ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Erfahrung mit KME Autogasanlage?

Erfahrung mit KME Autogasanlage?

BMW 3er E46
Themenstarteram 18. Juni 2007 um 20:53

Hallo habe mich heute mal erkundigt was ich fürs umrüsten auf gas bezahlen würde. Der Händler hat mir eine KME Anlage angeboten für 1.920 komplett. Hat einer von euch vielleicht eine verbaut oder vielleicht sogar erfahrung damit, egal ob gute oder schlechte?

Wäre für jeden tip dankbar

Ähnliche Themen
102 Antworten

Geb lieber mehr Geld aus und lass Dir eine Anlage einbauen, die möglichst viele Umrüster einbauen und einstellen können, so bist Du nicht von einem einzigen abhängig.

KME ist mir gänzlich unbekannt, greif lieber zu Prins, Stargas, Icom oder Vialle ...

Und gibt lieber 500 Euro mehr aus als zu wenig. Die 6-Zylinder liegen bei ca. 2.500 Euro, 4-Zylinder bei ca. 2.200 Euro.

In meinem Fall entsprächen 500 zusätzliche Euro ca. 7.000 zusätzliche km zur Amortisierung - die sind bei den meisten Gasfahrern schnell gefahren, denn für Gelegenheitsfahrer mit weniger asl 15.000 km im Jahr würde ich das nicht unbedingt empfehlen, wenn das Auto nicht bis in die Schrottpresse in > 5 Jahren begleitet wird ...

Gruß, Frank

Hi,

ich fahre seit Februar eine KME Gasanlage von ATU und bin damit sehr zufrieden.

Verbrauch liegt bei 9,0 - 9,5 l/100 km. Zusätzlich habe ich den Flashlube Ventilschutz drin, weiß aber nicht, ob der unbedingt nötig ist. War halt im Preis drin.

Vor dem Einbau habe ich mich viel im Internet informiert. Sowohl von KME als auch von ATU wurde und wird immer abgeraten. Allerdings nur den Leuten, die entweder eine andere Gasanlage fahren oder grundsätzlich etwas gegen ATU haben.

Gruß

Luton

Ich würde auch niemals etwas bei ATU machen lassen, man hört und sieht(auch selber) einfach nichts gutes von denen, das wäre mir viel zu riskant. Wie Icognito schon sagte, lieber was vernünftiges, womit sich auch ein paar Leute auskennen. Ich hab für meine Prins VSI 2700€ inkl. Einbau und Tank gezahlt. Aber sie läuft auch seit Dezember 2007 ohne ein Problem.

Greetz Silvio

Ich fahre auch Prins und würde persönl. auch keine andere einbauen. KME verbreitet sich aber so langsam.

Irgendwie hab ich noch im Kopf, dass mir mal jemand gesagt hat, dass die KME im Grunde ein Prins-Nachbau ist... Kann aber auch sein, dass ich mir das einbilde ;-)

Glaube Micha (b46) hier aus dem Forum hat eine KME in seinem 7er...

Joa, kann sein das er eine KME hat, die hat er in Polen einbauen lassen

Greetz Silvio

Wenn ich türkische Spezialitäten haben möchte, kaufe ich die beim Türken und nicht bei Aldi.

Wenn cih eine Gasanlage haben will, dann kaufe ich die bei Polen oder Holländer und nicht bei ATU.

Natürlich bei einem Polen oder Holländer, der hier in D eine Firma hat und nichts anderes macht als Gasanlagen einzubauen.

Und natürlich nehme ich die Anlage, die von den meisten Umrüstern supportet wird.

KME gehört nicht dazu - das Risiko bei Gasanlagen ist eh schon groß, da vermeidet man lieber alle möglichen Risiken.

Und bei ATU ist man noch nichtmal in der Lage einen lampenwechsel zu machen. Unseren New Beetle haben sie mit der Hebebühne eingedellt und wollten das abstreiten. Erst als die Farbe der Delle zu der ihrer Hebebühne passte ließen sie es reparieren - diese Reparatur war nicht fachgerecht - und, und, und ... ATU? Ich? never ...

Woher sollte ATU Autogasumbauerfahrung bekommen? ... klar, von den Wagemutigen, die dort jetzt umrüsten lassen. Aber so irre muss man erstmal sein ... sorry.

Und zur Anlage: Wieso denn KME, wenn Prins und Vialle es bereits zigfach bewiesen haben, dass diese Anlagen mit BMW's super einzustellen sind und danach top laufen?

Gruß, Frank

Vielen Dank für deine Meinung, dass ich irre sein muss!

Die KME hat 2000 Euro incl. TÜV, Motorversicherung, Mobilitätsgarantie, 1. Inspektion gekostet.

Sie läuft einwandfrei.

Was ist daran irre?

Luton

@Luton

Naja ich stimme da Frank schon etwas zu, an den von Dir genannten Faktoren ist sicher nichts irre.

Was Du aber vergessen hast zu erwähnen: ATU hat keinerlei Umbauerfahrung, du bist also quasi einer der ersten Testfahrer!!

DAS finde ich daran irre!

Aber lass Dich von uns nicht beirren ;), hauptsache es läuft irgendwie und Du hast ja auch eine Motorenversicherung, der Preis klingt schon verführerisch ;)

mein nächstes Auto lass ich dann in Russland umrüsten(aber nur weil ich dort wohnen werde und mein Cabrio dort nicht mit hinkommt) das kostet beim "Spezialisten" 25000rubel(knapp 700€) ;), ich stell auch gern Fotos ein wenn es soweit ist :D :D ;)

Greetz Silvio

Hallo Jungs,

ich muß mich mal kurz einmischen.

