ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Es geht nichts mehr bei unserem 316i Compact.....

Es geht nichts mehr bei unserem 316i Compact.....

BMW 3er E36
Themenstarteram 6. November 2012 um 17:43

Hallo zusammen.

Ich möchte hier ein Problem beim 316i Compact meiner Frau schildern in der Hoffnung, dass jemand eine Idee hat, was los ist. Der Wagen steht zur Zeit bei unserem (sehr guten und zuverlässigen!) BMW-Händler in der Werkstatt und alle Mechaniker raufen sich die Haare.......!

Zum Auto:

BMW E36 316i Compact

EZ 07/1998

Laufleistung 210.000Km (seit 110.000 in unserem Besitz)

Relevante Ausstattung:

Automatic, Tempomat, Leder, ASC, ABS, Sitzheizung, Klima, LPG;

Bekannte Mängel:

KAT im Topf lose (seit etwa 500 Km klappert er)

ABS-Leuchte an, Sensor an HA defekt;

Jetzt zum Problem:

Der Wagen nahm, betriebswarm nach 20 Km Fahrtstrecke, kurz vor dem Ziel ohne Vorwarnung immer schlechter Gas an, lief zuletzt nur noch im Leerlauf und ging dann, bei einem notwendigen Halt, einfach so aus. Seither lässt er sich nicht mehr starten.

Er bekommt definitiv Treibstoff, Zündfunke ist da, auch unter Druck. Zündspule sowie Nocken- und Kurbelwellensensoren getauscht und in baugleichem Wagen getestet: alles ok. Steuergerät dto.. Fehlerspeicher sagt NICHTS. Luftmassenmesser ebenfalls getauscht und überprüft. Funktioniert.

Meine Idee wäre jetzt noch, dass der lose KAT den Abgasstrom unterbindet und so den Motor am Arbeiten hindert....allerdings spürt man beim Anlassvorgang etwas Staudruck am Auspuff.

Oder Ölpumpe? Kein Öldruck auf dem Ventiltrieb?

Da ich den Wagen selten fahre ( ich nenne einen Smart Roadster mein Eigen), kann ich nicht sagen, ob diese Symptomatik erstmalig auftrat oder es Warnsignale gab zuvor. Meinem Mädel jedenfalls ist nichts aufgefallen.

Wer hat `ne Idee????

Danke im Voraus und beste Grüße

Achim

Beste Antwort im Thema

Warum sich da die Mechaniker die Haare raufen verstehe ich da aber nicht. Zerbröselter Kat war ja schon bekannt, und das ein defekter Kat durchaus solchen Leistungsverlust auslöst weiß man auch. Hätte der Kat einen USB Anschluss, dann würden es vermutlich die neue Generation von Mechatroniker rausfinden was kaputt ist

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 17. November 2012 um 11:51

Ist nicht auszuschließen.

"Vermutlich" ist mir aber zu ungenau....und die Ölpumpe respektive der Öldruck hat also nachweislich doch etwas damit zu tun, ob der Motor anspringt oder nicht.

Wie der "Kapitän" schreibt: man lernt nie aus!

Vielleicht sollten die "LPG-User" mal `nen dezenten Blick in die Entlüftung werfen.....die sah bei unserem genau so verkokelt aus...

....der frühe Vogel fängt den Wurm!

am 14. März 2013 um 20:54

Läuft er wieder? Hätte eventuell auf die Kaltstartdüse sofern vorhanden getippt oder eine Temperaturgeber. Das hatte ich schon an einem VW der signalisierte 45 Grad minus und reicher feste an, wird nicht als Fehler erkannt.

am 15. März 2013 um 9:11

Moin,

ich glaub der läuft sogar seit November letzten Jahres wieder, steht jedenfalls so irgendwo auf Seite 2 in dem Thread.

Zitat:

Original geschrieben von CaptainFuture01

.......................

Die Erklärung mit den Hydros is für mich auch ned wirklich nachvollziehbar....dann müßte er anspringen und würde dann halt scheiße laufen.....mehr aber ned....IMHO......

für mich ist das plausible. Was ähnliches hatte ich auch schon erlabt, war aber ein VW der nicht mehr ansprang. Auf die Frage des Meisters "hast Du den Öldruck gemessen" und mein :confused: Gesicht die Antwort. Extrem hoher Öldruck beim Start --> Hydrostößel werden "aufgeblasen" und öffnen die Ventile einen minimalen Spalt.

