ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Fehler Code P2002 Wirkungsgrad des DPF unterhalb Grenzwert

Fehler Code P2002 Wirkungsgrad des DPF unterhalb Grenzwert

Ford C-Max 1 (DM2)
Themenstarteram 26. März 2015 um 22:56

Hallo ich hatte meinen wagen letzte woche in ner werkstatt zur Inspektion(Große), Zahnriemen,Bremse hinten ,Additiv auffüllen lassen Tüv etc ..Fehlerspeicher wurde ausgelesen ohne fehler.

Heute wollte ich losfahren und es ging die Motorkontrolleuchte an .

Bin dann gefahren und es ging nicht schneller wie knapp über 40km/h ergo ging er dann in den NOTLAUF .

Ich hab dann mein Laptop angeschlossen und mit Forscan den Fehlerspeicher ausgelesen und es kam der Fehler:

P 2002 Wirkungsgrad des Partikelfilters unterhalb Grenzwert

Weitere Fehlersymtome:

- Siganl oberhalb Maximalwert

Habe den dann gelöscht und bin nen paar Km gefahren und habe die Daten während der fahrt verglichen und mir ist jetzt aufgefallen das der Wert --Differenzdruck von Partikelfilter-- bei 0 kPa liegt .

Demnach liegt dort kein druck an bzw gehe ich jetzt davon aus das der Differenzdrucksensor kaputt ist.

Was meint ihr ??

Habe noch nicht nachgeschaut wie die leitungen aussehen..

Der Differenzdruckwert-Abgasrückführung lag während der fahrt zwischen 2,5 - 3,8 Volt (weiß jetzt nich ob das dazu gehört ).

Außerdem liegen die Regenerationsintervalle vom DPF so bei alle 350-400 Km.

Was sich dann bemerkbar macht das beim anfahren ich mehr gas geben muss und während der fahrt er sozusagen wie nach luft schnappt ( AGR ?? ).

Dies war aber schon vor der Inspektion letzter woche der fall.

Vielen dank schonmal

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. März 2015 um 22:56

Hallo ich hatte meinen wagen letzte woche in ner werkstatt zur Inspektion(Große), Zahnriemen,Bremse hinten ,Additiv auffüllen lassen Tüv etc ..Fehlerspeicher wurde ausgelesen ohne fehler.

Heute wollte ich losfahren und es ging die Motorkontrolleuchte an .

Bin dann gefahren und es ging nicht schneller wie knapp über 40km/h ergo ging er dann in den NOTLAUF .

Ich hab dann mein Laptop angeschlossen und mit Forscan den Fehlerspeicher ausgelesen und es kam der Fehler:

P 2002 Wirkungsgrad des Partikelfilters unterhalb Grenzwert

Weitere Fehlersymtome:

- Siganl oberhalb Maximalwert

Habe den dann gelöscht und bin nen paar Km gefahren und habe die Daten während der fahrt verglichen und mir ist jetzt aufgefallen das der Wert --Differenzdruck von Partikelfilter-- bei 0 kPa liegt .

Demnach liegt dort kein druck an bzw gehe ich jetzt davon aus das der Differenzdrucksensor kaputt ist.

Was meint ihr ??

Habe noch nicht nachgeschaut wie die leitungen aussehen..

Der Differenzdruckwert-Abgasrückführung lag während der fahrt zwischen 2,5 - 3,8 Volt (weiß jetzt nich ob das dazu gehört ).

Außerdem liegen die Regenerationsintervalle vom DPF so bei alle 350-400 Km.

Was sich dann bemerkbar macht das beim anfahren ich mehr gas geben muss und während der fahrt er sozusagen wie nach luft schnappt ( AGR ?? ).

Dies war aber schon vor der Inspektion letzter woche der fall.

Vielen dank schonmal

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Hi

schau dir mal den letzten Beitrag von

http://www.motor-talk.de/.../...p1180-differenzdruck-dpf-t5096169.html

an ;)

Themenstarteram 26. März 2015 um 23:44

Ok vielen dank ..

Da lieg ich mit meiner vermutung garnicht so falsch ....

werde den dann mal mit den schläuchen wechseln

;)

Zitat:

@focuscmax1905 schrieb am 26. März 2015 um 23:44:36 Uhr:

Ok vielen dank ..

