabei welches die Festigkeit etc. bescheinigt (würde auch den günstigen Preis unter anderen erklären)

Diese Prüfung auf Festigkeit kostet bestimmt auch noch mal einiges, so dass du bestimmt auch ohne den anderen Ärger auf die Kosten von LSD-Scharniere kommst. Und wenn die Prüfung negativ ausfällt hast du ein erstelltes Gutachten welches aussagt, das du die Scharniere nicht verbauen darfst.

Drücke dir die Daumen bezüglich der Klage gegen den E-Bay Verkäufer, sehe da aber eher geringe Chancen.

Bei einer Klage ist gutes Geld schlechtem hinterhergeworfen - das bringt nur was, wenn man eine Rechtschutzversicherung besitzt!

Themenstarteram 4. Juli 2008 um 11:11

danke, aber die RSV hab ich :-)

Zitat:

Original geschrieben von Audi_Dream

danke, aber die RSV hab ich :-)

Tja dann - vieeeel Erfolg :-)

am 4. Juli 2008 um 21:58

viel erfolg und mein beileid :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Flügeltüren Audi TT 8N ab BJ 10 / 98 ??? Erfahrungen???