ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 318i 2000 Verliert Öl

E46 318i 2000 Verliert Öl

BMW 3er E46
Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 8:30

Servus Zusammen,

ich habe meine alte Schrott Karre nach Polen mitgenommen um Urlaub zu machen.

Den polnische Straßenstress-Test hat es über eine Woche überstanden.

Ich bin aber aufmerksamer auf den Ölverlust geworden und möchte mich nun hier ein wenig informieren und das Problem eingrenzen.

Zu meiner Analyse:

Paar Tage bevor ich wieder 1100 km zurück gefahren bin habe ich Öl knapp bis zum Maximum gefüllt, nach 6 Tagen nachdem ich angekommen habe ich den Ölstand geprüft und festgestellt das es bis knapp zum Minimum gefallen ist.

Ich bin zwischen 160 und 200 km/h gefahren, fyi.

Nachdem aber jetzt auch die Check Engine (Fehler P0170) aufgeleuchtet ist habe ich das Auto für 2 Tage und vollem Ölstand stehen lassen.

Gestern Abend, nach 2 Tagen Stillstand habe ich den Ölstand geprüft, nichts hat sich verändert, das Auto wurde warm gefahren und wieder stehen gelassen über die Nacht.

Nach meinem Check heute morgen muss ich sagen das der Ölstand sich null bewegt hat.

Meine Theorie:

Die Ölwanne ist ok.

In der Ölzirkulation gibt es eine undichte Stelle.

Unter der Haube ist es zusehen das erst ab Mitte des Motors der Motor Ölfeucht ist.

Ich wäre euch dankbar für ein Paar Ideen.

Ähnliche Themen
13 Antworten

Gibt es Flecken unter dem Auto?

Wenn nicht, ist es wohl der - leider - übliche Ölverbrauch dieses Motors. Kolbenringe und/oder Ventilschaftdichtungen sind meist die Übeltäter.

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 9:02

Es gibt tatsächlich Flecken unterm Auto. Die kommen vom Unterfahrbodenschutz.

Die Flecken seh ich nur an bestimmten Tagen. Wenn er länger Stand ohne nichts tun kommt natürlich nichts, wenn der Alte aber einwenig Bewegung hatte über den ganzen Tag dann kann es dazu kommen das es beim Stillstand was zu sehen ist.

Diese Beobachtung habe ich mal in Polen gemacht, da wir mit der Karre geocachen waren und viel gefahren sind.

Ich habe mal ein Bild angehängt wie es aussieht wenn ich unter der Haube auf den Boden leuchte.

Es ist nicht viel zu sehen aber man sieht wie Feucht der Boden ist.

Img-20200929

Hallo,

sofern Dein Wagen bei warmen Motor aus dem Auspuff "raucht" sind es wohl die VSD.......dann verbrennt das Öl aus dem Auspuff !

Kannst Du leicht erkennen an den Rauchschwaden im Rückspiegel !

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 9:47

Hallo smh1341,

also ich seh nur Rauch wenn draußen kalt ist, ist aber klar, Warme luft, kalte Luft draußen. Sonst gibt es keinen Rauch den ich gesehen hab beim Autofahren.

Dein Wagen verbrennt Öl UND ist undicht. Das meiste Öl wird verbrannt. Nur ein Bruchteil tropft auf den Boden. So war es auch bei meinem M54B30. Er hat so viel Öl verbrannt, daß ich beim Italienurlaub alle 700km einen Liter Öl nachkippen musste.

Den Ölverbrauch kannst du mit Toralin oder DMSO beheben. Gegen den tropfenden Ölverlust musst du Dichtungen erneuern. Ölfiltergehäuse, VDD, KGE sind die üblichen Verdächtigen, wenn der Unterboden feucht ist.

Das ist doch der M43 Motor?! Fehler P0170 könnte Falschluft sein, ein seriöse Anleitung findest Du hier im Forum.

Würde auf Ölfiltergehäuse tippen. VDD / Kolbenringe sind bei dem Hobel eher die Ausnahme. Vorher machen idR die Pleullagerschalen die Grätsche

Themenstarteram 2. Oktober 2020 um 10:54

"Ölfiltergehäuse, VDD, KGE sind die üblichen Verdächtigen, wenn der Unterboden feucht ist." -Steff 320i.

Das werde ich mir merken und mit dem Opa meiner Freundin checken.

"Das ist doch der M43 Motor?! Fehler P0170 könnte Falschluft sein" -Standi

Genau das ist der M43 Motor und der Fehler sagt das die Lambdasonde über einen längeren Zeitraum ein zu mageres Gemisch erkennt. Das habe ich in einem anderes Post beschrieben.

Danke für die Ideen. Ich werde mich melden sobald ich weiteres weis und was die Ursache war.

Den Öl Verlust muss ich bis zur nächsten HU beseitigen.

Themenstarteram 7. Oktober 2020 um 10:22

Ich wollte nochmal hier 3 Bilder vom Motor und dem Bereich der sehr Ölfeucht ist euch mal zeigen um das Problem einwenig mehr einzugrenzen.

Es kommt nicht von der Ventildeckeldichtung. Es kommt einwenig tiefer und auf der Rechten Seite des Motors.

Jemand eine Idee was es genau sein könnte?

Ich muss noch eine Motorwäsche machen damit ich es genau sehen kann was es ist.

Img-20201007
Img-20201007
Img-20201007

Sieht nach Ölfiltergehäuse aus

Themenstarteram 7. Oktober 2020 um 10:57

Gute Idee, das sieht sogar sehr danach aus.

Schreibe ich auf die Liste

wenn Du schon eine Liste aufstellst:

Dichtung Ölfiltergehäuse.... definitiv.

VDD.... mal rundum greifen.

Das Dichtungsmaterial ist nach den Jahren einfach "um"... es schrumpft und versprödet.

Bei meinem Ex 318i von 99 werden in kürze die Kühlwasserflansche am Motor gewechselt die noch Erstausstattung sind. Das Material zerfällt teilweise. Wagen musste in den letzten Monaten 3x abgeschleppt werden.

1.Thermostat, dann AGB, zuletzt Flansch hinten am Motor.

Themenstarteram 26. November 2020 um 14:10

Also es wurde bei dem M43 Motor die Dichtung des Ölfiltergehäuses ausgetauscht.

Ich durfte mir mal mein Auto ausgebaut ansehen. Es war komplett schwarz. Die Mechaniker haben mir meinen Motor saubergemacht, ich hoffe dass das Ölproblem behoben wurde.

Wenn nicht sehe das mein Motor wieder Ölfeucht ist dann war die Dichtung vom ÖFG das Problem.

Der m43 Motor ist doch nichts neues. Die Probleme waren schon beim e36 bekannt. Das Öl sucht sich den geringsten Widerstand herauszufließen:

-VDD

-Kettenkasten

-Ölfilterflansch

-Kurbelwellensimmering

-Ölwanne

Je nach Km Leistung kommt das eine oder andere irgendwann sicherlich bald.

Weitere Lecks sind die Gertriebe Simmeringe. Wenn im Winter die Hand Schaltung schwergängig geht im kalten Zustand, dann fehlt meistens etwas Öl im Getriebe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. E46 318i 2000 Verliert Öl