Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. F21 - 116i - Meine Konfiguration

F21 - 116i - Meine Konfiguration

BMW 1er F21 (Dreitürer), BMW 1er
Themenstarteram 6. November 2013 um 20:42

Hallo liebes Forum,

Ich bin zurzeit stark am grübeln, welches Fahrzeug denn mein richtiges erstes Fahrzeug werden soll.

Zurzeit fahre ich den VW Touran meines Vaters, der sich mittlerweile ein c204 gegönnt hat.

Dieser Touran hat folgende Eckdaten: BJ 2004, Motor: BKD, 140PS, 260tkm. Das Auto ist aber für mich, da ich meist alleine fahre, viel zu groß. Nun habe ich mich schon fast nach längerem Grübeln und nem Besuch beim Mercedes :) fast schon auf den 116i von BMW festgelegt. Ich liste euch mal unten meine Konfiguration auf, ihr dürft gerne sagen was fehlt. Nur im Voraus: Ich bin Schüler und muss sehr auf die Kosten achten, deshalb verzichte ich a) auf einen größeren Motor und b) auf Navigationssysteme da mein Handy den Job super macht, wenn ich denn ein Navi brauch. Alle von mir gewählten Ausstattungen will ich unbedingt, die bitte nur im "Notfall" anfechten ;)

Fahrzeug:

BMW 116i 3-Türer

Alpinweiss uni

Stoff Track Anthrazit Rot/Schwarz

Sport Line

17" Leichtmetallräder Sternspeiche 379

Sport Lederlenkrad (Was ist der Unterschied zu Sport Lederlenkrad schwarz???)

Armauflage vorn, verschiebbar

Interieurleisten schwarz hochglänzend

Akzentleisten Korallrot matt

Sportsitze

Radio BMW Professional

Sitzheizung vorne

Xenon-Brenner

Nebelscheinwerfer

Instrumentenkombination erweitert

Comfort Paket (Klimaautomatik, Lichtpaket, Ablagenpaket)

Advantage Paket Plus in Verbindung mit Sport Line

Multifunktions Lenkrad

Fußmatten in Velours

PDC hinten

Freisprecheinrichtung mit USB

Gesamtpreis: 29,330€

Anzahlung: 5,000€

Monatliche Rate: 170€

Versicherung Monatlich: 20€

Was sagt ihr?

Liebe Grüße aus dem Remstal

Fred

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Fred9001

Fahrzeug:

BMW 116i 3-Türer

(...)

Sitzheizung vorne

Xenon-Brenner

(...)

Gesamtpreis: 29,330€

Anzahlung: 5,000€

Monatliche Rate: 170€

Versicherung Monatlich: 20€

Was sagt ihr?

Liebe Grüße aus dem Remstal

Fred

Also Fred,

es soll ja keine Kritik sein, aber, die Eckdaten sind doch: Du bist Schüler - vermutlich ohne Einkommen, gerade mal 19 Jahre alt und musst sehr auf die Kosten achten. Insofern alles verständlich.

Warum muss es dann als erstes Auto schon ein (wenn auch gebrauchter) 1er BMW sein - der in monatlichen Raten zu 170 Euro + 5000 Euro bezahlt wird?

Ich kann mir vorstellen, dass Du das vielleicht nicht gerne lesen möchtest, aber trotzdem schreibe ich es mal knallhart, und es ist wirklich nicht böse gemeint:

Warum nimmst Du dir nicht als erstes Auto einen gebrauchten Golf 3 oder 4, der sich für absolut kleines Geld kaufen lässt, überschaubare Technik hat und bei guter Pflege noch etliche Jahre fahren lässt - zu geringen Kosten. Ich habe so ein Auto (hier: Golf 3) als Schüler gefahren, danach noch als Student und auch als (fertiger) Akademiker war ich mir nicht zu schade, dieses Auto noch etliche Zeit lang weiterzufahren.

Sicher, der hat natürlich kein ESP, kein Xenon und nur in wenigen Fällen eine Klimaanlage. Aber denk wirklich mal an die Kosten, und an die Frage, ob sich das wirklich lohnt.

Es mag sein, dass ich mich mit dieser Antwort nicht beliebt mache, aber darauf kommt es mir nicht an, das ist meine ehrliche Meinung. Erstmal mit einem günstigen Wagen einsteigen, und später steigern kann man sich immer noch, irgendwann ist dann auch mal der Tag gekommen, wo Du Mercedes, Audi oder BMW fahren kannst.

