ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Fährt wer einen PL (16V) mit 1,9 l Hubraum und Schmiedekolben? (von der Firma RPM Tuning gemacht)

Fährt wer einen PL (16V) mit 1,9 l Hubraum und Schmiedekolben? (von der Firma RPM Tuning gemacht)

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 4. September 2014 um 14:25

hallo zusammen,

meine frage dazu ist folgende:

welche kopfdichtung habt ihr verbaut?

mein block ist überholt, hat nun 1,9 liter hubraum und schmiedekolben. gemacht wurde das ganze bei RPM tuning (www.rp-motorsport.de).

ich frage deshalb, weil ich die passende/optimale kopfdichtung suche.

gruß und danke

mathias

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von neonpolo

Sowas verbaust du,wenn der Motor schon eine sehr hohe Leistung bringt und die Serienkolben das nicht mehr mitmachen.

Also mit anderen Worten: die sind für höhre Belastungen ausgelegt.. Die Verdichtung kannst du auch auf 11:1 bringen,indem du den Kopf planst.

Sorry, aber das ist Unfug. Verdichtungserhöhung sollte man immer über Kolben machen, da man sich sonst die Möglichkeit verbaut, im worst-case den Kopf nachplanen zu lassen. Planen lässt man im Falle eines Verzuges oder wenn die Oberfläche arg angegriffen ist. Ich find die Leute immer geil, die meinen, die Verdichtung ganz nach Geiz-ist-geil-Mentalität über das "Planen" (Mal ausgerechnet, wieviel für 11:1 beim 16V runter muss und nachgelesen, was das Mindestmaß des Kopfes ist?) des Kopfes zu erhöhen und sich dann wundern, dass die Karre nachher schlechter läuft, als vorher, weil schlicht die Steuerzeiten nicht mehr passen. Dann wird an der Zündung rumgedreht, an der Einspritzung rumgebastelt, irgendwann dann doch mal in den sauren Apfel gebissen und ein verstellbares Nockenwellenrad geholt. Das dann nach Möglichkeit noch unsachgerecht eingebaut und am Ende steht man mit mehr Kosten da, als wenn man's gleich gescheit gemacht und die 700€ in einen vernünftigen Satz Schmiedekolben + 1x Aufbohren auf nächstes Übermaß investiert hätte. Zudem man dann eher 12:1 Verdichtung hat, als nur 11:1.

Das was Du meinst, sind H-Schaft Pleul. Die braucht man echt erst in höheren Leistungs-Regionen.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

ein block ist überholt, hat nun 1,9 liter hubraum und schmiedekolben.

welchen durchmesser haben die schmiedekolben denn?

Themenstarteram 4. September 2014 um 19:58

...das muss ich noch messen.

werde schauen und im laufe des abends berichten!

gruß

mathias

Themenstarteram 5. September 2014 um 2:44

so, spät aber doch:

kolbendurchmesser: 81,4 mm

kolbenüberstand: 4,0 mm

lg

mathias

Zitat:

kolbendurchmesser: 81,4 mm

Die originale kopfdichtung hat 82mm bohrungsdurchmesser, hast also 0,6mm abstand.

Er hat 0,3mm Abstand! ;)

Bist du sicher, dass du 4mm Kolbenüberstand hast!? Kommt mir sehr viel vor.

Themenstarteram 5. September 2014 um 20:27

@neonpolo:

ja, eben! ich fand das schon viel, als ich den motor abgeholt habe. (ist schon einige zeit her, da mein projekt lange zeit auf eis lag)

hab das sogar damals gleich angemerkt, aber die meinten, dass das schon passt. (???)

gruß

mathias

am 6. September 2014 um 0:20

Naja, drei Zehntel. Denke auch dass das ok ist. Nimmst du eine Vollmetalldichtung?

Wann warst du denn bei RPM?

Ich hab eigentlich nur Gutes von denen gehört.