Ihr vermischt hier 2 Dinge, zum Ersten ATU und zum Zweiten KME.

Über ATU kann man geteilter Meinung sein, ich bringe meine Autos lieber in eine Fachwerkstatt als zum KFZ Discounter (zumindest für Dinge die ich nicht selbst erledigen kann).

Über KME verbreitet Ihr momentan so das Gerücht, es gäbe die Anlagen bei ATU oder in Polen:confused:

KME ist vielleicht nicht der bekannteste der Hersteller, sicherlich aber einer der solideren. In meinem konkreten Fall reden wir über eine Anlage für einen 4.0 ltr Ford Explorer. KME ist der wahrscheinlich einzige Hersteller der eine wirklich geeignete Anlage dafür herstellt. Wo Prins und Co. mi 2 Verdampfern rumhantiert und andere noch bessere Tricks kennen wie man diesen hubraum schnell genug voll kriegt ohne dass Eiszapfen im Motorraum hängen, hat KME einfach einen entsprechenden Verdampfer für großen Hubraum im Lieferprogramm.

Sollte Euch mal ein großer 6- oder 8-Zylinder über den Weg laufen (oder besser fahren) der mit Gas fährt und dabei grinst, so hat der wahrscheinlich KME unter der Haube.

Übrigens: nur weil McDreck nun auch Salat verkauft ist der Salat nicht sch....!

Ich hab mich auch inzwischen bei ein paar Autogas-Umrüstern erkundigt, und zwei davon, die bisher Prins VSI Anlagen verbaut haben, haben mir nahe gelegt eine KME Anlage einzubauen, da Prins in letzter Zeit Qualitätsprobleme gehabt haben soll. Außerdem soll die KME vom Prinzip so wie die Prins arbeiten...

Was würde also dagegen sprechen eine KME einzubauen, wenn diese Umrüster selbst schon gute Erfahrungen damit gemacht haben...

Sers,

@Mike: 100% ACK. Genau das Problem mit den großen Motoren hatte mir mein Umrüster auch gesagt und mir eine KME empfohlen.

Gruß

Björn

Ich glaube nicht, dass jemand hier eine KME Anlage schlechtmachen wollte, es wurde ja nur der einzige Nachteil genannt, den die Anlage explizit hat, nämlich das sie in Deutschland nicht so verbreitet ist wie z.B. die PRINS. Wenn das nicht so wichtig ist (weil man nicht so viel kreuz und quer in D unterwegs ist) dann kann man sicherlich auch dem kompetenten KME-Umrüster vor Ort vertrauen oder wenn die Anlage günstiger angeboten wird, kann man das mit ggf. mal einer Fahrt auf Benzin zurück zum Umrüster verrechnen, obwohl die Gasanlage sollte ja auch nicht alle Nase lang defekt sein.

Was allerdings ATU angeht, schlicht und einfach: No - no - never (again). Ich hab einfach viel zu viele schlechte Erfahrungen(persönlich, Freunde, Familie, Arbeitskollegen und Ex-ATUmitarbeiter) mit denen und das auch noch mit verschiedenen Filialen als das ich dort nie im Leben mehr als nen Handyhalter kaufen würde. Dabei will ich auch nicht die einzige positive Erfahrung vergessen, meiner Mutter haben sie mal ohne mehrkosten die Ersatzblinkerleuchte auch eingebaut.

Beim Autogas mag ATU jetzt nicht ganz so schlecht sein wie allgemein, schließlich gibt es einen ausgebildeten Spezialisten der die Umrüstungen dann jeweils vornimmt aber es bleibt zumindest für mich ein ganz fader Beigeschmack. Z.B. die Sache mit dem Flashlube, es ist halt dabei (na klar, damit man möglichst das Ersatz-FL bei ATU kauft) aber bei einem E46 ist es so sinnvoll wie bördeln bei Serienreifen.

@Luton

Was für ein Auto hast du denn umrüsten lassen?

Hallo,

ich fahre einen E46 mit KME Anlge jetzt schon seit einen hlben Jahr.

Was ich feststellen mußte ist nicht unbedingt KME oder Prins, sonder die auswahl der Düsen.

Dort gibt es sehr große Unterschiede in der Qualität.

Die einstellung von Prins und KME ist ähnlich. Der unterschied ist hald Polen oder Italien!

 

Hallo

also ich habe meine anlage auch bei atu einbauen lassen und ich muß sagen der monteur war super .atu hat halt jeder seine erfahrung und in einem forum egal wo hört mann immer nur negativ und positiv nie.bei uns hier in der gegend muß man suchen um ein umrüster zu finden der einen im preis nicht über dern tisch zieht und was soll ich bei einen hingehen der prins oder ähnliche anlagen einbaut seit 5 jahren und aber erst 2 eingebaut hat ,da geh ich davon aus der hat genausowenig erfahrung wie die leute bei atu.es kommt immer auf den arbeiter an wie die anlage eingebaut ist,hat er kein bock oder steht unter druck wird geschludert hat er zeit macht er wohl seine arbeit in den meisten fällen richtig .ich arbeite nicht bei atu und habe bis jetzt auch keine schlechten erfahrungen gemacht .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Erfahrung mit KME Autogasanlage?