Überleg es dir.

Gruß!

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten
am 7. November 2013 um 18:30

Hallo,

in Schwäbisch Hall steht beim Freundlichen ein weißer 116i mit fast deiner Ausstattung als Jahreswagen für 20k€. Schon mal drüber nachgedacht? Einfach mal in mobile und autoscout suchen.

Das gesparte Geld (=Wertverlust von 10.000 € im ersten Jahr) kannst Du in eine bessere Ausstattung (Tempomat etc.) stecken und auch für höhere Kosten für Zinsen und Versicherung bleibt genug übrig.

Hans

Zitat:

Original geschrieben von Fred9001

Fahrzeug:

BMW 116i 3-Türer

(...)

Sitzheizung vorne

Xenon-Brenner

(...)

Gesamtpreis: 29,330€

Anzahlung: 5,000€

Monatliche Rate: 170€

Versicherung Monatlich: 20€

Was sagt ihr?

Liebe Grüße aus dem Remstal

Fred

Also Fred,

es soll ja keine Kritik sein, aber, die Eckdaten sind doch: Du bist Schüler - vermutlich ohne Einkommen, gerade mal 19 Jahre alt und musst sehr auf die Kosten achten. Insofern alles verständlich.

Warum muss es dann als erstes Auto schon ein (wenn auch gebrauchter) 1er BMW sein - der in monatlichen Raten zu 170 Euro + 5000 Euro bezahlt wird?

Ich kann mir vorstellen, dass Du das vielleicht nicht gerne lesen möchtest, aber trotzdem schreibe ich es mal knallhart, und es ist wirklich nicht böse gemeint:

Warum nimmst Du dir nicht als erstes Auto einen gebrauchten Golf 3 oder 4, der sich für absolut kleines Geld kaufen lässt, überschaubare Technik hat und bei guter Pflege noch etliche Jahre fahren lässt - zu geringen Kosten. Ich habe so ein Auto (hier: Golf 3) als Schüler gefahren, danach noch als Student und auch als (fertiger) Akademiker war ich mir nicht zu schade, dieses Auto noch etliche Zeit lang weiterzufahren.

Sicher, der hat natürlich kein ESP, kein Xenon und nur in wenigen Fällen eine Klimaanlage. Aber denk wirklich mal an die Kosten, und an die Frage, ob sich das wirklich lohnt.

Es mag sein, dass ich mich mit dieser Antwort nicht beliebt mache, aber darauf kommt es mir nicht an, das ist meine ehrliche Meinung. Erstmal mit einem günstigen Wagen einsteigen, und später steigern kann man sich immer noch, irgendwann ist dann auch mal der Tag gekommen, wo Du Mercedes, Audi oder BMW fahren kannst.

Überleg es dir.

Gruß!

Themenstarteram 7. November 2013 um 20:48

Wie gesagt, das Auto wird indirekt von meinen Eltern gezahlt. Ich hab das Geld dafür und das hier ist keine Finanzberatung oder so. Meine Eckdaten sind dir bekannt? Les' den Thread nochmal, dort steht eben das meine Eltern hinter mir stehen (Die sind nicht die Ärmsten, mein Vater fährt einen C203, wie du eben dem Thread entnehmen könntest). Wenn ich ein Altes Auto möchte, könnte ich (wie du auch dem bisherigen Thread entnehmen könntest hättest) meinen Touran weiterfahren. Danke, den 116i habe ich gesehen und werde die Tage auch mal noch nach Gebrauchten gucken. Ist die Fragen ob man dort auch die günstige Versicherung kriegt. Mir ist die SB von 1000€ bewusst, find ich happig, aber wenn ich halbjährlich 500€ zahle für nen Golf IV lang' ich mir schon an den Kopf. Ich denke nicht das ich jedes Jahr ein Unfall baue. Ihr solltet vielleicht auch sehen, das der SFR von der Versicherung nicht beeinflusst wird, d.h. wenn ich einen Unfall baue, dann geht meine SF weder hoch noch runter. Das ist mir auch was Wert. Für die Ergo bekomme ich trotzdem die Schadensfreien Jahre angerechnet. Bitte lasst uns die Diskussion um die Sinnhaftigkeit des Neuwagens / der Finanzierung mein Problem sein. @fly81: Wenn du unbedingt jemand belehren möchtest, wie wärs mit deinen eigenen Kindern?

