ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Erneuter Turboladerschaden 320d VFL

Erneuter Turboladerschaden 320d VFL

BMW 3er E91
Themenstarteram 15. Januar 2015 um 20:39

Hallo!

Kurzer Abriss zur Vorgeschichte:

Habe mir 2010 besagten 320d VFL (Bj. 2006) bei BMW mit 63.000 km gekauft. Vor zwei Jahren bzw. mit etwas über 100.000 km ging der (erste?) Turbolader auf der AB über den Jordan. Daraufhin habe ich den Turbolader fachmännisch durch einen originalen (von BMW) ersetzen lassen. Da mir die Anfälligkeit für Turboschäden bewusst war, habe ich meinen Wagen stets warm- als auch kaltgefahren und gehofft, dass der lange hält.

Nun habe ich kurz nach Weihnachten auf der AB von München nach Berlin wieder so ein blödes Pfeifen gehabt (wenigstens keinen Leistungsverlust). Der Wagen wurde also noch sanft in die Heimat bewegt, aber sonst stehen gelassen. Das gute Teil hat somit gerade mal zwei Jahre bzw. 30.000 km gehalten! :mad:

Da ich keinen Goldesel besitze, stellt sich mir natürlich die Frage, ob es Sinn ergibt, alle zwei Jahre einen neuen Turbo für roundabout 1.500 Euro einzubauen? Ich denke nicht.

Also habe ich den fast neuwertigen Turbo hier in Berlin zum Turbozentrum gegeben, um diesen instand setzen zu lassen, in der Hoffnung, dass er noch nicht allzu beschädigt ist. Ergebnis der Untersuchung bisher: Hitzeschaden einhergehend mit defekten Lagern und Dichtungen. Die Rumpfgruppe sowie Verdichterrad sind auch nicht mehr top...

Reparaturkosten nun doch über 500 Euro.

Ich habe zwischendurch viel im Internet gelesen und die logische Erfahrung gemacht, dass ohne Beseitigung der Ursache (zu hohe Hitze in diesem Fall) ein erneuter Ausfall recht wahrscheinlich ist. Leuchtet ja auch ein.

Jetzt meine Frage:

Woher kann diese Hitzeproblematik denn kommen? Der DPF ist ja noch lange nicht fällig (es gibt diesbezüglich auch keine Fehlermeldung), welcher wohl für einen hitzigen Abgasrückstau verantwortlich sein könnte. Was kann es noch sein? Müsste bei mangelndem Öldruck und somit unzureichender Schmierung nicht auch eine Meldung kommen?

Ich bin ja weiß Gott nicht der Einzige mit diesem Problem, aber es kann doch nicht sein, dass die Ursachen für diese Turboschäden seitens BMW unbekannt sind, sollte das ein Konstruktionsmangel sein?

Grüße

Delphia

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 18:12

Da mein "neuer" Turbo erst 30.000 runter hat und ich mir keinen ganz neuen leisten möchte, bin ich mal das Risiko eingegangen, ihn instand setzen zu lassen. Sollte eigentlich heute fertig sein, aber ich habe noch keinen Anruf bekommen... :(

Mittlerweile habe ich irgendwo im Internet noch was Interessantes zu dem Thema gelesen:

Angeblich soll der M47D20-Motor nicht wirklich für den Betrieb in Kombination mit einem DPF konstruiert worden sein - er wurde schon im E46 verbaut, welcher keinen Serien-DPF hatte. Ab 2007 wurde dann der N47D20 verbaut, wo das Problem mit dem Turbo ja nicht mehr so häufig auftritt.

Es scheint nun also so, dass der DPF (obwohl der laut BC noch lange nicht voll ist) eben nach kurzer Zeit (offenbar eben ab ca. 100.000 km +/- einige zehntausend km) soweit gefüllt ist, dass ein Abgasrückstau entsteht, der für überhöhte Abgastemperaturen und somit Lagerschäden verantwortlich sein kann.

Klingt das plausibel?

Wenn ja, müsste eine vorzeitige Reinigung/Leerung des DPF doch die Ursache für die meisten Turboschäden beseitigen, oder? Ich würde die Kosten dafür jedenfalls einem kompletten neuen Turbolader vorziehen ;)

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

@Delphia schrieb am 15. Januar 2015 um 20:39:44 Uhr:

Hallo!

....

Ich habe zwischendurch viel im Internet gelesen und die logische Erfahrung gemacht, dass ohne Beseitigung der Ursache (zu hohe Hitze in diesem Fall) ein erneuter Ausfall recht wahrscheinlich ist. Leuchtet ja auch ein.

Jetzt meine Frage:

Woher kann diese Hitzeproblematik denn kommen? Der DPF ist ja noch lange nicht fällig (es gibt diesbezüglich auch keine Fehlermeldung), welcher wohl für einen hitzigen Abgasrückstau verantwortlich sein könnte. Was kann es noch sein? Müsste bei mangelndem Öldruck und somit unzureichender Schmierung nicht auch eine Meldung kommen?

