ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 im Kommen -eine Reflektion

F31 im Kommen -eine Reflektion

BMW 3er F31
Themenstarteram 22. Januar 2014 um 0:28

Hallo ihrs,

ich habe sehr lange und recht gruendlich recherchiert, und nach diversen Probefahren stand fest, dass mein getreuer E90 Begleiter einem neuerem weichen muss. Die Konfig war knifflig und um dem gesammelten Wissen in dem Forum etwas beizutragen moechte ich sie kurz vorstellen -samt der Begruendungen dazu.

Gebt ruhig euren Senf dazu:

Xenon: logisch, die Halogenfunzel mag man nicht mehr, wenn man erst einmal Erleuchtung gefunden hat :)

Fernlichtassi: Teil des Lichtpakets, welches sich lohnt, wenn Xenon drin sein soll. Es gibt ein YouTube Video, dass es eindrucksvoll demonstriert. Freue mich drauf.

Adaptives Kurvenlicht: Hatte ich im Ford vor dem E90. War auf Bundesstrassen und Autobahnauffahren recht angenehm. Koennen Xenons allein nicht kompensieren. Dieser hier benutz die Nebelscheinwerfen mit -was den Dingern echten Sinn gibt!

Variable Sportlenkung: manche finde es zu synthetisch. Ich hatte es bei einer Probefahrt und fand es unauffaellig. Konnte flott zick-zack ueben -bis ich in dem seelenruhig wartende Autos bemerkt hab :D. Ich bin gerne flott unterwegs und in oberen Geschwindigkeiten fand ich es mit Servotronic entspannter, da war nur noch die Frage ob Servotronic oder Variable Sportlenkung (+200) -das wars mir dann doch wert.

Sport Automatic Getriebe: Automatik Haeckchen war von Anfang an gesetzt, aber die Normale oder doch die Sport? Meinungen scheiden sich, Sport schaltet wohl noch ein wenig zackiger, hat einen Lederbeutel und kommt mit Paddles, die die meisten fuer unnuetz befinden. Mir ging's gerade um die Paddles, denn mit ihnen kann man bequem den Motor bremsen lassen. Interessant fand ich, dass man mit Bremslupfern die Start Stopp Automatik steuern kann (bei absehbarem kurzweiligem Stopp)

Aktive Geschwindigkeitsregelung: Eine Hammer-Kombi mit Automatik. Verstehe nicht, wieso das nicht oefter geordert wird. Soll-Geschwindigkeit kann in 1-er und 10-er Schritten verstellt werden und wird im Ziffernblatt visualisiert -viel durchdachter als im E90, wo man den Vordermann mit Lichthupe begruesst, obwohl man den Tempomaten bedienen wollte:) Manche sagen, er haelt einen zu grossen Abstand ein oder reagiert zu traege und dass sich deshalb andere Autos reinschleichen. Ich denke, das kann man entspannt sehen, es nimmt einem trotzdem Arbeit beim Zuckeln ab. Nach 4 Sek Stillstand muss man ihn wohl wieder aktiviert, daran werde ich mich aber gewoehnen koennen.

Sitzheizung Vorne: habe ich schon im E90 und moechte es nicht missen. Aergere mich allerings, dass ich nicht das Waermepaket (+250) genommen habe, 2 Euro im Monat waere es schon wert gewesen...

Rueckfahrkamera: Kam mit dem Parkassi

Regen- und Lichtsensor: Fuer mich gehoert das zu einem modernem Auto.

Innenspiegel autom. abblendend: funktioniert super. Allerdings sinnlos, wenn man die Scheibentoenung gewaehlt hat...

Aussenspiegel autom. abblendend und klappbar: auf beides kann ich verzichten. Auf die Bordsteinfunktion allerdings nicht, was leider nicht einzeln buchbar ist. Reine abzocke.

PDC vorn/ hinten: habe mich dran gewoehnt. Die BMW Radarsensoren finde ich spitze. Dagegen fand ich die Benz Umsetzung laecherlich.

Glasdach: mag ich hell ;) Und mich hat die Sonnenblende fasziniert, die aus dem viel zu kleinem Heck zu kommen scheint. Tolle Ingeneurleistung!

Navi Prof: habe es schon im E90. Ist schon ziemlich gut. Hatte Navi Business im F31 getestet -als mich die Maschine mit zwei Frauenstimmen im selben Satz angesprochen hat, war klar, dass wir keine Freunde werden. Finde das aus Sicht der Qualitaet schon frech fuer ein Premiumauto. Im F31 ist ja das NBT Navi verbaut, das ist noch eine Spur weiter entwickelt und bietet einen fluessigen Uebergang zwischen den Zoomstufen und fluessige Rotationen-endlich.

Leder Dakota Everestgrau: Das ist ein Wagnis. Habe es live gesehen, ein sachtes grau aber es hat schon was. Ich finde es ansprechend. Praktisch hierbei ist, dass Sitzruecklehnen und Kofferraum weiterhin schwarz sind. Aus praktischen Gruenden haette ich trotzdem eher Teilleder genommen -das sieht gut aus und hat nicht die Nachteile von Leder. Everestgrau wird im Sommer zumindest nicht so heiss. Bei mir hat diesmal Optik ueber Funktion gewonnen :)

Interierleisten Aluminium schwarz: ergibt sich aus der Wahl von Everestgrau. Das Standard rot passt einfach nicht.

Merino Lederlenkrad: Ein Schuss ins Ungewisse. Ich finde die Haptik vom M Lenkrad toll, aber das Design kindisch. Fuer 50 Euronen reicht mir, wenn es schwarze Naehte hat (und nicht die roten der Sport Line).