Schönen Abend noch :)

Vielleicht ist es eine Anregung zum Nachdenken, wenn man sich in seinem eigenen Thread nur noch verteidigen muss...

Zitat:

Original geschrieben von notwhy

Vielleicht ist es eine Anregung zum Nachdenken, wenn man sich in seinem eigenen Thread nur noch verteidigen muss...

Dem kann ich nur zustimmen...

Mensch Fred, sei doch ein wenig pfiffiger! Du redest Dich hier so ruckzuck selbst in Widersprüche hinein, warum machst Du das? Geht es nicht anders? Hallo, du bist zwar erst 19, aber solltest in dem Alter zumindest schon drauf haben, wie man sich in einem Forum geschickt zu verhalten hat, wenn man hier auf gestandene Frauen und Männer trifft, die Autos seit Jahrzehnten schon mit dem eigenem verdienten Geld bezahlen. Merkst Du das denn nicht???

Du willst was haben wie ein kleines Kind. Ich finde hier ist ein sehr junger Mensch am Werk, der in meinen Augen gerade dabei ist, Arbeit, verdientes Geld und Umgang damit eben nicht lernt wert zu schätzen.

Es ist teilweise sogar völlig arrogant und absurd, wie Du argumentierst. So wird das doch nichts mit dem ernstgenommen werden.

Diese folgenden Zitate von Dir sagen eigentlich schon alles aus:

"Ich bin Schüler und muss sehr auf die Kosten achten, "

"Ich habe nicht vor mich zu verschulden, weswegen ich mich auch für nen 1er entschied und nicht für einen 3er oder 4er"

"aber ich sage mir, je früher man lernt mit Geld umzugehen Desto besser."

"Aber aus dem Grund soll mein erstes Auto ein BMW werden, und kein Hyundai i10, Toyota Auris, Polo, Fiat 500 oder sonstiger Kram."

Da erwartest Du dann tatsächlich auch noch, dass man dazu nichts sagen darf? Das sind Steilvorlagen, die Du selbst stellst! Sorry, aber das ist für einen 19-jährigen, von dem man durchaus schon einen gewissen Weitblick erwarten kann, nicht gerade sehr reif. Und denk daran, dies ist ein öffentliches Forum. Alles was Du hier schreibst, ist für jeden sichtbar!

Warum besprichst Du die Einzelheiten eines Autokaufs hier eigentlich nicht mit Deinen Eltern, anstatt hier im Forum? Denn schließlich sind ja auch Deine Eltern immer noch die "stillen Gesellschafter" und die haben immer noch den besten Durchblick über Deine finanziellen Verhältnisse und auch die finanzielle Verantwortung für Dich und das Auto, solange Du dich noch in einer Ausbildung befindest. Du als Schüler wirst einen Leasingvertrag selbst ja gar nicht bekommen, nur über Deine Eltern.

Moin Moin zusammen ;)

Ich möchte mal wieder auf das ursprüngliche Thema zurückkommen :D

Erstmal sieht deine Konfiguration nett aus! :)

Bitte steinigt mich nicht für die nächsten Zeilen! :D :D

Sportline inklu. der Sportsitze etc etc. alles tiptop!

Auf das Xenon würde ich nicht verzichten! Bei RICHTIGER EINSTELLUNG :D SUPER und ein gutes Sicherheitsfeature!

Da du nur das Radio Professional nimmst würde ich mir die erweiterte Instrumentenkombi überlegen. Sieht nett aus aber die Standardmäßige macht ihre Arbeit ebenfalls super (kann ich persönlich bestätigen) und spart 170 €.

Da du Schüler bist nehme ich an du nutzt das Auto zu 80% für den Schulweg der sicherlich nicht länger ist als 10-15km?...Korrigier mich falls ich mich irre! Da du ja meistens dann im Berufsverkehr unterwegs bist würde ich mir das Geld für den Tempomat sparen! Komme selbst selten dazu ihn auf kurzen Strecken einzusetzen. Fährst du jedoch jeden Tag Autobahn, Schnellstraße etc. ist das was anderes.

Ich persönlich würde das gesparte Geld dann in das Hifi-System investieren.

Thema M-Paket: erhöht zwar den Wiederverkaufswert aber wenn dir der F20 optisch gefällt, MIR GEFÄLLT ER SEHR GUT :), dann gefällt er dir auch mit der Sportline!

