ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Erstes Fazit 3500km: R Sportpaket,Standardsound,Fahrerassistenz Plus,Standheizung,Fahrprofil,Parkas

Erstes Fazit 3500km: R Sportpaket,Standardsound,Fahrerassistenz Plus,Standheizung,Fahrprofil,Parkas

VW Passat B8
Themenstarteram 24. Februar 2016 um 10:44

Hallo zusammen,

bei Interesse hier mein erstes Fazit:

Aktuelle (letzten 10 Jahre) geschäftliche Fahrzeughistorie vorab:

A4 V6 MULTI Limousine

CC 170PS DSG

diverse Mietwägen seit 2014 für 3-6 Monate: Mondeo, S-Max, Grand Scenic, Leon, 1er, i40

Private Historie:

T1 R5, Abarth 500, T2 Hybrid

 

Mein Passat siehe Signatur:

Zu Motor, Getriebe und Farbe schreibe ich nix, denn hinreichend bekannt und gesehen. Bilder folgen.

Highline: war für mich aufgrund der Alcantara Sitze alternativlos, da Comfortline zu wenig Seitenhalt bietet und ich in Stoffsitzen oder glatten Ledersitzen schwitze

Fahrerassistenz Plus: Hatte zunächst das kleine FA bestellt und habe mich dann nach positivem Feedback hier zum Stauassist und Ausparkassist für das PLUS entschieden - würde ich sofort wieder tun, denn inzwischen nutze ich JEDEN der PERFEKT funktionierenden Assistenten

R Sportpaket: da ich dunkle Scheiben brauchte und die Progressivlenkung wollte, nahm ich zähneknirschend mangels DCC das Sportfahrwerk in Kauf und vertraute diesem Forum. Es ist wirklich perfekt mit meinen Ballonreifen (Winterreifen 16 Zoll) Melde mich daher im Sommer erneut dazu. XDC funktioniert tadellos, brauch jedoch kein Mensch...

Standardsound; perfekt - vermisse "Dünn"audio überhaupt nicht! Bin jedoch auch kein HiFi Fetischist, sondern höre bei guter Laune einfach gern laut Musik im Auto...

Standheizung: sie stinkt und das ist das einzige was nervt. die Programmierung ist auch peinlich, so daß ich nur die Fernbedinung benutze. berichte im Sommer erneut über die Lüftungsfunktion, wegen derer ich mir das Panoramadach gespart habe...

Fahrprofil: Quatsch. Am Ende steht alles eh auf Sport (außer Getriebe auf Normal) und ich bin kein Raser!

Parkassitent: Wer ohne Anhänger mehr braucht (Heckkamera, Area View) verschwendet Geld. Ich parkt generell über die Spiegel ein und überfliege daher immer etwaige Monitore. Für den kleinen Aufpreis und durch Zusammenspiel mit dem Auspark Assistenten ist er für mich daher perfekt...

Das vorab. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. Februar 2016 um 10:44

Hallo zusammen,

bei Interesse hier mein erstes Fazit:

Aktuelle (letzten 10 Jahre) geschäftliche Fahrzeughistorie vorab:

A4 V6 MULTI Limousine

CC 170PS DSG

diverse Mietwägen seit 2014 für 3-6 Monate: Mondeo, S-Max, Grand Scenic, Leon, 1er, i40

Private Historie:

T1 R5, Abarth 500, T2 Hybrid

 

Mein Passat siehe Signatur:

Zu Motor, Getriebe und Farbe schreibe ich nix, denn hinreichend bekannt und gesehen. Bilder folgen.

Highline: war für mich aufgrund der Alcantara Sitze alternativlos, da Comfortline zu wenig Seitenhalt bietet und ich in Stoffsitzen oder glatten Ledersitzen schwitze

Fahrerassistenz Plus: Hatte zunächst das kleine FA bestellt und habe mich dann nach positivem Feedback hier zum Stauassist und Ausparkassist für das PLUS entschieden - würde ich sofort wieder tun, denn inzwischen nutze ich JEDEN der PERFEKT funktionierenden Assistenten

R Sportpaket: da ich dunkle Scheiben brauchte und die Progressivlenkung wollte, nahm ich zähneknirschend mangels DCC das Sportfahrwerk in Kauf und vertraute diesem Forum. Es ist wirklich perfekt mit meinen Ballonreifen (Winterreifen 16 Zoll) Melde mich daher im Sommer erneut dazu. XDC funktioniert tadellos, brauch jedoch kein Mensch...

