ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Elektrische Heckklappe am 8VA nachrüsten?

Elektrische Heckklappe am 8VA nachrüsten?

Audi A3 8VA Sportback
Themenstarteram 19. Oktober 2019 um 2:32

Hallo zusammen,

eines der wenigen Features, die ich am A3 8VA wirklich vermisse, ist eine elektrische Heckklappe. Nun gibt es ja diverse Nachrüstlösungen, die Federn zur Hilfe nehmen um die Klappe per Fernbedienung öffnen zu lassen (Beispiel), wobei sich da immer die Frage nach der mechanischen Belastung durch die starken Federn stellt. Was es hingegen bisher noch nicht gab - zumindest wusste ich noch nichts davon - war ein echter elektrischer Heckklappenantrieb als Nachrüstlösung.

Jetzt bin ich zufällig auf YT auf so etwas gestoßen. Es gibt ein Set aus China, das wohl grundsätzlich für viele Fahrzeugmodelle passt, aber das man im Shop auch für den 8VA spezifizieren kann (alternativer Shop hier). Ein Video mit einem A3 8VA sieht man hier, eines mit einem Golf Variant, der ja eine ähnliche Heckpartie hat, hier. Sieht, so weit man das beurteilen kann, bzgl. Funktion einwandfrei aus.

Bzgl. Einbau bräuchte ich persönlich weder einen Taster im Cockpit noch den Fußsensor, genügen würde mir das Öffnen per Schlüssel und der Taster an der Heckklappe direkt. Versendet wird das Teil wohl mit dem für das jeweilige Fahrzeugmodell passenden Zusätzen (Taster, Befestigungen, Einbauanleitung etc.) und ist angeblich auch mehr oder weniger "plug&play" und laut Q&A muss man außer eventuellen Löchern für die Taster keine substanziellen Veränderungen am Fahrzeug vornehmen.

Meine Fragen:

- Hat dieses oder ein ähnliches System hier eventuell schon jemand verbaut und kann davon berichten?

- Was haltet ihr von dem System an sich? "Kann man versuchen" oder "besser Finger weg"?

- Wie hoch schätzt ihr den Einbauaufwand ein?

Ich muss sagen, mich juckt es schon etwas in den Fingern, das als kleines Herbstprojekt in Angriff zu nehmen. ;)

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

von mir auch ein kleines Update: Ich habe die qualitativ nicht so hochwertigen Taster sowohl den im Innenraum als auch den an der Heckklappe gegen Original Audi Taster ersetzt.

An der Heckklappe habe ich auf einen ein Tastigen gesetzt (nur eine Taste mit dem Symbol Heckklappe schließen) vom Audi Q2. Da sowieso nur diese Funktion gegeben ist.

Im Innenraum habe ich auf den Taster des Audi Q3 zurück gegriffen.

Benötigt wurde:

- Taster Heckklappe Q2 (4G0959831C 5PR)

- dazugehöriges Steckergehäuse (8K0973754)

- Kontakte für Stecker (000979164E) *2 Stück*

Den Inneraumtaster habe ich direkt von K- bestellt da dieser dort direkt im Komplettpaket angeboten wird.

Die Taster habe ich durch gemessen und dementsprechend am Kabelbaum angeschlossen.

Taster Heckklappe:

Hier finden wir im Kabelbaum 4 Adern welche zum Stecker führen.

Weiß: Schaltender Kontakt (Taste "Schloss Symbol")

Orange: Schaltender Kontakt (Taste "Heckklappen Symbol")

Schwarz: Masse

Rot: +12 V

Die Adern Weiß und Orange werden im Kabelbaum zusammengeführt sprich die beiden Tasten haben beide die Funktion "Heckklappe schließen"

Weiß bzw. Orange werden nach Masse geschaltet.

Am Audi Taster haben wir auch 4 Kontakte. Schauen wir uns die Kontakte so an, das die Verriegelung des Steckers unten ist ergibt sich folgendes.

Die beiden Kontakte in der Mitte werden beim betätigen des Tasters geschaltet.

Der Kontakt LINKS führt Masse und der Kontakt RECHTS führt +12 Volt.

