ForumArosa & Mii
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Arosa & Mii
  6. Erfahrungsbericht Seat Mii 60 PS

Erfahrungsbericht Seat Mii 60 PS

Seat Mii
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 21:24

Ich habe seit 2 Monaten einen neuen Seat Mii 60 PS. Mir gefällt das kleine Auto bis jetzt sehr gut. Im neuen Modell sind einige Schwächen vom Vorgängermodell beseitigt worden. Zum einen hat der Wagen jetzt auf der Fahrerseite auch die Fensterheber Steuerung für die Beifahrertür, und der Rückwärtsgang hat eine Sperre bekommen . Ich bin von dem kleinen Motor des Autos total begeistert. Der Motor hat zwar nur 95 Nm Drehmoment was man zwar beim Beschleunigen am Berg etwas merkt aber das kann man durch etwas höhere Drehzahl ausgleichen. Als Höchstgeschwindigkeit hatte ich schon 185 km/h nach Tacho und 175 km/h nach GPS im Navi gemessen. Als Dauergeschwindigkeit sind 160 km/h auf der Ebene möglich und auch machbar. Dabei läuft das kleine Auto sogar recht ruhig. Am meisten bin ich vom Verbrauch begeistert. Ich fahre das Auto im Moment knapp unter 5 l / 100 km. Laut Verbrauchsanzeige sind es 4,9 l/100km. Getankt stimmt der Wert fast genau mit dem Bordcomputer überein. ( 24,46l bei 499,6 km ) Diesen Verbrauch kann man sicherlich noch etwas senken wenn man die Vollaststrecken weglässt. Das verbaute Navi funktioniert auch hervorragend. Das kleine billige Navigationsgerät welches 300€ gekostet hat funktioniert teilweise viel besser wie das viel teurere in meinem Tiguan. Dieses hat dann über 2000€ gekostet. Das Telefon hat sich sehr schnell und einfach über Bluetooth mit dem Auto verbinden lassen. Die Sprachsteuerung fürs Telefon funktioniert deutlich besser wie beim Tiguan. Die Anzeige für den Bordcomputer auf dem Gerät ist gut gelöst. Es lassen sich auch als Rundinstrumente Drehzahlmesser, Öltemperatur oder Außentemperatur darstellen. Auch die komplette Einstellung für Radio und Media lässt sich über das Navi steuern. Und nun zum Navi selber. Es lassen sich Kompass, Geschwindigkeit, Höhe, Temperatur, Zeit und noch einige andere Daten darstellen. Die Navigation selber funktioniert schnell und einwandfrei. Es sind 48 Länder auf dem Gerät vorhanden. So kann man ohne Probleme durch ganz Europa fahren. Über den Bildschirm des Navi´s werden auch die Rückfahrsensoren dargestellt und das Radio geregelt.

Auch die normalen Systeme wie Tempomat, Sitzheizung, Spiegeleinstellung, Spiegelheizung , Nebellampen und Notbremssystem funktionieren sehr gut. Als kleiner Tipp den doppelten Boden für sollte man auf jeden Fall mit bestellen, zumal die Kosten mit 75€ sehr überschaubar sind. Wenn man die hinteren Sitze umlegt und den doppelten Boden hat, hat das Auto sogar einen ausreichenden Kofferraum, und unten noch genug Stauraum für Kleinmaterial wie Verbandskasten, Warndreieck, Warnwesten u.s.sw. . Dann ist das Auto eben nur noch ein 2 - Sitzer. Mit 4 Personen im Auto ist dann eben kaum noch Kofferraum vorhanden.

Als Fazit für mich: Ein Auto das gerade mal 10.000€ kostet, die Ausstattung eines großen hat und dabei 5l / 100km verbraucht. Für mich ein gelungenes Auto.

Ähnliche Themen
38 Antworten

Das klingt alles sehr Positiv.

Ich spiele mit den gedanken einen Style mit 75 ps zu kaufen.

