ForumG20
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Fahren mit Driving Assistant (S05AS) - Erfahrungen

Fahren mit Driving Assistant (S05AS) - Erfahrungen

BMW 3er G20
Themenstarteram 4. Juli 2019 um 8:53

Hallo in die Runde,

ich wollte mal nach eurer Meinung fragen, wie ihr mit dem Driving Assistant (S05AS) zurecht kommt?

Leider muss ich gestehen, dass das System sehr unharmonisch reagiert. Starkes Beschleunigen, abruptes Abbremsen, kein vorausschauendes Fahren wie Beschleunigen oder Bremsen.

Manchmal komme ich mir vor wie eine Fahrschule (sorry...möchte niemanden diskriminieren ;-) )

Kurzes Bespiel aus der Praxis: Fahren auf der Landstraße mit Tempomat und Abstandsregelung bei 100 km/h. Das Auto hält den Abstand auf den Vordermann. Vordermann biegt kurz vor Ortseingang ab, Wagen bremst natürlich herunter und hält den Abstand. Danach beschleunigt der Wagen auf den letzten Metern bis zum Ortseingang wieder auf 100 km/h, was total sinnlos ist, denn nach 100m muss er sowieso wieder Bremsen um auf die 50 km/h.

Kennt ihr das? Kann man irgendwelche Settings einstellen? Vielleicht lässt das System diese weichen Abstimmungen auch gar nicht zu.

Danke für Eure Feedback.

VG

Ähnliche Themen
74 Antworten

Habe die automatische Limitänderung aus gemacht aber auch dann hat sich beim bremsen alles komplett abgeschaltet.

Oder meinst du das zurücklenken beim verlassen der Spur?

Hab ich auch getestet, lediglich wenn ich Gas gebe, also über den eingestellten km/h bin wird der Abstandsbalken grau. Mit bremsen wird beides deaktiviert

Ich fahre von Anfang mit dem DAP und stell die Geschwindigkeit einfach auf bspw. 50 auf der Autobahn. Damit kannste dann wunderbar die Geschwindigkeit regulieren, aber die Kiste lenkt selber.

Zitat:

@tremor75 schrieb am 23. November 2019 um 10:46:25 Uhr:

Ich fahre von Anfang mit dem DAP und stell die Geschwindigkeit einfach auf bspw. 50 auf der Autobahn. Damit kannste dann wunderbar die Geschwindigkeit regulieren, aber die Kiste lenkt selber.

Wenn ich dann aber vom Gas gehe und rollen lassen möchte müsste er doch direkt Bremsen weil er auf die eingestellten 50 möchte, oder?

Hier noch ein aktueller Bericht bei YouTube zum DA und DAP:

 

https://youtu.be/Fk9i0P8Zfts

Zitat:

@MJ-A4 schrieb am 14. Januar 2020 um 23:09:01 Uhr:

Hier noch ein aktueller Bericht bei YouTube zum DA und DAP:

https://youtu.be/Fk9i0P8Zfts

Unglaublich eigentlich, dass hier der Assisted Driving View nicht einmal gezeigt wird, obwohl der x7 (im Video zu sehen) den von Anfang an hatte.

Ich hoffe, die Beratung bei „B&K“ ist sonst besser.

Zitat:

@Rnldbmw schrieb am 17. Januar 2020 um 01:02:14 Uhr:

Zitat:

@MJ-A4 schrieb am 14. Januar 2020 um 23:09:01 Uhr:

Hier noch ein aktueller Bericht bei YouTube zum DA und DAP:

https://youtu.be/Fk9i0P8Zfts

Unglaublich eigentlich, dass hier der Assisted Driving View nicht einmal gezeigt wird, obwohl der x7 (im Video zu sehen) den von Anfang an hatte.

Ich hoffe, die Beratung bei „B&K“ ist sonst besser.

Der im Video gezeigte X7 ist definitiv älter als Juli 19 und hat somit keine Assisted Driving View. Alle Fahrzeuge, die noch die große ACC Anzeige mit den Abstandsbalken haben, sind ohne ADV.

Aber inhaltlich sind die Erläuterungen relativ dünn. Die Anpassung der Geschwindigkeit auf den Routenverlauf wird bspw. falsch erklärt.