Vlt. wäre das M-Sportfahrwerk noch eine Überlegung wert ;)

Zum Thema Jahreswagen:

Habe mir diesen Sommer selbst einen F20 als Jahreswagen gekauft. Ist ein 118d Sportline mit hervorragender Ausstattung (siehe Profil), 16.000km aber nur noch 70% vom Neupreis. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also enorm. Allerdings lassen sich bei einem Gebrauchten nicht so gute Leasingkonditionen erzielen, wurde mir zumindest vom Verkäufer gesagt. Oben drauf bieten viele eine faire Inzahlungnahme + Inzahlungnahmebonus, wie in meinem Fall, an! Das kann man dann gleich als Anzahlung nehmen! ;)

Solltest du also kein Problem mit einem Jahreswagen haben, kannst du in der Richtung dir ruhig auch mal ein Angebot machen lassen. Ich kann es, wie gesagt, empfehlen!

Viele Grüße aus dem schönen Vogtland ;)

Zitat:

Original geschrieben von Fred9001

Wie gesagt, das Auto wird indirekt von meinen Eltern gezahlt. Ich hab das Geld dafür und das hier ist keine Finanzberatung oder so. Meine Eckdaten sind dir bekannt? Les' den Thread nochmal, dort steht eben das

(...)

Bitte lasst uns die Diskussion um die Sinnhaftigkeit des Neuwagens / der Finanzierung mein Problem sein. @fly81: Wenn du unbedingt jemand belehren möchtest, wie wärs mit deinen eigenen Kindern?

Schönen Abend noch :)

Abgesehen davon, dass ich (noch) keine Kinder habe, ging es mir - wie ich indirekt schon ausgedrückt habe - absolut nicht darum, Dich zu "belehren", sondern einfach nur darum, etwas zum Nachdenken über den Sinn und Zweck solcher Kaufvorhaben - in finanzieller Hinsicht - anzuregen. Das ist etwas völlig anderes als eine Belehrung.

Man kann es auch drehen und wenden wie man möchte, Tatsache bleibt, dass Du mit der von mir vorgeschlagenen Vorgehensweise deutlich günstiger wegkommen würdest.

Abschließend: anscheinend sind die Ansprüche von heute 19jährigen eben doch ganz wesentlich höher als das zu meiner Zeit noch war.

So, das war das Wort zum Freitag, und damit können wir es ja belassen.

Schönes Wochenende.

Kurz und bündig und nochmal: Aus meiner Sicht ist die Konfiguration OK. Ich halte solche Diskussionen aber für überflüssig, da Geschmäcker und Bedürfnisse verschieden sind. Ich habe mir Tipps in den Foren geholt, aber letztlich mich nicht direkt beeinflussen lassen.

Was das Alter angeht: Das ist mir egal, ebenso der Umstand, wer das Auto bezahlt. Die Jugend von heute weiß vielleicht besser was sie will, weil man heutzutage von Informationen und Reizen regelrecht erschlagen wird. Aber es ist halt so, dass ein 19Jähriger heute nicht unbedingt reifer ist, als ein 19Jähriger von vor 20 Jahren. Das erklärt auch, wieso viele Junge in die Schuldenfalle tappen.

Ich hab mich gefreut wie ein kleines Kind als ich mit 29 meinen F20 bekam, den ich mir jahrelang vom Gehalt abgespart hatte. Vielleicht mehr als jemand, der das Auto geschenkt bekommt.

Am besten ist es, nicht alles gleich persönlich zu nehmen und die Diskussion wirklich auf eine Art Kaufberatung zu beschränken. :)

Fred, wo willstn das Auto holen? Mulfinger?

Gruß aus ES :)

Themenstarteram 8. November 2013 um 13:50

Zitat:

Original geschrieben von KonneB91

Moin Moin zusammen ;)

Ich möchte mal wieder auf das ursprüngliche Thema zurückkommen :D

Erstmal sieht deine Konfiguration nett aus! :)

Bitte steinigt mich nicht für die nächsten Zeilen! :D :D

Sportline inklu. der Sportsitze etc etc. alles tiptop!

Auf das Xenon würde ich nicht verzichten! Bei RICHTIGER EINSTELLUNG :D SUPER und ein gutes Sicherheitsfeature!

Da du nur das Radio Professional nimmst würde ich mir die erweiterte Instrumentenkombi überlegen. Sieht nett aus aber die Standardmäßige macht ihre Arbeit ebenfalls super (kann ich persönlich bestätigen) und spart 170 €.