Demnach muss der Audi Taster folgendermaßen mit dem Kabelbaum verbunden werden:

Wei und Orange werden mit einem der beiden sich in der Mitte befindenden geschalteten Kontakten zusammen geführt.

Schwarz wird zum einen mit dem übrig gebliebenen in der Mitte liegendem geschalteten Kontakt verbunden als auch mit dem LINKEN Masse Kontakt. (Einmal wird Masse für den Schließer benötigt und einmal für die Beleuchtung des Tasters)

Rot wird mit dem RECHTEN +12 Volt Kontakt verbunden.

 

Taster Innenraum:

(Bild12)

Bei Betrachten des Kabelbaums sehen wir hier, dass zwei Adern (Schwarz und Weiß) auf einen Stecker geführt werden das sind die geschalteten Adern, eine weitere Braune Ader wird separat geführt +12 Volt.

Beim Innenraum Taster vom Audi Q3 haben wir 3 Adern (Bild 9)

Blau: Schließer

Grau: Schließer

Gelb: +12 volt

Die Blaue Ader des Audi Tasters wird mit Schwarz verbunden.

Die Graue Ader mit Weiß.

Gelb wird weiterhin separat geführt und im Fahrzeug auf einen geeigneten Verbraucher angeschlossen, so das der Taster bei einschalten des Lichts mit beleuchtet wird.

Somit kann anstelle der mitgelieferten Tastern die Original Audi Taster verwendet werden.

Ich hoffe die Bilder reichen zur Verdeutlichung ansonsten bitte fragen !

+7
366 weitere Antworten
Ähnliche Themen
366 Antworten

@davidshoes habe ich ja bereits mehrmals erwähnt, dass es bei den Kugelköpfen der Fall ist.

Ich habe mich nicht gut ausgedrückt. Kanten versiegeln ist natürlich wichtig. Nur ist die Klappe nicht aus Alu sondern aus Stahlblech. ALU „rostet“ nicht aber es korrodiert eben auch. Das Ergebnis ist gleich.

Die Motorhaube beim 8V ist aus ALU. Hinten Gewicht sparen macht beim Fronttreibler kaum Sinn.

Dies sollte meine Aussage sein, als Ergänzung.

 

@WaveRunner007: gute Anleitung, vielen Dank dafür!

@davidshoes vielen Dank

Themenstarteram 30. Dezember 2019 um 2:00

Puh, also ich muss zugeben, ich hab es mir leichter vorgestellt...mittags gestartet und heute Nacht dann erst mal aufgehört. Die Anleitung ist schon...naja..."verbesserungswürdig" ;), gerade auch, wenn man nicht unbedingt jeden Tag am Auto rumwerkelt.

Habe mich nun doch dafür entschieden direkt hinten an der 12V Batterie den Strom abzugreifen, der Taster für vorne wird dann eventuell später noch nachgerüstet mit selbstgebauter Verlängerung.

Der Tipp bzgl. der Verwendung der rechten statt der linken Kabelverbindung zur Heckklappe war Gold wert...schon rechts ist es ja ein ziemliches Gefummel bis die Kabel in der Heckklappe liegen. Und zumindest beim A3 e-tron war die Befestigung des Seilzugs für das Schloss problematisch, weil wie gesagt rechts der Subwoofer verbaut ist wo man sonst das Teil verbauen könnte - ich habe es jetzt hinten Richtung Stoßstange montiert, vor der Verkleidung mit selbst gebastelter Montageplatte - war quasi die einzige Möglichkeit und hat ziemlich viel Zeit gekostet (Bilder reiche ich noch nach).

Heute kommt dann die Befestigung der Steuerung und der Dämpfer/Motoren an sich...und dann hoffe ich mal, dass es funktioniert.

Wie läuft denn die Erstinbetriebnahme ab @WaveRunner007 ? Der Strom wird angeschlossen und dann? Muss man irgendwas voreinstellen und wenn ja wo? Wie stellt man die Geschwindigkeit ein? Muss man irgendwas beachten? Die Montageanleitung sagt dazu ja leider gar nichts. Und hast du evtl. noch einen Tipp zum korrekten Einstellen/Ausrichten des Schlossbügels?