Dein Erfahrungsbericht hat mir mehr mut gemacht einen Kleinstwagen zu kaufen ;-)

 

Gruss Victor

Hab vor ca nem Jahr auch nen 60 PSler geholt, nach mittlerweile gut 250000 km läuft er sehr ordentlich. Leider gibt die Kupplung langsam den geist auf und er fängt an Öl zu saufen, klein, wendig, sparsam im Verbrauch wie im Unterhalt, jederzeit wieder!!!

250.000 km?

Zitat:

@HyundaiGetz schrieb am 18. Mai 2015 um 12:24:36 Uhr:

250.000 km?

Jup, wird gewerblich genutzt. Ca. 800 km/tag ;)

Themenstarteram 19. Mai 2015 um 9:02

250.000 km sind sehr ordentlich. Wenn meiner ohne größere Schäden so weit läuft bin ich mehr als glücklich.

Themenstarteram 19. Mai 2015 um 10:13

Zitat:

@Chevy-Al schrieb am 18. Mai 2015 um 17:31:09 Uhr:

Zitat:

@HyundaiGetz schrieb am 18. Mai 2015 um 12:24:36 Uhr:

250.000 km?

Jup, wird gewerblich genutzt. Ca. 800 km/tag ;)

Bei 800 km / Tag ist das Auto ja noch kein Jahr alt oder maximal 1 1/2 Jahre wenn man Wochenenden und Feiertage abzieht. Ist das Auto alle 20 Tage zur Wartung und Ölwechsel? Oder in welchen Intervallen wird Wartung gemacht? Hat das Fahrzeug überhaupt regelmäßige Wartung? In welchen Intervallen kommen Verschleißteile wie Bremsen, Filter u.s.w.?

Vielen Dank wenn du die Fragen beantworten könntest

Ich muß gestehen, dass meine Fahrer mit der Wartung sehr schlampen. Wenn ich sag fahr zum Service wenn fällig heist es nur jaja. Bremse vorne kommt jetz der 2. Satz Beläge rein, Scheiben mit im Dez. neu Räder Hinterachse quasi kein Verschleiß. vorne /Saison 1 Satz wird aber teilweise gut "Gehobelt".

Ausstattung is soweit noch in Ordnung trotz einem Ex-Fahrer mit geschätzt 140kg. Radlager und andere Standbedingte Schäden hatten wir bisher keine, im gegenteil: bei den Craftern und Caddy´s die noch im Fuhrpark sind hab ich mehr Probleme. Gut, Kupplung kommt jetz aber mit 250000 km jammer ich da nicht mehr. Standfestigkeit von Teilen fällt heute aus Kostengründen aus.

Ich glaube bei einem Kleinwagen ist eine Laufleistung von 250.000 km für die Kupplung schon sehr in Ordnung.

Hat sich ja auch keiner beschwert ;)

Und wie sieht es mit den Abnutzungserscheinungen im Innenraum aus?

Nüscht, hab das Auto letzte nacht mal wieder geseh´n. Ausser den üblichen flecken am Fahrersitz die durch Nahrungs und Getränkeaufnahme während der fahrt kommen, keine probleme.

Ich möchte allerdings auch betonen dass dies ein langstrecken Fahrzeug ist und kein City-Hopper wodurch sich ein differenziertes Abnutzungsbild ergibt, nicht vergessen!

Darf man fragen wofür das Fahrzeug genutzt wird? Als klassischer Lasten-Esel ist der Mii ja zu klein.

Einsammel von Laborproben, wir klappern Tierärzte ab und bringen die Proben (Blut, Stuhl, etc) ins Labor wo die dann untersucht werden.

Und Thema Lastesel: den Up gibts ab Werk als Transporter :D

Hatte länger keine Zeit mehr deswegen mit Verspätung die Meldung:

Leider hat unser Schnucki bei ca. 260000 der plötzliche Tod ereilt, der Baum war härter. Meiner Frau ging es nach dem Crash verhältnismäßig gut und zu meiner Verwunderung hält der kleine extrem viel aus.

Würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Arosa & Mii
  6. Erfahrungsbericht Seat Mii 60 PS