Ich überlege immer noch ob der DAP gut ist oder schlecht! Warum? Sind die Erwartungen zu hoch? Will man schon autonom fahren obwohl es erst Stufe 1-2 ist? Ich finde im Stop&Go-Verkehr läuft er Prima. Gemäßigtes Hinterhertrotten auch. Aber schnell fahren, Spurwechsel, andere Scheren ein oder aus, Bremsverhalten bei Geschwindigkeitsschilderübernahme, wann gibt er wieder Gas?, warum bremst er so stark, erkennt er die gelben oder die weißen Linien, warum erkennt er die Betonkante nicht --- führt eigentlich eher bei mir zu Streß. Man muß beim Fahren immer denken wie der DAP denkt- das ist nicht gut. Ich bin dann irgendwie immer wieder froh alles aus zu schalten und einfach zu FAHREN- und das macht eigentlich mehr Spaß.

Das ähnlich Bild ergibt sich bei mir bei der ganzen Einbindung CarPlay. Die vielen Menüs - die ganzen Einstellungen sind schon enorm. Sehr technisch geworden. Krass. Eigentlich will ich es so. Nun kommt ein Anruf rein- shit, CarPlay- muss ich anders annehmen. Ohne CarPlay gefällt mir die iDrive-Bedinung deutlich besser. Heute war CarPlay einfach mal nicht zum laufen zu bringen. BlitzerApp und CarPlay?- Bluetooth-Anbindung bringt Fehler Sprachsteuerung bei CarPlay- Aja Taste am Lenker nicht nehmen- Siri!...... ja lauter solch Zeug halt. Ich bin die halbe Fahrt nur mit Menüs und Testen und Einstellen beschäftigt- ich glaube das ist am Ziel vorbei.

Also: das Auto ist ein Geiles. Das Auto ist technisch echt weit vorn- ein großer Wurf! Es gefällt mir. Aber meine Frau würde nix anfassen- sie hat da Angst davor.... Ein BMW-Verkäufer sagte mir nach meiner Frage: "Wie läuft der 3er?" - "ist vielen zu technisch!". Vielleicht muß ich noch meine Neugier und meine Fummelei ein wenig Einbremsen :-)

Was denkt ihr?

VG Lars

Zitat:

@Larsvommars1 schrieb am 18. Januar 2020 um 16:34:50 Uhr:

Ich überlege immer noch ob der DAP gut ist oder schlecht! Warum? Sind die Erwartungen zu hoch? Will man schon autonom fahren obwohl es erst Stufe 1-2 ist? Ich finde im Stop&Go-Verkehr läuft er Prima. Gemäßigtes Hinterhertrotten auch. Aber schnell fahren, Spurwechsel, andere Scheren ein oder aus, Bremsverhalten bei Geschwindigkeitsschilderübernahme, wann gibt er wieder Gas?, warum bremst er so stark, erkennt er die gelben oder die weißen Linien, warum erkennt er die Betonkante nicht --- führt eigentlich eher bei mir zu Streß. Man muß beim Fahren immer denken wie der DAP denkt- das ist nicht gut. Ich bin dann irgendwie immer wieder froh alles aus zu schalten und einfach zu FAHREN- und das macht eigentlich mehr Spaß.

Das ähnlich Bild ergibt sich bei mir bei der ganzen Einbindung CarPlay. Die vielen Menüs - die ganzen Einstellungen sind schon enorm. Sehr technisch geworden. Krass. Eigentlich will ich es so. Nun kommt ein Anruf rein- shit, CarPlay- muss ich anders annehmen. Ohne CarPlay gefällt mir die iDrive-Bedinung deutlich besser. Heute war CarPlay einfach mal nicht zum laufen zu bringen. BlitzerApp und CarPlay?- Bluetooth-Anbindung bringt Fehler Sprachsteuerung bei CarPlay- Aja Taste am Lenker nicht nehmen- Siri!...... ja lauter solch Zeug halt. Ich bin die halbe Fahrt nur mit Menüs und Testen und Einstellen beschäftigt- ich glaube das ist am Ziel vorbei.

Also: das Auto ist ein Geiles. Das Auto ist technisch echt weit vorn- ein großer Wurf! Es gefällt mir. Aber meine Frau würde nix anfassen- sie hat da Angst davor.... Ein BMW-Verkäufer sagte mir nach meiner Frage: "Wie läuft der 3er?" - "ist vielen zu technisch!". Vielleicht muß ich noch meine Neugier und meine Fummelei ein wenig Einbremsen :-)

Was denkt ihr?

