ForumAccord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Erfahrung bei Umbau auf Gasbetrieb bei 2.4 L CU2 (201 PS)

Erfahrung bei Umbau auf Gasbetrieb bei 2.4 L CU2 (201 PS)

Honda Accord 8
Themenstarteram 17. April 2012 um 21:39

Hallo zusammen.

Hat schon jemand Erfahrung mit einem Gasumbau bei Accord mit 2,4 Liter - CU2 ?

Ich habe die Absicht umzurüsten, immerhin soll der Umbau 2500 Euro kosten.

Bin noch am Überlegen denn der Verbrauch liegt z.Z. bei 13 Liter Super.

Gruß aus Berlin- Jürgen

Ähnliche Themen
24 Antworten

Vergiß es, der Motor ist nicht gasfest. Auch Honda rät nach eigenen Versuchsreihen mit LPG von der Umrüstung eindeutig ab.

Schau mal im Accord2008.de Forum vorbei, da gibts ein paar Gasfahrer welche seit zig 10k km gasen und zufrieden sind :)

Erzähl den Leuten hier keine Märchen!

Auch ich fuhr "zufrieden" 90tkm auf Gas, bis dann der Zylinderkopf durch eingeschlagene Ventilsitzringe hinüber war. Honda rät nicht umsonst dringend davon ab!

Themenstarteram 26. April 2012 um 19:42

Danke für Eure Info.

Es ist natürlich nur sinnvoll wenn ein Autofahrer auch ein Fahrzeug mit meinen Motor ( 2,4 L. hat.

Ich habe nur bedenken, bei zu welcher Geschwindigkeit mit Gas zu fahren ist.

Ich denke auch das ja Gas heißer als Benzin verbrennt und sich dann ja doch möglicherweise später ein Motorschaden ( Defekt an der Zylinderkopfdicht oder noch schlimmer) einstellt.

Bestehen herzu eventuell Erfahrungen.

Vielen Dank schon mal.

Gruß Jürgen

Hallo,

ich selbst fahre das Fahrzeug (CU2 mit 201PS) und habe den Wagen direkt beim Kauf mit Gasanlage bestellt (Prins).

Nach 2,5 Jahren habe ich jetzt 60.000 km auf der Uhr und bislang keine Probleme. Der Begrenzer war anfangs auf 4500 Umdrehungen eingestellt. Das wurde dann auf 5000 Umdrehungen geändert, weil mich das frühe Umschalten genervt hat. Ab diesem Punkt wird der Motor automatisch auf Benzinbetrieb umgeschaltet bzw. die Gasanlage auf "standby" deaktiviert. Sie schaltet sich aber sofort wieder ein, sobald die Drehzahl wieder unterschritten wird.

Zur Leistungseinbuße kann ich nichts sagen, da der Wagen ab Zulassung mit Gasanlage ausgestattet war. Der niedrigste, von mir berechnete, Verbrauch lag bei 10,36 l/100km, der höchste bei 15,42 l/100km. Im Schnitt kann man wohl von ca. 12 l/100km ausgehen. Meine Autobahngeschwindigkeit liegt bei ca. 160 km/h, bis ca. 180 km/h kann ich auf Gas fahren. Man sollte es aber nicht übertreiben und dauerhaft am Limit fahren. Dann lieber auf Benzinbetrieb umstellen, wenn man es sehr eilig hat ;-) .

Wichtig ist - aus meiner Sicht - die regelmäßige Inspektion und das Überprüfen/Justieren der Ventile alle 20.000 km. Vielleicht habe ich auch aufgrund der "guten Pflege" keine Probleme, die evtl. bei anderen auftreten. Irgendwelche Zusätze (z.B. flash lube) verwende ich ebenfalls nicht.

Ich hoffe, ich konnte mit der Information weiterhelfen ... Weitere Infos gibt es aber auch in den entsprechenden Internetforen; einfach mal googeln (ich habe hier einmal auf spezielle Foren verwiesen und wurde dafür wegen "Werbung" angezählt) ...

Themenstarteram 27. April 2012 um 19:33

Danke, das war ja sehr ausführlich und bringt mir wirklich die gewünschte Info.

Ich denke ich werde den Umbau vornehmen lassen. Nach einer Nachverhandlung bekomme ich die "vollsequentieGas-Anlage Prins VIS incl. Prins Valve Care (Zusatzschmierung für die Ventile) “für 2250.- Euro, ist ja auch eine zertifizierte Werkstatt in Berlin Schöneberg.

Eine Frage noch, ist bei dir auch die Prins Valve Care eingebaut? Sollte ja nach Werkstattangaben unbedingt eingebaut werden.

Vielen Dank aus Berlin Gruß Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Wulffonator

Erzähl den Leuten hier keine Märchen!

Auch ich fuhr "zufrieden" 90tkm auf Gas, bis dann der Zylinderkopf durch eingeschlagene Ventilsitzringe hinüber war. Honda rät nicht umsonst dringend davon ab!

