ForumXC90 2, S90 2, V90 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Fernbedienung für Standheizung XC90 II

Fernbedienung für Standheizung XC90 II

Volvo XC90 2 (L)
Themenstarteram 10. November 2015 um 12:09

Ich hatte bei meinem alten XC90 eine Webaste T91 Fernbedinung für die Standheizung nachgerüstet, weil ich bei meiner Berghütte keinen Handyenpfang habe. Das Auto steht 600m von der Hütte entfernt.

Beim meinem Neuen ist die Fernbedienung der Klimatisierung nur per APP über Volvo On Call möglich. Ha ha, kein Handyempfang, kein Internet. Volvo bietet keien traditionelle Fernbedienung an.

Kenn jemand eine Lösung für eine Nachrüstung???

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@gseum schrieb am 3. März 2018 um 22:02:22 Uhr:

Zitat:

@B.Engel2013 schrieb am 3. März 2018 um 14:04:08 Uhr:

Natürlich ist die Technik gleich. Nur ist bei mir logischer Weise ein Audi-Server beteiligt und mein Sensus heißt MMI . Und das funktioniert halt.

... ich bitte dich. Gleich ist allenfalls das Funktionsprinzip/-schema. Die komplette technische Umsetzung ist da jeweils in unterschiedlichen Händen. So sehr ja deine Vergleiche zum Audi hier auch helfen - hier ist sie schlicht unpassend. Außer, dass Audi es wohl offensichtlich besser gemacht hat.

Das meinte ich doch und wir sind uns einig. Mir ging es nur darum mitzuteilen, dass „diese Technik“ über Internetserver, die hier teils so in Veruf gerät und sich infolge ihres Versagens deshalb nach alten SMS-Lösungen und FunkFFB´s gesehnt wird, sehr wohl funktionieren kann. Und das eben beim Audi und sicher anderen Marken aucht tut.

Ich bin täglich berufsbedingt mit Technischen Verschlimmbesserungen konfrontiert, die scheinbar im Sinne des Fortschrittes oder aus Selbtstzweck etabliert werden sollen - und einen jahrelang funktionierenden Sachstand ablösen, aber weder einen Mehrwert bieten, noch nachhaltig funktionieren und somit zum ärgerlichen und unnötigen Rückschritt beitragen - und deshalb auch im PKW kritisch immer prüfend ob etwas Sinn oder Verärgerung bringt.

Die hier für den Volvo offenbarte Schwachstelle ist seit Jahren hausgemacht u d mich würde mal interessieren, wo die Experten unter uns hier das Manko sehen. Also was Volvo tun muss, dass es stabil läuft.

188 weitere Antworten
Ähnliche Themen
188 Antworten

Zitat:

@gde2011 schrieb am 13. März 2018 um 18:41:44 Uhr:

Zitat:

@Skunky77 schrieb am 13. März 2018 um 10:40:04 Uhr:

Bei uns auf dem Land im schönen Berner Oberland ist es gang und gäbe, dass die meisten Bauern ihre Traktoren manchmal stundenlang warm laufen lassen. Ebenso werden so marode Batterien in älteren Traktoren wieder aufgeladen. Solche Praktiken nehmen wir sogar bis in unsere Wohnung wahr. Auch ist es normal, die Traktoren als Stromlieferant für elektrische Gerätschaften zu missbrauchen. Ich nehme an, dass dies nicht nur bei uns so praktiziert wird, sondern überall, wo Landwirtschaft auf der Welt betrieben wird. Leider habe ich keine Standheizung. Daher nehme ich mir an vereisten frühen Morgen (aber nur dann) die Freiheit, meinen XC70 für fünf Minuten vor Abfahrt den Motor zwecks Enteisung zu starten.

Beim V90 CC, welcher ich in drei Tagen bekomme, habe ich desshalb eine Standheizung einbauen lassen.

Gruss Skunky77

Zum Glück ist das verboten. Wenn das noch kontrolliert werden würde müssten wir nicht über Fahrverbote in Städten reden etc. :(

Traurige Rücksichtslosigkeit! Und nur um den eigenen "Wohlstand" zu haben. Wie betroffen muss man werden um 1 und 1 zusammenzählen zu können?

Ich weiss jetzt nicht genau, wie Du das mit dem Wohlstand meinst. Die Frontscheibenheizung benötigt viel Strom und braucht ca. 3 Minuten, bis es anfängt zu wirken. Daher schalte ich den Motor schon mal an, stelle die Scheibenheizung ein und kratze das übrige Eis rund ums Auto weg. Wenn ich damit fertig bin, hat sich auch das Eis an der Frontscheibe in Wasser aufgelöst.

Gott sei Dank hast Du ja gezeigt, daß Du lernfähig bist und hast für den Neuen eine Standheizung geordert, sonst wärest Du von @gde gleich auf die "ignore list" gesetzt worden ;)

LG

GCW

PS: die läuft übrigens auch mit Sprit, Du Umweltsünder (by the way: ich auch :mad:)

Standheizung ist allerdings aufgrund der Verbrennungsart anders zu betrachten in Hinblick auf die Abgasbehandlung.