@ballex perfekt dann hast du es ja bald ! Ja es ist wirklich viel gefummel.

 

Wenn alles fertig ist und angeschlossen, musst du die Heckklappe per Hand zu drücken danach sollte sie einsatzbereit sein.

 

Geschwindigkeit wird eingestellt über den Taster in der Heckklappenverkleidung.

 

Was die Einstellung des Bügels angeht da habe ich mich heran getastet, so das sie vollständig und fest schließt aber keine Spannung aufbaut.

Asset.JPG
Themenstarteram 31. Dezember 2019 um 3:06

So, vorweg: Es läuft! :)

Erst mal nochmal ein großes Danke an @Malcom111 und @WaveRunner007 , die mit ihrer "Pionierarbeit" und ihren Infos hier im Thread die ganze Sache ein Stück leichter gemacht haben, eure Infos waren sehr hilfreich für die konkrete Ausführung, da die Montageanleitung wie gesagt schon etwas "herausfordernd" verfasst ist. ;)

Was ich noch konkret weitergeben kann:

-> Das Steuergerät passt nur in einem ganz bestimmten Winkel unter die Abdeckung der Heckklappe, das hat ein paar Justier-Versuche gebraucht, bis es gepasst hat. Auch jetzt fühlt es sich so an, dass da nicht viel Luft ist, weil durch die Montage das Steuergerät doch recht hoch aufbaut, aber es passt (Bilder 1,2,3 inkl. Ansicht der Verkabelung)

-> Die originalen Kugelköpfe sitzen wirklich sehr fest im Blech, sowohl die in der Heckklappe als auch die an der Karosserie. Ein Torx-Schraubenzieher ging (wie schon hier vorgewarnt wurde) auch sofort in die Brüche, deshalb würde ich empfehlen gleich mit der Rohrzange anzusetzen (Umgebung abdecken/abkleben!). Und dann hat man das Gefühl, dass bestimmt gleich der Kugelkopf abreißt, aber irgendwann macht es "knack" und man kann ihn rausdrehen (eher nichts für schwache Nerven).

-> Die zwei gebohrten Löcher (der im Set beiliegende Bohrer funktioniert gut) an der Heckklappe habe ich gleich mit etwas Fahrzeuglack konserviert (Bild 4). Korrekt angebracht sitzt dann alles auch passend am oberen Dämpferende (Bild 5).

-> Der mitgelieferte, beleuchtete Schalter in der Klappe sitzt gut und sieht mMn auch ganz ok aus, auch wenn die hier im Thread vorgestellte Lösung mit dem Q2-Taster natürlich nochmal schicker ist. Da die Zuschließ-Funktion nicht aktiv ist, lösen beide Taster das Schließen der Klappe aus - kann ich mit leben. (Bild 6)

-> Der 12V Anschluss für Fahrzeuge mit hinten eingebauter Batterie funktioniert gut (Bild 7 vom Einbau, wurde dann natürlich noch schön angeschlossen/verschraubt, saß zu dem Zeitpunkt noch alles schief und die Schraube am Pluspol war verbogen). Beim A3 e-tron ist das allerdings alles etwas enger (gibt keine Reserveradmulde, 12V Batterie unter anderer Abdeckung, etc.), also nicht unbedingt übertragbar auf andere A3-Varianten - deshalb nur die grundsätzliche Info, dass das Stromabnehmen hinten funktioniert, sofern hinten die 12V Batterie sitzt.

-> Ebenso war der Einbau des Seilzug-Moduls etwas problematisch, da die in der Montageanleitung vorgeschlagene Position an der rechten Seite nicht möglich war, da da bei mir wie gesagt der Subwoofer sitzt. Also war die einzige Möglichkeit eine Speziallösung an einem Gewinde am Blech, die entsprechend von unten abgestützt wird. Die Zuleitung zum Schlossbügel liegt bei mir deshalb in einer Schlaufe, das beeinträchtigt aber die Funktion nicht - nur abknicken darf man sie eben nicht. (Bild 8)

-> Am Schluss musste dann bei mir noch die Abdeckklappe direkt am Schlossträger etwas ausgesägt werden, weil sie sonst darunter einrastete und von selbst nicht mehr hochkam. War das bei nochmal jemand so? (Bild 9)

