ForumW213
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E-Klasse MOPF order GLE...?

E-Klasse MOPF order GLE...?

Mercedes E-Klasse W213
Themenstarteram 23. Juni 2020 um 13:47

Hallo an Alle,

Zuerst möchte ich mich für mein geschriebenes Deutsch entschuldigen. Es ist schon eine Ewigkeit her das ich Deutsch gesprochen oder geschrieben habe...! Ich lese dieses Forum schon seit lange und schätze die verschiedenen Beiträge sehr! Ich habe jedoch eine Frage auf die ich hier noch keine Antwort gefunden habe.

Ich bin dabei ein neues Auto zu kaufen, und kann mich nicht entscheiden zwischen den W213 MOPF (T-Modell, hybrid) oder GLE 350de hybrid. Mein Herz liegt beim GLE, aber die verschiedenen Probleme machen mir aber Angst. Obwohl viele ziemlich zufrienden sinds, gibt es immer noch Qualitätsprobleme... Der MOPF sieht natürlich auch gut aus und kostet ungefähr das gleiche. Und, sehr wichtig: ich mag das Auto auch! :-)

Ich verstehe, dass ich selbst die Wahl treffen muss, aber eine euhre Einsichten - möglicherweise Erfahrungen - wären sehr dankbar!

Vielen Dank!

Mfg,

Michael

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Leis_MB schrieb am 23. Juni 2020 um 14:14:05 Uhr:

Hallo Michael,

dazu zwei Anmerkungen: Von sogenannten Plug in Hybrid rate ich ab - viel zu schwer, zu teuer und technisch unbrauchbar. Umwelttechnisch eine Mogelplackung. Diese Fahrzeuge wurden nur entwickelt, um die Umweltpolitische Grosswetterlage zu beruhigen und sich Zeit zu verschaffen, für die Entwicklung alternativer Antriebe.

Na ja, so eine pauschale Aussage zeigt eigentlich ganz klar, dass sich der Schreiber nicht wirklich mit dem Thema Hybridfahrzeug auseinandergesetzt hat. Bei einem Hybridfahrzeug kommt es viel mehr als bei einem Diesel oder Benziner auf das Fahrprofil an. Wenn man häufig Kurzstrecken fährt und das Fahrzeug zwischendurch aufladen kann, dann ist es eigentlich gut möglich, fast ausschließlich elektrisch zu fahren. Außerdem fährt man im Vergleich zu einem reinen Elektrofahrzeug unter Umständen sogar noch weniger Gewicht durch die Gegend. Wenn man zusätzlich noch ab und zu längere Strecken fährt, dann bietet sich zumindest ein Dieselhybridfahrzeug eher an als ein Benzinhybridfahrzeug. Um zur ursprünglichen Frage zurückzukommen: Der GLE hat, soweit ich weiß, einen ebenen Laderaum und die E-Klasse leider diese Stufe im Kofferraum. Außerdem hat der GLE in etwa die doppelte elektrische Reichweite, das sollte man nicht vergessen....

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Hallo Michael,

dazu zwei Anmerkungen: Von sogenannten Plug in Hybrid rate ich ab - viel zu schwer, zu teuer und technisch unbrauchbar. Umwelttechnisch eine Mogelplackung. Diese Fahrzeuge wurden nur entwickelt, um die Umweltpolitische Grosswetterlage zu beruhigen und sich Zeit zu verschaffen, für die Entwicklung alternativer Antriebe.

Zur Bauform ist es so, dass der GLE durch den höheren Luftwiderstandsbeiwert einiges mehr an Kraftstoff verbrauchen dürfte. Auch ist ein tiefer Schwerpunkt ein wichtiger Aspekt für den Fahrkomfort, vor allem in Kurven und auf schlechten Wegstrecken - da ist der S213 durch seine Bauform ebenfalls im Vorteil. Kofferrraumvolumen würde ich noch vergleichen. Der Rest dürfte Geschmacksache sein.

Brauchst Du Platz und willst aufrecht sitzen? Dann nimm' den GLE 350de. Seine elektrische Reichweite ist deutlich höher, was ihn (bei identischen Motoren) natürlich schwer macht. Aber eine große Batterie macht umwelttechnisch mehr Sinn, da viel mehr Fahrten rein elektrisch durchgeführt werden können. Der Luftwiderstand ist höher, aber wie oft fährt man in Geschwindigkeitsbereichen, in denen das wirklich von Bedeutung ist? Mein Durchschnitt der letzten 60k km liegt bei 41 km/h oder so...

Ob man das Q-Risiko "made in ..." eingeht, muss man selbst entscheiden. Ich gehe es ein, weil es ein Dienstwagen ist..

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 14:40

Danke für deine Antwort! Leider (Belgien) soll es ein plug-in Hybrid sein wegens Besteuerung... Ich hätte es gerne anders gesehen, aber leider ist es nicht so. Verstehe ich es richtig das den GLE weniger Komfort bietet? Ich wurde erwarten das der GLE ehr mehr Komfort bietet und auch möglich auch leiser ist wegens die höhere Bauform?

Für mich ist PLATZ ein Komfort-Faktor und der spricht eindeutig für den GLE. Ich habe aktuelle eine E-Klasse, aber ich will wieder aufrechter sitzen. Hinten ist der S213 m.E. nicht ideal, weil die Sitzbank relativ tief ist (damit man sie beim Umklappen der Rücksitzlehen nicht umklappen muss). Im Kofferraum dann noch die Akku-Stufe... Am besten selbst testen und dann entscheiden.