Da lieg ich mit meiner vermutung garnicht so falsch ....

werde den dann mal mit den schläuchen wechseln

;)

Du kannst auch gerne mal direkt auf meinen kompletten Thread schauen.

Hier beschreibe ich recht ausführlich die Erfahrungen und Aktivitäten rund um den DPF und DDS.

Da ich "etwas mehr" als der Durchschnittsfahrer unterwegs bin ( ca. 50tkm p.a.) kommen diese Störfelder eher mal auf.

Den indirekten Thread-Verweis von carli80 hattest du ja bereits.

http://www.motor-talk.de/.../...ferenzsensor-p242f-p2002-t5094566.html

Gute Grüße,

freis

Zitat:

werde den dann mal mit den schläuchen wechseln

Hi,

bevor du den Sensor wechselst schau Dir erstmal die Schläuche an. Bei hoher Laufleistung versprödet der Schlauch oberhalb des DPF häufiger und wenn der undicht wirst hast Du sofort 0kPa Differenzdruck.

Der Sensor selber geht entgegen der häufig geäußerten Behauptung nur selten kaputt.

 

Themenstarteram 27. März 2015 um 20:59

Ok ich werde mal drauf achten ...

Zitat:

@focuscmax1905 schrieb am 27. März 2015 um 20:59:36 Uhr:

Ok ich werde mal drauf achten ...

Hallo !!

Mach Bilder für uns !!:D

MFG

Themenstarteram 1. April 2015 um 23:12

So ich habe mir den Differenzdrucksensor jetzt bestellt mit Schläuchen dieser kommt aber vor donnerstag nicht .

Da ich aber ab freitag bis montag wegfahre wollte ich mal fragen ob es schlimm ist wenn ich ne strecke von bielefeld-freiburg und zurück fahre.

Der Fehler taucht dann ab und zu immer auf und ich lösche den dann immer per OBD 2 Gerät und alles fährt sich normal.

Könnte da gravierend was passieren wenn ich dann ca 1200 km fahre ??

Bisher hat es ja auch funktioniert.

Möchte halt nur vermeiden das ich stehen bleibe oder irgendwas passiert .

Hat der wer nen rat ?

Danke euch

Zitat:

@focuscmax1905 schrieb am 1. April 2015 um 23:12:15 Uhr:

So ich habe mir den Differenzdrucksensor jetzt bestellt mit Schläuchen dieser kommt aber vor donnerstag nicht .

Da ich aber ab freitag bis montag wegfahre wollte ich mal fragen ob es schlimm ist wenn ich ne strecke von bielefeld-freiburg und zurück fahre.

Der Fehler taucht dann ab und zu immer auf und ich lösche den dann immer per OBD 2 Gerät und alles fährt sich normal.

Könnte da gravierend was passieren wenn ich dann ca 1200 km fahre ??

Bisher hat es ja auch funktioniert.

Möchte halt nur vermeiden das ich stehen bleibe oder irgendwas passiert .

Hat der wer nen rat ?

Danke euch

DA wird für diese Strecke nicht allzuviel passieren.

Nur daß das Motormanagement dir ständig diesen Fehler aufzeigt und dich meistens ohne Turbounterstützung fahren läßt.

Das wiederum wir dazu führen,

daß du nur mit Mühe Berge der Autobahn erklimmen wirst und unter Umständen von LKW bedrängt wirst. Dein Focus wird teilweise schlimmer als ein Saugdiesel fahren.

Ich hatte Situationen, in denen ich nur mit Mühe über 90 - 100km/h gekommen bin.

Das macht keinen Spass auf der Autobahn.

Und im laufenden Betrieb läßt sich der Fehler meist nicht löschen. D.h. Du mußt dazu anhalten, sicherheitshalber natürlich auf einem Parkplatz.

M.E. nach würde es gehen im Notfall damit eine Strecke zurückzulegen, aber toll ist es bestimmt nicht.

Weiterhin mußt du dir im KLaren sein, daß das Motormanagement für diese Strecke keinen definierten Zustand deines DPF kennt, also nicht Bescheid weiß, ob der gerade am Verstopfen ist oder völlig frei ist. Daher fährt es dieses Notlaufprogramm, was im Zweifel den DPF schützen muß. Sicher wird es damit auch keine unnötige Rußentstehung zulassen und alles vermeiden, was mit Leistung zu tun hat.

Du sollst ja schließlich lediglich eine Werkstatt erreichen können.