Da du Schüler bist nehme ich an du nutzt das Auto zu 80% für den Schulweg der sicherlich nicht länger ist als 10-15km?...Korrigier mich falls ich mich irre! Da du ja meistens dann im Berufsverkehr unterwegs bist würde ich mir das Geld für den Tempomat sparen! Komme selbst selten dazu ihn auf kurzen Strecken einzusetzen. Fährst du jedoch jeden Tag Autobahn, Schnellstraße etc. ist das was anderes.

Ich persönlich würde das gesparte Geld dann in das Hifi-System investieren.

Thema M-Paket: erhöht zwar den Wiederverkaufswert aber wenn dir der F20 optisch gefällt, MIR GEFÄLLT ER SEHR GUT :), dann gefällt er dir auch mit der Sportline!

Vlt. wäre das M-Sportfahrwerk noch eine Überlegung wert ;)

Zum Thema Jahreswagen:

Habe mir diesen Sommer selbst einen F20 als Jahreswagen gekauft. Ist ein 118d Sportline mit hervorragender Ausstattung (siehe Profil), 16.000km aber nur noch 70% vom Neupreis. Der Wertverlust im ersten Jahr ist also enorm. Allerdings lassen sich bei einem Gebrauchten nicht so gute Leasingkonditionen erzielen, wurde mir zumindest vom Verkäufer gesagt. Oben drauf bieten viele eine faire Inzahlungnahme + Inzahlungnahmebonus, wie in meinem Fall, an! Das kann man dann gleich als Anzahlung nehmen! ;)

Solltest du also kein Problem mit einem Jahreswagen haben, kannst du in der Richtung dir ruhig auch mal ein Angebot machen lassen. Ich kann es, wie gesagt, empfehlen!

Viele Grüße aus dem schönen Vogtland ;)

Ja hab mir das mit dem Tempomat auch überlegt, ob man den wirklich braucht, aber da ich das Auto auch sehr viel über B10 und B14 bewege wo ständig Dauer-80 ist geht es eigentlich nicht ohne bzw. habe ich das noch nicht versucht ohne Tempomat ;) Die Inzahlungsnahme Angebote kasst du leider bei der Laufleistung von 260tkm vergessen, was ich auch gut nachvollziehen kann. Da reists auch kein Bonus mehr raus, leider. M-Paket habe ich mir überlegt, aber ich muss sagen mir gefällt das Auto besser ohne. Das mag für viele ein Schock sein, aber so denke ich. Die erweiterte Instrumentenkombination habe ich in meiner Konfiguration drin. Das M-Sportfahrwerk war mir doch ne Nummer zu sportlich, da man bei unserer Gemeinde lieber für Unmengen an Geld "hübsche" Kreisel baut anstatt vernünftige Straßen. Trotzdem danke für deinen Produktiven Beitrag.

@Zeiti0019: Das kommt auf die Angebote an

@Tarause: Auf das Geld achten in dem Sinne das ich keine 2,5k€ für ein Navigationssystem zahle. Ich gebe dir da Recht, ich schreibe sowas in Zukunft nunmehr ohne meine Eckdaten. War nicht sonderlich Klug von mir.

An den Rest: Hat das Auto jemand in Mineralweiß? Ist metallic Lackierung in weiß so viel schicker?

Hallo Fred,

ich könnte dir Bilder von meinem Cabrio in Mineralweiß schicken (sind aber auch in meinem Profil hinterlegt). Leider kommt diese Farbe auf Bildern nie so gut rüber, wie in der Realität.

Alpinweiß ist ein schöner Uni-Lack, kannst du allerdings nicht mit dem Metallic-Lack Mineralweiß vergleichen.

Wenn du die Möglichkeit hast, schau dir beide mal Live vor Ort an. Der Unterschied ist deutlich erkennbar und meiner Meinung nach ist Mineralweiß eine der schönsten Farben, die BMW überhaupt anbietet.

Werde noch häufig angesprochen, was das denn für ein weiß ist - würde atemberaubend aussehen ;-)

VG danyo

Mineralweiß schaut nochmal um Welten besser aus als das Uniweiß. :)

am 8. November 2013 um 16:09

Hallo,

ich komme gerade von einer Probefahrt mit einem 116i zurück (sollte eigentlich ein 118i sein, aber was solls…).

