ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Feststellbremse nachstellen

Feststellbremse nachstellen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 28. August 2011 um 22:26

Hi Leute,

wie kann ich die Feststellbremse an den Rädern nachstellen. Habe eine Anleitung gefunden das in den Löchern wo die Schrauben reingehen wohl ein Rädchen ist. Daraufhin hab ich das Rad abgemacht und dieses Rädchen gesucht, jedoch find ich da nichts. Muss die Scheibe runter??

Achsoo ist ein 211er Mopf Kombi...

Muss zum Tüv und deshalb müsste ich die Feststellbremse nachstellen..

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Schau dir mal die PDF an, die hilft bestimmt.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

73 weitere Antworten
Ähnliche Themen
73 Antworten

Schau dir mal die PDF an, die hilft bestimmt.

Viel Erfolg

MiReu

Ist wenn man es noch nie gemacht hatt schwer zu erklären.

Hinzu kommt das sich der Dreck und Abrieb der Beläge innen drin sammelt und das Rädchen gerne mal unsichbar macht wenn man nicht nicht genau weiß wo man schauen muss.

Um sich ein Bild davon zu machen am besten die Scheibe mal abnehmen innen drin reinigen auspusten und die Beläge wieder etwas anschleifen.

Dann soweit einstellen das die Scheibe so eben noch draufgeht.

Die richtige einstellung wird allerdings bei montierter Scheibe gemacht.

Dann festdrehen bis die Scheibe sich nicht mehr drehen läßt und dann soweit zurück das sie sich wieder frei dreht.

Dann sollte es schon passen.

Schau dir mal die PDF an, die hilft bestimmt.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

am 29. August 2011 um 13:49

Zitat:

Original geschrieben von audica

Hi Leute,

wie kann ich die Feststellbremse an den Rädern nachstellen. Habe eine Anleitung gefunden das in den Löchern wo die Schrauben reingehen wohl ein Rädchen ist. Daraufhin hab ich das Rad abgemacht und dieses Rädchen gesucht, jedoch find ich da nichts. Muss die Scheibe runter??

Achsoo ist ein 211er Mopf Kombi...

Muss zum Tüv und deshalb müsste ich die Feststellbremse nachstellen..

Beste Grüße

hier steht es genau

Zitat:

Original geschrieben von glyoxal

Zitat:

Original geschrieben von audica

Hi Leute,

wie kann ich die Feststellbremse an den Rädern nachstellen. Habe eine Anleitung gefunden das in den Löchern wo die Schrauben reingehen wohl ein Rädchen ist. Daraufhin hab ich das Rad abgemacht und dieses Rädchen gesucht, jedoch find ich da nichts. Muss die Scheibe runter??

Achsoo ist ein 211er Mopf Kombi...

Muss zum Tüv und deshalb müsste ich die Feststellbremse nachstellen..

Beste Grüße

hier steht es genau

Danke!

Fehlt nur noch das Dokument wo das Vorspannen und Entspannen des automatischen Seillängenausgleiches beschrieben ist. Leider habe ich in den kommenden Tagen keinen WIS Zugriff...

Gruß

Kappa9

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Danke!

Fehlt nur noch das Dokument wo das Vorspannen und Entspannen des automatischen Seillängenausgleiches beschrieben ist. Leider habe ich in den kommenden Tagen keinen WIS Zugriff...

 

Gruß

Kappa9

Tja, hättest du oben angefangen und mein Doc gelesen ;)

 

Die PDFs von mir beinhalten auch die Unterseiten.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

Zitat:

Original geschrieben von MiReu

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

Danke!

Fehlt nur noch das Dokument wo das Vorspannen und Entspannen des automatischen Seillängenausgleiches beschrieben ist. Leider habe ich in den kommenden Tagen keinen WIS Zugriff...

Gruß

Kappa9

Tja, hättest du oben angefangen und mein Doc gelesen ;)

Die PDFs von mir beinhalten auch die Unterseiten.

Viel Erfolg

MiReu

Vielen Dank, wie immer perfekt :-)

Ich hatte in Deinem Dokument nur gesehen "Seite 1von2 und 2von2"

Auf dem iPad war da nicht mehr so genau sichtbar, dass nach "2von2" noch Seiten folgen.

flotten Montag noch

k9

Zitat:

Original geschrieben von kappa9

 

 

Ich hatte in Deinem Dokument nur gesehen "Seite 1von2 und 2von2"

Weil ich die einzelnen PDFs nur "zusammenklebe" und nicht auch noch die Seiten neu nummeriere - man kanns nämlich auch übertreiben :D

in der Anleitung steht

"Am linken und rechten hinteren Laufrad eine Radschraube herausdrehen

Leichtmetallräder müssen aufgrund der Gefahr von Beschädigungen abmontiert

werden."