Ich bin ja weiß Gott nicht der Einzige mit diesem Problem, aber es kann doch nicht sein, dass die Ursachen für diese Turboschäden seitens BMW unbekannt sind, sollte das ein Konstruktionsmangel sein?

Grüße

Delphia

Möglichkeiten Zur Vermeidung der Ursachen:

Nach Vollgasfahren nie sofort Motor abstellen (z.B. Tanken an der BAB);

frühzeitiger Ölservice; nie überziehen; besser vorzeitig; Lagerschaden deuten auf mangelhafte Schmierung bei Hitze.

TL-Schäden kömmen bei allen Herstellern vor; hat nix mit BMW zu tun.

Das Ding dreht mit weit über 100.000 UpM.

Themenstarteram 15. Januar 2015 um 20:55

Habe ja schon geschrieben, dass ich das gute Stück immer brav warm- als auch kaltfahre. Also niemals nach AB-Fahrt sofort Motor aus usw.

Ich fahre den Wagen eh recht behutsam durch die Gegend, aus dem flotten Alter bin ich raus ;-)

Komisch nur, dass andere Modelle (egal ob BMW oder andere Hersteller) weniger bezüglich Turboschäden auffallen... muss doch einen Grund haben...

Heißt Pfeifen denn gleich, dass er kaputt ist? In gewissem Maße ist das normal. Beim 118d vFL wurde mir statt des Mitsibishi-Laders von BMW ein Garret in einer freien Werkstatt eingebaut, mit dem Spruch "der ist besser als der originale". Keine Ahnung ob es stimmt. Probiere den doch beim nächsten Versuch. Ein Turboschaden ist wirklich doof!

Zitat:

@ronmann schrieb am 16. Januar 2015 um 07:01:27 Uhr:

Heißt Pfeifen denn gleich, dass er kaputt ist? In gewissem Maße ist das normal. Beim 118d vFL wurde mir statt des Mitsibishi-Laders von BMW ein Garret in einer freien Werkstatt eingebaut, mit dem Spruch "der ist besser als der originale". Keine Ahnung ob es stimmt. Probiere den doch beim nächsten Versuch. Ein Turboschaden ist wirklich doof!

Für den E91 320d VFL wurde mir gesagt, dass es keinen passenden Garret gäbe, genau danach hatte ich auch gefragt. Ein Pfeifen stellte sich auch ein, allerdings war es ein eingelaufenes Axiallager aufgrund verstopftem DPF. Der DPF wurde von der Sensorik nicht erkannt.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 9:02

@ronman

Da ich schon einen Turboschaden erlebt habe, kenne ich dieses Pfeifen sehr gut und er hat sonst nie gepfiffen - für mich ein Signal, dass der Turbo bald die Grätsche macht... Sobald ich den Motor aus gemacht habe, lief das Pfeifen noch nach und wurde leiser, bis der Turbo zur Ruhe kam - und das ist mit Sicherheit nicht normal.

@SchneiSim

Aha, also doch der DPF? Wieso wird sowas nicht erkannt? Wie kann ich herausfinden, ob mein DPF auch verstopft ist? Und kannst Du sagen, ob es was gebracht hat, falls die Geschichte bei Dir schon länger her ist?

hallo, eine frage: wurde der ölabscheider (kurbelgehäuseentlüftung) schon mal getauscht?

sollte bei jedem dritten ölwechsel besonders beim m47 motor den sie ja haben getauscht werden. ansonsten kann es passieren das dadurch auch event. der turbo hobs geht. da das ganze anscheinend über den turbo entweicht und der das auf dauer nicht aushält.

m.f.g.

Ich hatte auch den M47 im 118d, aber wohl nen anderen Lader.

OK, wir hören das Pfeifen ja nicht und können s nicht beurteilen. Ich wollt nur sagen, dass jeder Lader bissl pfeift, gut zu hören wenn man im Tunnel mit offenem Fester Gas gibt.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 10:26

@biertschi007

Es wurde alles gewechselt, was in diesem Komplett-Montage-Kit vom BMW Turbolader enthalten ist. Also nicht nur Lader, sondern Ölleitung, Dichtungen usw. Ob da der Ölabscheider zugehört, kann ich gerade nicht sagen, müsste ich mal auf die Rechnung schauen. Ich meine aber beim letzten Ölwechsel, dass der da ersetzt wurde... bin mir aber nicht sicher.

Jemand eine Ahnung, woran ich einen verstopften DPF erkenne, wenn der BC bei 190.000km einen Wechsel anzeigt und sonst auch keine Fehlermeldungen sind?

Zitat:

@SchneiSim

Aha, also doch der DPF? Wieso wird sowas nicht erkannt? Wie kann ich herausfinden, ob mein DPF auch verstopft ist? Und kannst Du sagen, ob es was gebracht hat, falls die Geschichte bei Dir schon länger her ist?