Zitat:

@Skunky77 schrieb am 13. März 2018 um 10:40:04 Uhr:

Bei uns auf dem Land im schönen Berner Oberland ist es gang und gäbe, dass die meisten Bauern ihre Traktoren manchmal stundenlang warm laufen lassen. Ebenso werden so marode Batterien in älteren Traktoren wieder aufgeladen. Solche Praktiken nehmen wir sogar bis in unsere Wohnung wahr. Auch ist es normal, die Traktoren als Stromlieferant für elektrische Gerätschaften zu missbrauchen. Ich nehme an, dass dies nicht nur bei uns so praktiziert wird, sondern überall, wo Landwirtschaft auf der Welt betrieben wird. Leider habe ich keine Standheizung. Daher nehme ich mir an vereisten frühen Morgen (aber nur dann) die Freiheit, meinen XC70 für fünf Minuten vor Abfahrt den Motor zwecks Enteisung zu starten.

Beim V90 CC, welcher ich in drei Tagen bkomme, habe ich desshalb eine Standheizung einbauen lassen.

Gruss Skunky77

Zum Teil ist es vom Fahrzeuglieferanten vorgeschrieben Maschinen warmlaufen zu lassen. Kobelco hat z.B. ein eigenes Warmlaufprogramm - erst wenn das durchgelaufen ist (und Motor samt Hydrauliköl warm ist), wird der Bagger freigegeben. Bricht man das ab und arbeitet vorher, wird das geloggt und man hat reduzierte Garantieleistungen. Und abhängig von der Temperatur dauert das ~30 Minuten. Fendt empfiehlt Motor und Vario Getriebe bei tiefen Temperaturen warmlaufen zu lassen. Bei unserem Volvo LKW sollen wir nach dem Start bei angezogener Feststellbremse und Wandler auf "D" den Motor warmlaufen lassen.

Das Bauern die Traktoren sinnlos stundenlang laufen lassen halte ich für eine dummes Gerücht oder Bashing. Heute wird der Dieselverbrauch im Agrarbereich auf Gramm/ha verglichen - und kein wirtschaftlich arbeitender Betrieb verschwendet da etwas. Moderne Systeme wie z.b. Fendt VarioDoc Pro zeichnet jeden Drehzahlverlauf, jedes Gramm Diesel usw. auf - und das in Echtzeit und mit Online Anbindung an den Disponenten. Und jeder Fahrer wird da verglichen. Moderne Landwirtschaftlich Maschinen sind von der eingesetzten Management Technik einem PKW schon lange überlegen. Getriebeeinstellungen und Motordrehzahlen werden vom TMS/Grenzlastregelung kontrolliert und geregelt - das "Gaspedal" wird nur mehr sehr selten benutzt - gesteuert wird nur mehr über Joystick und Tempomat (davon hat ein Traktor dafür gleich mehrere, welche individuell parametriert werden können).

Und während man bei einem PKW schon froh ist wenn man das Fahrtenbuch in Excel exportieren kann, ist Software im Agrarbereich mittlerweile eine sehr gute Einnahmequelle der Maschinenhersteller.

Der kleine qualmende 135er Ferguson existiert heute nur mehr im Heimatmuseum oder im SRF - ok, da ist es ein Bucher oder ein Bührer ;-)

naaaaaa ja,.... also ich sehe nicht nur in unserem östlichen kanton noch mehr traktoren, die noch keine der von dir beschrieben features bietet. ist für einen milchbetrieb im (vor-)alpinen gebiet auch nicht so relevant...

Die Triebwerke des A320neo müssen auch vor jedem Start 3 Minuten warmlaufen, da sie sich sonst unter Volllast verziehen würden. Und das bei einer Neuentwicklung...

Zitat:

@kuni82 schrieb am 13. März 2018 um 22:58:29 Uhr:

Zitat:

@Skunky77 schrieb am 13. März 2018 um 10:40:04 Uhr:

Bei uns auf dem Land im schönen Berner Oberland ist es gang und gäbe, dass die meisten Bauern ihre Traktoren manchmal stundenlang warm laufen lassen. Ebenso werden so marode Batterien in älteren Traktoren wieder aufgeladen. Solche Praktiken nehmen wir sogar bis in unsere Wohnung wahr. Auch ist es normal, die Traktoren als Stromlieferant für elektrische Gerätschaften zu missbrauchen. Ich nehme an, dass dies nicht nur bei uns so praktiziert wird, sondern überall, wo Landwirtschaft auf der Welt betrieben wird. Leider habe ich keine Standheizung. Daher nehme ich mir an vereisten frühen Morgen (aber nur dann) die Freiheit, meinen XC70 für fünf Minuten vor Abfahrt den Motor zwecks Enteisung zu starten.

Beim V90 CC, welcher ich in drei Tagen bkomme, habe ich desshalb eine Standheizung einbauen lassen.