Standardsound; perfekt - vermisse "Dünn"audio überhaupt nicht! Bin jedoch auch kein HiFi Fetischist, sondern höre bei guter Laune einfach gern laut Musik im Auto...

Standheizung: sie stinkt und das ist das einzige was nervt. die Programmierung ist auch peinlich, so daß ich nur die Fernbedinung benutze. berichte im Sommer erneut über die Lüftungsfunktion, wegen derer ich mir das Panoramadach gespart habe...

Fahrprofil: Quatsch. Am Ende steht alles eh auf Sport (außer Getriebe auf Normal) und ich bin kein Raser!

Parkassitent: Wer ohne Anhänger mehr braucht (Heckkamera, Area View) verschwendet Geld. Ich parkt generell über die Spiegel ein und überfliege daher immer etwaige Monitore. Für den kleinen Aufpreis und durch Zusammenspiel mit dem Auspark Assistenten ist er für mich daher perfekt...

Das vorab. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung...

109 weitere Antworten
Ähnliche Themen
109 Antworten

Danke für Dein Fazit. Wie verhält sich der ACC auf der Autobahn, wenn Du überholt wirst und "dahinter klemmst"?

Beispiel: Du fährst auf der linken Spur, wechselt auf die mittlere weil Dich einer überholen will. Das tut er und Du schwenkst direkt nach ihm wieder auf die linke Spur. Dann ist der Abstand zum Vordermann möglicherweise recht gering. Wie reagiert da der abstandssensitive Tempomat? Haut er die Bremse rein (was ich eben gehört habe) oder "versteht" das System diesen Vorgang?

Zitat:

@fabe123 schrieb am 24. Februar 2016 um 13:40:16 Uhr:

Danke für Dein Fazit. Wie verhält sich der ACC auf der Autobahn, wenn Du überholt wirst und "dahinter klemmst"?

Beispiel: Du fährst auf der linken Spur, wechselt auf die mittlere weil Dich einer überholen will. Das tut er und Du schwenkst direkt nach ihm wieder auf die linke Spur. Dann ist der Abstand zum Vordermann möglicherweise recht gering. Wie reagiert da der abstandssensitive Tempomat? Haut er die Bremse rein (was ich eben gehört habe) oder "versteht" das System diesen Vorgang?

Ich gehe jetzt mal davon aus dass die Frage auch an die Allgemeinheit hier gerichtet ist ;-)

In Deinem Beispiel erkennt das ACC recht gut dass es sich um eine positive Geschwindkeitsdifferenz handelt und haut nicht sofort den Anker. Wenn der Abstand aber dennoch zu gering ist und vielleicht auch noch der vordere bremst dann wird gebremst. Diese Situation klappt bei mir zumindest immer recht gut. Wobei ich finde es ist und bleibt ein Assistent und in solchen Situation übernehme ich dann gerne das Ruder und latsch einfach auf das Gaspedal oder Bremsbedal.

Aber sehr positiv ist - bei entsprechende Einstellung - dass das ACC wirklich wieder zu größeren Abständen erzieht. Wenn man dann mal wieder mit einem anderen Auto fährt eine längere Strecke oder wie ich lange warten muss und ohne ACC unterwegs ist, sieht man sehr schnell wie sich das zu dichte Auffahren einschleicht und wie oft man doch im Bereich des Bezahlfernsehens unterwegs ist....

Zitat:

@ZockerMax schrieb am 24. Februar 2016 um 10:44:09 Uhr:

 

Standheizung: sie stinkt und das ist das einzige was nervt. die Programmierung ist auch peinlich, so daß ich nur die Fernbedinung benutze. berichte im Sommer erneut über die Lüftungsfunktion, wegen derer ich mir das Panoramadach gespart habe...

Was stinkt da? Du meinst aussen, wenn sie läuft? Das lässt sich wohl technisch nicht vermeiden. Innen stinkt bei mir nichts. Ich bin ganz angetan von dem Extra. Die Programmierung braucht aber wirklich kein Mensch. Die Fernbedienung reicht.

Zitat:

Parkassitent: Wer ohne Anhänger mehr braucht (Heckkamera, Area View) verschwendet Geld. Ich parkt generell über die Spiegel ein und überfliege daher immer etwaige Monitore. Für den kleinen Aufpreis und durch Zusammenspiel mit dem Auspark Assistenten ist er für mich daher perfekt...

