ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. FK2 - eine Woche alt - Motor muss getauscht werden.

FK2 - eine Woche alt - Motor muss getauscht werden.

Themenstarteram 27. Juni 2006 um 18:51

Meine kurze Leidengeschichte.

Ich habe letzten Dienstag ganz stolz meinen FK2 vom Händler abgeholt. (nach ca. 3 Monaten wartezeit).

Dann ist mir gestern aufgefallen, dass unter dem Auto sich ein Ölfleck gebildet hat. Dann sofort Honda angerufen und er wurde abgeschleppt.

Jetzt habe ich heute mit dem Honda Händler telefoniert. Lt. Händler ist ein Gewinde im Motorblock schief gefräst. Und damit hält die Schraube eines Ölüberdruck Ventils (oder wie auch immer) nicht. Letztlich wollen die jetzt den kompletten Motor tauschen. Lt. Händler dauert das ganze minimum 2-3 Wochen, da Sie nicht wissen wann der neue Motor überhaupt kommt.

Jetzt habe ich drei Tage ein Leihauto (Opel Zafira 1,8 - ist übrigends voll der Schluckspecht und fährst sich schrecklich, trotz der gleichen 140 PS) . Das ganze nennt sich Mobilitäts Garantie. Aber eben nur drei Tage. Und laut Honda Hotline überlegen Sie sich bis dahin was.. Bin ja mal gespannt was das sein soll.

Und dannach habe ich einen "neuen" Wagen mit ATM... Toll ich bin bisher total begeistert von meinen ersten Honda :-(

Also jetzt bin ich einen Tag gefahren und er wird auf unbestimmt Zeit in der Werkstatt verbringen...

Ich bin so richtig stinke sauer....

Danke für zuhören, ich hab das jetzt gebraucht....

Ähnliche Themen
278 Antworten
Themenstarteram 2. Oktober 2006 um 11:03

Zitat:

Lieber franzl77: Ich bin voll und ganz deiner Meinung, aber: Du bist es echt selber schuld wenn du die Karre wieder bei allem was vorgefallen ist, in die gleiche Werkstatt bringst!!!

Leider ist es lt. Rechtslage nicht möglich die Werkstatt zu wechseln. Der Händler hat Nachbesserungsrecht. Wenn ich zu einer anderen Werkstatt gehe, muss ich die Reparatur selber bezahlen... Würdest Du das machen?

P.S. nach unzähligen weiteren Telefonaten, zahlt jetzt die kleine Rechnung Honda Deutschland oder Europe?(Wer kennt sich da noch aus). Und die grosse zahl glaube ich Honda Assistance oder wer auch immer...

Nur traurig, dass man erst viel Zeit und Mühe investieren muss um zu Seinem Recht zu kommen. Denn Egal wie man es dreht, es war ja wohl kaum meine Schuld, dass man telefonisch falsche Aussagen getroffen hat oder das der Motor Öl verliert oder dass die Werkstatt immer wieder Fehler macht.

Mission1: Was soll ich dazu schreiben? Ich kenne die Meinung der "Gegenseite". (Formulierung Gegenseite ist lustig, eigentlich sollte es ja unter normalen Bedingungen irgendwie anders lauten oder?) Und die Meinung hatte ich hier ja schon Geschrieben. Fazit:"Aus Ihrer Sicht haben Die alles richtig gemacht und auch alles erdenkliche für mich getan um Mobil zu bleiben und mein Auto möglichst schnell wieder zu bekommen. Wenn ich damit nicht zufrieden bin kann man mir auch nicht helfen."

Die Gründe für den Kauf in A hatte ich auch bereits erwähnt. Also erübrigt sich der Rest.

"....auf Ihre Kosten die Sch**** beseitigen sollen." Hihi ist auch irgendwie lustig formuliert.... die Sch**** ist ja immerhin immer noch ein Honda auch wenn er aus A ist. Und schließlich sollte es für den Kunden ja keine Rolle spielen, wenn er ein Auto mit 40km kauft. Was nur ein Neuwagen sein kann!!!

P.S. Eigentlich müsste der Koflügel noch mal nachgebessert werden, weil die Werkstatt (lt. Gutachter) gepfuscht hat. Aber ich habe aufgegeben, da es bisher nach der "Reparatur" immer nur noch schlimmer geworden ist. Und eine Rechtklage nutzt da leider nichts. Der RA meinte ist, es ist schwierig da etwas zu Unternehmen, da die Werkstatt nachbessern darf. Erst nach drei Erfolglosen versuchen (am gleichen Fehler!!) kann man etwas unternehmen. Und das ist schwierig, da die Werkstatt ja immer wieder andere Teile beschädigt hat.

am 2. Oktober 2006 um 21:21

Zitat:

Original geschrieben von franzl77

 

"....auf Ihre Kosten die Sch**** beseitigen sollen." Hihi ist auch irgendwie lustig formuliert.... die Sch**** ist ja immerhin immer noch ein Honda auch wenn er aus A ist. Und schließlich sollte es für den Kunden ja keine Rolle spielen, wenn er ein Auto mit 40km kauft. Was nur ein Neuwagen sein kann!!!

