ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen / Ganzjahresreifen

Winterreifen / Ganzjahresreifen

Themenstarteram 9. Dezember 2010 um 18:02

Die Ganzjahresreifen sind ja nun als "geltende Winterreifen" offiziell anerkannt.

Heute morgen hatte ich Handwerker, die mit einem DB Sprinter incl. Allwetterreifen ankamen. Unsere Hofeinfahrt steigt auf einer Strecke von etwa 2 m vielleicht 10 cm an. Der Sprinter musste kurz vor der Einfahrt bremsen. Beim Anfahren auf Schnee incl. etwas Eisunterlage hat der Wagen diese "Steigung" trotz Anschiebens von zwei Leuten trotz etlicher Versuche nicht geschafft.

Mein Wagen ist mit Winterreifen ausgerüstet. Ich kann damit an jeder Stelle der Auffahrt anfahren, ... no problem. Der Unterschied zwischen diesen beiden Reifenarten ist extrem.

Was unsere Politiker dazu veranlaßt hat, die Allwetterreifen als Winterreifen zuzulassen, bleibt mir nach dieser Erfahrung absolut schleierhaft.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Muss man sicher differenzierter betrachten, was sich da bei dir abgespielt hat.

Allwetterreifen/Ganzjahresreifen für Transporter sind ganz anders im Profil und haben nicht so viele Lamellen. Zudem ist der Sprinter ein Hecktriebler und wenn der hinten sehr leicht ist (ich weiß ja nicht wieviel die HAndwerker im Auto geladen hatten) fehlt der Druck von oben.

Zitat:

Original geschrieben von 911westie

Die Ganzjahresreifen sind ja nun als "geltende Winterreifen" offiziell anerkannt.

Heute morgen hatte ich Handwerker, die mit einem DB Sprinter incl. Allwetterreifen ankamen. Unsere Hofeinfahrt steigt auf einer Strecke von etwa 2 m vielleicht 10 cm an. Der Sprinter musste kurz vor der Einfahrt bremsen. Beim Anfahren auf Schnee incl. etwas Eisunterlage hat der Wagen diese "Steigung" trotz Anschiebens von zwei Leuten trotz etlicher Versuche nicht geschafft.

Mein Wagen ist mit Winterreifen ausgerüstet. Ich kann damit an jeder Stelle der Auffahrt anfahren, ... no problem. Der Unterschied zwischen diesen beiden Reifenarten ist extrem.

Was unsere Politiker dazu veranlaßt hat, die Allwetterreifen als Winterreifen zuzulassen, bleibt mir nach dieser Erfahrung absolut schleierhaft.

Was hast Du erwartet?

Dass die endlich mal was richtig machen ;)

Entschuldigung :rolleyes:

Schön wärs. Leider ein frommer Wunsch.

Glaubt denn ernsthaft jemand, dass das deutsche Tranportgewerbe innerhalb weniger Tage seine gesamte Flotte auf geeignete Winterreifen umstellen kann, wenn noch nicht einmal ausreichend Reifen für die PKW vorhanden sind?

Mit diesem Gesetz und dem Inkrafttreten im Dezember 2010 wurden Engpässe in der Versorgung geschaffen, mit denen sich einige Spezialisten (und leider auch Betrüger) eine goldene Nase verdienen.

Wäre diese Regelung im Frühjahr verabschiedet worden, hätten alle in Ruhe ihre Reifen beschaffen können. Aber das ist wohl so nicht gewollt. Hektik verbreiten um das Volk zu verunsichern ist die Parole.

In Halle/S. ist nach mir vorliegender Information der Postwagen heute mit Schneeketten gefahren und kaum von der Stelle gekommen.

Soviel mal zur Verkehrssicherungspflicht der Kommunen. Wie gesagt, nix gegen die Räumkräfte, aber es sind einfach zu wenige.

Zitat:

Wäre diese Regelung im Frühjahr verabschiedet worden,

Blöd nur das das OLG Oldenburg erst im Juli das entscheidende Urteil gefällt hat welches ja das Ganze erst in Gang gesetzt hat.