Gruß,Micha

Mal der Vollständigkeit halber, weil ich's dem TE auch grad per PN geschickt hab: Ich hab zwar nur 'nen 1,8er, aber ebenfalls Kolben mit 4mm Überstand. Fahre seit 20000km im absoluten Nicht-Schon-Betrieb (zumindest, wenner warm iss) ohne Probs. Dichtung hält und gab bisher auch keinen Feindkontakt mit den Ventilen :)

Hier kann man's sehen: http://www.motor-talk.de/blogs/plog/remanufacture-teil-6-t2992818.html

Themenstarteram 6. September 2014 um 9:53

@ neonpolo:

jaja, hat auch alles gut gepasst bei RPM. das war schon vor einigen jährchen, dass die meinen block und meinen zk überholt haben. alles tiptop!

auch einen 8V zk haben die mal für mich überholt. auch dort war ihre arbeit spitze.

ich wollte einfach mal hier im forum fragen, was denn für kofpdichtungen in frage kommen können.

...ach ja, danke noch für die PN herr wellental!

gruß

matze

am 6. September 2014 um 9:54

Mein Bruder hat nen KR Motor in seinem Golf, da standen die Kolben auch über.

4mm kamen mir nur recht viel vor.

PS.: ein GTI ist ja auch zu fahren gebaut! ;)

Themenstarteram 6. September 2014 um 10:03

...stimmt! ;-)

ich hab da mal eine kurze frage :D

 

16V Schmiedekolben-Satz WISECO 1.8L KR & PL

Geschmiedete Hochleistungskolben für alle 1.8L 16V Motoren von WISECO.

Schmiedekolben für alle 1.8L 16V Motoren für KR oder PL Motorkennung wie verbaut im Golf 2 16V.

Optimal geeignet für alle 16V Saugmotoren für hohe Drehzahlen bis ca. 8800rpm.

-Verdichtung 11:1 (Serie 10:1)

-Bohrung frei wählbar

-20mm Kolbenbolzen (wie Serie)

-Für Serienpleuel 144mm lang

-Extrem leichte Bauform

-Kolbenhemd beschichtet für weniger Reibung

-Erhöhter Steg zwischen den Kolbenringen

hab das jetzt wo rüber kopiert

wievil PS und Nm bringen den die ca..

Sowas verbaust du,wenn der Motor schon eine sehr hohe Leistung bringt und die Serienkolben das nicht mehr mitmachen.

Also mit anderen Worten: die sind für höhre Belastungen ausgelegt.. Die Verdichtung kannst du auch auf 11:1 bringen,indem du den Kopf planst.

Zitat:

Original geschrieben von neonpolo

Sowas verbaust du,wenn der Motor schon eine sehr hohe Leistung bringt und die Serienkolben das nicht mehr mitmachen.

Also mit anderen Worten: die sind für höhre Belastungen ausgelegt.. Die Verdichtung kannst du auch auf 11:1 bringen,indem du den Kopf planst.

Sorry, aber das ist Unfug. Verdichtungserhöhung sollte man immer über Kolben machen, da man sich sonst die Möglichkeit verbaut, im worst-case den Kopf nachplanen zu lassen. Planen lässt man im Falle eines Verzuges oder wenn die Oberfläche arg angegriffen ist. Ich find die Leute immer geil, die meinen, die Verdichtung ganz nach Geiz-ist-geil-Mentalität über das "Planen" (Mal ausgerechnet, wieviel für 11:1 beim 16V runter muss und nachgelesen, was das Mindestmaß des Kopfes ist?) des Kopfes zu erhöhen und sich dann wundern, dass die Karre nachher schlechter läuft, als vorher, weil schlicht die Steuerzeiten nicht mehr passen. Dann wird an der Zündung rumgedreht, an der Einspritzung rumgebastelt, irgendwann dann doch mal in den sauren Apfel gebissen und ein verstellbares Nockenwellenrad geholt. Das dann nach Möglichkeit noch unsachgerecht eingebaut und am Ende steht man mit mehr Kosten da, als wenn man's gleich gescheit gemacht und die 700€ in einen vernünftigen Satz Schmiedekolben + 1x Aufbohren auf nächstes Übermaß investiert hätte. Zudem man dann eher 12:1 Verdichtung hat, als nur 11:1.

Das was Du meinst, sind H-Schaft Pleul. Die braucht man echt erst in höheren Leistungs-Regionen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Fährt wer einen PL (16V) mit 1,9 l Hubraum und Schmiedekolben? (von der Firma RPM Tuning gemacht)