2 Zonen Klima: Wer weibliche Beifahrer hat, weiss das das seinen Sinn hat. Funktioniert recht gut.

Komfortzugang: Habe ich im E90 schmerzlich vermisst. Der F30/F31 hat aber quasi schon schluessellosen Start. Das reinfummeln ins schluesselloch entfaellt also serienmaessig. Ausschlaggebend war fuer mich der Kofferraum: hat man die Haende voll, kann man trotzdem oeffnen und muss die Tueten nicht auf den (nassen) Untergrund stellen. Nervig bei BMW: fuer die Komfortschliessfunktion ueber Schluessel muss der Knopf immer noch gehalten werden... Wenn also ein Schlumpf vor einem 3er steht, mit dem Schluessel auf das Auto zeigt, waehrend die Scheiben hoch fahren, dann wisst ihr jetzt warum.

Dachreling Aliminium: Eine BMW Frechheit. Ohne Reling keine Dachbefestigung. Entscheidung zugunsten des Wiederverkaufwerts. Das Auto ist schwarz, daher in Aluminium -so habe ich immerhin optisch was davon :)

Beifahrerairbag Deaktivierung. Eine weitere Frechheit. Mir soll einmal erzaehlen, dass der Grundpreis nicht 30 Euro hoeher werden konnte, damit das serienmaessig ist. So gebe ich 30 Tacken fuer ein Schloesschen aus -was ich nicht alles mit mir machen lasse!

Ablagenpaket: das gehoert zu den Dingen, die man bereut, wenn man es nicht hat. Insbesonders der doppelte Ladeboden hilft im Alltag, den Kofferraum leer zu halten.

Comforpaket: Fondkopfstuezen klappbar -bitte ja. Will schliesslich die Granate rechtzeitig sehen, die von hinten angeschossen kommt. Eine Wahl der Hoeflichkeit

Raucherpaket: Irrefuehrender Name; mir ging es um die zusaetzlichen Steckdosen, die man auch fuer gesuendere Zwecke einsetzen kann :)

Head Up Display: Habe mich in Sekundenschnelle daran gewoechnt und suche es seither im E90. Macht aber gewissermassen das grosse Navi ueberfluessig -wer alles auf der Frontscheibe hat, braucht kein grosses Display mehr :)

Schilderkennung: Wohl brauchbar; Ergaenzt meines Erachtens das Head-up Display hervorragend.

Performance Power Kit: Wenn ich den F31 (184PS) mit dem E90 (177PS) kurz nacheinander vergleiche, kommt mir mein alter agiler vor; insbesonders ab 180 -wohl der Preis weiterer Sparsamkeit, des Cw Werts und Gewichtes. Das PPK bringt keine relevante Mehrleistung, wohl aber messbare Beschleunigung (siehe Fred in diesem Forum) -und gute Beschleuningung ist Spass und wirkt auch entlastend. Dummerweise wird er nicht werkseitig so geliefert, sondern wird danach nachgeruestet. Was wohl auf dem Tacho des Neuwagens (nach der Probefahrt) steht?

Parkassi: Werte ich unter Spielerei. Laengst parken ist so schwer nicht, quer kann er nicht. Will man aber PDC vorn/ hinten, ist der Aufpreis die Neugier wert.

Harman Kardon: man liest eher Negatives als Positives. Mich haben die Lautsprecher hinter dem Ruecksitz fasziniert. Ich probiers einfach. Ehrlich gesagt wuerde mir das Hifi wohl auch reichen. Im E90 hat es so seine Staerken und Schwaechen, ist aber allemal sein Geld wert (was man des Hoerensagens nach von Harman/ Kardon im F31 nur bedingt sagen kann).

Sportsitze: Teil des Sport Pakets. Ich finde sie sehr bequem. Habe im E90 Standardsitze und fuer mich gehen sie in Ordnung, aber der Seitenhalt ist schon duerftig. Das hat sich mit dem F31 wohl erledigt.

Treshold

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Trehold

Raucherpaket: Irrefuehrender Name; mir ging es um die zusaetzlichen Steckdosen, die man auch fuer gesuendere Zwecke einsetzen kann :)

Welche zusätzlichen Steckdosen?

Meinst du die in die der Zigarettenanzünder steckt?

Die gibt es auch ohne Raucherpaket, ist halt dann nur ein Plastikzünder drin.

Nett geschrieben.

Den doppelten Ladeboden hast du auch ohne Ablagenpaket im F31. Was fehlt sind die Netze an den Rücklehnen der Vordersitz und dieses Unterteilungs Dings im Kofferraum. War mir den Aufpreis nicht Wert.

Steckdosen - wie schon gesagt - von der Anzahl her identisch zum Raucherpaket.

Sichtpaket - absolute Pflichtausstattung in meinen Augen

SSA kannst du auf aus oder Memory codieren.

Gruß Mario

Moin,

erst einmal Danke für den ausführlichen Bericht.

Ein paar Anmerkungen dazu hätte ich allerdings noch.

 

Zitat:

Original geschrieben von Trehold

[...]

Innenspiegel autom. abblendend: funktioniert super. Allerdings sinnlos, wenn man die Scheibentoenung gewaehlt hat...

Ich verstehe nicht warum viele diese Kombination als sinnlos empfinden. Ich habe diese Kombination schon in verschiedenen Modellen gehabt und die Abblendfunktion hat immer super funktioniert. So stark getönt sind die Scheiben nicht und wenn nachts jemand mit falsch eingestellten Scheinwerfer oder Fernlicht oder sonst irgendwie blendend hinter einem fährt ist die autom. Abblendung auch hier eine gute Sache.