ICH würde es vorher reparieren, aber notfalls läßt sich das Auto auch so wie du beabsichtigst bewegen.

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 2. April 2015 um 2:08

Ok danke erstmal

der fehler tauchte bisher immer auf wenn ich den wagen länger stehen ließ wie ne zb ne std oder so und ich ihn dann wieder anmachte ...dann löschte ich ihn wieder und alles war wieder in ordnung .

ich habe noch die hoffnung das es morgen kommt damit ich es vor freitag noch machen kann .

mal gucken

ansonsten muss es so gehen ..dann lösche ihn den fehler halt jedesmal ...

Zitat:

Könnte da gravierend was passieren wenn ich dann ca 1200 km fahre ??

Hi,

mit dem Fehlerbild 1200km Autobahn fahren halte ich für ziemlich riskant.

Wenn das Steuergerät permanent falsche Werte erhält und das über eine so lange Strecke kann das auch ganz gewaltig schief gehen (Stichworte: total verstopfter DPF, Ansaugbrücke geplatzt, Turbolader defekt...). Ich denke Du hast hier auch schon einschlägige Threats gefunden.

Wenn es mein Wagen wäre würde ich das nicht riskieren. Falls Du's versuchst; viel Glück.

Themenstarteram 6. April 2015 um 21:10

So die fahrt hat mein mäxchen ganz gut überstanden ...den fehler hatte er nur 2 mal rausgehauen nach etwas längerem abstellen des wagens .

Habe noch eine frage und zwar hab ich mal geschaut wo der Sensor an der Batterie sitzt ..Realtiv gut zugänglich..von den beiden anschlüssen gehen 2 ca 5.10 cm lange schläuche ab die wiederum auf 2 ,ich nenne es mal,Stahlschläuche führt.

Wo muss ich denn die beiden langen schläuche ca 1m anstecken ?

Habe noch nicht drunter schauen können unter meinen wagen deswegen frage ich ..

Hier nochmal ein link wielang die schläuche ca sind

http://www.ebay.de/.../251765557129?...

Zitat:

@focuscmax1905 schrieb am 6. April 2015 um 21:10:43 Uhr:

So die fahrt hat mein mäxchen ganz gut überstanden ...den fehler hatte er nur 2 mal rausgehauen nach etwas längerem abstellen des wagens .

Habe noch eine frage und zwar hab ich mal geschaut wo der Sensor an der Batterie sitzt ..Realtiv gut zugänglich..von den beiden anschlüssen gehen 2 ca 5.10 cm lange schläuche ab die wiederum auf 2 ,ich nenne es mal,Stahlschläuche führt.

Wo muss ich denn die beiden langen schläuche ca 1m anstecken ?

Habe noch nicht drunter schauen können unter meinen wagen deswegen frage ich ..

Hier nochmal ein link wielang die schläuche ca sind

http://www.ebay.de/.../251765557129?...

Da hattest du aber Glück, daß der Fehler nur so selten diese Tour einbremste.

Dieser Reparatursatz, den du uns da zeigst ist AUCH für den 1,6er TDCI gedacht. Der hat viel mehr Schlauchleitung. Unser 2,0er hat, wie du ja erkannt hast einen Großteil Metall-Zwischenleitung.

D.h. du mußt dir den Reparatursatz zerschneiden in die Längen, die du tatsächlich benötigst.

Komplett ist er wohl nur für den 1,6er vorgesehen.

Ich habe zwischenzeitlich, da ich weder Auffahrrampen, Bühne noch Grube besitze, lediglich per waghalsigem Wagenhebermanöver und mittels Abbau des linken Vorderrades meinen weggekokelten HI-Schlauch (das ist der VOR dem DPF) im Halbblindflug unter dem Wagen abgefriemelt.

Der REF-erenz-Schlauch ist NOCH der originale (das ist der, der hinter den DPF führt)

Und ihn ersetzt durch einen 1m Standardschlauch aus verstärktem Silikon von HANSAFLEX (Filiale in deiner Nähe??) Innendurchmesser ca. 5,5mm. Hat damals mal wohl 10,- € gekostet.

Wo ich ihn genau langgefummelt habe, kann ich dir gar nicht genau sagen, da ich froh war, daß der irgendwo unten in der Nähe des DPF ankam.