Keine Ahnung wieso nicht, als der Turbo raus kam konnte man dem DPF ansehen dass er zu war. Seit 15.000km funktioniert alles.

Der Ölabscheider ist Teil des Ölservice und sitzt auf dem Motor, der hat mit dem Turbolader nichts zu tun, sollte aber mit gewechselt werden. Ebenso wie bei Ladertausch die Ansaugstrecke gereinigt oder ersetzt werden sollte. Im Ladeluftkühler steht bei Laderschaden gerne mal viel Öl.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 10:55

Ok, wollte ich sowieso alles checken lassen (Ansaugtrakt, Ladeluftkühler) bevor der Lader wieder rein kommt. Ölabscheider könnte ich dann auch prüfen und ggf. ersetzen lassen.

Den DPF werde ich jetzt mal ins Auge fassen... mal sehen, was da raus kommt.

15.000 km ist ja leider auch noch nicht viel Strecke, um eine belastbare Aussage treffen zu können ;) ab 30-40.000 wirds dann interessant... :)

Zitat:

@Delphia schrieb am 16. Januar 2015 um 10:26:03 Uhr:

Jemand eine Ahnung, woran ich einen verstopften DPF erkenne, wenn der BC bei 190.000km einen Wechsel anzeigt und sonst auch keine Fehlermeldungen sind?

Kannst zB mit BMWhat aufm Handy auslesen wieviel Gramm Ruß im DPF sind.

Themenstarteram 16. Januar 2015 um 14:31

Danke, dann werde ich mir das mal zulegen müssen. Scheint ja eh ganz praktisch zu sein... :)

Zitat:

@Delphia schrieb am 15. Januar 2015 um 20:39:44 Uhr:

 

Jetzt meine Frage:

Woher kann diese Hitzeproblematik denn kommen? Der DPF ist ja noch lange nicht fällig (es gibt diesbezüglich auch keine Fehlermeldung), welcher wohl für einen hitzigen Abgasrückstau verantwortlich sein könnte. Was kann es noch sein? Müsste bei mangelndem Öldruck und somit unzureichender Schmierung nicht auch eine Meldung kommen?

Ich bin ja weiß Gott nicht der Einzige mit diesem Problem, aber es kann doch nicht sein, dass die Ursachen für diese Turboschäden seitens BMW unbekannt sind, sollte das ein Konstruktionsmangel sein?

Grüße

Delphia

Hallo Leute,

ich hatte das Gleiche Problem wie TE, Delphia. Bei den Reparaturen sollten keine generalüberholten Lader benutzt werden. Du sparst am falschen Ende. Glaub mir.

Kurz zu deiner Frage wg der Hitzeproblematik.

Ein verstopfter DPF ist ein großes Problem für den Turbolader, weil die Abgase nicht ordentlich durchströmen können. Die Temperatur auf der Auslassseite des Turboladers wird zu hoch

Dadurch kann die Motorölviskosität sich verschlechtern.. D.h. ordentliche Schmierung und Kühlung des Turboladers ist nicht gewährleistet. Du hast dann Motorölreste im Lagergehäuse. Dann Verstopft alles und die Läuferwelle läuft sich fest.

Hast du deine Kühlmitteltemperatur mal im warmen Betriebszustand gemessen?

Wie bereits erwähnt, sollten (je nachdem wie der vorherige Turboschaden sich ausgewirkt hat) folgende Komponenten ebenfalls geprüft werden:

- KGE (Ölabscheider)

- Ladeluftkühler

:-)

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 18:12

Da mein "neuer" Turbo erst 30.000 runter hat und ich mir keinen ganz neuen leisten möchte, bin ich mal das Risiko eingegangen, ihn instand setzen zu lassen. Sollte eigentlich heute fertig sein, aber ich habe noch keinen Anruf bekommen... :(

Mittlerweile habe ich irgendwo im Internet noch was Interessantes zu dem Thema gelesen:

Angeblich soll der M47D20-Motor nicht wirklich für den Betrieb in Kombination mit einem DPF konstruiert worden sein - er wurde schon im E46 verbaut, welcher keinen Serien-DPF hatte. Ab 2007 wurde dann der N47D20 verbaut, wo das Problem mit dem Turbo ja nicht mehr so häufig auftritt.

Es scheint nun also so, dass der DPF (obwohl der laut BC noch lange nicht voll ist) eben nach kurzer Zeit (offenbar eben ab ca. 100.000 km +/- einige zehntausend km) soweit gefüllt ist, dass ein Abgasrückstau entsteht, der für überhöhte Abgastemperaturen und somit Lagerschäden verantwortlich sein kann.

Klingt das plausibel?

Wenn ja, müsste eine vorzeitige Reinigung/Leerung des DPF doch die Ursache für die meisten Turboschäden beseitigen, oder? Ich würde die Kosten dafür jedenfalls einem kompletten neuen Turbolader vorziehen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Erneuter Turboladerschaden 320d VFL