ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Falschberatung Ganzjahresreifen

Falschberatung Ganzjahresreifen

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 24. Oktober 2010 um 21:09

Hallo zusammen,

Habe mir vor 2 Monaten einen Golf VI Blue Motion Gekauft.

Und der Beschreibung stand drin das dieses Auto Ganzjahres Reifen hat.

Als ich mir das Auto angeschaut habe, habe ich nur auf die Profiltiefe geschaut und das es Continental Reifen sind. Die Ganzen Reifen Namen hat man ja sowieso nicht im Kopf. Habe den Verkäufer nochmal gefragt ob es Glanzjahres Reifen sind. Das hat der mir auch bestätigt.

Jetzt habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir doch Winterreifen zu kaufen, da ich persönlich von Ganzjahres Reifen im Winter nicht so viel halte bzw. die mir nicht sicher genug sind.

Ein Arbeitskollege sagte zu mir schau mal ab da m+s bzw irgendwo eine Schnee Flocke drauf ist.

Ich heute zum Auto, hab geschaut, geschaut und nichts gefunden.

Habe mir die Marke angeschaut: Continental Conti Premium Contact 2 und rum gegoogelt.

Habe gerade raus gefunden das es Sommerreifen sind, den ich kann nirgendwo finden das es Ganzjahres Reifen sind.

Es ist alles neu für mich da es mein erstes Auto ist, aber was ist jetzt richtig sind es Ganzjahres Reifen oder nur Sommerreifen.

Wenn es nur Sommerreifen sind, wie gehe ich gegen das Autohaus Max & Moritz in Soest vor? ( Habe leider keine Rechtschutz Versicherung)

Danke im vorraus.

Ähnliche Themen
74 Antworten

Es ist richtig, das dieses Sommerreifen sind. Hast du schriftlich, dass das Fahrzeug mit Ganzjahresreifen verkauft wurde? Dann ist es kein Problem. Ich denke aber mal eher nicht.

Mein Tip, geh zum Autohaus, sprich erst mit dem Verkäufer und mach diesem verständlich, das deine Wahl von der Ausstattung mit diesen Reifen eine Kaufentscheidung waren. Dir wurde nicht geliefert, was du erwartet hast. Du möchtest jetzt eine Lösung mit ihm zusammen finden.

Schmettert er ab, ist der nächste Gang zum Chef des Autohauses. Hilft auch der dir nicht hast du aufgrund der Tatsache, das du es nicht schriftlich hast kaum eine Chance auf eine friedliche Lösung.

Mit Glück beteiligt sich der Händler ja an der Missere und verschafft dir günstig Winterräder. Vergleiche aber vorher Preise, nicht das sein super Angebot dann wieder nen teures Geschäft wird.

Nicht schoen, aber: wieso nimmst du es - wenn du dir schon Winterreifen kaufen willst - nicht als freundliche Geste des Schicksals? :-)

Und spricht den Händler erstmal sachlich drauf an …

 

Niko

In welcher Welt leben wir hier das sofort mit dem Rechtsanwalt gedroht wird?

Zitat:

Original geschrieben von Vitus25

...

Habe mir vor 2 Monaten einen Golf VI Blue Motion Gekauft.

Und der Beschreibung stand drin das dieses Auto Ganzjahres Reifen hat.

...

Welche 'Beschreibung' war das ? In den Beschreibungen steht meist auch ganz klein gedruckt,

dass 'Abweichungen' möglich sind. Bindend ist nur der Kaufvertrag. Wenn dort nichts über die

Bereifung oder ein Bezug auf die besagte 'Beschreibung' drinnen steht, dann wird es schwierig

bis unmöglich gegen das Autohaus vorzugehen.

Dann zählt nämlich 'die handelsübliche Ausführung' - und die ist nun mal eine Normale = Sommer-

Bereifung.

Ich würde mal hingehen, ruhig und sachlich, ohne Drohungen, von wegen Anwalt oder sonst

was auf die Beschreibung hinweisen. Vielleicht trifft man sich 'in der Mitte', also Du bezahlst

für die Winterreifen nur die Hälfte. Weitere Vorgangsweise wäre eine 'Mängelrüge', die wird

aber nach 2 Monaten nach Übernahme u.U. zurückgewiesen.

Gruß

Wolfgang

Themenstarteram 24. Oktober 2010 um 21:44

Danke erstmal für die schnelle Antwort.

@ Niko_12

zuerst wollte ich ja Ganzjahres Reifen, als ich mir das Auto gekauft habe.

Habe mir gedacht muss mich dann paar Jahre nicht um Reifen kümmern.

Der Gedanke kam erst vor Paar Wochen, das es nicht richtig sei, so viel für ein Auto auszugeben und dann doch an einem falschem ende zu sparen.

@ call0174

Ich habe es schriftlich bei den Kauf unterlagen und das von mobile.de aber das gilt ja eher nicht.

Habe es ab fotografiert und Hoch geladen.