Die einzige "Einschränkung" die ich habe ist, dass durch den Montageort des Seilzug-Moduls ein kleines Fach im Unterboden weggefallen ist (aber wie gesagt, das ist e-tron spezifisch), ansonsten ist alles "unsichtbar" versteckt bzw. verkabelt. Den Taster am Armaturenbrett habe ich nicht verbaut (ehrlicherweise keine Lust mehr gehabt) und ich vermute mal, sollte ich ihn nicht vermissen, werde ich mir das auch sparen, Schlüssel- und Tasterbedienung hinten reichen mir in 98% der Fälle wohl vollkommen aus. Sollte ich mich doch anders entscheiden, liegt das Kabel zur Verlängerung nach vorne am Kofferraumboden bereit. Den Fußsensor habe ich nicht mitbestellt, wäre aber auch nachrüstbar.

Und ein Punkt ist mir noch aufgefallen, den ich fast vergessen hätte: Die Klappe öffnet merkbar nicht mehr ganz so hoch wie mit den Standard-Dämpfern. Um wie viele cm es da genau geht kann ich allerdings nicht sagen, habe vorher die Höhe nicht notiert.

Damit keiner sagen kann, ich hätte den Einbau nur geträumt (:D), noch als Bonus 3 kleine Videos:

1. Einmal Klappe komplett auf- und zu.

2. Detailansicht neuer aktiver Schlossbügel nach dem Öffnungsvorgang.

3. Detailansicht in den Kofferraum während des Schließvorgangs.

Hinweis: Auf den Videos wirkt der Geräuschpegel des Antriebs sehr laut, das kommt aber durchs Smartphone - der Antrieb ist nicht lauter als bei anderen mir bekannten Fahrzeugen mit werksseitig verbauter Lösung, auch die Geschwindigkeit ist vergleichbar. Auf den Einbau des "Piepsers" habe ich bewusst verzichtet.

Würde ich das Projekt nochmal machen? Hm, hat teilweise schon Nerven gekostet und ohne Mut bzw. etwas Erfahrung bei solchen Umbauten sollte man sich evtl. Hilfe dazuholen...oder auf die Hilfe hier im Forum vertrauen. Würde ich trotzdem sagen, dass es sich gelohnt hat: Definitiv ja! Außerdem hat man damit einen der ganz wenigen A3 mit elektrischer Heckklappe...auch wenn's vermutlich nur dem Kenner auffällt. ;) In erster Linie ist es aber ein Komfort-Feature, das ich für mich wollte.

Nach etwas mehr als 2 Monaten seit Threaderstellung ist das Thema für mich damit positiv erledigt. Bei Fragen stehe ich jetzt natürlich neben den anderen hier im Thread zur Verfügung.

Steuerung 1 (Gesamtansicht)
Steuerung 2 (Detail)
Steuerung 3 (Detail)
+6

@ballex Gratulation zum erfolgreichen Einbau !

 

Von der Geschwindigkeit her muss ich sagen bin ich auch positiv überrascht! Was die Lautstärke angeht ist es allerdings schon etwas lauter als originale Lösungen.

 

Was den fanghaken angeht diesen habe ich so ausgerichtet, das die Klappe darüber ohne Probleme auf und zu geht ohne nacharbeiten.

 

Ja das Steuergerät auszurichten ist sehr umständlich wobei man sich hier gut an der Anleitung orientieren kann oder ? Bei mir hat es beim zweiten Versuch funktioniert.

 

Ich habe es auch so gemacht, das ich direkt die Rohrzange auf die Kugelköpfe gesetzt habe... effektivste Lösung. Ich hatte allerdings auch Angst den halben Kofferaum ab zu reißen.

 

Aber wenn dich das schon nerven gekostet hat, dann sei froh das du die dauerplus Leitung nicht im sicherungskasten eingepinnt hast, das hat nämlich Zeit und nerven gekostet :D

 

Wünsche dir auf jeden Fall viel Vergnügen !

Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
Asset.HEIC.jpg
+2

super detaliierter Erfahrungsbericht :D

- ja die Abdeckung des Fanghakens ist etwas tricky ... wenn man den Fanghaken zu tief montiert, dann geht die Abdeckung nicht mehr automtaisch nach oben .... entweder aussägen oder passend justieren.

Bei mir und WaveRunner007 konnte man mit etwas Justierarbeit eine geeignete Position des Fanghakens rausfinden

- die Öffnungshöhe der Heckklappe ist wirklich etwas kürzer als original. Das liegt am E-Antrieb der Dämpfer, welche ja etwas Einbauraum brauchen. Die Einbaulänge der Dämpfer ist ja original vorgegeben. Da am Ende der E-Antrieb sitzt, wird die Klappe ca. 5 cm weniger weit aufgehen.

Große Menschen stoßen sich ggf. öfters den Kopf .... wenn sie dies nicht eh schon tun bei der originalen Heckklappe.

Mit 1,78m konnte ich eigentlich gerade noch unten durch

Top Jungs! :)

 

Also die Geschwindigkeit ist wirklich in Ordnung.

 

@ballex wo hast du denn die Sicherung in der Zuleitung? Weil wie gesagt sollte diese so nah wie möglich an der Klemmstelle sein, dass so wenig Leitung wie möglich ungesichert ist.

Wenn es doof kommt und du einen Masseschluss vor der Sicherung hast, brennt die Leitung und eventuell weiteres mit ab.

Ja die Öffnungshöhe leidet leider ein wenig aber das stört mich nicht so sehr...

Die Geschwindigkeit der Heckklappe meines neuen GLC ist auch nicht schneller von daher passt es super.

 

Wenn die grundplatte des fanghakens etwa hinter der Bohrung sitzt welche am Fahrzeug ist dann sollte die Klappe auch einwandfrei auf und zu gehen.

Bei meinem ersten justier Versuch hat diese sich auch am Haken verklemmt - jetzt zum Glück nicht mehr.

Ok, also das mit der Öffnungshöhe muss ich mir noch überlegen. Bin jetzt nicht gerade klein mit meinen 1,87m und der RS3 ist ja auch schon etwas tiefer als der normale A3.

Wenn ich mir dann ständig den Kopf anschlagen würde, wäre das natürlich nichts für mich...

Zitat:

@WaveRunner007 schrieb am 31. Dezember 2019 um 08:59:51 Uhr:

Ja das Steuergerät auszurichten ist sehr umständlich wobei man sich hier gut an der Anleitung orientieren kann oder ?

Deine Bilder waren sehr hilfreich um erst mal grob richtig ansetzen zu können. ;)

Zitat:

Aber wenn dich das schon nerven gekostet hat, dann sei froh das du die dauerplus Leitung nicht im sicherungskasten eingepinnt hast, das hat nämlich Zeit und nerven gekostet :D

Ich behandle meine Autos immer recht vorsichtig und pfleglich, deshalb ist das Rumgereiße an Verkleidungen, Kugelköpfen etc. etwas, was ich ziemlich ungern mache. :D Aber ja, ich bin ganz froh, dass es auch mit dem Anschluss hinten geklappt hat.

Zitat:

@WaveRunner007 schrieb am 31. Dezember 2019 um 15:21:22 Uhr:

Die Geschwindigkeit der Heckklappe meines neuen GLC ist auch nicht schneller von daher passt es super.

Ich habe ja den Piepser nun nicht verbaut, kann deshalb die Geschwindigkeit auch anhand der Töne hinten nicht einstellen. Ist das bei mir jetzt schon die maximale Geschwindigkeitsstufe oder kann man es noch schneller stellen? Allerdings hab ich eigentlich keinen Bedarf...ist wie du sagst schnell genug.

Zitat:

@Malcom111 schrieb am 31. Dezember 2019 um 09:48:03 Uhr:

- ja die Abdeckung des Fanghakens ist etwas tricky ... wenn man den Fanghaken zu tief montiert, dann geht die Abdeckung nicht mehr automtaisch nach oben .... entweder aussägen oder passend justieren.

Bei mir und WaveRunner007 konnte man mit etwas Justierarbeit eine geeignete Position des Fanghakens rausfinden

Es war nur minimal, was er bei mir an der Klappe geklemmt hat, aber ich hatte den Eindruck, wenn ich den Fanghaken höher positioniere, ist der Kofferraum nicht mit genug Druck zu - deshalb hab ich dann zur Säge/Feile gegriffen.