Zitat:

Aussenspiegel autom. abblendend und klappbar: auf beides kann ich verzichten. Auf die Bordsteinfunktion allerdings nicht, was leider nicht einzeln buchbar ist. Reine abzocke.

Die Alternative hierzu wäre die (allerdings nicht minder teure) elektrische Sitzverstellung. Diese hat ebenfalls die Bordsteinautomatik mit dabei. ;)

Einzeln ist sie, wie Du richtig schreibst, nicht erhältlich.

 

Dann wünsche ich Dir mal eine kurze Wartezeit und dann viel Freude am Fahren mit Deinem neuen F31.

 

MfG

Aussenspiegel automatisch abblendend ist für mich fast ein Muss, weil gerade von dort die Blendung von hinten auf der Autobahn kommt, die die Augen so anstrengt. Aber muss ja jeder selber wissen. Bei der ganzen Ausstattungsliste würde ich das aber als gutes Extra sehen.

Beifahrerairbag abschaltbar: Braucht man m.E. nach nur, wenn man Kindersitze vorne befestigen möchte. Sonst kenne ich keinen Grund, so etwas zu ordern, oder?

Raucherpaket: Wie schon geschrieben, ist der Anzünder immer dabei.

Harman Kardon: Das muss jeder selber hören, ob er das braucht. HiFi ist aber m.E. nach Pflicht.

Viel Spaß damit!

Zitat:

Original geschrieben von Trehold

Hallo ihrs,

Hi Du!

Danke für den ausführlichen Bericht. Nach einem Benz C250CDI mit allerlei Schnickschnack und nun vier Wochen im neuen 320d Touring fühle ich mich dazu berufen, auch ein paar Eindrücke zum Besten zu geben.

Fernlichtassi: Teil des Lichtpakets, welches sich lohnt, wenn Xenon drin sein soll. Es gibt ein YouTube Video, dass es eindrucksvoll demonstriert. Freue mich drauf.

Gebe Dir recht, der Fernlichtassi hat seine Berechtigung. Ich fahre schon allein deshalb nun gerne abends, weil mich das Ballett amüsiert, das die Scheinwerfer da vorne aufführen. Reagieren super akurat auf Gegenverkehr, bisher hat mich noch niemand angeblinkt, es scheint also wirklich zu funktionieren. Was mich allerdings ärgert ist die Tatsache, dass ich die Automatik bei jeder Fahrt neu aktivieren muss.

Sport Automatic Getriebe: Automatik Haeckchen war von Anfang an gesetzt, aber die Normale oder doch die Sport? Meinungen scheiden sich, Sport schaltet wohl noch ein wenig zackiger, hat einen Lederbeutel und kommt mit Paddles, die die meisten fuer unnuetz befinden. Mir ging's gerade um die Paddles, denn mit ihnen kann man bequem den Motor bremsen lassen. Interessant fand ich, dass man mit Bremslupfern die Start Stopp Automatik steuern kann (bei absehbarem kurzweiligem Stopp)

Die Sport Automatic schaltet nur dann zackiger, wenn ich den Fahrerlebnisschalter von Comfort auf Sport oder Sport+ stelle bzw. den Wählhebel von D nach links in die M/S Position verschiebe. Auch ich möchte die Schaltwippen nicht missen, benutze sie aus der gleichen Motivation wie Du. Auch das selbstständige Zwischengas beim Runterschalten lässt Dich ruckfrei zurückschalten und das gab es so beim Benz auch nicht. Das Getriebe an sich finde ich generell erstklassig.

Sitzheizung Vorne: habe ich schon im E90 und moechte es nicht missen. Aergere mich allerings, dass ich nicht das Waermepaket (+250) genommen habe, 2 Euro im Monat waere es schon wert gewesen...

Seit ich den E30 meines Großvaters 1995 geerbt hatte, gebe Sitzheizung nicht mehr her. Nervig sind nur die etwas unsensibel reagierenden Schalter im F31. In diesem Kontext seien auch die 8 Favoritentasten erwähnt. Die Passgenaugikeit und Spaltmaße zwischen den acht Knöpfen erinnern mich eher an meinen D-Kadett von 1981 als an ein modernes Auto mit einem BLP von 54.000 Euro. Das ist wirklich schrottig.

PDC vorn/ hinten: habe mich dran gewoehnt. Die BMW Radarsensoren finde ich spitze. Dagegen fand ich die Benz Umsetzung laecherlich.

Die Sensoren beim Benz waren aber wenigstens alle vier immer aktiv und konnten bei Bedarf (z.B. in der Waschanlage manuell deaktiviert werden). Was für ein Schwachsinn von BMW ist es denn bitte, dass ich die vorderen Sensoren erst manuell aktivieren muss, bevor ich vorwärts irgendwo einparke!? Nur wenn ich zunächst beim Einparken schon mal im Rückwärtsgang war, sind auch die vorderen Sensoren automatisch aktiv.

Navi Prof: habe es schon im E90. Ist schon ziemlich gut. Hatte Navi Business im F31 getestet -als mich die Maschine mit zwei Frauenstimmen im selben Satz angesprochen hat, war klar, dass wir keine Freunde werden. Finde das aus Sicht der Qualitaet schon frech fuer ein Premiumauto. Im F31 ist ja das NBT Navi verbaut, das ist noch eine Spur weiter entwickelt und bietet einen fluessigen Uebergang zwischen den Zoomstufen und fluessige Rotationen-endlich.