LG

Imag0131
Imag0132

Da steht zwar "irrtümer vorbehalten" ...aber mit dem kann man sich ja doch auch nicht rausreden?

So wie ich das Lese steht da "Ganzjahresreifen" , also sollte er diese auch haben !

Schau mal ob die in deiner Lieferbestätigung auch noch steht. Jedenfalls hast du sie bestellt und somit überhaupt keine Probleme damit beim Händler zu argumentieren. Deine Bestellung wurde nicht zu 100% ausgeführt, also forderst du eine entsprechende Nachlieferung.

Wie du das dann beim Händler gestaltest und dich dazu überreden lässt statt der Ganzjahresreifen dich quasi mit einen Satz Winterrädern als Ersatz zufrieden gibst muss deiner Kreativität entspringen. Rechtlich gesehen bist du auf der sicheren Seite, du hast nämlich keine Ganzjahresreifen erhalten.

Schon ein bisschen fahrlässig vom Händler. Will gar nicht wissen, wie oft die so Reifen verkauft haben...

Kannst Du mir bitte erläutern, wo das Problem liegt und was Du erreichen möchtest?

Du hast ein Auto gekauft mit Ganzjahresreifen. Dann möchtest Du die eigentlich doch nicht und willst Winterreifen.

Dann schaust Du nach und stellst fest, dass Du statt Ganzjahresreifen Sommerreifen auf dem Auto hast.

Aber... das ist doch prima.

Besorg Dir einen Satz Winterräder und schon ist Ruhe.

Spätestens Anfang Mai 2011 freust Du Dich über die schönen Sommerreifen, die Du hast.

Warum willst Du jemanden belangen für Etwas, das Du letztlich doch so haben willst?

:confused::confused::confused:

Sei einfach froh, dass Du keine Ganzjahresreifen hast. :)

häää?????? muss ich das verstehen

 

du wolltest erst allwetterreifen, die dir aber nun nach dem kauf zu unsicher sind,

so nun schaust du auf den reifen und es sind sommerreifen, das wiederrum passt dir auch nicht???????????

was willst den nun einklagen? allwetterreifen um diese dann zu verkaufen um winterreifen zu kaufen und im sommer dann sommerreifen?

und dann immer gleich klagen wollen, evtl mal kurzer dienstweg?das vw solchen leuten wie dir überhaupt nen auto verkauft....

Themenstarteram 24. Oktober 2010 um 22:14

Zitat:

Original geschrieben von call0174

Schau mal ob die in deiner Lieferbestätigung auch noch steht. Jedenfalls hast du sie bestellt und somit überhaupt keine Probleme damit beim Händler zu argumentieren. Deine Bestellung wurde nicht zu 100% ausgeführt, also forderst du eine entsprechende Nachlieferung.

Wie du das dann beim Händler gestaltest und dich dazu überreden lässt statt der Ganzjahresreifen dich quasi mit einen Satz Winterrädern als Ersatz zufrieden gibst muss deiner Kreativität entspringen. Rechtlich gesehen bist du auf der sicheren Seite, du hast nämlich keine Ganzjahresreifen erhalten.

Schon ein bisschen fahrlässig vom Händler. Will gar nicht wissen, wie oft die so Reifen verkauft haben...

Am Abholtag habe ich nur eine Rechnung ( da steht nur kurz Golf Blue Motion) Sonnst habe ich nichts.

Das erste Foto ist ja vom Kaufvertrag ( Verbindliche Bestellung eines gebrauchten Fahrzeugs (Eingengeschäft) )

Welche Winterreifen würdet Ihr den empfelen bzw. welche größe usw.

Hatte schon vor einem Monat etwas Stress mit dem Autohaus.

Habe am Samstag meinen Golf abgeholt und am dem gleichem Abend mit den unterboden kaputt gefahren.

Mir war schon bewusst das das Auto etwas tiefer ist als der normale Golf VI. Und fahr Erfahrung habe ich auch mehrere Jahre mit dem golf meines Vaters. Die Bordsteine kenne ich auch an meiner strasse.

Ich war der Meinung das da schon ein vor schaden war, das Autohaus hat mich aber ab gewimmelt, habe auch Fotos davon gemacht als ich den unterboden ersetzen lies.

Antwort vom Autohaus:

Sicherlich sah die alte Abdeckung nicht so gut aus wie die neue - eingerissen war diese aber nicht. Und reinweg wegen optischen Dingen (Funktion war ja gegeben) kann ich keine Abdeckung ersetzen.

Jetzt habe ich eigentlich nicht wirklich Lust mit denen wieder zu diskutieren :(

Kann mich dem Vorredner nur Anschliessen.

Ganzjahresreifen sind ein schlechter Kompromiss - nimm es als Wink des Schicksals. Mit den Conti Sport Contact 2 hast du echt hochwertige und teure Sommerreifen gekriegt.