@ 911 westie

he,he,

vergleich mal nicht äpfel mit birnen. was hast du denn für ein fahrzeug?

ich kann dir aus eigner erfahrung sagen, das hecktriebler ohne ordentliches gewicht auf der hinterachse im winter voll gehandicapt sind. bei uns in der firma sieht das so aus, das wir bei glätte hinten auf den sprinter mind. ein gewicht von 300 bis 400kg aufladen, damit es vorwärts geht. auch die anderen transporterfahrer mit heckantrieb packen sich meistens hinten zusätzlich was rein. ist also mehr eine frage des antriebskonzepts bzw. der gewichtsverteilung. mit normalen pkw nicht zu vergleichen.

außerdem sind weder alle winterreifen gleich noch alle ganzjahresreifen.

kann duchaus sein, das einguter ganzjahresreifen besser ist als ein schlechter winterreifen.

übrigens habe ich von sommer/winterreifen auf ganzjahresreifen gewechselt.( natürlich mit schneeflocke)

weil ich nicht viel fahre und mir das gewechsle auf den sack geht. bis jetzt konnte ich auch noch kein nachteil feststellen.

mfg41

Hätten logischerweise bis zum Frühjahr warten können,

} > bisher kamen wir auch sehr gut ohne zurecht ... < {

Zitat:

Original geschrieben von teddy.774

Zitat:

Wäre diese Regelung im Frühjahr verabschiedet worden,

Blöd nur das das OLG Oldenburg erst im Juli das entscheidende Urteil gefällt hat welches ja das Ganze erst in Gang gesetzt hat.

Nicht das Urteil ist das Problem, sondern die politische Reaktion und das Timing.

Es hätte auch in 2011 noch genügt. Oder man hätte eine Übergangsfrist einräumen können, da ja zu erwarten war dass die Bedarfe nicht gedeckt werden können.

Ich wage mal die kühne Behauptung, dass auch in der nächsten Woche noch 90% der Sattelzugmaschinen auf Sommerschlappen über die Autobahnen fahren. (Und die Trucker müssen auf den Bock und den Kopf hinhalten, auch wenn sie es nicht wollen. :mad:)

Was sollen sie auch machen?

Allerdings lass ich mich gern belehren, wenn jemand den Gegenbeweis antreten kann.

>Weil wir´s vor kurzem mit ´nem Anhänger hatten,

auf den Auflieger müssen keine Winterreifen, oder?

Das hätte der Fahrer ja dann auch auszubaden . . .

Nein, die Sattelzüge brauchen -wie alle LKW- Winterbereifung nur an der(den) Antriebsachse(n).

Allerdings ist bei denen damit schon sehr viel gewonnen.

Na ja... Siehe hier.

Obwohl der zumindest Stollenreifen gefahren hat. Ob die nun wintertauglich waren oder nicht, weiss der Geier.

Vielleicht waren das Runderneuerte. Ist bei LKW ja üblich. Und dann geplatzt. Irgend sowas halt.

die politiker haben das genau richtig gemacht. wenn man ganzjahresreifen nicht mehr im winter fahren dürfte...das wär der größte schwachsinn überhaupt.

ich habe seit letztem winter bridgestone lm-30 drauf, die zur absoluten spitzenklasse gehören. damit kommt man bei entsprechendem untergrund auch sehr schnell ins rutschen. es ist viel wichtiger, dass sich der fahrer an die verhältnisse anpasst. dann ist es für jemanden mit guten gjr auch kein problem, sicherer unterwegs zu sein als jemand mit spitzen wr.

Darum gehts hier ja grad nicht.

Es geht darum, dass das Gesetz so kurzfristig durchgepeitscht wurde, dass kaum Zeit blieb darauf zu reagieren.

Allerdings muss man ja zugestehen, dass die eigentlich Vorschrift ja schon länger besteht und von Vielen ignoriert wurde.

Ganzjahresreifen können durchaus in manchen Gebieten bei geringeren Fahrleistungen ausreichen. Sagt gar niemand was anderes.

Egal ob das Gesetz jetzt mehr gilt als vorher oder nicht,

es fehlen die Polizisten zur Kontrolle ... ;)

Somit allzeit gute Fahrt.

Zitat:

 

Ganzjahresreifen können durchaus in manchen Gebieten bei geringeren Fahrleistungen ausreichen. Sagt gar niemand was anderes.

doch der TE ist der meinung, die gehören verboten, wenn ich das richtig verstanden habe.

mfg41

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Winterreifen / Ganzjahresreifen