Grundsätzlich reicht mir mein Navi Business aus. Was mich etwas nervt ist, dass ich nirgends einstellen kann, dass mir das Auto meine bisherige Fahrtzeit anzeigt. Mein Benz hat mir von Haus aus immer angezeigt, wieviele Stunden und Minuten meine aktuelle Fahrt gedauert hat. Dieser Wert hat sich nach einer Standzeit von ca. 3 Stunden automatisch wieder auf Null zurückgesetzt und erneut zu zählen begonnen. Eine Kleinigkeit ich weiß. Aber wenn man sowas mal gewohnt war...

Interierleisten Aluminium schwarz: ergibt sich aus der Wahl von Everestgrau. Das Standard rot passt einfach nicht.

Habe die Sportline genommen. Dazu haben mir die "Interieurleisten Aluminium Längsschliff fein" am besten gefallen. Die serienmäßigen Plastikteile haben mir einfach zuuuu billig ausgesehen.

Merino Lederlenkrad

Ich liebe mein M Sportlenkrad :-)

Komfortzugang: Habe ich im E90 schmerzlich vermisst.

Der Komfortzugang war mir den Aufpreis nicht wert. Den Fahrzeugschlüssel kann ich immer noch irgendwie mit einem Finger halten bzw. den Kofferraum-Öffne-Dich-Knopf drücken :-)

Ablagenpaket: das gehoert zu den Dingen, die man bereut, wenn man es nicht hat. Insbesonders der doppelte Ladeboden hilft im Alltag, den Kofferraum leer zu halten.

Vernünftig große Ablagen gibt es m.E. immer noch viel zu wenig in diesem Auto. Auch in der Mittelarmlehne ist leider kein Platz für größere Utensilien mehr, nachdem der Platz vom Snap-In Adapter gefressen wird.

Parkassi: Werte ich unter Spielerei. Laengst parken ist so schwer nicht, quer kann er nicht. Will man aber PDC vorn/ hinten, ist der Aufpreis die Neugier wert.

Siehe oben mein Kommentar zum PDC

Harman Kardon: man liest eher Negatives als Positives.

Dazu kann ich nur so viel sagen, dass der Sound aus der serienmäßigen Anlage schon ein wenig dünn kommt. Da könnte BMW m.E. auch in der Basisausstattung etwas mehr bieten.

Sportsitze: Teil des Sport Pakets. Ich finde sie sehr bequem.

Auch hier bin ich ganz Deiner Meinung. Habe in den normalen Sitzen Probefahrt gemacht und hatte seitdem keinen Zweifel mehr am Sinn meiner Sportsitze. Deutlich besserer Halt und auch Sitzkomfort. Selbst meiner hierbei eher neutral urteilende Frau war hier 100% dafür ;-)

Was mich etwas enttäuscht ist nach wie vor die Sitzverstellung bei BMW. Das Prinzip stand schon 1985 im E30 in der Kritik - BMW hält eisern daran fest. Da sind BMW´s Ingenieure anscheinend völlig beratungsresistent.

Bei meinem letzten Auto - dem vielzitierten C250CDI von der Sternenfraktion - hatte ich serienmäßig einen elektrisch verstellbaren Fahrer- und Beifahrersitz. Warum beim F31 die Lehnenseitenwangen und die Lordosenstütze elektrisch, der Rest aber nur manuell verstellbar ist, erschließt sich mir nicht und enttäuscht eigentlich nur.

Deinen Ausführungen muss ich noch was anfügen, siehe hierzu auch das kleine Bildchen anbei.

ISO FIX Kindersitzbefestigung:

Als Vater zweier Kinder mit 2 1/2 und 5 1/2 Jahren bin ich mittendrin im Thema Kindersitze. Die ISO Fix Befestigung bzw. der Abstand der Gurtschlösser hinten zu den ISO Fix Befestigungspunkten verdient eine riesen Watschen für den verantwortlichen Teilprojektleiter bei BMW. Man kann ohne blutige Finger praktisch kein Kind anschnallen, dessen Kindersitz im ISO Fix System befestigt ist. Familienfreundlich geht anders.

Innenraumbeleuchtung:

Im Benz konnte ich vom Cockpit aus die zentrale Beleuchtung am Dachhimmel im Fond ein und ausschalten. Daneben hatten die Kids hinten (und das haben sie auch im F31) die Leseleuchten am Dachholm oben. Im F31 kann ich das Innenlicht nur vorn und hinten gleichzeitig ein bzw. ausschalten.

Wenn die Kids in der Dämmerung oder am Abend hinten Licht brauchen, werde ich vorne ebenfalls von der Innenraumbeleuchtung geblendet. Auch das verdient nicht gerade das Prädikat "Premium".

Laderaum unter dem Kofferraumboden:

Zum Thema Kofferraumboden und Laderaum: Im Benz hatte ich die gesamte Reserveradmulde als zusätzlichen Stauraum zur Verfügung, was mir im Urlaub geschätzte 50L an zusätzlichem Stauraum gab. Diese Wanne/Mulde gibt es in dieser Größe im F31 leider nicht. Beide Autos kommen serienmäßig ohne vollwertiges Reserverad daher.

Tempomat:

Beim Benz hab ich mich immer gefragt, wozu ich diesen blöden zusätzlichen Hebel am Lenkstock brauche um den Tempomat zu bedienen - heute vermisse ich ihn.