Kauf dir nen Satz Winterreifen dazu und gut ist ..... unter 4-5 mm taugen Winterreifen nicht mal mehr die Hälfte bei Schnee.... Ganzjahresreifen die man im Sommer fährt taugen dann im Winter nix mehr.

Ganzjahresreifen wären für mich dann akzeptabel wenn ich 2000 - 6000 km pro Jahr fahre und ich bei extrem Schlechten Winterverhältnissen problemlos mal ein paar Tage auf öffentliche umsteigen könnte.

 

...... kannst ja bei dem Autohaus mal anklopfen und da du ja nun WiRei brauchst weil keine Ganzjahres drauf waren noch nen Satz gebrauchte Felgen mit Winterreifen rausleiern ... denke beim richtigen Gespräche hast du da gute Chancen da meist was rumliegt von Gebrauchtwagen Durchläufern.....

Also ehrlich gesagt verstehe ich dich auch nicht so richtig...

Ok, du hast Ganzjahresreifen bestellt und Sommerreifen bekommen, das sollte so eigentlich nicht sein. Aber: Du willst dir doch jetzt sowieso Winterreifen kaufen, weil dir Ganzjahresreifen im Winter nicht verlässlich genug sind, dann ist es doch ganz egal ob du jetzt Ganzjahresreifen oder Sommerreifen hast (mal abgesehen von Prinzipienreiterei).

Also kaufst du dir jetzt Winterreifen und fährst diese im Winter. Im nächsten Frühjahr nimmst du die Winterreifen wieder runter und setzt deine jetzigen wieder drauf. Das sollten nun eigentlich Ganzjahresreifen sein, sind aber Sommerreifen. Ist doch umso besser für dich! Auch Sommerreifen sind im Sommer besser als Ganzjahresreifen. Die sind eigentlich nur was für Leute, die sich keinen zweiten Satz Räder leisten wollen (oder können). Wenn man aber sowieso zwei Sätze hat, ist es eh sinnvoller einmal Winter- und einmal Sommerreifen zu haben. So gesehen hast du also eigentlich keinen Nachteil...

Und wenn du eh schon mal Probleme mit dem Autohaus hattest und keine Lust auf Diskussionen mit denen hast, dann lass es doch einfach so wie es ist, kauf dir deine Winterreifen und fertig is'.

Zitat:

@ Niko_12

zuerst wollte ich ja Ganzjahres Reifen, als ich mir das Auto gekauft habe.

Habe mir gedacht muss mich dann paar Jahre nicht um Reifen kümmern.

Der Gedanke kam erst vor Paar Wochen, das es nicht richtig sei, so viel für ein Auto auszugeben und dann doch an einem falschem ende zu sparen.

Wollte nur deutlich machen, daß dir das Versehen doch eigentlich gelegen kommen dürfte

Willst du jetzt eigentlich Winterreifen?

Dann bist du doch einen Schritt zurück, wenn der Händler dir Ganzjahresreifen draufschraubt, oder?

(Den Händler drauf ansprechen würde ich allerdings schon)

Gruß

Niko

Themenstarteram 24. Oktober 2010 um 22:28

Zitat:

Original geschrieben von deville73

Kannst Du mir bitte erläutern, wo das Problem liegt und was Du erreichen möchtest?

Du hast ein Auto gekauft mit Ganzjahresreifen. Dann möchtest Du die eigentlich doch nicht und willst Winterreifen.

Dann schaust Du nach und stellst fest, dass Du statt Ganzjahresreifen Sommerreifen auf dem Auto hast.

Aber... das ist doch prima.

Besorg Dir einen Satz Winterräder und schon ist Ruhe.

Spätestens Anfang Mai 2011 freust Du Dich über die schönen Sommerreifen, die Du hast.

Warum willst Du jemanden belangen für Etwas, das Du letztlich doch so haben willst?

:confused::confused::confused:

Sei einfach froh, dass Du keine Ganzjahresreifen hast. :)

Ich wollte am Anfang ein Auto mit Glanzjahresreifen, da das ganze Geld für das Auto drauf gehen würde und ich keine 500 € für Winterreifen hätte.

Vor ca 2 Wochen, habe ich aber doch eine andere Entscheidung getroffen. Es wäre mit zu gefährlich mit Glanzjahresreifen im Winter zu fahren. Wenn ich das Auto gegen dem Baum fahre, dann habe ich am falschem ende gespart.

Also habe ich mit gedacht das ich die Allwetterreifen auf den VW Felgen lasse und damit im Sommer fahre. Und mir Winterreifen kaufe.

Heute habe ich fast einen schock bekommen als ich gesehen habe das ich Sommerreifen habe.

Ich habe mit nur die frage gestellt was alles passieren könnte wenn ich heute nicht drauf geschaut habe?

Hätte ich die Entscheidung nicht getroffen mir doch Winterreifen zu kaufen, würde ich im Winter mit voller Überzeugung rumfahren und glauben das ich allwetterreifen habe. Das hätte vielleicht ganz schlimm enden können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Falschberatung Ganzjahresreifen