ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Feststellbremse nachstellen

Feststellbremse nachstellen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 28. August 2011 um 22:26

Hi Leute,

wie kann ich die Feststellbremse an den Rädern nachstellen. Habe eine Anleitung gefunden das in den Löchern wo die Schrauben reingehen wohl ein Rädchen ist. Daraufhin hab ich das Rad abgemacht und dieses Rädchen gesucht, jedoch find ich da nichts. Muss die Scheibe runter??

Achsoo ist ein 211er Mopf Kombi...

Muss zum Tüv und deshalb müsste ich die Feststellbremse nachstellen..

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Schau dir mal die PDF an, die hilft bestimmt.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Ey Leute,

jetzt im Ernst.

Da ist kein Bastel-Fahrzeug, wo jede nicht eingewiesener Person rumschrauben soll!

Das ist eine Anlage, die nach Plan und von Fachpersonal gewatet werden sollte und nicht anderes!

Die Wartungsvorgaben kennen leider die wenigsten!

Zitat:

Original geschrieben von eugen981

Ey Leute,

jetzt im Ernst.

Da ist kein Bastel-Fahrzeug, wo jede nicht eingewiesener Person rumschrauben soll!

Das ist eine Anlage, die nach Plan und von Fachpersonal gewatet werden sollte und nicht anderes!

Die Wartungsvorgaben kennen leider die wenigsten!

und genau deswegen wird ja hier darüber gesprochen wie es richtig geht.

Hallo an alle,

ich habe letzte Woche beim Bremsflüssigkeitswechsel und Klima Wartung die Feststellbremse mit nachstellen lassen, da der Tüv letzte mal auch den weiten Pedalweg bemängelt hat......

ich habe für das einstellen 16,95 plus MwSt. bezahlt !!

für den Preis lohnt sich nicht mal das anziehen vom Blaumann :D

Grüße

Oliver

das geht aber nur für 16€ (das ist das Drehen an den Verstellschrauben) wenn sie sich noch nachstellen lassen und nicht die Beläge schon runter sind (oder gar loose).

Bei meinem wurde Wartung/HU kurz vor dem Kauf durch Niederlassung und damit durch "Fachpersonal" wie oben zitiert gemacht, hat aber wahrscheinlich nie dem Sollstand entsprochen (damals wuste ich nicht wie der sein sollte, also nach wieviel Zähnen nach dem Treten die Bremse fest sein muss) und dann nach gewisser Zeit später war ne komplett neue Bremse fällig.

Und wenn so ne Werkstatt die Scheiben schon mal runter hat werden die samt Klötzen auch getauscht. -->795€.

Hallo zusammen,

möchte zu diesem Thema gerne auch noch eine Frage stellen und hoffe das sich noch jemand meldet!

Meine Feststellbremse ist seit kurzem, bei dem "fest-tretten" (also Pedal der Feststellbremse), komplett geräuschlos.

Normalerweise kommt da ja immer ein "einrast"-Geräusch (klick..klick..klick..).

Jetzt quietscht diese nur noch kurz und hält sich in der Endposition. Die Bremse an sich bremst bzw. hält den Wagen aber noch.

Weiß jemand ob ich die Feststellbremse auch in diesem Fall nachstellen sollte oder kann, um wieder die normalen "rast"-Geräusche zu bekommen?

Oder ist was anderes kaputt gegangen?

Beste Grüße Carlo

@dacrown

Da ich heute das Pedal ausgebaut hatte habe ich mir die gesamte Konstruktion mal ansehen können. Das "Feststellen" passiert mit einem Konus und einer großen Feder, davon kommt also das "klick... klick... klick" nicht sondern von einer kleinen Plastikzunge, die über einen gerasterten Segmentbogen fährt. Die macht aber nur den "Sound" sonst nichts. Wenn Du Wert auf die "rast-Geräusche" legst, dann musst Du diese Kunststoffraste austauschen. Es gibt zwei Ausführungen, eine hellgrau, die andere schwarz, eine wird geschoben, die andere gezogen.

Ob es das Plastikteil einzeln gibt weiß ich aber nicht.