Die Bedienung des Tempomats am Lenkrad mit den kleinen Tasten ist zu fummelig geraten, das geht anders besser. Grundsätzlich nervt, dass man den Tempomat bei jeder Fahrt erneut erst mal in "Standby" schalten muss, bevor man mit einem Tastendruck die gefahrene Geschwindigkeit speichern kann.

Regensensor:

Auch hier finde ich es befremdlich, dass ich den Regensensor bei jeder Fahrt ausdrücklich manuell aktivieren muss. Wozu diese Umständlichkeiten????

Start-Stopp Automatic:

BMW muss es so machen, um die gesetzlichen Regelungen einzuhalten. Aber ich wünschte, ich könnte die Start-Stopp Automatic einmal bis ans Ende meiner Haltedauer des Fahrzeugs abschalten. Das nervt einfach nur.....

Fazit:

Grundsätzlich muss ich sagen, dass das Auto insgesamt nach meiner persönlichen Betrachtung ein ziemlich gutes Auto für die kommenden drei Jahre ist. Aber ich muss mir auch eingestehen, dass meine seit der Kindheit bestehende Faszination für BMW nun endgültig geerdet ist. Das können andere Hersteller nicht schlechter, oftmals zu menschenwürdigeren Preisen sogar besser.

Damit genug für heute.

Bin auf Eure Kommentare gespannt.

Peter

Iso-fix-bug

Zitat:

Original geschrieben von Trehold

Fernlichtassi: Teil des Lichtpakets, welches sich lohnt, wenn Xenon drin sein soll. Es gibt ein YouTube Video, dass es eindrucksvoll demonstriert. Freue mich drauf.

Also das muss man leider aus zwei perspektiven betrachten. Als Fahrer setze ich den auch gerne gerade das dynamische Abblenden ist äusserst genial.

ABER!!! und das ist das ganze grosse Problem...

Es blendet zu häufig zu spät ab oder weg und blendet dadurch permanent den Gegenverkehr - was gerade mit Xenon-Strahlern extrem unschön ist. Wenn dazu noch schwierigere Sichtverhältnisse kommen (leichter Nebel oder Regen) werden entgegenkommende Fahrzeuge sogar noch später erkannt.

Ich bin - auch aufgrund von entgegenkommenden Fahrzeugen die immer wieder mit Lichthupe geben - mittlerweile wieder dazu übergegangen die Abblendautomatik sehr sparsam zu verwenden.

Im Übrigen sieht das bei anderen Herstellern nicht viel anders aus. Der Benz meines Vaters blendet auch ständig den Gegenverkehr.

Ich denke diese Systeme müssen leider noch etwas technisch reifen...

Zitat:

Aussenspiegel autom. abblendend und klappbar: auf beides kann ich verzichten. Auf die Bordsteinfunktion allerdings nicht, was leider nicht einzeln buchbar ist. Reine abzocke.

also ich finde die Bordsteinautomatik zwar ein nettes Gimmick, aber beim Einparken in enge Parklücken absolut unbrauchbar - da muss ich das Objekt hinter meinem Fahrzeug sehen, da der Dauerpiepton vom PDC schon ab 20cm Abstand einsetzt braucht man sonst Doppellücken und kann engere Lücken vergessen.

Im Gegenzug finde ich das Abblenden der Aussenspiegel genial. Die Zeiten wo man sich zur Seite lehnen musste um nicht mehr über den Aussenspiegel geblendet zu werden sind damit vorbei. Ich würde es nicht mehr missen wollen.

Zitat:

PDC vorn/ hinten: habe mich dran gewoehnt. Die BMW Radarsensoren finde ich spitze. Dagegen fand ich die Benz Umsetzung laecherlich.

siehe Bordsteinautomatik... zum Navigieren in engen Lücken verlass ich mich wieder auf Gefühl und Augenmass - man kommt so viel dichter an Objekte ran als mit dem PDC, da es viel zu früh dafür Daueralarm gibt. Wo ich es allerdings sehr hilfreich funde ist, wenn man niedrige Hindernisse hat. Leider wird eine zu hohe Bordsteinkante dann andererseits wieder nicht erfasst... ärgerlich, wenns dann knirscht...

Zitat:

Navi Prof: habe es schon im E90. Ist schon ziemlich gut. Hatte Navi Business im F31 getestet -als mich die Maschine mit zwei Frauenstimmen im selben Satz angesprochen hat, war klar, dass wir keine Freunde werden. Finde das aus Sicht der Qualitaet schon frech fuer ein Premiumauto. Im F31 ist ja das NBT Navi verbaut, das ist noch eine Spur weiter entwickelt und bietet einen fluessigen Uebergang zwischen den Zoomstufen und fluessige Rotationen-endlich.

In Zeiten wo Telefone vollwertige Navis beinhalten und super portable Geräte wenige 100€ kosten muss sich jeder fragem, ob der exorbitante Aufbreis eines eingebauten Navis das wert ist.

Ich für meinen Teil habe mich klar für Nein entschieden.

Zitat:

Interierleisten Aluminium schwarz: ergibt sich aus der Wahl von Everestgrau. Das Standard rot passt einfach nicht.

Ich konnte mich mit dem farbstreifen auch nicht anfreunden und hab daher statt Estorilblau auch schwarz genommen - passt einfach besser zu schwarzen Dachhimmel :D

Und ich bereue es nicht...