Ja, es ist immer noch ein Honda, bei dem es aber offensichtlich beim Transport oder aber eher bei deinem Händler in A zu einer, sagen wir mal unsachgemässen Behandlung gekommen ist. Ein Neuwagen hat übrigens so um die 10 km runter, jedenfalls die, die hier bei uns ausgeliefert werden. Aber egal, dein Grenzausflug hat Dich voll in den Schlamm greifen lassen. Die Ösi´s sind halt echte Schlitzohren, wenn sie nen Piefke so richtig putzen können. Mein Mitgefühl hast Du Franzl. Ist schon ne Menge Pech.

Grüsse M1

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

Ja, es ist immer noch ein Honda, bei dem es aber offensichtlich beim Transport oder aber eher bei deinem Händler in A zu einer, sagen wir mal unsachgemässen Behandlung gekommen ist. Ein Neuwagen hat übrigens so um die 10 km runter, jedenfalls die, die hier bei uns ausgeliefert werden. Aber egal, dein Grenzausflug hat Dich voll in den Schlamm greifen lassen. Die Ösi´s sind halt echte Schlitzohren, wenn sie nen Piefke so richtig putzen können. Mein Mitgefühl hast Du Franzl. Ist schon ne Menge Pech.

Grüsse M1

wennst mir jetzt auch noch erklärst was das mit uns "ösis" zu tun hat bist mein held

einzig und alleine das auto selbst ist von hier, und dass das mit dem öl war ist halt leider riesiges pech ...

die werkstatt die alles verpfuscht ist doch eine deutsche ... und honda deutschland ist halt beleidigt weil er das auto in österreich gekauft hat ...

Bernhard

Themenstarteram 3. Oktober 2006 um 12:12

Zitat:

Original geschrieben von Mission1

Ja, es ist immer noch ein Honda, bei dem es aber offensichtlich beim Transport oder aber eher bei deinem Händler in A zu einer, sagen wir mal unsachgemässen Behandlung gekommen ist. Ein Neuwagen hat übrigens so um die 10 km runter, jedenfalls die, die hier bei uns ausgeliefert werden. Aber egal, dein Grenzausflug hat Dich voll in den Schlamm greifen lassen. Die Ösi´s sind halt echte Schlitzohren, wenn sie nen Piefke so richtig putzen können. Mein Mitgefühl hast Du Franzl. Ist schon ne Menge Pech.

Grüsse M1

Ein neuwagen kann wesentlich mehr runter haben als 10 km!!! Mach Dich mal schlau, da gibt es jede menge Rechtsurteile mit Fahrzeugen mit 500km, die immer noch als neuwagen gelten..

Und ich glaube nicht, dass ein Motor vom Transport kaputt geht.

Und das mit den Ösi´s ist wohl auch mehr als nur Subjektiv von Dir...

Nunja jeder hat seine eigene Meinung....

Darock: gut auf den Punkt gebracht.. So siehts aus meiner Augen auch aus. Nur das es für mich ärgerlich ist :(

Mein FK2 hatte bei Übernahme 7 Kilometer auf dem Tacho.

gruss

Mein österreichischer FK3 hatte 13 km runter.

was habt denn ihr alles für Händler? Normalerweise sollte jeder Händler erstmal eine Probe fahrt vor Auslieferung machen um mal zu schauen ob was klappert sich komisch anhört oder sonstwas ist. Aber bei so wenig KM haben die das bestimmt nicht gemacht.

am 3. Oktober 2006 um 14:52

So weit ich mich erinnern mag ist/war es bei Audi und VW so, dass der Gesammtzähler auf 0 zurückgesetzt werden kann wenn der Kilometerstand nicht über 30 km ist. Und das einfach durch drücken des Reset-Knopfes für den Tageskilometerzähler über 1 Minute. Evtl. gibt es da ja bei Honda etwas Änliches. Da liegt eine Testfahrt drin ohne dass es auf dem Tacho ersichtlich ist.

Gruss

Philipp

Themenstarteram 18. Oktober 2006 um 9:59

endlich 14 Tage ohne schlechte Nachrichten :)

aber einen Brief an Honda werd ich noch verfassen..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. FK2 - eine Woche alt - Motor muss getauscht werden.