Bei meinen Tests wollte der Parkassistent nicht in die kleinen Lücken. In die komme ich aber mit Area-View sehr entspannt rein. Ich würde also eher andersherum argumentieren: Wer Area-View hat, braucht keinen Parkassistenten mehr. :)

Gruss

Stefan

Zitat:

@klein_A3 schrieb am 24. Februar 2016 um 13:49:26 Uhr:

Zitat:

@fabe123 schrieb am 24. Februar 2016 um 13:40:16 Uhr:

Danke für Dein Fazit. Wie verhält sich der ACC auf der Autobahn, wenn Du überholt wirst und "dahinter klemmst"?

Beispiel: Du fährst auf der linken Spur, wechselt auf die mittlere weil Dich einer überholen will. Das tut er und Du schwenkst direkt nach ihm wieder auf die linke Spur. Dann ist der Abstand zum Vordermann möglicherweise recht gering. Wie reagiert da der abstandssensitive Tempomat? Haut er die Bremse rein (was ich eben gehört habe) oder "versteht" das System diesen Vorgang?

Ich gehe jetzt mal davon aus dass die Frage auch an die Allgemeinheit hier gerichtet ist ;-)

In Deinem Beispiel erkennt das ACC recht gut dass es sich um eine positive Geschwindkeitsdifferenz handelt und haut nicht sofort den Anker. Wenn der Abstand aber dennoch zu gering ist und vielleicht auch noch der vordere bremst dann wird gebremst. Diese Situation klappt bei mir zumindest immer recht gut. Wobei ich finde es ist und bleibt ein Assistent und in solchen Situation übernehme ich dann gerne das Ruder und latsch einfach auf das Gaspedal oder Bremsbedal.

Aber sehr positiv ist - bei entsprechende Einstellung - dass das ACC wirklich wieder zu größeren Abständen erzieht. Wenn man dann mal wieder mit einem anderen Auto fährt eine längere Strecke oder wie ich lange warten muss und ohne ACC unterwegs ist, sieht man sehr schnell wie sich das zu dichte Auffahren einschleicht und wie oft man doch im Bereich des Bezahlfernsehens unterwegs ist....

Danke für Deinen Beitrag! Das lässt mich definitiv hoffen :-)

 

Das Verhalten des ACC sehe ich genauso.

Unmittelbar hinter einen Überholenden geklemmt, erkennt ACC, dass sich der Abstand vergrößert und kompensiert den kurzfristig zu kleinen Sicherheitsabstand mit dezentem Gaswegnehmen, keinesfalls mit Bremsen.

Einzig die "Bedenkzeit", wenn ein Vorausfahrender nach rechts wechselt, um mich vorbei zu lassen, dauert mir doch zu lange.

Wenn sich mein B8 dann mal begnügt hat endlich Gas zu geben, ist der Freundliche Vorausfahrer bereits wieder nach links gewechselt, weil er mein Verhalten als "ich will doch nicht überholen" interpretiert.

Das ist bisweilen die einzigste Situation, wo ich dann mal dem ACC mittels Gasgeben auf die Sprünge helfe.

Aber mit diesem Mangel kann ich durchaus leben.

Und meine Standheizung stinkt bisher nicht.

Funktioniert wie vom Vorgänger gewohnt einwandfrei.

Ansonsten teile ich die Begeisterung mit dem B8.

Zitat:

@ZockerMax schrieb am 24. Februar 2016 um 10:44:09 Uhr:

Parkassitent: Wer ohne Anhänger mehr braucht (Heckkamera, Area View) verschwendet Geld.

Sehe ich anders. Über AreaView kann ich (noch) nichts sagen, aber bei meiner Probefahrt mit einem recht mager ausgestatteten Highline hatte mir beim Rückwärtsfahren die Heckkamera echt gefehlt. Da habe ich bemerkt, dass ich die im CC doch ziemlich oft nutze - ob bewusst oder auch mit unbewussten Kontrollblicken.

Zeigt wieder einmal: Jeder Jeck ist anders und man sollte nicht von sich auf andere schließen.