VG Lars

Ich finde sowohl iDrive als auch CarPlay sehr einfach zu bedienen, das ist definitiv gelungen.

Sonderlich "technisch" finde ich das Auto nicht - alle Funktionen sind sehr benutzerfreundlich gestaltet und notfalls kann man immer die Sprachsteuerung nutzen (z.B. statt im Untermenü das Head-Up Display zu suchen einfach sagen: "Head up Display aus).

-> Soll in diesem Thread aber nicht Thema sein!

Beim DAP habe ich meine Meinung hier ja schon beschrieben:

In der Stadt sollte man ihn einfach nicht benutzen, da bringt er kaum mehrwert und macht Probleme.

Einzige Ausnahme bei Stop and Go Verkehr, da kann er dem Auto vor Dir dann ziemlich gut hinterherfahren.

Auf der Landstraße kommt es drauf an, wie sie ausgebaut ist. Sind die Markierungen gut und die Spuren nicht zu schmal (wird ja heutzutage leider manchmal so gebaut und dann ohne Mittellinie) funktioniert er ebenfalls sehr gut.

Auf der Autobahn funktioniert es bei mir wirklich perfekt. Ich bin oft schon hunderte Kilometer ohne jeglichen Eingriff von meiner Seite gefahren - mittlerweile habe ich eher das Gefühl, dass ich auf der Autobahn damit anfange, dem System zu sehr zu vertrauen und unaufmerksam zu werden.

 

 

Ganz spannendes Video:

Überwältigende Datenflut. Tesla veröffentlicht Video seines Autopilot Systems

https://www.n-tv.de/.../...ines-Autopilot-Systems-article21569704.html

Hallo, ich lese das Thema nochmal aufleben. Ich habe gerade was bei YouTube gesehen. Ist zwar aus den USA aber l eine Frage an euch, gibt es diesen Modus „ Assisted driving Plus“ auch bei uns? Habe den noch nicht erlebt in meinen G21 mit DAP.

 

 

https://youtu.be/NzQKw5GXD3w

Zitat:

@lunte Golf IV schrieb am 24. April 2020 um 18:01:47 Uhr:

Hallo, ich lese das Thema nochmal aufleben. Ich habe gerade was bei YouTube gesehen. Ist zwar aus den USA aber l eine Frage an euch, gibt es diesen Modus „ Assisted driving Plus“ auch bei uns? Habe den noch nicht erlebt in meinen G21 mit DAP.

 

 

https://youtu.be/NzQKw5GXD3w

Mein M340i macht das ganz genau so. Die Kamera im Instrumententräger überwacht, dass man nach vorne schaut. Wenn das so ist, dann fährt meiner nach einem automatischen Stop auch automatisch wieder los. Wenn ich aber nach dem Stop aus dem Fenster schaue oder mich zum Nachbarn wende, fährt er nicht los. Es ertönt ein Gong - ich schaue gerade aus - das Auto fährt wieder los. Ist eine tolle Sache natürlich für den Stau, aber auch im innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr

Das macht meiner auch, aber ich meine das was er da im Video macht. Er wählt da ja einen extra Modus aus.

Zitat:

@lunte Golf IV schrieb am 24. April 2020 um 18:01:47 Uhr:

Hallo, ich lese das Thema nochmal aufleben. Ich habe gerade was bei YouTube gesehen. Ist zwar aus den USA aber l eine Frage an euch, gibt es diesen Modus „ Assisted driving Plus“ auch bei uns? Habe den noch nicht erlebt in meinen G21 mit DAP.

 

https://youtu.be/NzQKw5GXD3w

Nein, diesen Modus (bis ca. 60 km/h komplett ohne Hände am Lenkrad) gibt es in Europa aufgrund der gesetzlichen Lage leider nicht.

Der DAP kann in den USA auch engere Kurvenradien fahren.

In DE geht hands-Free leider nur bis ca. 10 km/h.

Schade, vielleicht kann man das mit der entsprechenden Codierung mal zum testen freischalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. G20
  7. Fahren mit Driving Assistant (S05AS) - Erfahrungen