Zitat:

2 Zonen Klima: Wer weibliche Beifahrer hat, weiss das das seinen Sinn hat. Funktioniert recht gut.

Nicht nur für weibliche Beifahrer nötig^^

Ich finde die zwei-Zonen Regelung genial. Kann man gut einstellen und die ewige Nerferei von Beifahrern von zu kalt oder zu warm hat sein Ende - Da ist dein Knopf und lass mich in Ruhe... :D

Zitat:

Komfortzugang: Habe ich im E90 schmerzlich vermisst. Der F30/F31 hat aber quasi schon schluessellosen Start. Das reinfummeln ins schluesselloch entfaellt also serienmaessig. Ausschlaggebend war fuer mich der Kofferraum: hat man die Haende voll, kann man trotzdem oeffnen und muss die Tueten nicht auf den (nassen) Untergrund stellen. Nervig bei BMW: fuer die Komfortschliessfunktion ueber Schluessel muss der Knopf immer noch gehalten werden... Wenn also ein Schlumpf vor einem 3er steht, mit dem Schluessel auf das Auto zeigt, waehrend die Scheiben hoch fahren, dann wisst ihr jetzt warum.

ich trau dem Konfortzugang nicht und hab ihn deshalb weggelassen.

Zitat:

Dachreling Aliminium: Eine BMW Frechheit. Ohne Reling keine Dachbefestigung. Entscheidung zugunsten des Wiederverkaufwerts. Das Auto ist schwarz, daher in Aluminium -so habe ich immerhin optisch was davon :)

sportliches Auto und dann Dachreling... geht garnicht.

Leider wirklich sehr ärgerlich, dass es keine Befestigung ohne Dachreling gibt. Hätt ich das vorher gewusst, hätt ich vielleicht noch mal drüber nachgedacht.

Aber mittlerweile kann ich mit dem Gedanken leben, mir notfalls ein Gepäcksystem für die Heckklappe zu organisieren. Im Zweifelsfall würde ich eh nur Fahrräder extern transportieren. Müssen eventuelle Beifahrer halt lernen Koffer zu packen (oder laufen was ihnen lieber ist^^)

Kann ja echt net sein - früher ist man zu Viert mit nem Trabbi 4 Wochen in Urlaub gefahren und heute reicht nen 3er Kombi net für 2 Leute mit Gepäck...

Zitat:

Raucherpaket: Irrefuehrender Name; mir ging es um die zusaetzlichen Steckdosen, die man auch fuer gesuendere Zwecke einsetzen kann :)

hatten wir schon mehrmals - beim F31 gibts keine zusätzliche Steckdose mehr. Das Nichtraucherpaket hat die Steckdose auch. Daher habe ich mich diesmal bewusst gegen das Raucheroaket entschieden.

Mal ganz davon abgesehen, dass niemand verleitet wird bei mir im Auto ne Fluppe abzubrennen - einfach weil keine Aschegrube da ist.

Zitat:

Sportsitze: Teil des Sport Pakets. Ich finde sie sehr bequem. Habe im E90 Standardsitze und fuer mich gehen sie in Ordnung, aber der Seitenhalt ist schon duerftig. Das hat sich mit dem F31 wohl erledigt.

Seitdem ich meinen ersten BMW mit Sportsitzen hatte kam für mich nie etwas andere in Frage.

Gerade bei langen Strecken merkt man den Unterschied extrem.

In diesem Zusammenhang habe ich auch die Lordosenstütze mit dabei. Der Rücken dankt beides sehr :)

schöne Konfiguration :)

weiss jetzt nicht ob das Durchladesystem im Comfortpaket mit drin ist (war beim e90 so)

ist für mich auch ein muss ;)

Gruß

odi

Themenstarteram 19. Febuar 2014 um 20:19

Hm ja, das mit dem abblendendem Aussenspiegel koennte schon recht praktisch sein. Aber davon wurde ich bislang nicht verwoehnt und so konnten sie noch keine Begehrlichkeiten wecken :D

Das Auto ist uebrigens fast da (hatte schon Mitte Dezember bestellt), am Freitag werden die ersten Runden gedreht. Mein "alter" E90 320D steht noch in der Garage, ich versuche mal mit einem Kumpel einen Beschleunigungsvergleich durchzufuehren. Eigentlich muesste der Neue doch deutlich besser gehen, auch wenn er noch nicht eingefahren sein wird (wg PPK und so, der E90 ist Natura).

PS:

Getoente Scheiben und automatisch abblendende Innenspiegel finde ich mittlerweile sogar problematisch, weil die Sensoren im Innenspiegel stecken (laut BA). Zugegeben, mein Vergleich beruht auf einem Ford, aber dort war der Verdunklungseffekt des Spiegels ohne getoente Scheiben deutlich angenehmer und besser. Beim 3er ist Sachlage aber noch komplizierter, da die abblendenden Aussenspiegel durch denselben Sensor gesteuert werden. Das bedeutet, dass die Aussenspiegel bei bereits wenig Lichteinfall von hinten abblenden muessten, waehrend der Innenspiegel noch nicht abblenden sollte...

Gruss,

Aron

Hatte die autom abblendenden Außenspiegeln beim F30 und habe sie jetzt beim F32 weggelassen. Einen großartigen Unterschied in der Blendung merke ich nicht. Ich denke da die Außenspiegel ein relativ kleines Bild reflektieren ist die Blendung geringer als beim Innenspiegel.

Da Du ja auch die Rückfahrkamera hast, hättest Du auf die Bordsteinautomatik eigentlich verzichten können. Die Hilflinien zeigen ziemlich exakt die Ausmaße des Autos.

Zitat:

Original geschrieben von Trehold

 

Merino Lederlenkrad: Ein Schuss ins Ungewisse. Ich finde die Haptik vom M Lenkrad toll, aber das Design kindisch. Fuer 50 Euronen reicht mir, wenn es schwarze Naehte hat (und nicht die roten der Sport Line).