Danke für Deine Rückmeldung, TE! Naja, ich weiss bis heute nicht, was Area View soll. So etwas gibt es nicht mal beim Heer und die nutzen andere Fahrzuge, aber gut, schaden tuts auch nicht, das muss jeder für sich entscheiden, ob er dafür Geld ausgeben will.

Ich nutze Rearview komischerweise gar nicht. An sich ist dies nur dabei, da ich durch meinen Bruder an dieses Gimmick kam und meinte, schadet nicht. Nee tuts nicht, aber Nützen auch nichts. Akustisch reicht es hinten voll und ganz, ich schaue einfach nicht wirklich hin, sondern auch eher in den Rückspiegel.

Ansonsten kann ich zur Standheizung nichts sagen, da ich diese nicht geordert habe, da Garagenwagen.

Ich denke einfach mal, einige Assistenten schaden nicht, aber man braucht sie auch nicht wirklich. Ehrlich gesagt, man gibt so langsam auch sich selbst auch als Autofahrer auf, wenn man nurnoch den Systemen gehorcht. Einparlen kann ich auch ohne diese Assistenten, aber es ist nett, wenn man hinten durch Akustik Hilfe bekommt, aber ich weiss, wann ich einlenken muss ;)

ZockerMax, wir sind glaube ich in vielen Dingen sehr ähnlich.

AreaView habe ich auch nicht mehr mitbestellt, habe da nun ein Jahr lang kaum draufgeschaut. Eh ich das kapiert habe, was mir der Bildschirm da zeigen möchte, habe ich nach Dauerton einmal vor- und wieder zurück gesetzt und bin draußen oder drin.

Wiederspruch aber zum Sportfahrwerk. Ich möchte wenn es geht nicht mehr auf DCC verzichten. Das steht auf weich und trotzdem geht es flott um die Kurve. Geht aber auch nur mit DCC.

Ob das Weglassen von Dynaudio im GTE (kommt in 10 Tagen) richtig war, werde ich sehen. Momentan finde ich das allerdings sehr gut. Ich hoffe nicht, dass es mir fehlen wird…?

Viel Spaß im B8 und allseits knitterfreie Fahrt!

Najaj bzgl. Sound mache ich auch keine Kompromisse mehr. Habe Dynaudio. Ich muss sagen, hatte vorher das Audi Soundsystem, welches recht gut war, das Dynaudio ist nun nicht viele Klassen besser, eben etwas feiner im KLang, aber ein abgespecktes System mit Woofer und genug Boxen hätte mir auch gereicht, welches man aber nicht bestellen konnte. Daher Dynaudio. Welches natürlich recht nett ist. MUsste aber den Bass ab Werk etwas rausnehmen :D

Ich kenne ein Bose Soundsystem aus einem anderen jungen Wagen, das ist auch nichts besser, würde sogar sagen, eher mieser. Ich denke, die Eingangsquelle ist hier auch bedeutend. Leider erhalte ich hier nur 6 Sender über DAB+, die ich nutzen kann, dieses Extra würde ich aber immer wieder bestellen.

Standheizung stinkt bei mir ebenfalls recht penetrant.

Wünschenswert wäre ein Schiebeschalter an der FB, mit dem man zwischen heizen und lüften umstellen kann. Das über das Klimamenü im Fahrzeug zu machen, ist totaler quatsch! Da stelle ich mir abends ein, dass geheizt werden soll, am nächsten morgen geh ich aber später außer Haus, sodass die Sonne schon aufs Auto geknallt hat, dann möchte ich gelüftet haben.

Wie lässt sich das mit der aktuellen Anlage komfortabel realisieren? Garnicht. Für 1500€.

Das die SH stinkt, Hauptsache gemeckert?

 

Es gibt für ca. 350€ so ein Modul damit kann man die SH via Smartphone steuern.

Wenn mich nicht alles irrt, dann kann man sogar die Betriebsmodi über das Smartphone einstellen.

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 25. Februar 2016 um 08:12:14 Uhr:

... Das über das Klimamenü im Fahrzeug zu machen, ist totaler quatsch! Da stelle ich mir abends ein, dass geheizt werden soll, am nächsten morgen geh ich aber später außer Haus, sodass die Sonne schon aufs Auto geknallt hat, dann möchte ich gelüftet haben. ...

Ich habe nun 4 Jahre lang eine Standheizung im B7 hinter mir.

Und die lief Sommer wie Winter jeden Tag, ohne Umschalten zwischen Heizen und Lüften.