Zitat:

- die Öffnungshöhe der Heckklappe ist wirklich etwas kürzer als original. Das liegt am E-Antrieb der Dämpfer, welche ja etwas Einbauraum brauchen. Die Einbaulänge der Dämpfer ist ja original vorgegeben. Da am Ende der E-Antrieb sitzt, wird die Klappe ca. 5 cm weniger weit aufgehen.

Ja, und länger hätten die Dämpfer auch nicht sein dürfen. Das ist schon Millimeterarbeit, wie die Dämpfer in die Rinne links und rechts am Kofferraum passen, Hut ab vor den fleißigen Konstrukteuren in Shenzen. ;)

Zitat:

@Hoaschter schrieb am 31. Dezember 2019 um 09:50:42 Uhr:

@ballex wo hast du denn die Sicherung in der Zuleitung? Weil wie gesagt sollte diese so nah wie möglich an der Klemmstelle sein, dass so wenig Leitung wie möglich ungesichert ist.

Wenn es doof kommt und du einen Masseschluss vor der Sicherung hast, brennt die Leitung und eventuell weiteres mit ab.

Ja, möglichst kurzer Weg ohne Sicherung ist klar. Die Sicherung am mitgelieferten Kabel kommt direkt auf der Außenseite des Batteriekastens, ungesichert sind vielleicht 10cm, auf denen aber aus meiner Sicht absolut nichts passieren kann, das Kabel liegt dort ganz allein und führt am Pluspol weg.

Zu deinen Bedenken zur Öffnungshöhe: Ich kann vielleicht mal die Öffnungshöhe bis zum Schloss messen. Ich würde sagen es ist Gewöhnungssache, wenn du es vorher nicht anders gewöhnt bist, fällt es dir evtl. gar nicht auf.

Wäre cool, wenn du es Mal messen könntest. Aber besser von irgendeiner Kante am Auto, als vom Boden, dass ich die Differenz messen kann. Weil wie gesagt, ist der RS3 ja etwas tiefer, als das A3 Serienfahrwerk.

@ballex keine Sorge ich bin mehr als pfleglich mich hat das ganze auch einiges an Überwindung gekostet Löcher in mein Auto zu bohren !

 

Wenn du sagst, dass es schnell genug ist dan ist es auch auf jeden Fall auf der schnelleren Stufe! Langsam ist wirklich sehr langsam !

 

Ich habe es so gemacht, dass ich das Anschluss Kabel für den piepser in die Wartungsklappe der inneren Rückleuchte gelegt habe. Jetzt muss ich nur diese entfernen um den piepser eben für eine Einstellung an zu stecken.

Themenstarteram 1. Januar 2020 um 19:04

Zitat:

@Hoaschter schrieb am 31. Dezember 2019 um 17:25:00 Uhr:

Wäre cool, wenn du es Mal messen könntest. Aber besser von irgendeiner Kante am Auto, als vom Boden, dass ich die Differenz messen kann.

Ich versuch mal in den nächsten Tagen dran zu denken! ;)

Zitat:

@WaveRunner007 schrieb am 31. Dezember 2019 um 17:26:05 Uhr:

Wenn du sagst, dass es schnell genug ist dan ist es auch auf jeden Fall auf der schnelleren Stufe! Langsam ist wirklich sehr langsam !

Video hab ich ja oben gepostet, denke das ist dann die schnellste Stufe?

Zitat:

Ich habe es so gemacht, dass ich das Anschluss Kabel für den piepser in die Wartungsklappe der inneren Rückleuchte gelegt habe. Jetzt muss ich nur diese entfernen um den piepser eben für eine Einstellung an zu stecken.

Das ist eine gute Idee, daran hab ich nicht gedacht. Werd ich aber vermutlich erst machen, wenn es wieder etwas wärmer ist und die Verkleidungen leichter abgehen. War schon beim Umbau kalt genug in der Garage mit Heizlüfter. :p

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Elektrische Heckklappe am 8VA nachrüsten?