ForumMk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Erklärung für Zahnriemenwechsel Ford Mondeo MK4 TDCI 2.0 140 Ps 103 Kw Duratec

Erklärung für Zahnriemenwechsel Ford Mondeo MK4 TDCI 2.0 140 Ps 103 Kw Duratec

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 2. April 2020 um 0:17

Halli Hallo und Servus Allerseits.

Vorab eins, bitte keine Kommentare, in welchen ihr mir erklären wollt wie gefährlich das ist etc. Ich bitte hier um Lösungen und Tipps um letzte Informationalücken schließen zu können, BEVOR ich anfangen zu Schrauben.

Aber danke schonmal für jeden, der sich Mühe macht mir hier weiter zu helfen.

 

Anbei habe ich die folgenden Erklärungen auf youtube gefunden.

Diese sind allerdings fürn Kuga und C-max, allerdings mit gleichem Motor, lassen sich diese 1 zu 1 auf den Mondeo anwenden?

Brauch ich wirklich nur die zwei spezialwekzeug?

Also diesen Bolzen und den gebogenen Draht?

Hier der Link zu Video 1 (Kuga)

https://youtu.be/rd3fen4M0FM

Hier gehts zu Video 2 (Fokus, natürlich etwas weniger Platz im Motorraum, aber ohen es bisher selbat gemacht zu haben, schauen die Arbeitsschritte im Vergleich zu Video 1 gleich aus)

(er spricht im Video nicht (mein Mandarin wäre auch nicht gut genug ??) , zeigt aber besser also in Video 1 was er genau macht.)

https://youtu.be/gfB4DWhh1uM

Und hier nich eine Anleitung die wohl auch zu dem Motor passen soll.

https://youtu.be/1LKZh8NAhp4

1.Frage:

Was fehlt mir jetzt noch an Informationen?

Und lässt sich die Anleitung von Fokus und Kuga auf den Mondeo anwenden?

2.Frage:

Sehe ich das richtig, dass er in Video 2 die Wasserpumpe drinne lässt?

Wächselt der da Dichtungen oder was ist das, was der da rum hämmert und sollte man das machen? Diese Dichtungen hatte ich bisher nicht aufm Schirm.

Wäre dies auch beim Mondeo möglich?

3. Frage

Hätte einer die offizielle Reperaturanleitung von Ford? Wenn mir einer diese schicken könnte, wäre dies natürlich mega geil??

Danke schonmal vorab an alle die hier zur Lösungsfindung beitragen.

Ich hoffe das wir hierfür paar gute Lösungen erarbeiten können.

Das Gute an so einem Forum iat ja, dass sich auch Andere hier später darüber informieren können.

Ähnliche Themen
122 Antworten
Themenstarteram 23. Mai 2020 um 14:15

Zitat:

@mechanic74 schrieb am 23. Mai 2020 um 13:10:21 Uhr:

Zitat:

@Michae1 schrieb am 23. Mai 2020 um 08:54:54 Uhr:

Top dann bin ich durch, Getriebeoleechsel ist im Nachhinein eigentlich einfach, auch wenn 6 litter echt knapp sind (reicht bis auf den letzten Tropfen gerade so)

In der Werkstatt haben wir immer 7 Liter parat,denn wenn man das Getriebeöl richtig lange auslaufen lässt,und den Filter so wie im Werkstatthandbuch beschrieben vorher befüllt,dann kommt man niemals mit 6 l aus,meine Meinung,da die Überlaufmethode angewandt wird.

7litter ist warscheinlich wirklich besser, hatte das was unten wieder raus kam oben wieder rein, dann hatts gerade so. gepasst, aber wie du richtig sagst, es ist verdammt eng.

Erst als ich den letzten tropfen beim zweiten Durchlauf oben drinn hatte, hat sich ein tropfen gebildet und ist ganz wenig übergelaufen.

Auf der anderen Seite, wenn 6 litter vorgeschrieben sind und 6 litter drinne sind dürfte das keinen Unterschied machen.

Auch wenn du 7 littet durch kippst bleiben am ende doch auch maximal 6,1 oder 6,2 litter drinne.

Was unten raus läuft,das kippen wir weg. Ford verbietet es,das wiederzubenutzen.

Themenstarteram 23. Mai 2020 um 17:36

Na dann ist klar weshalb man mit 6 littern nicht weit kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. Mk4
  7. Erklärung für Zahnriemenwechsel Ford Mondeo MK4 TDCI 2.0 140 Ps 103 Kw Duratec