Habe ihn also von oben vom DDS nach unten an der Spritzwand in der Nähe der Originalleitungen, die wie Bremsleitungen ausgeführt sind, "fallen / drehen/ rutschen" lassen.

Letztendlich habe ich ihn wiederum im Blindflug mit Armstrecken auf den Anschluß am DPF gedrückt.

UNd alles oben mit Kabelbinder halbwegs fixiert, daß der nicht zuviel rum fliegt im Motorraum.

Demnächst werde ich wohl das Provisorium (das übrigens richtig gut funzt) durch den Ausbau der Original-Metallleitungen mittels Grube eines Freundes in den annähernden Originalzustand versetzen.

D.h. ich möchte die Metall-"Brems"(Druck)leitung abschrauben und unten mit meinem Silikonersatzschlauch wieder zum DPF verlängern und alles wieder einschrauben.

Aber das geht glaube ich wirklich NUR von unten.

Werde irgendwann darüber berichten.

Gute Grüße,

freis

Themenstarteram 7. April 2015 um 16:00

So ich war jetzt unterm auto und hab die beiden schläuche gewechselt .

Einer der beiden war völligst hinüber wie auf dem bild zu sehen .

Es war der dickere von beiden der hinter dem DPF hinführt .

Bisher kam der fehler nicht nochmal ,der fehlerspeicher ergab auch nichts mehr (wurde gelöscht).

Im stand hab ich auch wieder nen Differenzdruckwert von 1 kpa und beim gasgeben im stand geht er auch wieder bis knapp unter 10 kpa .

Ich habe auch nur die schläuche gewechselt und den sensor ,der oben an der batterie links sitzt,habe ich nicht gewechselt .Der scheint also heile geblieben zu sein .

Man kommt da wirklich nur von unten auf ner bühne dran .Mit nem Wagenheber etc is das echt sehr eng und umständlich.

Man sieht die beiden schläuche ganz gut ....bissl fummeln und es klappt .

Wenn man das linke vorderrad abnimmt sieht man auch die beiden stahlschläuche die hoch zum sensor führen .

Wenn man nicht grade 2 linke hände hat sollte das zu schaffen sein und man braucht ihn nicht für teuer geld zu Ford oder ähnliches bringen .

20150407-154719
20150407-154725

Zitat:

@focuscmax1905 schrieb am 7. April 2015 um 16:00:57 Uhr:

So ich war jetzt unterm auto und hab die beiden schläuche gewechselt .

Einer der beiden war völligst hinüber wie auf dem bild zu sehen .

Es war der dickere von beiden der hinter dem DPF hinführt .

Bisher kam der fehler nicht nochmal ,der fehlerspeicher ergab auch nichts mehr (wurde gelöscht).

Im stand hab ich auch wieder nen Differenzdruckwert von 1 kpa und beim gasgeben im stand geht er auch wieder bis knapp unter 10 kpa .

Ich habe auch nur die schläuche gewechselt und den sensor ,der oben an der batterie links sitzt,habe ich nicht gewechselt .Der scheint also heile geblieben zu sein .

Man kommt da wirklich nur von unten auf ner bühne dran .Mit nem Wagenheber etc is das echt sehr eng und umständlich.

Man sieht die beiden schläuche ganz gut ....bissl fummeln und es klappt .

Wenn man das linke vorderrad abnimmt sieht man auch die beiden stahlschläuche die hoch zum sensor führen .

Wenn man nicht grade 2 linke hände hat sollte das zu schaffen sein und man braucht ihn nicht für teuer geld zu Ford oder ähnliches bringen .

Danke für die zwei Bilder.

Das sieht mal wieder nach einem serienmäßigen Obszoleszens-Fehler aus. Geplanter Abschied eines Teiles zur Erhöhung der Werkstattauslastung und Deckungsbeitrag für den FFH.

Wenn mit Neuwagen so wenig verdient wird, muss eben der Ersatzteilmarkt den Ertrag bringen.

Mein Schlauchstummel sieht exakt auch so aus.

Dann werde ich auch mal unters Auto, um die kurzen Schläuche zu erneuern.

Deine berichteten Drücke zeugen tatsächlich von einem intakten DDS. Im Leerlauf so um 1 und sonst unter 10 kPa ist das was wohl zu erwarten ist.

Gute Grüße,

freis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Fehler Code P2002 Wirkungsgrad des DPF unterhalb Grenzwert