Das mit dem Lenkrad sehe ich 100%ig genau so! Ist das Merino denn von der Haptik identisch mit dem M-Lenkrad?

Beim Händler habe ich neulich in einem Modell mit M-Paket probegesessen und das M-Lenkrad fühlt sich sooooo gut an!! Optisch ist es aber nicht so gelungen, so dass ich auch schon an das Merino gedacht habe. Das findet man nur nirgends in den Showrooms...

Themenstarteram 24. Febuar 2014 um 20:52

@Mario, ja kann ich bestaetigen, die Bordsteinautomatik ist nicht so viel wert, die Rueckfahrkamera scheint einen echt guten Job zu machen.

@Herr Riebmann

Muesste ich nochmal vor Ort vergleichen, aber ich denke schon; Mir gefaellt die Beschaffenheit des Lenkrads sehr, es ist ein weiches, mattes Glattleder bei dem es Spass macht zuzupacken. Ist doch deutlich besser, als das Standardlenkrad. Allerdings... die Sicht (siehe weiter unten)

So, mein Eindruck nach den ersten 800km:) Ich habe in den letzten Tagen sehr viel mit dem Vorgaenger verglichen: http://suchen.mobile.de/.../186571488.html?lang=de

Das erste was mir einfaellt ist, dass der F31 nicht der ehrlicher Dynamiker ist, wie der E90, den er abloest. Der E90 ist eine wunderbare Fahrmaschine, mit dem jeder schnell klar kommt, der Motor ist diskret und er kommt auf Geraden ohne Probleme auf Tacho 250. Dabei hoert man eher den Wind, Reifen und Motor sind selbst bei hohen Belastungen fuer mich nicht wahrnehmbar. Alles ist funktional, klar ablesbar, nur das Fahrwerk ist bei hohen Geschwindigkeiten fuer meinen Geschmack zu straff.

Der F31, der ihn ersetzt, ist -nicht zuletzt wegen der umfangreicheren Austattungsliste- ein High Tech Gefaehrt. Er ist viel verspielter und in meinen Augen nicht ganz so durchdacht;

Lenkrad

Das faengt beim Lenkrad an. Ich hatte davon schon gelesen, aber aufgefallen ist mir das erst bei der Rueckfahrt. Es ist schwierig, eine Sitzposition zu finden, bei dem man die gesammte Instrumentenkombi einsieht. Jetzt, nach 4 Tagen des Probierens, habe ich ein brauchbares Ergebnis, aber ich musste rund 6(!) Hebel dafuer in Bewegung einsetzten. Das Problem ist, dass entweder das Tacho, oder die Kilometeranzeige nicht ohne Bewegung ablesbar ist. Da der Tempomat die eingestellte Geschwindigkeit auf dem Tacho darstellt (auch wenn aus), und 140 genau oben sind, ist das nicht-einsehen aergerlich. Jetzt habe ich das Kombiinstrument im Blick, aber dafuer verdeckt das Lenkrad die Tasten fuer die Sitzheizung. MAU!

Der Tempomat ist nun auf dem Lenkrad. Ich muss zugeben, den Hebel fand ich eingaengiger: hoch-runter, vorwaerts, rueckwaerts -die Richtung trifft man immer, hat man den Hebel erst ertastet. Dagegen puzzle ich derzeit welche der 6 Tasten im aktuellen Fall die richtige ist. Das zu erfuehlen ist gar nicht so einfach.

Richtig aergerlich finde ich, dass die vorwaerts/ rueckwaerts Tasten auf dem Lenkrad fehlen. Das Drehdings ist nicht gleichwaertig: 1. Braucht es mehr Aufmerksamkeit um etwas zu waehlen und 2. Spielt man Lieder im Zufallsmodus ab, muss man nun immer in die Mittelkonsole greifen, da das Raedchen scheinbar immer nur alphabetisch sortiert.

Aktive Sportlenkung

Bei scharfen Kurven definitiv gewoehnungsbeduerftig, aber nicht unangenehm. Wuerde mir wuenschen, ich koennte die Lenkkraft oder Sensibilitaet konfigurieren, bei 160 kommt es mir noch zu sensibel vor.

Aktive Geschwindigkeitsregelanlage

Das Teil erinnert mich an meine erste Begegnung mit dem Tempomat in den 90ern; dieses Gefuehl der Ohnmacht, wenn das selbstaendig Auto hochbeschleunigte. Daran habe ich mich mittlerweile gewoehnt, aber das automatische Abbremsen ist etwas unangenehmer auf den ersten Kilometern. Dabei macht sie sehr vieles richtig; sie zeigt an, wenn ein Auto 'observiert' wird, geht vom Gas um kleine Geschwindigkeitsunterschiede zu kompensieren und bremst meist fruehzeitig und sanft. Den Abstand empfinde ich auf der Bahn in Stellung 1-2 als normal, in der Stadt ist 1 schon sehr nah.

Vor dem Bremsvorgang geht sie immer vom Gas, setzt man den Blinker geht sie davon aus, dass man weiss, was man tut und beschleunigt wieder.