Alle Hersteller raten davon ab :rolleyes: und trotzdem laufen viele Autos problemlos. Nicht alle, da man da durchaus unterscheiden muss.

Würde ich auch nicht machen.... Ein Kumpel hat das mal gemacht bei seinem CL9, nach 20.000 km läuft der gute K24 Motor nun unrund im stand und ab 4000 U/min merkt man einen Leistungsverlust :( nun wird er Verkauft und ein CL7 Facelift soll nun her :-) Diesmal ohne Gas!!!

Einfach die Möchtegernexperten machen lassen, die Motoreninstandsetzer freuen sich seit Jahren über eine sehr gute Auftragslage durch im Gasbetrieb ruinierte Zylinderköpfe.

Wie mir einer im längeren persönlichen Gespräch sehr glaubhaft zeigen konnte (die Dinger stapeln sich bei ihm bis knapp unter die Decke!): Die meisten ohne gasfesten Zylinderkopf erwischt es nach 70-100tkm auf Gas, dann ist Feierabend, selbst mit Flashlube.

Wenn die Anlage zu mager eingestellt ist und die Ventilsitze zu weich sind, kann es noch wesentlich schneller gehen.

Mein 2-Liter CM1 Automatik hat nun über 100 tkm auf Gas hinter sich, bislang kein Problem, aber:

1. Automatik, das Drehzahlniveau ist deutlich niedriger als beim Schalter

2. ab 4400 wir auf Benzin umgeschaltet

3. Flashlube ist eingebaut, ob es nützt? Keine Ahnung.

4. hoher Kurzstreckenanteil 10-20 km, daher häufige Startphasen auf Benzin, sorgt für Sitzschmierung.

Weiterhin ist ein Leistungsverlust im Gasbetrieb spürbar, er ist träger, aber der Unterschied ist verschmerzlich.

Ventile werden regelmäßig geprüft, bislang keine Auffälligkeiten oder erhöhter Einstellbedarf.

Für Verbrauchswerte go www.spritmonitor.de und dann das gesuchte Fahrzeug eingeben.

re

Hallo themenstarter,

ich selbst fahre seit Jahren einen Accord 2.4 mit Gasanlage. Fahrzeug läuft TOP. Verbrauch liegt bei 10,0 ltr. bei einem Gaspreis von z.Zt. 0,689€ kann man es aushalten.

Gas hat eine wesentlich höhere Oktanzahl als Benzin, ca. 116. Der Motor freut sich über solche Zahlen.

Normalerweise regelt die Gasanlage über 6000U/min. wieder auf Benzin zurück. Mach Dich also mal richctig schlau.

Ich bin davon zu 100% überzeugt.

Kleiner Tip am Rande: Verwende beim nächsten Ölwechsel zusätzlich Slick 50!. Motorschutz vom Feinsten.

Generalfitter

Zitat:

Original geschrieben von Generalfitter

Hallo themenstarter,

ich selbst fahre seit Jahren einen Accord 2.4 mit Gasanlage. Fahrzeug läuft TOP. Verbrauch liegt bei 10,0 ltr. bei einem Gaspreis von z.Zt. 0,689€ kann man es aushalten.

Gas hat eine wesentlich höhere Oktanzahl als Benzin, ca. 116. Der Motor freut sich über solche Zahlen.

Normalerweise regelt die Gasanlage über 6000U/min. wieder auf Benzin zurück. Mach Dich also mal richctig schlau.

Ich bin davon zu 100% überzeugt.

Kleiner Tip am Rande: Verwende beim nächsten Ölwechsel zusätzlich Slick 50!. Motorschutz vom Feinsten.

Generalfitter

...und wieder ein Spinner mehr auf der Ignore-Liste :rolleyes:

Themenstarteram 9. Mai 2012 um 21:00

Also, die Gasanlage ist eingebaut.

Im NORMAL- Stadbetrieb komme ich nicht über 2000 Umdrehungen.

Einziges Minus, die Verbrauchanzeige hat NUR 6 LED's und zeigen nur Mondwerte.

Das stört aber nicht besonders, wenn der Tank leer ist ( 64 Liter Nutzmenge 52 Liter) kann ich mir über die gefahrenen KM den Vebrauch ausrechnen und weiß dann wann ich tanken muß.

Noch eins zum Schuß: Bei meinem Automatikfahrzeug erreiche ich bei 4000 U /Min 180 KM/h, also immer noch mit Gasbetrieb.(werde nicht immer auf Krampf fahren ).

Gruß aus Berlin Th.

Die Verbrauchsanzeige kann man vergessen, da die Gasanlage selbst nochmals in den Regelprozess eingreift. Bei meiner Fahrerei ist der Verbrauch über eine Tankfüllung gemittelt eigentlich immer gleich, so dass ich spätestens nach rund 500 km die Gastankstelle anfahre. 70-Liter-Rundtank, 52 (55?) effektiv.

re

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Accord
  6. Erfahrung bei Umbau auf Gasbetrieb bei 2.4 L CU2 (201 PS)