Ist das eine reale Gefahr oder ist das mit hinreichender Vorsicht und langen Schraubendreher auch ohne die Demontage der LM Räderzu bewerkstelligen (weil die WIS Anleitung natürlich 100% sicher geht das keine Kratzer auf den LM Felgen passieren können) ?

Zitat:

Original geschrieben von StrichAchtundSo

in der Anleitung steht

 

"Am linken und rechten hinteren Laufrad eine Radschraube herausdrehen

Leichtmetallräder müssen aufgrund der Gefahr von Beschädigungen abmontiert

werden."

 

Ist das eine reale Gefahr oder ist das mit hinreichender Vorsicht und langen Schraubendreher auch ohne die Demontage der LM Räderzu bewerkstelligen (weil die WIS Anleitung natürlich 100% sicher geht das keine Kratzer auf den LM Felgen passieren können) ?

Mach nen Test und berichte dann ;) :D

 

Ich kanns die nicht sagen, ich weiß auch nur was in den Doc's vom WIS steht und gemacht habe ich es auch noch nicht.

 

Viel Erfolg

 

MiReu

Zitat:

Original geschrieben von StrichAchtundSo

in der Anleitung steht

"Am linken und rechten hinteren Laufrad eine Radschraube herausdrehen

Leichtmetallräder müssen aufgrund der Gefahr von Beschädigungen abmontiert

werden."

Ist das eine reale Gefahr oder ist das mit hinreichender Vorsicht und langen Schraubendreher auch ohne die Demontage der LM Räderzu bewerkstelligen (weil die WIS Anleitung natürlich 100% sicher geht das keine Kratzer auf den LM Felgen passieren können) ?

Natürlich geht es einerseits um das vermeiden von Beschädigungen, andererseits haben manche Alufelgen tiefe u. "schmale" Senkungen für die Radschrauben. Mitunter kannst du bei montierter Felge garkeine "Hebel Bewegung" mit dem Schraubendreher mehr ausführen!

Wichtig ist auch zu testen, ob die Feststellbremse "sauber" löst!!!

Das meint: Festellbremse einstellen nach Anleitung, dann nochmals "betätigen/ bremsen", das/ die Räder müssen sofort "frei" drehen. Löst die Feststellbremse nicht sofort vollständig, besteht die Möglichkeit, das ein/ beide Spreizschlösser festgerostet (schwergängig) sind.

MfG Günter

danke für die Tipps.

Ein Sache habe ich mich noch gefragt: wie kann man eigendlich sehn (ausser durch Abbau der Bremsscheibe) ob überhaupt noch Fleisch auf den Bremsbacken ist.. oder würde sich das dann anderes äussern (Ich kann ca. 12 Zähne treten und dann ist die Wirkung recht gering - es bremst zwar noch aber das ist nicht so der Brüller)

Zitat:

Original geschrieben von StrichAchtundSo

danke für die Tipps.

(Ich kann ca. 12 Zähne treten und dann ist die Wirkung recht gering - es bremst zwar noch aber das ist nicht so der Brüller)

Es ist im Grunde genommen so: Der Verschleiß der Trommelbremse (nichts anderes ist die Feststellbremse) muß über die Einstellschraube zw. den zwei Backen kompensiert werden. Macht man das nicht, reicht irgendwann der "Pedal weg" nicht mehr aus um die Beläge "kräftig" genug in die Trommel zu pressen, die Bremswirkung läßt nach... .

Du kannst als erstes versuchen die Bremse "nachzustellen", ist die Bremswirkung dann wieder i.O. super, wenn nicht hilft eigentlich nur eine Demontage weiter.

Je nach dem wie weit die Bremsscheiben "verschlissen" sind, solltest du über einen "rund umschlag" nachdenken. Bremsscheiben/ Bremsbeläge/ Beläge Feststellbremse u. Spreizschloss neu!

Wenn du die Beläge der Feststellbremse demontierst, mußt du vorher den "Seillängenausgleich" oberhalb der Kardanwelle im Kardantunnel "deaktivieren", ansonsten bekommst du es zwar demontiert, aber nicht wieder montiert... .

Du mußt also mitten unter dem Auto arbeiten können!!

MfG Günter

hallo, habe alles gelesen, Danke, will es versuchen (habe an anderen Fahrzeugen 30 J. auch immer selber gemacht)

die Deaktivierung des Seilzuges wirft noch weitere Fragen auf:

a ) einer schreibt sie ist oberhalb der Kardanwelle etwa in der Mitte: dort ist aber alles mit Alublechen die als Hitzeschild dienen abgedeckt: ist es davor gebaut zugänglich oder müssen die Hitzeschilder runter?

b) und: kann man nicht aus dem Fahrzeug (eine Lucke in Kardantunnel?) dran kommen und den Seilzug entspannen?

c) und schließlich: was passiert wenn man die Entspannung des Seilzuges und danach automatische Aufspannung sein lässt (nur im Fahrzeug ist natürlich die Brense losgelöst) und so das ganze durchführt?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Feststellbremse nachstellen