Meine Erkenntnis:

Grundsätzlich wird der Motor mit vorgewärmt, was mir zum Thema Kaltstart sehr entgegenkommt.

Die Innenraumtemperatur richtet sich ja nach der eingestellten Temperatur am Heizungsbedienteil.

Und wenn dort 22°C eingestellt ist, heizt er bei realen <22°.

Im Sommer bei >22° Innenraumtemperatur wurde nur minimal "geheizt", war hauptsächlich ein "Lüften".

Es reichte zumindest um die Innentemperatur einige Grad runterzuholen.

Und mehr erwarte ich von einer Standlüftung auch nicht.

Genau das Umschalten habe ich eingestellt, nachdem morgens mein Wagen bei +5° kräftig durchgelüftet wurde, nur weil ich abends vergessen hatte, bei direkter Sonneneinstrahlung den elektronischen Schalter umzulegen.

Und noch mehr nervt mich, dass automatische Vorwahlzeiten nur für den nächsten Tag aktiviert werden kann.

Zuhause gibt es die Fernbedienung zum Einschalten und für unterwegs eine selbstgestrickte (ohne Montage und Bohrungen, da Leasingfahrzeug) Lösung mittels Anruf (350,- waren mir da zuviel).

Hat 4 Jahre lang zur vollsten Zufriedenheit funktioniert und wird hoffentlich nun weitere 4 Jahre seine Dienste verrichten.

Themenstarteram 25. Februar 2016 um 18:14

Zitat:

@febrika3 schrieb am 24. Februar 2016 um 23:15:04 Uhr:

ZockerMax, wir sind glaube ich in vielen Dingen sehr ähnlich.

AreaView habe ich auch nicht mehr mitbestellt, habe da nun ein Jahr lang kaum draufgeschaut. Eh ich das kapiert habe, was mir der Bildschirm da zeigen möchte, habe ich nach Dauerton einmal vor- und wieder zurück gesetzt und bin draußen oder drin.

Wiederspruch aber zum Sportfahrwerk. Ich möchte wenn es geht nicht mehr auf DCC verzichten. Das steht auf weich und trotzdem geht es flott um die Kurve. Geht aber auch nur mit DCC.

Ob das Weglassen von Dynaudio im GTE (kommt in 10 Tagen) richtig war, werde ich sehen. Momentan finde ich das allerdings sehr gut. Ich hoffe nicht, dass es mir fehlen wird…?

Viel Spaß im B8 und allseits knitterfreie Fahrt!

Area View hätte ich bisher im TII zweimal in 15 Monaten benötigt.

Durch Aussteigen und gucken, ging es umsonst :-)

Sorry DCC ist natürlich besser, war aber in meinem Budget nicht mehr drin...

Dynaudio würde ich für nen GTE sofort weglassen :-)

Danke! Wünsche ich dir dann auch und warte schon auf deinen Bericht...

Themenstarteram 26. Februar 2016 um 7:18

Zitat:

@fabe123 schrieb am 24. Februar 2016 um 13:40:16 Uhr:

Danke für Dein Fazit. Wie verhält sich der ACC auf der Autobahn, wenn Du überholt wirst und "dahinter klemmst"?

Beispiel: Du fährst auf der linken Spur, wechselt auf die mittlere weil Dich einer überholen will. Das tut er und Du schwenkst direkt nach ihm wieder auf die linke Spur. Dann ist der Abstand zum Vordermann möglicherweise recht gering. Wie reagiert da der abstandssensitive Tempomat? Haut er die Bremse rein (was ich eben gehört habe) oder "versteht" das System diesen Vorgang?

Man fährt anders mit ACC ;-) Fahre nun seit Januar 2008 ACC (damals die erste Generation im A4, dann Passat CC, dann im Touareg II) und das im B8 ist etwas einfacher gebaut (ein Sensor und bis 160), als das in meinem Touareg (zwei Senoren und bis 250), funktioniert jedoch genauso gut. Mein jetziges geht nur bis 160 (dies reicht vollkommen) bis dahin schwimmt der 150 PS so gut mit, dass es den beschriebenen Effekt nicht gibt. Falls es doch passiert, haben andere ja schon beantwortet :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Erstes Fazit 3500km: R Sportpaket,Standardsound,Fahrerassistenz Plus,Standheizung,Fahrprofil,Parkas