Bisher bin ich nur Fahrzeuge mit Sportline gefahren, dieser war ohne eine Line. Der Sitzstoff und vor allem das Lenkrad fasst sich bei weitem nicht so wertig an wie in der Sportline. Lederlenkrad ist daher wie ich finde Pflicht. Tempomat ist für mich auch Pflicht, gerade bei uns um Stuttgart rum mit den vielen Strecken mit langem Tempolimit spart das einfach Knöllchen und Benzin. Das hast Du für Dich ja auch erkannt.

Die normalen Sitze sind o.k., die Sportsitze sind aber viel besser. Gleiches gilt für Die Scheinwerfer, die H7 sind gut, aber das Xenonlicht ist besser. Leider fehlt genau das bei vielen Gebrauchten. Ich werde vermutlich einen ohne Xenon kaufen, weil ich mit dem Auto wenig bei Nacht fahren werde, die längeren Strecken mit Nachtanteil sind wir meistens im 3er mit Xenon, adaptivem Kurvenlicht und Fernlichtassistent unterwegs. Ich weiß alos wie gut Licht sein kann.

Das sind für mich die wichtigsten Features und die hast Du alle drin.

Die ersten 2 km fühlte und hörte sich der Motor in etwa so an wie der TSI 1,2l mit 86 PS im Skoda Fabia meines Sohnes. Dann wurde es merklich besser (leiser und mehr Durchzug). Ich habe mehrmals den Reisecomputer resettet um den Benzinverbrauch in der Stadt, Landstraße und auf der Autobahn nachdem er warm war zu ermitteln. Sehr erfreulich war es in der Stadt mit 4,7l, gut auf der Landstraße 5,8l und erwartungsgemäß nicht so gut auf der Autobahn (über 7l). Speziell über 120 km/h geht der Verbrauch deutlich nach oben. Daher ist der Motor für Dich eine gute Wahl.

Was ich dem 1er aber wieder attestieren kann ist ein für die Größe klasse abgestimmtes Fahrwerk, selbst bei 200 km/h fährt er sich sehr ruhig. Ich bin jetzt keinen aktuellen Golf im Vergleich gefahren, aber der Sohn eines Bekannten ist vom Scirocco auf den 116i umgestiegen und findet ihn fahrwerkstechnisch besser einen Golf 4 oder 5. Er hat fürs Studium einen 116i geleast, weil die Konditionen gerade so günstig waren und der Scirocco im Unterhalt sehr teuer war und ist sehr zufrieden.

Hans

@Fred9001:

Der 1er ist ein gutes Auto, aber wenn du so auf die Kosten achten musst, warum kaufst du dir nicht einen gebrauchten Polo 1.2 TSI oder etwas in der Art? Da kommt bald ein Facelift und mit 50tkm bekommst du die gut ausgestattet bestimmt für 12-13t€

Ich finde die kleinen Motoren immer so träge...und dann noch 17'' darauf? Die gehen in die Kosten! Zwei Dinge würde ich noch hinterfragen: 1) Die Farbkombinationen (weiß, und das rot im Innenraum??? --> Wiederverkauf???) 2) Sport Line?

 

Themenstarteram 8. November 2013 um 20:50

Zitat:

Original geschrieben von afis

@Fred9001:

Der 1er ist ein gutes Auto, aber wenn du so auf die Kosten achten musst, warum kaufst du dir nicht einen gebrauchten Polo 1.2 TSI oder etwas in der Art? Da kommt bald ein Facelift und mit 50tkm bekommst du die gut ausgestattet bestimmt für 12-13t€

Ich finde die kleinen Motoren immer so träge...und dann noch 17'' darauf? Die gehen in die Kosten! Zwei Dinge würde ich noch hinterfragen: 1) Die Farbkombinationen (weiß, und das rot im Innenraum??? --> Wiederverkauf???) 2) Sport Line?

Der 116i ist meiner Meinung nach ein guter Kompromiss, da ich fast nicht Autobahn fahre.

Wenn das Leasing zu Ende ist, geb ich entweder den Wagen weg oder behalt ihn bis er zerfällt, da interessiert der Wiederverkauswert nicht.

Ich werde nächste Woche mal rumgucken, bei welcher Niederlassung ein 1er in Mineralweiß steht. Der c204 meines Vaters ist in calcitweiß, kommt das ungefähr an den Farbton von Alpinweiß ran?

Mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. F21 - 116i - Meine Konfiguration