Habe den S213 mit Luftfederung Airmatic - das Fahrzeug schwebt über der Fahrbahn. So einen Komfort bin ich eigentlich von der S-Klasse gewöhnt - ein Traum!

echt Geschmacksache: ich habe einen S213 mit Airmatic und hatte mir deutlich mehr Komfort erhofft. Mein Sharan mit Stahlfahrwerk und ordentlich kleinen Felgen konnte das auch. Ich hatte damals ein Fahren à la Citroen entwartet. :D

Echt jetzt? Hatte vor langer Zeit mal einen Citroen DS mit hydraulischem Fahrwerk - vom Komfort her finde ich es vergleichbar (nur das man den DS um die Kurve tragen musste, ansonsten Abflug in die Leitplanke). Auch meine Mitfahrerinnen sind begeistert vom Fahrkomfort im S213. Viellicht ist bei Dir irgendwas nicht in Ordnung? Fahre in der Stufe "Comfort"

ich wollte nicht die geringste Bodenwelle/Straßenrille spüren - vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch :D

... und natürlich fahre ich in Eco.

Zitat:

@Leis_MB schrieb am 23. Juni 2020 um 14:14:05 Uhr:

Hallo Michael,

dazu zwei Anmerkungen: Von sogenannten Plug in Hybrid rate ich ab - viel zu schwer, zu teuer und technisch unbrauchbar. Umwelttechnisch eine Mogelplackung. Diese Fahrzeuge wurden nur entwickelt, um die Umweltpolitische Grosswetterlage zu beruhigen und sich Zeit zu verschaffen, für die Entwicklung alternativer Antriebe.

Zur Bauform ist es so, dass der GLE durch den höheren Luftwiderstandsbeiwert einiges mehr an Kraftstoff verbrauchen dürfte. Auch ist ein tiefer Schwerpunkt ein wichtiger Aspekt für den Fahrkomfort, vor allem in Kurven und auf schlechten Wegstrecken - da ist der S213 durch seine Bauform ebenfalls im Vorteil. Kofferrraumvolumen würde ich noch vergleichen. Der Rest dürfte Geschmacksache sein.

Ich kann dazu nur sagen, dass ein PHEV allein schon deswegen Sinn macht, weil man den Motor für die Kurzen fahrten (die jeder hat, da brauch mir auch niemand was anderes erzählen) zum Bäcker oder sonstwohin unter 10 Kilometern den Verbrenner nicht anwerfen muss. Die 150 Kg mehr machen den Kohl nicht fett und ich persönlich hab auch ein Problem mit der Stufe.

Umwelttechnisch ist "alles" scheiße was das angeht. Aber bei einem PHEV fällt die Batterie, das Lithium und Co bei weitem nicht so ins Gewicht.

Zum Thread: Beim GLE muss dir klar sein, dass die Lieferzeiten momentan abartig sind. Ich hatte die Überlegung tatsächlich auch, aber nach dem mir mein Freundlicher dann mitgeteilt hat, dass die Lieferzeiten frühestens Februar 2021 sein werden, wars das auch schon wieder mit Interesse zum GLE.

Zitat:

@Leis_MB schrieb am 23. Juni 2020 um 14:14:05 Uhr:

Hallo Michael,

dazu zwei Anmerkungen: Von sogenannten Plug in Hybrid rate ich ab - viel zu schwer, zu teuer und technisch unbrauchbar. Umwelttechnisch eine Mogelplackung. Diese Fahrzeuge wurden nur entwickelt, um die Umweltpolitische Grosswetterlage zu beruhigen und sich Zeit zu verschaffen, für die Entwicklung alternativer Antriebe.

Na ja, so eine pauschale Aussage zeigt eigentlich ganz klar, dass sich der Schreiber nicht wirklich mit dem Thema Hybridfahrzeug auseinandergesetzt hat. Bei einem Hybridfahrzeug kommt es viel mehr als bei einem Diesel oder Benziner auf das Fahrprofil an. Wenn man häufig Kurzstrecken fährt und das Fahrzeug zwischendurch aufladen kann, dann ist es eigentlich gut möglich, fast ausschließlich elektrisch zu fahren. Außerdem fährt man im Vergleich zu einem reinen Elektrofahrzeug unter Umständen sogar noch weniger Gewicht durch die Gegend. Wenn man zusätzlich noch ab und zu längere Strecken fährt, dann bietet sich zumindest ein Dieselhybridfahrzeug eher an als ein Benzinhybridfahrzeug. Um zur ursprünglichen Frage zurückzukommen: Der GLE hat, soweit ich weiß, einen ebenen Laderaum und die E-Klasse leider diese Stufe im Kofferraum. Außerdem hat der GLE in etwa die doppelte elektrische Reichweite, das sollte man nicht vergessen....

@Leis_MB @Air Cael Welche Reifengrösse jeweils?

245/40 vo und hi

Zitat:

@Air Cael schrieb am 23. Juni 2020 um 16:21:39 Uhr:

ich wollte nicht die geringste Bodenwelle/Straßenrille spüren - vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch :D

... und natürlich fahre ich in Eco.

In Eco senkt sich das Fahrwerk um 15 mm ab genau wie in Sport , also teste doch mal Comfort

Zitat:

@chris500clk schrieb am 23. Juni 2020 um 18:19:50 Uhr:

Zitat:

@Air Cael schrieb am 23. Juni 2020 um 16:21:39 Uhr:

ich wollte nicht die geringste Bodenwelle/Straßenrille spüren - vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch :D

... und natürlich fahre ich in Eco.

In Eco senkt sich das Fahrwerk um 15 mm ab genau wie in Sport , also teste doch mal Comfort

Comfort habe ich natürlich auch getestet, aber "schweben" ist was anderes. Da helfen nur kleinere Felgen :D

Ich habe die Standard-Allterrain E 220d 19-Zöller drauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W213
  7. E-Klasse MOPF order GLE...?