Was nicht mehr geht, ist Dauerlinksfahrern zeigen, dass die rechte Spur frei ist. Wechselt man in die Spur, sieht sie kein Auto mehr und zieht wieder an: ein BMW mit eingebauter Rechtsueberholerfunktion :-)

Einzig das wiederbeschleunigen bei freiwerdender Spur dauert mir zu lange -aber kein Prob; das Gaspedal darf ich noch jederzeit betaetigen;-)

Stop & Go funktioniert auch recht angenehm, schliesst sogar die SSA ein; nach rund 2 Sekunden Stillstand wird der Motor abgeschaltet, faehrt das Fahrzeug vor ihr wieder los, startet der Motor wieder, man muss aber kurz Gas geben, damit sie weitermacht -finde ich gut geloest.

Was ich nicht wusste, ist das ein Abstandswarner mit dabei ist. Total freaky: bei zu starkem Verzoegern voraus ertoent ein futuristisches Alarmsignal und ein Fahrzeugsymbol erscheint im Head Up. Da ist man sehr schnell wieder 'wach'.

Sport Automatik

Ich verstehe, warum die Automatik gelobt wird. Die Schaltvorgaenge merkt man nur aufgrund der Drehmomentunterschiede. Der Fahrmodusschalter macht mit ihr auch mehr Sinn; die Schaltcharakteristik ist in den unterschiedlichen Modi anders.

Mittlerweile kann ich relativ zielsicher die SSA einmalig unterbinden, indem ich nur zart das Bremspedal halte, waehrend das Auto steht.

Generell ist die SSA mit Automatik eher viel weniger unaufdringlich, als mit Handschaltern (ruetteln am Gangwahlhebel usw.)

Motor

Hm, schwer zu urteilen, ich trete fordere ihn noch nicht voll. Schneller als 170 war ich auch nicht. Glaubt man dem Head-Up ist die Beschleunigung sehr zaghaft, erst das Ziffernblatt macht klar, wie es gerade abgeht. Das Motorengeraeusch ist allerdings so ein Thema. Ich habe den unmittelbaren Test mit dem E90 gemacht; der F31 ist nicht lauter, aber heiserer, dieselartiger. Der E90 ist primaer langweilig -aber unaufdringlich. Der F31 ist langweilig und aufdringlich, insbesondere wenn er kalt ist.

Die Faehigkeit der Automatik, auf der Bahn direkt 2 Gaenge runter zu schalten fuehrt zu einem dem Komfortverlust -ploetzlich droehnt die Maschine in den Innenraum und weckt Mitfahrer -auch weil es zur gleichen Zeit recht vehement vorwaerts schiebt. Mit ein bisschen Uebung kann man den Kickdown aber vermeiden. Und trotzdem ist dieser Aspekt am Auto am meisten stoerend.

In der Stadt ist ECO Pro fuer mich daher Pflicht; hier schaltet der Automat bei 2000 Umdrehungen, auch wenn man noch Gas gibt -aber immerhin bleibt die Maschine so vergleichsweise leise.

Mal schauen, ob ich mich hieran gewoehnen werde. Wenn nicht, muss der Sound zumindest Charakter bekommen. Erste Suchen nach einem Soundgenerator trugen keine Fruechte.

Komfort

Abgesehen von dem etwas zu sehr praesentem Motor ist der F31 komfortabler als mein E90. Vielleicht gerade deswegen faellt das Motorgeraeusch so negativ auf. Bei meinem Exemplar faehrt die Kofferraumabdeckung uebrigens nicht automatisch hoch (und versperrt die Sicht nach hinten). So kann man die Tuer oeffnen und wieder schliessen, ohne dass man das Ding wieder runterfummeln muss.

Verarbeitung

Nach meinen Massstaeben sehr gut; zumindest in dieser Ausstattung gibt es nichts auszusetzen. Selbst die Plastiken um die Gangwahlhebel sind mit einem hautsympatischem Material, dem des E90 Sportlenkrads nicht unaehnlich, ueberzogen. Es macht Spass, das Auto anzufassen, ich kann die Kritiken nicht verstehen. Klappern oder aehnliches ist momentan nicht vorhanden; Spaltmasse habe ich nicht geprueft, ist mir ehrlich gesagt egal, solange es unauffaellig ist (was wohl der Fall ist).

Zusammenfassung:

Negativ empfinde ich aktuell die Geraeuschkullisse und die Tastenanordnung. Die SSA Unterbrechung bei der Zuendung anzubringen mag logisch erscheinen, aber man sieht die Taste nicht, und bei ertasten ist man besser vorsichtig, sonst ist der Motor ganz aus...

Mal schauen, wie es nach 3000km so aussieht :)

Aron

Die 15k sind sehr optimistisch. Schau mal den Fred an:

http://www.motor-talk.de/.../...320d-touring-gestern-t4857125.html?...

Themenstarteram 25. Febuar 2014 um 9:37

@Berba

Mag sein, aber es macht ja kein Sinn, niedrig anzufangen;-) Das verlinkte Auto ist ja Sonderausstattungsmaessig sehr nackt. 15.000 wurde mir uerigens auch schon geboten, aber da war es mir noch zu frueh (weil der neue noch nicht da).

Ich bin uebrigens heute morgen wieder mit ihm zur Arbeit gefahren -nur um zu vergleichen. Also Abrollgeraeusche sind schon sehr aehnlich; es koennte sogar nur an den Reifen liegen (+Michelin auf E90, -Semperit auf F31).

Mir ist aufgefallen, dass beim E90 die Lueftung lauter ist (auf Automatik), was den Motor etwas kaschiert. Allerdings auf der Bahn bei 3000 ist er definitiv subtiler (weil tiefer).

Beim Ausparken waren die Unterschiede bei der Lenkung sehr deutlich: "Ach du scheisse, muss man da arbeiten!"

Aron

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. F31 im Kommen -eine Reflektion