Hier scheint sich was ähnliches zugetragen zu haben. oK, er sagt die Steigleitung war zu, aber ich vermute mal, hier hat sich auch extrem schnell Öldruck aufgebaut und die Ventile standen offen. Aber das ist jetzt meine Meinung.

am 15. März 2013 um 10:59

Zitat:

Original geschrieben von happymax

Moin,

ich glaub der läuft sogar seit November letzten Jahres wieder, steht jedenfalls so irgendwo auf Seite 2 in dem Thread.

Zitat:

Original geschrieben von happymax

Zitat:

Original geschrieben von CaptainFuture01

.......................

Die Erklärung mit den Hydros is für mich auch ned wirklich nachvollziehbar....dann müßte er anspringen und würde dann halt scheiße laufen.....mehr aber ned....IMHO......

für mich ist das plausible. Was ähnliches hatte ich auch schon erlabt, war aber ein VW der nicht mehr ansprang. Auf die Frage des Meisters "hast Du den Öldruck gemessen" und mein :confused: Gesicht die Antwort. Extrem hoher Öldruck beim Start --> Hydrostößel werden "aufgeblasen" und öffnen die Ventile einen minimalen Spalt.

Hier scheint sich was ähnliches zugetragen zu haben. oK, er sagt die Steigleitung war zu, aber ich vermute mal, hier hat sich auch extrem schnell Öldruck aufgebaut und die Ventile standen offen. Aber das ist jetzt meine Meinung.

Die Zitierwut hier geht mir manchmal mächtig auf den Zeiger. Am schlimmsten aber ist, wenn noch nicht mal was dazu geschrieben wird, oder man im Text irgendwo raussuchen soll, was jetzt neu dazu kam. :mad::rolleyes:

Vielleicht fand er ja auch meinen Beitrag poetisch wertvoll :D

Themenstarteram 18. März 2013 um 19:10

Hallo zusammen!

Ja, er läuft wieder.

Und wie!!

SO ist er noch nie gelaufen! Er kam mir immer etwas lahmarschig vor, 100 PS ist ja nicht nichts........Gasannahme ist jetzt so was von direkt und sensibel, da musst du dich echt dran gewöhnen!

Es war ein Glück, dass der Ventiltrieb mangels Öldruck nicht gearbeitet hat, der Motor dadurch nicht startete.

Die Folgeschäden mangels Öldruck wären immens gewesen........

Wo ist die steigleitung verbaut bzw was muss abgebaut werden um ranzukommen?

Themenstarteram 20. März 2013 um 9:27

Hi!

Die Steigleitung ist wohl sichtbar, wenn man die Ölwanne abschraubt um an die Ölpumpe zu kommen. Dann sieht man die feine Bohrung im Motorblock, die nach oben richtung Ventiltrieb fördert.

In meinem Fall verdächtigte man ja die Ölpumpe als Ursache, da bei demontiertem Ventildeckel und durchgeführtem Startversuch kaum Öl gefördert wurde ( zum Vergleich prüfte man optisch die geförderte Ölmenge beim baugleichen Wagen des Meisters, es war ein ERHEBLICHER Unterschied festzustellen!). Da wäre man sonst nie drauf gekommen, sagte mir der Meister.

Zitat:

Original geschrieben von Nussibmw

Wo ist die steigleitung verbaut bzw was muss abgebaut werden um ranzukommen?

Themenstarteram 20. März 2013 um 9:30

Noch ein Nachtrag, da ich in dem entscheidenden Moment nicht vor Ort war:

Die Leitung stellte sich als "schwarzer Punkt" dar, weil total verrußt. Vorher wurde der ganze Bereich innerhalb der Ölwanne peinlich gereinigt.

Hätte man NICHT GEWUSST, dass dies eigentlich EINE BOHRUNG ist: sie wäre als Solche übersehen worden!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Es geht nichts mehr bei unserem 316i Compact.....