Hier sieht man die zwei verschiedenen Ausführungen:

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=700397

Zitat:

@Peer.Gynt schrieb am 7. Januar 2016 um 17:26:58 Uhr:

 

Hier sieht man die zwei verschiedenen Ausführungen:

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?attachmentId=700397

:confused::confused::confused:

Wo sind da 2 versch. Feststellsysteme zu sehen:confused:

Da wurde das falsche Dokument aus dem WIS verlinkt,

nochmal suchen:D

 

gab es beim W163 auch:)

Vg, Michael

Zitat:

@Sippi-1 schrieb am 7. Januar 2016 um 17:31:28 Uhr:

Wo sind da 2 versch. Feststellsysteme zu sehen:confused:

Na auf Seite 4 des PDFs.

Da wo eben auch der Cockpit-seitige Teil der Feststellbremse zu sehen ist.

Für Dich hier nochmal ein Bild... :D

Zitat:

@Kuro8 schrieb am 7. Januar 2016 um 17:53:38 Uhr:

nochmal suchen:D

dito :D

(das ist aber sicher der Grund, warum hier jede Frage immer wieder gestellt wird, weil Seite 2 für viele User keine Option ist und Seite 4 schon mal gar nicht ;) )

Pedal

Ich "hänge" das jetzt hier an, um keinen neuen Fred eröffnen zu müssen (es fällt mir auch keine Überschrift ein, welche den Hinweis für die "Suche" "erkennbar" wieder gibt)!

Gestern habe ich einem Bekannten geholfen an seinem S211 2L Kompressor, Bj. 05, 160tkm die Festellbremse zu reparieren!

Die Feststellbremse hatte keinerlei funktion mehr! Wir vermuteten, das sich ein Zug ausgehängt hat!

Tatsächlich ist allerdings das Bremsseil zur rechten Feststellbremse gerissen gewesen!

Und jetzt komme ich zum entscheidenden Punkt:

Das Bremsseil ist gerissen, weil rechts die Verbindung zw. Bremsseil u. Spreizschloss festgerostet gewesen ist! Die Gabel am ende des Bremsseiles, welche die Verbindung zw. Seil u. Spreizschloss herstellt ist komplett steif verrostet gewesen! Das Spreizschloss als solches ist noch halbwegs beweglich gewesen, die Anbindung aber festgerostet, was dazu führte das es eine "Knickbewegung" zw. Seil u. Gabel gab, welche dazu führte dass das Seil dort gerissen ist.

Wenn ihr also hinten die Bremsscheiben wechsel, unbedingt auch die Festellbremse, besonders das Spreizschloss kontrollieren! Auch wenn das bedeutet, das man den Seillängenausgleich unter dem Auto entspannen muss! Ich kann euch aber sagen, das es deutlich einfacher ist den Seillängenausgleich zuentspannen, als ein Bremsseil auszutauschen! :(

Kein Platz da oben im Kardantunnel u. Kardanwelle plus Abgasanlage "davor" vereinfachen das auch nicht unbedingt!

MfG Günter

P.S. Auf der linken Seite ist dieselbe Verbindung auf festgerostet gewesen!

Das ich wirklich eine Fummelei. Mein W202 hatte den Mechanismus unter der Rücksitzbank, das war meines Erachtens eine bessere Lösung. Diese Bremse existiert bei Mercedes schon seit 40 Jahren und von Modell zum Modell wird sie verschlimmbessert.

Habe gestern Scheiben, Bremsbeläge und Handbremsbeläge erneuert.

Ohne den Seillängenausgleich zu entspannen!

Sollte ich mir Sorgen machen??

Wo genau finde ich das Ding?

Danke!

Kai

Zitat:

@kaaa schrieb am 18. November 2016 um 16:36:33 Uhr:

Habe gestern Scheiben, Bremsbeläge und Handbremsbeläge erneuert.

Ohne den Seillängenausgleich zu entspannen!

Wo genau finde ich das Ding?

Danke!

Kai

Oberhalb des Auspuffrohrs und der Kardanwelle (Mittel-Lager) im Kardantunnel.

Nach Abbau der Hitzeschutzbleche zu erreichen.

Seillaengenausgleich

Danke für deine Antwort.

Hat jemand Bilder?

Zitat:

@kaaa schrieb am 18. November 2016 um 17:10:31 Uhr:

Danke für deine Antwort.

Hat jemand Bilder?

Guck mal unter Rammbrunnen.Jimdo.com. ist zwar vom w204 aber identisch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Feststellbremse nachstellen