Gruss Skunky77

Zum Teil ist es vom Fahrzeuglieferanten vorgeschrieben Maschinen warmlaufen zu lassen. Kobelco hat z.B. ein eigenes Warmlaufprogramm - erst wenn das durchgelaufen ist (und Motor samt Hydrauliköl warm ist), wird der Bagger freigegeben. Bricht man das ab und arbeitet vorher, wird das geloggt und man hat reduzierte Garantieleistungen. Und abhängig von der Temperatur dauert das ~30 Minuten. Fendt empfiehlt Motor und Vario Getriebe bei tiefen Temperaturen warmlaufen zu lassen. Bei unserem Volvo LKW sollen wir nach dem Start bei angezogener Feststellbremse und Wandler auf "D" den Motor warmlaufen lassen.

Das Bauern die Traktoren sinnlos stundenlang laufen lassen halte ich für eine dummes Gerücht oder Bashing. Heute wird der Dieselverbrauch im Agrarbereich auf Gramm/ha verglichen - und kein wirtschaftlich arbeitender Betrieb verschwendet da etwas. Moderne Systeme wie z.b. Fendt VarioDoc Pro zeichnet jeden Drehzahlverlauf, jedes Gramm Diesel usw. auf - und das in Echtzeit und mit Online Anbindung an den Disponenten. Und jeder Fahrer wird da verglichen. Moderne Landwirtschaftlich Maschinen sind von der eingesetzten Management Technik einem PKW schon lange überlegen. Getriebeeinstellungen und Motordrehzahlen werden vom TMS/Grenzlastregelung kontrolliert und geregelt - das "Gaspedal" wird nur mehr sehr selten benutzt - gesteuert wird nur mehr über Joystick und Tempomat (davon hat ein Traktor dafür gleich mehrere, welche individuell parametriert werden können).

Und während man bei einem PKW schon froh ist wenn man das Fahrtenbuch in Excel exportieren kann, ist Software im Agrarbereich mittlerweile eine sehr gute Einnahmequelle der Maschinenhersteller.

Der kleine qualmende 135er Ferguson existiert heute nur mehr im Heimatmuseum oder im SRF - ok, da ist es ein Bucher oder ein Bührer ;-)

Ich werde Dir zur gegebenen Zeit gerne entsprechend Antworten.

Nicht falsch verstehen, ich bin kein Grüner oder Besserwisser wie es ANDERE machen sollten.

- Die SH verbraucht ca. 0,6-0,8 Liter/Stunde und verbrennt ohne Abgasreinigung, allerdings auch nicht mit Hochdruckeinspritzung (Feinpartikel).

- Der Motor verbraucht ungefähr gleichviel im Stand und verbrennt mit Abgasreinigung.

- Die Zeit bis zum angenehm warmen Fahrzeug dürfte sich nicht viel tun.

- ABER: Die Geräuschemission, speziell beim Diesel, halte ich beim Warmlaufen nicht für vertretbar.

Meine Worte…

Zitat:

@gseum schrieb am 14. März 2018 um 09:58:28 Uhr:

- Die SH verbraucht ca. 0,6-0,8 Liter/Stunde und verbrennt ohne Abgasreinigung, allerdings auch nicht mit Hochdruckeinspritzung (Feinpartikel).

- Der Motor verbraucht ungefähr gleichviel im Stand und verbrennt mit Abgasreinigung.

- Die Zeit bis zum angenehm warmen Fahrzeug dürfte sich nicht viel tun.

- ABER: Die Geräuschemission, speziell beim Diesel, halte ich beim Warmlaufen nicht für vertretbar.

Mein Benziner ist aber leiser als meine Standheizung. Die hört sich an wie eine Turbine

Also retten wir jetzt das Klima und machen nur noch Fernstart.

Wenn das der gruru liest, den ich mal vor Jahren auf Ignore gesetzt habe....., weil der so nervte mit seinem, wie war das Kürzel noch... RSE, remote start engine. Ach egal.

kuni: Deswegen stand da das Wort „Diesel“. ;)

Hat schon mal jemand von Euch die Standheizung über z.B. die Nacht verwendet. Also zum Übernachten im Auto? Ich habe gelesen, dass die sich nach 40 Minuten abschaltet.

Ich dachte die Funktionalität wäre wie bei einer "normalen" Webasto Standheizung. Ich wähle eine Temp. z.B. 18 Grad. Und die Heizung hält den Innenraum in diese Temp. bis ich diese abschalte. Natürlich läuft sie nicht immer, schaltet ein und aus, und mit variabler Lüfterdrehzahl.

Kann ich das System so nutzen oder bin ich da auf dem Holzweg?

Das ist keine Standheizung, wie in einem Wohnwagen, sondern eine zur Vorbereitung auf die Fahrt und nicht zum Übernachten programmiert.

Daher ist es in der Tat so, dass die nach spätestens 40-45 Minuten abschaltetund auch nicht nachheizt, wenn die Fart später angetreten wird.

Holzweg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC90 2, S90 2, V90 2
  6. Fernbedienung für Standheizung XC90 II